1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Verfolgungsfahrt in Zwickauer Innenstadt - Tatverdächtiger gestellt

Medieninformation: 327/2021
Verantwortlich: Ulrike Heinrich, Karolin Hemp
Stand: 16.06.2021, 13:24 Uhr

Ausgewählte Meldung

Verfolgungsfahrt in Zwickauer Innenstadt - Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     16.06.2021, 04:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Die Polizei stellte am Morgen einen Tagverdächtigen, der sich in der Nacht eine Verfolgungsfahrt mit den Beamten lieferte.

Beamte des Polizeireviers Zwickau wollten einen zunächst unbekannten Fahrzeugführer im Bereich der Emilienstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Als er dies bemerkte, beschleunigte er seinen Audi stark und flüchtete. Es folgte eine Verfolgungsfahrt durch die Zwickauer Innenstadt, bei der er mehrere Verkehrsverstöße beging. Unter anderen fuhr er in der Fußgängerzone bis zu 120 km/h. Auf der Crimmitschauer Straße bog er in Richtung Geogenplatz ab und streifte dabei einen schwarzen entgegenkommenden Audi am Seitenspiegel. Aufgrund einer Baustelle war in der Schwanengasse mit einem platten Reifen Endstation. Von dort aus flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Am frühen Morgen konnten die Beamten den 41-jährigen Deutschen in einem Fußgängertunnel an der Georgenstraße stellen. Ein vor Ort durchgeführter DrugWipe-Test reagierte positiv auf Amphetamine und Cannabis. Da der Tatverdächtige anschließend kollabierte, wurde er durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass das Kennzeichen, was an seinem Audi angebracht war, nicht zu diesem Fahrzeug gehört. Weitere Ermittlungen sowie die kriminaltechnische Arbeit am Fahrzeug dauern an.

Indes wird der Fahrer des Audi mit dem amtlichen Kennzeichen Z-EB…, dessen Seitenspiegel durch den Zusammenstoß beschädigt wurde, gebeten, sich beim Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

 

E-Bike-Fahrerin schwer verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:     15.06.2021, gegen 14:45 Uhr
Ort:      Crimmitschau, OT Blankenhain

Am Diensttagnachmittag kam eine E-Bike-Fahrerin zu Sturz und verletzte sich dabei schwer.

Die 70-Jährige befuhr die Straße Am Lindenberg in Richtung Blankenhain und stürzte aus bislang ungeklärter Ursache. Das Gefälle auf diesem Streckenabschnitt beträgt 14 Prozent. Nach einer Doppelkurve wurde die 70-Jährige durch Ersthelfer schwer verletzt aufgefunden und der Rettungsdienst verständigt. Am E-Bike entstand 500 Euro Sachschaden.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach zu melden. Telefon: 03765 500. (mk/kh)

 

Vogtlandkreis

Pkw nach Angriff Totalschaden

Zeit:     14.06.2021, zwischen 11:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Ort:      Weischlitz

Totalschaden an Fahrzeug nach Angriff mit unbekannter Substanz.

Unbekannte hatten es bereits am Montag auf einen VW abgesehen, welcher auf einem Parkplatz an der Taltitzer Straße abgeparkt war. Dazu schütteten die unbekannten Täter vermutlich Buttersäure über das Fahrzeug, wobei die Säure unter anderem durch die Lüftung eindrang. Am VW entstand Totalschaden, welcher mit rund 15.000 Euro beziffert wird.

Zeugenhinweise, Polizeirevier Plauen Telefon 03741 140. (uh)

 

Unfall mit leicht verletzter Person

Zeit:     15.06.2021, gegen 13:50 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Dienstagnachmittag kam es auf der Talsperrenstraße zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Ein 64-Jähriger BMW-Fahrer und ein 79-Jähriger Opel-Fahrer befuhren hintereinander die Talsperrenstraße, aus Richtung Brunnenstraße kommend mit der Absicht an einer vor Ort befindlichen Lichtzeichenanlage nach rechts in die Hofer Straße in Richtung Wiesenstraße zu biegen. Beim Abbiegen nach rechts beachtete der BMW-Fahrer einen kreuzenden Fußgänger ordnungsgemäß und bremste dazu sein Fahrzeug ab. Der hinter ihm befindliche Opel-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Beim Zusammenprall verletzte sich der 64-Jährige leicht und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 3.000 Euro. (uh)

 

Unfall mit Sachschaden

Zeit:     15.06.2021, gegen 06:15 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Dienstagmorgen kam es auf der Theumaer Straße zu einem Verkehrsunfall.

Die Fahrzeugführerin eines VW-Caddys beachtete die ihr obliegende Sorgfaltspflicht ungenügend und fuhr auf einen vorrausfahrenden VW-Golf auf. Verletzt wurde glücklicherweise bei dem Zusammenstoß niemand. Der entstandene Gesamtsachschaden beziffert sich mit knapp 6.500 Euro. (uh)


Unfallflucht- Zeugen gesucht

Zeit:     15.06.2021, gegen 16:00 Uhr
Ort:      Falkenstein

Zu einer am Dienstagnachmittag geschehenen Unfallflucht sucht das Polizeirevier in Auerbach-Klingenthal Zeugen.

Ein unbekannter Lkw-Fahrer samt Anhänger befuhr die Friedrich-Engels-Straße mit der Absicht nach rechts in die Gartenstraße einzubiegen. Beim Abbiegen streifte der Anhänger eine am rechten Fahrbahnrand befindliche Lichtzeichenanlage, wodurch Sachschaden von knapp 1.000 Euro entstand. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Unfallverursacher pflichtwidrig von der Unfallstelle, ohne seine Personalien bekannt zu machen.

Wer kann Angaben zum möglichen Verursacherfahrzeug geben oder hat den Unfall selbst beobachtet? Bitte wenden Sie sich an das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550. (uh)

 

Zusammenstoß mit Roller

Zeit:     15.06.2021, gegen 14:45 Uhr
Ort:      Reichenbach

Eine leicht verletzte Roller-Fahrerin ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag ereignete.

Hierbei fuhr eine 64-Jährige mit ihrem Skoda von einem Parkplatz an der Lengenfelder Straße nach rechts auf die Lengenfelder Straße in Richtung Lengenfeld auf. Beim Einfahren in den fließenden Verkehr übersah die Skoda-Fahrerin eine von links kommende 15-Jährige mit ihrer Yamaha und es kommt zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sich die Roller-Fahrerin verletzte und medizinisch versorgt wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit 3.000 Euro geschätzt. (uh)


Landkreis Zwickau

Pkw beschädigt weitere Fahrzeuge

Zeit:     15.06.2021, gegen 09:55 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Neuplanitz

Drei beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Unfalls von Dienstagvormittag in Neuplanitz.

Hierbei befuhr ein 73-Jähriger mit seinem Opel die Ernst-Grube-Straße aus Richtung Marchlewskistraße in Richtung Erich-Mühsam-Straße. An einem Fußgängerüberweg bremste der Opel-Fahrer zunächst ordnungsgemäß ab, wobei er kurz darauf von der Bremse rutschte und auf das Gaspedal kam. Daraufhin beschleunigte sein Fahrzeug wieder und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand abgeparkten Skoda eines 21-Jährigen. Durch den Aufprall wird der Skoda anschließend noch gegen einen ebenfalls abgeparkten VW einer 44-Jährigen geschoben. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro. (uh)

 

Fahrgast bedroht Busfahrer

Zeit:     15.06.2021, gegen 18:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Oberplanitz

Zu einer Bedrohung eines Busfahrers kam es am Dienstagabend in einer Buslinie in Zwickau.

Der bekannte 19-Jährige Deutsche hatte die Absicht in Oberplanitz an einer Haltestelle auszusteigen, was er jedoch versäumte. Als er sein Versäumnis bemerkte, ging er zur Fahrertür des Buses und wollte während der Fahrt aussteigen. Als der Fahrer ihn auf die nächste Haltestelle verwies eskaliere die Situation und der 19-Jährige beschädigte die Kabinentür im Bus. Die hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Zwickau konnten im weiteren Verlauf bei dem 19-Jährigen eine Taschenlampe mit Elektroschocker-Funktion und Betäubungsmittel feststellen. Der entstandene Sachschaden an der Kabinentür wird mit knapp 200 Euro geschätzt. Entsprechende Anzeigen gegen den Deutschen wurden gefertigt. (uh)


Desinfektionsmittelspender in Brand gesetzt

Zeit:     15.06.2021, 20:15 Uhr
Ort:      Wildenfels, OT Wiesen

Ein in Brand gesetzter Desinfektionsspender löste im Wildenfelser Ortsteil Wiesen einen Brandmelder aus.

Am Dienstagabend setzten Unbekannte eine an einem Eingang einer Spezialklinik befindliche Flasche Desinfektionsmittel in Brand. Eine Mitarbeiterin, die zufällig über den Gang lief, konnte den Brand schnell löschen, sodass das Gebäude nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Anschließend löste der Brandmelder aus. Personen kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. (kh)

 

Reh stirbt nach Zusammenstoß

Zeit:     15.06.2021, 08:00 Uhr
Ort:      Kirchberg, OT Leutersbach

Der Wechsel der Straßenseite wurde einem Reh am Dienstagmorgen zum Verhängnis.

Aus Richtung der A 72 kommend, befuhr ein 64-Jähriger mit seinem Ford-Transporter die S 282 in Fahrtrichtung Schneeberg. In Höhe der Abfahrt Leutersbach wechselte ein Reh von rechts nach links die Fahrbahn. Der Fahrzeugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Rehbock verendete noch an der Unfallstelle. Am Ford entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. (kh)

 

Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Zeit:     15.06.2021, 15:00 Uhr
Ort:      Glauchau

Zwei Jugendliche wurden bei einem Verkehrsunfall mit ihrer Simson schwer verletzt.

Ein 73-jähriger Deutscher befuhr mit seinem VW samt Anhänger die Albertstraße und beabsichtigte nach links in die August-Bebel-Straße einzubiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 16-Jährigen, die mit ihrer Simson auf der August-Beleb-Straße in Richtung Leipziger Platz fuhr. Die Fahrzeuge stießen daraufhin zusammen. Die 16-Jährige sowie eine 15-Jährige, die auf ihrem Kleinkraftrad mitfuhr, wurden schwer verletzt und zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 73-Jährige erlitt einen Schock. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (kh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt