1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fraureuth, OT Ruppertsgrün: Motorradfahrer tödlich verunglückt

Medieninformation: 336/2021
Verantwortlich: Annekatrin Liebisch, Karolin Hemp
Stand: 23.06.2021, 14:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

Motorradfahrer tödlich verunglückt

Zeit:       22.06.2021, 18:30 Uhr
Ort:        Fraureuth, OT Ruppertsgrün

Am Dienstagabend ereignete sich auf der S 289 ein tragischer Unfall.

Ein 34-jähriger Motorrad-Fahrer befuhr mit seiner Yamaha die Schnellstraße aus Richtung Werdau in Fahrtrichtung Reichenbach. Nach der Abfahrt Fraureuth überholte er einen 40-Jährigen, der ebenfalls mit einer Yamaha unterwegs war. Während des Überholvorgangs kam dem 34-Jährigen eine 21-jährige VW-Fahrerin aus Richtung Reichenbach entgegen. Beide Fahrzeugführer versuchten gegenseitig jeweils nach rechts auszuweichen. Dabei kam der Biker zu Sturz und kollidierte leicht mit dem Krad, das er überholte.

Dabei kam der überholte Motorradfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß  gegen die rechte Schutzplanke und wurde leicht verletzt. Der 34-jährige, überholende Motorradfahrer schleuderte gegen die Schutzplanke und wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw gab es nicht. Die Fahrerin erlitt jedoch einen Schock und wurde ambulant behandelt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 7.500 Euro. Die Unfallstelle war für zirka vier Stunden voll gesperrt. (kh/ta)

 

Warnung vor räuberischem Bettlerpärchen

In der jüngeren Vergangenheit nutzte ein räuberisches Bettlerpärchen  mehrfach die Hilfsbereitschaft älterer Mitbürger im Bereich der Polizeidirektion Zwickau aus.

Mit einem Zettel baten der Mann und die Frau die Geschädigten an der Wohnungstür um eine Spende. Während die Geschädigten Geld holen wollten, betraten die beiden unaufgefordert die Wohnung und begannen mehr oder weniger heimlich, nach Geld und Wertgegenständen zu suchen. In Glauchau erbeuteten sie auf diese Weise vergangene Woche 500 Euro Bargeld von einem Paar (siehe Medieninformation 329 vom 18. Juni 2021) sowie zwei Goldringe im Wert von 250 Euro von einer Seniorin. Mutmaßlich dieselben Tatverdächtigen brachten bereits im März eine Seniorin aus Zwickau um 100 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 100 Euro (siehe Medieninformation 183 vom 26. März 2021)

Der männliche Tatverdächtige ist etwa 1,70 Meter groß und schätzungsweise zwischen 20 und 35 Jahre alt und hat kurze, schwarze Haare. Seine Komplizin wird auf etwa 35 bis 45 Jahre geschätzt, ist zwischen 1,55 und 1,65 Meter groß und hat lange schwarze Haare. Beide sollen ein südländisches Äußeres haben und bei ihren Raubzügen dunkel gekleidet gewesen sein. Es gibt Hinweise, dass es sich um eine reisende Tätergruppierung handelt.

Bitte seien Sie wachsam, wenn unbekannte Personen, auf die diese Beschreibung passt, an Ihrer Wohnungstür auftauchen und Ihnen einen Zettel mit einer Bitte um Geld vorhalten. Schließen Sie bitte sofort die Tür und verständigen Sie die Polizei. Lassen Sie die Personen unter keinen Umständen in Ihre Wohnung oder unbeobachtet an der offenen Wohnungstür zurück.

Falls Sie bereits von den Tatverdächtigen aufgesucht wurden und Sie nähere Hinweise zu ihnen geben können, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0375 428 4480 bei der Kriminalpolizei. (al)

 

Vogtlandkreis

Pkw landet im Wald

Zeit:     23.06.2021, 07:30 Uhr
Ort:      Pöhl, OT Möschwitz

Nachdem sie einem Tier auswich, landete eine 61-Jährige im Wald.

Eine 61-Jährige befuhr am Mittwochmorgen mit ihrem Citroen die Möschwitzer Straße in Fahrtrichtung Plauen. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Möschwitz soll laut ihren Angaben ein Tier die Fahrbahn gequert haben. Daraufhin verriss sie das Lenkrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie kollidierte mit einem Leitpfosten, prallte gegen einen Wildschutzzaun und fuhr die Böschung hinab bis sie schließlich im Wald zum Stehen kam. Die 61-Jährige verletzte sich leicht und musste ambulant behandelt werden. An ihrem Fahrzeug, was anschließend abgeschleppt wurde, entstand ein Sachschaden von etwa 5.200 Euro. (kh)

 

Münzautomaten im Visier von Dieben

Im Vogtland hatten es unbekannte Täter auf zwei Münzautomaten abgesehen.

Zeit:     21.06.2021, 18:00 Uhr, bis 22.06.2021, 06:45 Uhr
Ort:      Plauen

In der Nacht zum Dienstag entwendeten Unbekannte den Münzautomaten einer Schrankenanlage an der Seminarstraße. Dabei durchtrennten die das Kabel und rissen den Automaten von der Anlage ab. Der Stehlschaden summiert sich auf rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Zeit:     21.06.2021, 07:10 Uhr bis 22:00 Uhr
Ort:      Pöhl, OT Helmsgrün

Im Laufe des Montags brachen unbekannte Täter den Münzautomaten einer Campingdusche an der Schlosshalbinsel auf. Sie erbeuteten 20 Euro Bargeld. Der am Automaten entstandene Schaden wird mit rund 500 Euro beziffert.

Sind Ihnen in den genannten Zeiträumen an einer der Örtlichkeiten verdächtige Personen aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140. (kh)

 

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     18.06.2021, 19:30 Uhr, bis 19.06.2021, 11:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Straßberg

Unbekannte versuchten am vergangenen Wochenende in ein Einfamilienhaus einzudringen.

Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Samstagmittag versuchten sich unbekannte Täter Zutritt in ein Einfamilienhaus am Kirchweg zu verschaffen. Sie probierten gewaltsam die Terrassentür aufzuhebeln, blieben jedoch ohne Erfolg. Es entstand lediglich ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum verdächtige Personen in der Nähe des Hauses aufgefallen? Um Zeugenhinweise bittet das Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140. (kh)

 

Pkw-Scheiben eingeschlagen

Zweimal klirrten in den vergangenen Tagen Autoscheiben.

Zeit:     21.06.2021 bis 22.06.2021, 06:15 Uhr
Ort:      Plauen

In der Nacht zum Dienstag schlugen Unbekannte die Scheibe der Beifahrertür eines an der Äußeren Reichenbacher Straße geparkten VW ein. Ein Eindringen in das Fahrzeug gelang nicht. Der Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. 

Zeit:     22.06.2021, 07:00 bis 16:35 Uhr
Ort:      Plauen, OT Schloßberg

An der Stresemannstraße / Ecke Forststraße hatten es Unbekannte gestern auf einen geparkten Hyundai abgesehen. Mit einem Stein zertrümmerten sie die Heckscheibe des Fahrzeugs. Auch hier gelangten sie nicht in den Innenraum. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Sind Ihnen an einer der Örtlichkeiten verdächtige Personen aufgefallen oder haben Sie ungewöhnliche Geräusche vernommen? Das Polizeirevier in Plauen nimmt Hinweise entgegen, Telefon: 03741 140. (kh)

 

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

Zeit:     22.06.2021 22:40 Uhr
Ort:      Plauen, OT Reusa mit Sorga

Ein Mann überschätzte seine Fahrtüchtigkeit, kam mit seinem Fahrzeug ins Schlingern und kollidierte mit zwei Pkw.

Der 37-jährige Fahrer eines Citroen-Kleintransporters befuhr am späten Dienstagabend die Tauschwitzer Straße in Fahrtrichtung Reusaer Straße. Auf Höhe des Robert-Zahn-Wegs kollidierte er mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Citroen, der dabei auf einen ebenfalls geparkten Mitsubishi geschoben wurde. Anschließend fuhr der Fahrzeugführer nach links in den angrenzenden Wald und dort gegen einen Baum. Er verletzte sich dabei schwer und wurde zur Behandlung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Da der 37-Jährige bei der Unfallaufnahme angab, Alkohol zu sich genommen zu haben, beschlagnahmten die Beamten seinen Führerschein und ordneten eine Blutentnahme im Krankenhaus an. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 19.000 Euro geschätzt. (kh)

 

Theater mit Graffiti beschmiert

Zeit:     19.06.2021 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Ort:      Plauen, OT Dobenau

Das Plauener Theater geriet ins Visier von Graffitisprayern.

Am Samstag verewigten sich Graffitisprayer an einer Hauswand des Plauener Theaters. Mit neongrüner Farbe besprühten sie großflächig die Fassade, eine Tür und ein Tor des Gebäudes und hinterließen einen Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

Haben Sie am Samstag verdächtige Personen im Bereich des Theaterplatzes beobachtet, die sich an dem Gebäude zu schaffen machten? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon: 03741 140. (kh)

 

Trunkenheitsfahrt

Zeit:       22.06.2021 gegen 21:00 Uhr
Ort:        Rothenkirchen OT Steinbach

Im Rahmen einer Polizeikontrolle stellten beamte einen alkoholisierten Pkw-Fahrer fest.

Der 53-jährige polnische Fahrer eines VW wurde auf der Straße Am Bahnhof einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Die Beamten führten daraufhin vor Ort einen Atemalkoholtest durch, der umgerechnet einen Wert von 1,64 Promille ergab. Der Mann wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht, sein Führerschein wurde sichergestellt. (ta/kh) 8022/21/158111

 

Straße nach Unfall zeitweise gesperrt

Zeit:     22.06.2021, 12:50 Uhr
Ort:      Eichigt

Zu einem Unfall mit Sachschaden kam es am Dienstagmittag.

Ein 27-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Rebesgrüner Straße mit der Absicht, nach links auf die Eicher Spanger in Richtung A 72 abzubiegen. Hierbei übersah er einen 53-Jährigen, der mit seinem Subaru bereits die Vorfahrtsstraße befuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Verletzt wurde beim Unfall glücklicherweise niemand, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von knapp 10.500 Euro. Zur Unfallaufnahme musste die Straße zeitweise gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Zum Binden von auslaufendem Betriebsmittel waren die Kameraden der Feuerwehr vor Ort. (uh)

 

Landkreis Zwickau

Kleine Ausreißerin gefunden

Zeit:       22.06.2021, 20:15 Uhr
Ort:        Zwickau

Eine Fünfjährige war am Dienstagabend allein am Muldendamm unterwegs.

Eine 57-Jährige war am Dienstagabend zu Fuß am Muldendamm unterwegs. Dort traf sie ein fünfjähriges Mädchen, das allein unterwegs war. Sie brachte das Kind zum Polizeirevier nach Zwickau, von wo aus sich Beamte gemeinsam mit ihr auf dem Muldendamm auf die Suche nach Angehörigen machten. Hier konnten sie Freunde der Eltern antreffen, die sie bereits suchten. Sie stellten den Kontakt zur Mutter her, die das Mädchen kurze Zeit später glücklich in ihre Arme schließen konnte. (kh)

 

Fahrradfahrer nach Sturz verletzt

Zeit:       22.06.2021, 23:00 Uhr
Ort:        Zwickau, OT Marienthal  

Im angetrunkenen Zustand stürzte ein Fahrradfahrer und verletzte sich leicht.

Beamte des Polizeireviers Zwickau wurden Dienstagnacht in die Julius-Seifert-Straße gerufen. Ein 72-Jähriger kam hier vermutlich mit seinem Fahrrad aufgrund von Alkoholeinfluss zu Sturz und verletzte sich dabei leicht. Passanten fanden ihn auf der Straße liegend und informierten daraufhin die Rettungskräfte. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Zur Behandlung seiner Verletzungen wurde er in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Führerschein des 72-Jährigen wurde sichergestellt. (kh)  

 

Diebe gehen leer aus

Zeit:     22.06.2021, 12:10 bis 12:20 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Sachbeschädigung an geparktem Fahrzeug.

Unbekannte nutzen am Dienstag wenige Minuten aus, um die hintere Scheibe eines VWs einzuschlagen, der an der Marienthaler Straße abgestellt war. Ein im Fahrzeug befindlicher Rucksack war das Objekt der Begierde. Dieser war jedoch durch eine Vorrichtung gesichert und die Unbekannten gingen leer aus. Am VW entstanden jedoch leichte Kratzer, die Instandsetzung der Schäden dürfte knapp 300 Euro kosten.

Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen geben können oder die Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580 zu melden. (uh)

 

Mit röhrendem Auspuff geflüchtet

Zeit:     21.06.2021, 19:25 Uhr
Ort:      Werdau

Das Revier Werdau sucht Zeugen einer Unfallflucht.

Eine 80-Jährige bog mit ihrem Smart am Montagabend von der Gneisenaustraße nach rechts Leipziger Straße / B 175. Wenige Meter später wurde ihr die Vorfahrt von einem unbekannten jungen Mann genommen, der mit seinem schwarzen Pkw aus der Einmündung Brühl / Kirchplatz nach links auf die Leipziger Straße bog und Richtung Langenbernsdorf davonfuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Seniorin nach rechts auf den Bordstein aus. Dabei wurden der Reifen und die Felge des Smarts in Mitleidenschaft gezogen, der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Haben Sie den Unfall beobachtet und können nähere Angaben zum Verursacher machen? Oder ist ihnen das schwarze Fahrzeug, das einen lärmenden Auspuff haben soll, in der Umgebung aufgefallen? Bitte melden Sie sich unter 03761 7020 im Revier Werdau. (al)

 

Mountainbike verschwunden

Zeit:     22.06.2021, gegen 22:00 Uhr
Ort:      Reinsdorf

In einem unbeobachteten Moment nahmen Diebe ein abgestelltes Fahrrad mit.

Unbekannte Täter entwendeten am späten Dienstagabend ein Fahrrad, das kurzzeitig vor einem Mehrfamilienhaus an der Lößnitzer Straße Ecke Karl-Marx-Straße abgestellt worden war. Beim Diebesgut handelt sich um ein 1.000 Euro teures, silbernes 26-Zoll-Mountainbike der Marke UMF, Modell Hardy 3. Auffällig sind daran die rot eloxierten Griffverschlüsse.

Haben Sie den Diebstahl beobachtet oder das beschriebene Fahrrad zu einem späteren Zeitpunkt gesehen? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03761 7020 im Revier Werdau. (al)

 

Geschädigte/r gesucht

Zeit:     14.06.2021, 07:50 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Ein BMW-Fahrer meldete der Polizei einen von ihm verursachten Parkrempler.

Auf dem Parkplatz des Ärztehauses an der Cainsdorfer Straße touchierte ein 69-Jähriger beim Einparken mit seinem BMW einen dunklen, parkenden Audi mit Auer Kennzeichen. Um sich Zettel und Stift zu besorgen, verließ er den Unfallort zu Fuß und kehrte nach kurzer Zeit wieder. Der oder die Geschädigte war inzwischen weggefahren. Der Sachschaden an den beiden Pkw dürfte sich schätzungsweise auf 2.000 Euro belaufen.

Der oder die Geschädigte wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 03761 7020 im Revier Werdau zu melden. (al)

 

Nach Kollision abschleppreif

Zeit:     22.06.2021, 05:45 Uhr
Ort:      Glauchau

Bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge blieben beide Fahrer zum Glück unversehrt – ihre Pkw jedoch nicht.

Mit ihrem BMW wollte eine 30-Jährige am Dienstagmorgen von der S 288 nach links in die Siemensstraße einbiegen. Im Abbiegevorgang stieß sie mit dem Ford eines 57-Jährigen zusammen, der ihr auf der S 288 entgegenkam und vorfahrtsberechtigt war. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 10.000 Euro.

 

Bewaffnete Frau gesichtet

Zeit:     21.06.2021, 08:30 Uhr, und 22.06.2021, gegen 22:10 Uhr
Ort:      Meerane

Eine Frau mit einem Messer versetzte mehrere Personen in Angst.

Am späten Dienstagabend befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Fahrrad die Rudolf-Breitscheid-Straße in Richtung der Straße Achterbahn. In der Bahnunterführung bemerkte er auf dem Gehweg eine mutmaßlich weibliche Person, die etwa 1,70 Meter groß und schwarz gekleidet war, eine Clownsmaske trug und ein Messer in der Hand hielt. Als er an ihr vorbeifuhr, begann sie ihm hinterherzurennen und verfolgte ihn über eine Distanz von etwa 300 Metern.

Bereits am Vortag näherte sich vormittags an der Tännichtstraße im Bereich des Stadtparks eine mit einem Messer bewaffnete, schwarz gekleidete Frau einer Schulklasse, die auf dem Weg zum Sportunterricht war. Angesprochen oder angegriffen wurden die Schüler von der Frau nicht, jedoch gehörig erschreckt. Sie beschreiben sie als etwa 1,70 Meter groß mit blonden, längeren Haaren.

Bitte bringen Sie sich in Sicherheit und rufen Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen die bewaffnete Frau begegnen sollte. Falls Sie Ihnen bereits begegnet sein sollte und Sie weitere Angaben zur Person machen können, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 03763 640 im Revier Glauchau. (al)

 

Pkw kollidiert mit Leitplanke

Zeit:     22.06.2021, 19:15 Uhr
Ort:      A 72, Anschlussstelle Zwickau Ost

Ein 31-Jähriger war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und verursachte einen Verkehrsunfall auf der A 72.

Ein 31-Jähriger war am Dienstagabend mit seinem Skoda auf der A 72 in Fahrtrichtung Leipzig unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Zwickau Ost kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit sechs Feldern der Schutzplanke. Ein Zeuge, der den Unfall von der Gegenfahrbahn aus beobachtete, informierte die Polizei. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der georgische Fahrzeugführer mit einer gefälschten russischen Fahrerlaubnis unterwegs war. Er muss sich nun wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. An seinem Fahrzeug sowie der Autobahneinrichtung entstand ein Sachschaden von rund 4.100 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (kh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt