1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau/Rosenbach: Einbrüche in mehrere Einfamilienhäuser

Medieninformation: 427/2021
Verantwortlich: Annekatrin Liebisch, Karolin Hemp
Stand: 15.09.2021, 13:45 Uhr

Ausgewählte Meldung

Einbrüche in mehrere Einfamilienhäuser

Sowohl im Zwickauer Ortsteil Oberhohndorf als auch in Rosenbach gerieten Einfamilienhäuser ins Visier von Einbrechern.

Zeit:     13.09.2021, 17:00 Uhr, bis 14.09.2021, 11:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Oberhohndorf

Im Zeitraum zwischen Montagabend und Dienstagvormittag verschafften sich unbekannte Täter durch Aufhebeln jeweils eines Fensters Zutritt in zwei benachbarte Einfamilienhäuser Am Hang. Nach ersten Erkenntnissen wurden mindestens 500 Euro Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Die Ermittlungen zu möglichem weiteren Diebesgut dauern derzeit an. Gut möglich, dass die Einbrecher die Tat planten, da sich beide Hausbesitzer zum Zeitpunkt der Tat im Urlaub befanden.

Zeit:     14.09.2021, 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort:      Rosenbach

Unbekannte schlugen im Zeitraum zwischen Dienstagvormittag bis -nachmittag mit einem Stein Fensterscheiben zweier Einfamilienhäuser an der Hauptstraße nahe dem Abzweig An der Höhle ein. Anschließend drangen sie in die Innenräume ein und durchsuchten sie nach potenziellem Diebesgut. Was alles entwendet wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der Sachschaden, den die Einbrecher verursachten, wird bislang auf 1.200 Euro geschätzt.

Sind Ihnen im angegebenen Zeitraum verdächtige Personen in der Umgebung aufgefallen? Oder haben Sie im Vorfeld Personen bei möglichen Vorbereitungshandlungen beobachtet? Dann melden Sie sich bitte unter 0375 428 4480 bei der Kriminalpolizei.

Immer wieder geraten Wohnhäuser ins Visier von Einbrechern – sei es im Urlaub oder im Schutz der Dunkelheit, selbst vor Einbrüchen am Tag schrecken Kriminelle nicht zurück. Der Fachdienst Prävention der Polizeidirektion Zwickau steht Eigenheimbesitzern und denen, die es noch werden wollen, mit Rat und Tat zur Seite. Interessenten können bei Bedarf einen kostenfreien Termin vor Ort vereinbaren und erhalten sachdienliche Hinweise zu zahlreichen präventiven Möglichkeiten zum Einbruchsschutz. Anfragen werden vorzugsweise per E-Mail unter pbst.pd-z@polizei.sachsen.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0375 560853301 entgegengenommen. (kh/al)

 

Vogtlandkreis

Aggressiver Fahrgast

Zeit:     14.09.2021, 21:55 Uhr
Ort:      Plauen, OT Bärenstein

In einem Nachtbus wurden Kontrolleure von einem Fahrgast geschlagen.

Einsatzkräfte des Reviers Plauen wurden am späten Dienstagabend zum Dittrichplatz gerufen. Fahrkartenkontrolleure hatten in der Nachtbuslinie N2 einen Fahrgast aufgefordert, einen Mundnasenschutz aufzusetzen. Daraufhin reagierte der angesprochene Deutsche aggressiv und begann auf die vier Kontrolleure einzuschlagen. Es gelang ihnen, den 46-jährigen Fahrgast zu überwältigen und den eintreffenden Beamtinnen und Beamten zu übergeben. Es wurden Anzeigen wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt. (al)

 

Gegen Mast gefahren

Zeit:     14.09.2021, 11:30 Uhr
Ort:      Adorf, OT Remtengrün

Einem Suzuki-Fahrer fielen kurz die Augen zu.

Ein 65-Jähriger befuhr Dienstagmittag mit seinem Suzuki die Straße Talblick in östliche Richtung, als ihn kurz nach dem Abzweig Landwüster Straße der Sekundenschlaf übermannte. Der Suzuki kam rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Zaun und einen Telefonmast. Dabei entstanden 7.000 Euro Sachschaden, der Fahrer blieb unverletzt. (al)

 

Beim Rangieren gerammt

Zeit:     14.09.2021, 21:20 Uhr
Ort:      Treuen

Beim Rückwärtsfahren stieß ein Lkw-Fahrer gegen einen Pkw.

Der 53-jährige Fahrer eines Mercedes-Lkws wollte am späten Dienstagabend vom Mittleren Ring nach rechts auf den Parkplatz des Autohofes einbiegen. Um die Kurve nehmen zu können, rangierte er rückwärts und touchierte dabei mit seinem Auflieger einen geparkten VW. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. (al)

 

Tür der Feuerwache beschädigt

Zeit:     13.09.2021, 17:00 Uhr, bis 14.09.2021, 17:00 Uhr
Ort:      Netzschkau, OT Brockau

In Brockau hinterließen Unbekannte Sachschaden an der Feuerwache.

Kameraden der Brockauer Feuerwehr mussten am Dienstagnachmittag feststellen, dass die Glastür der Feuerwache an der Elsterberger Straße beschädigt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Zeugentelefon des Reviers Auerbach-Klingenthal: 03744 2550. (al)
 

Landkreis Zwickau

Jugendlicher in Zwickau ausgeraubt

Zeit:     14.09.2021, 17:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Ein 14-Jähriger wurde in Zwickau Opfer eines Raubs. Die Beute war gering.

Ein 14-Jähriger war am Dienstagabend auf der Römerstraße unterwegs, als er plötzlich von zwei unbekannten Männern angehalten wurde. Sie standen ihm mit einem vorgehaltenen Taschenmesser gegenüber und forderten ihn auf, sein Bargeld auszuhändigen. Erschrocken hielt er ihnen daraufhin seine Geldbörse entgegen und die Unbekannten entnahmen einen Fünf-Euro-Schein und ein Zwei-Euro-Stück. Anschließend flüchteten sie. Der Geschädigte konnte sich daran erinnern, dass beide eine Kapuze und eine Maske trugen. Ihrem Aussehen nach zu urteilen, könnten sie arabische Wurzeln haben.

Haben Sie den Vorfall möglicherweise beobachtet und können weitere Hinweise zu den unbekannten Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

 

Ladendieb auf frischer Tat gestellt

Zeit:     14.09.2021, 18:15 Uhr
Ort:      Zwickau

Im Zwickauer Ortsteil Schedewitz konnte ein Ladendieb dingfest gemacht werden.

Durch den Ladendetektiv eines Einkaufsmarktes an der Äußeren Schneeberger Straße wurde ein Mann dabei beobachtet, wie er Parfüm, Bier und Lebensmittel im Gesamtwert von zirka 50 Euro einsteckte. Unmittelbar nach dem Kassenbereich sprach er den Dieb an, der jedoch nicht reagierte. Er folgte ihm bis auf dem Parkplatz und versuchte, ihn an seinem Rucksack festzuhalten. Daraufhin setzte sich der Mann zur Wehr und es kam zum Gerangel.

Einsatzkräfte des Ordnungsamtes der Stadt Zwickau wurden aufmerksam, kamen dem Ladendetektiv zu Hilfe und verständigten die Polizei. Die Beamten nahmen den 32-jährigen syrischen Staatsbürger fest. Nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsstaatsanwalt wurde er in die JVA Zwickau gebracht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Räuberischen Diebstahls. Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung niemand. (hd/kh)

 

Graffiti gesprüht

Zeit:     14.09.2021, 23:00 Uhr (polizeiliche Feststellung)
Ort:      Kirchberg, OT Wolfersgrün

Unbekannte brachten ein großflächiges Graffiti auf eine Hauptverkehrsstraße auf.

Im Rahmen einer Streifenfahrt stellten Beamte des Polizeireviers Werdau in der Nacht zum Mittwoch auf der Mitteltrasse S 282 ein großflächiges Graffiti, bestehend auf mehreren Buchstaben, fest. Es erstreckte sich auf einer Fläche von 1,70 Meter mal 5,50 Meter auf der Fahrbahn und wurde in weißer Farbe vermutlich mit einem breiten Pinsel aufgebracht. Der entstandene Sachschaden liegt im dreistelligen Bereich.

Sind Ihnen in dieser Nacht Personen aufgefallen, die sich auf der Fahrbahn aufhielten und mit den Schmierereien in Verbindung stehen könnten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)   

 

Elfjähriger bei Unfall verletzt

Zeit:     14.09.2021, 16:30 Uhr
Ort:      Lichtentanne

Ein Elfjähriger wurde bei einem Verkehrsunfall in Lichtentanne leicht verletzt.

Am späten Dienstagnachmittag befuhr ein 66-jähriger Deutscher mit seinem Fiat die B 173 in Lichtentanne aus Fahrtrichtung Zwickau kommend in Richtung Reichenbach. Trotz roter Ampel befuhr er auf Höhe der Hauptstraße die Kreuzung und stieß daraufhin mit einem 47-jährigen Seat-Fahrer zusammen. Dessen elfjähriger Sohn, der auf der Rücksitzbank des Seats saß, wurde durch den Aufprall leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro. (kh)  

 

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     14.09.2021, 09:00 Uhr bis 10:10 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Die Polizei ermittelt im Fall einer Unfallflucht in Wilkau-Haßlau.

Für die Dauer von etwa einer Stunde parkte ein Mann seinen grauen VW an der Rudolf-Breitscheid-Straße auf Höhe einer Bankfiliale. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er Beschädigungen im vorderen linken Bereich feststellen. Deutlich erkennbar war ein hellblauer Farbübertrag, der auf das Fahrzeug des unbekannten Unfallverursachers hindeuten könnte. Dieser wiederum entfernte sich vom Unfallort, ohne seine Personalien bekannt zu machen. Zurück ließ er am VW ausschließlich einen Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Waren Sie in diesem Zeitraum ebenfalls an der Rudolf-Breitscheid-Straße unterwegs und haben Sie dabei den Zusammenstoß beobachtet? Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier Werdau zu melden, Telefon: 03761 7020. (kh)

 

Gartenlaube in Brand geraten

Zeit:     14.09.2021, 09:30 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna, OT Oberfrohna

Eine unbeaufsichtigte, eingeschaltete Herdplatte löste am Dienstagmorgen einen Großeinsatz der Feuerwehren aus.

Das von der Herdplatte ausgehende Feuer setzte eine Gartenlaube einer Kleingartenanlage Am Gemeindewald in Brand. Als die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Limbach-Oberfrohna, Oberfrohna und Rußdorf  vor Ort eintrafen, hatte es bereits mehrere Verpuffungen gegeben und die Flammen griffen auf das gesamte Gebäude über. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (kh)

 

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zeit:     03.09.2021, 16:00 Uhr, bis 14.09.2021, 18:20 Uhr
Ort:      Lichtenstein

In Lichtenstein wurde ein Fahrrad aus einem Keller entwendet.

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses am Neumarkt ein. Sie entwendeten ein weißes 28-Zoll-Mountainbike der Marke Merida. Der Zeitwert des Zweirads wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Der genaue Tatzeitraum konnte durch den Geschädigten schwer eingegrenzt werden und könnte im Zeitraum der vergangenen beiden Wochen liegen.

Sind Ihnen im Umkreis des Wohnhauses verdächtige Personen aufgefallen, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen können, oder haben Sie ein Fahrrad gesehen, bei dem es sich um das gestohlene Mountainbike handeln könnte? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640. (kh)

 

Pkw beschädigt, Verursacher geflüchtet

Zeit:     14.09.2021, 06:40 Uhr, bis 15:40 Uhr
Ort:      Glauchau

Ein Unbekannter fuhr in Glauchau gegen einen geparkten Pkw und flüchtete.

Ein Unbekannter fuhr im Verlauf des Dienstags gegen einen an der Meeraner Straße geparkten grauen Ford und verursachte dabei einen Sachschaden von rund 1.500 Euro. Anstatt sich bei der Polizei zu melden, verließ er den Unfallort, ohne seine Personalien bekannt zu machen.

Haben Sie den Zusammenstoß möglicherweise beobachtet oder einen Pkw gesehen, bei dem die rechte Fahrzeugseite auffällige Schäden aufweist? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640. (kh)  


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt