1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeidirektion Zwickau: Einsatzgeschehen an Christi Himmelfahrt 2021

Medieninformation: 287/2021
Verantwortlich: Ulrike Heinrich, Karolin Hemp, Christian Schünemann
Stand: 14.05.2021, 13:58 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Einsatzgeschehen an Christi Himmelfahrt 2021

Zeit:     13.04.2021, 06:00 Uhr bis 14.05.2021, 04:00 Uhr
Ort:      Polizeidirektion Zwickau

Deutlich weniger Einsätze – mehr Ruhestörungen und Platzverweise.

In der Zeit von Donnerstag- bis Freitagmorgen mussten Beamte der Polizeidirektion Zwickau zu insgesamt 55 Einsätzen im Zusammenhang mit den Himmelfahrtsfeierlichkeiten ausrücken. Vermutlich resultierend aus den schlechten Wetterbedingungen, summierten sich diese damit auf weniger als die Hälfte im Vergleich zum Vorjahr (123).

Die Einsätze verteilten sich wie folgt auf die einzelnen Revierbereiche: Zwickau: 14, Plauen: 11, Glauchau: 10, Auerbach: 8 und Werdau: 6.

Zudem war der Einsatzzug der Polizeidirektion Zwickau bei sechs Einsätzen eingebunden.

Der Großteil der Einsätze war auf diverse Ruhestörungen zurückzuführen. Wurden im Vorjahr noch 14 Einsätze gezählt, stieg die Zahl in diesem Jahr auf insgesamt 20 an. Die Beamten nahmen zudem neun Körperverletzungsdelikte (2020: 40), zwölf Sachbeschädigungen (2020: 12) sowie 35 Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung (2020: 25) auf und sprachen insgesamt 51 Platzverweise aus. (cs)

 

Erstellerin von Drohschreiben gefasst

Zeit:     12.05.2021
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Bei einer Wohnungsdurchsuchung am Mittwoch waren Ermittler des Staatsschutzes im Zwickauer Ortsteil Marienthal erfolgreich.

Sie arbeiteten seit 2015 an verschiedenen Fällen von Drohschreiben. Die Dokumente waren beim Finanzamt, bei den Städtischen Verkehrsbetrieben und anderen Einrichtungen eingegangen. Überwiegend wurde angedroht, dass bestimmte Mitarbeiter in Kürze zu Tode kommen würden.

Der 67-jährigen Deutschen auf die Schliche gekommen waren die Ermittler durch intensive kriminalistische Arbeit. Nicht zuletzt führte auch die Spurenauswertung zu ihr. Die Herkunft eines verwendeten Papiers, der Werbeblock einer Firma, rückte die Frau in den Fokus der Beamten, die dazu weitere Indizien zusammentrugen. Bei einer darauf basierenden Durchsuchung am Mittwoch, wurden in der Wohnung der Zwickauerin weitere Beweismittel sichergestellt. In der Vernehmung räumte sie die Taten ein.

Die Staatsanwaltschaft Zwickau hatte die Schreiben als Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten eingestuft. Die Ermittlungen hatte der Staatsschutz übernommen, weil die Frau mehrmals als Absender eine erfundene rechte Gruppierung vorgab.  Ein rechtsextremistisches Motiv bestätigte sich nicht. Vielmehr wurde deutlich, dass die Beschuldigte eine Drohkulisse aufbauen wollte. Als Motiv kommt außerdem eine Persönlichkeitsstörung in Betracht. (kh)

 

Vogtlandkreis

Schranke beschädigt

Zeit:     14.05.2021, gegen 13:45 Uhr
Ort:      Rosenbach

Mehrere Jugendliche haben auf der Hohen Straße eine Schranke beschädigt.

Am Donnerstagnachmittag haben mehrere unbekannte Jugendliche eine Schranke demoliert und anschließend in den angrenzenden Wald geworfen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf knapp 100 Euro.

Waren Sie zum genannten Zeitpunkt ebenfalls im Bereich des Waldes unterwegs und können weitere Angaben zur Identität der Jugendlichen machen? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140. (uh)

 

Versuchter Einbruch

Zeit:     11.05.2021, gegen 18:15 Uhr bis 12.05.2021, gegen 06:30 Uhr
Ort:      Plauen

Einbruch in Fleischereifachgeschäft misslingt.

Unbekannte Täter haben im Zeitraum zwischen Dienstagabend und Mittwochfrüh versucht in die Fleischereiräume an der Dürerstraße einzudringen. Die Unbekannten versuchten durch den Kundeneingang in die Räumlichkeiten zu gelangen. An der Tür und dem Türrahmen entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugen, welche Hinweise geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten sich im Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140 zu melden. (uh)

 

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     04.05.2021, 06:20 Uhr bis 17:20 Uhr
Ort:      Weischlitz

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am 4. April ereignete.

Vom frühen Morgen bis zum Abend parkte der Geschädigte seinen weißen VW in der ersten Reihe des Parkplatzes eines Supermarktes an der Taltitzer Straße. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er erhebliche Schäden im hinteren Bereich des Pkw feststellen. Vermutlich wurden diese durch einen unbekannten Fahrzeugführer verursacht, der sich anschließend pflichtwidrig vom Unfallort entfernte.

Waren Sie an diesem Tag ebenfalls auf dem Parkplatzgelände des Supermarktes unterwegs und können Hinweise zu dem unbekannten Verursacher oder dessen Fahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 zu melden. (kh)

 

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit:     13.05.2021, gegen 08:20 Uhr
Ort:      Auerbach

Donnerstagfrüh stellten Beamte des Polizeireviers Auerbach-Klingenthal einen Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol fest.

Ein 61-Jähriger war am Donnerstagvormittag mit seinem Fahrzeug auf der Göltzschtalstraße in Richtung einer Tankstelle unterwegs. Beamte des zuständigen Reviers kontrollierten den Fahrzeugführer und stellten fest, dass dieser unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,36 Promille. Im nahegelegenen Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des 61-jährigen Deutschen wurde anschließend sichergestellt. (uh)

 

Pkw rollt weg

Zeit:     13.05.2021, gegen 13:45 Uhr
Ort:      Treuen, OT Eich

Zu einem Unfall mit Sachschaden kam es am Donnerstagnachmittag an der Rebesgrüner Straße.

Ein 62-jähriger Audi-Fahrer parkte mit seinem Fahrzeug auf einem Parkplatz, ohne dies ausreichend gegen Wegrollen zu sichern. In der weiteren Folge machte sich das Fahrzeug selbstständig und rollte gegen einen, ebenfalls auf dem Parkplatz parkenden, Ford einer 47-Jährigen. Der Sachschaden wird mit rund 5.000 Euro beziffert. (uh)

 

Unfall mit Verletzten

Zeit:     13.05.2021, gegen 11:00 Uhr
Ort:      Reichenbach

Donnerstagvormittag kam es auf der Bebelstraße zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

Eine 56-jährige Seat-Fahrerin und ein 32-jährger VW-Fahrer befuhren am Dienstagvormittag die Bebelstraße. Kurz nach der Kreuzung Käthe-Kollwitz-Straße/ Bebelstraße wendete die Seat-Fahrerin plötzlich ihr Fahrzeug auf der Straße. Der hinter VW-Fahrer konnte trotz Bremsung nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr in die linke Seite des wendenden Fahrzeuges. Beide Fahrzeugführer mussten medizinisch versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, welcher auf rund 10.000 Euro geschätzt wird. (uh)

 

Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Zeit:     13.05.2021, gegen 22:00 Uhr
Ort:      Rodewisch

Ermittlungen wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmittel eingeleitet.

Beamte des Polizeireviers Auerbach-Klingenthal haben am Donnerstagabend auf der Alten Auerbacher Straße in Fahrtrichtung Auerbach einen Fahrzeugführer festgestellt, welcher unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand und seinen VW im öffentlichen Verkehrsraum führte. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest beim 24-Jährigen reagierte positiv auf Cannabis. Eine Blutentnahme erfolgte im nahegelegenen Krankenhaus. Gegen den Deutschen wurde eine entsprechende Anzeige gefertigt. (uh)

 

Landkreis Zwickau

Geldwechsel mit Folgen – Zeugen gesucht

Zeit:     13.05.2021, gegen 16:55 Uhr
Ort:      Zwickau

Das Polizeirevier Zwickau sucht zu einem Raubdelikt, welches sich am Donnerstagnachmittag an der Paradiesbrücke ereignet hat, Zeugen.

Aus einer Gruppierung von insgesamt zwölf Personen heraus sprach ein unbekannter Täter den 50-Jährigen an der Paradiesbrücke an und bat ihn um das Wechseln von zehn Euro. Als es nach dem Wechseln zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 50-Jährigen und dem Unbekannten kam, schlug der Unbekannte dem Geschädigten mit einem Faustschlag auf die Schläfe und nahm anschließend seine Geldbörse an sich. In der Geldbörse befanden sich persönliche Dokumente, sowie knapp 180 Euro Bargeld. Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männliche Person zwischen 17 – 22 Jahre alt
  • ca. 180-185 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • kurze, blonde Haare
  • schwarze Lederjacke
  • weißes Hemd
  • beigefarbene Cargohose

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder zum möglichen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580 zu melden. (uh)

 

Betrunken auf E-Scooter unterwegs

Zeit:     14.05.2021, gegen 01:15 Uhr
Ort:      Zwickau

Drei Personen auf E-Scootern kontrolliert, welche bereits unter dem Einfluss von Alkohol standen.

In den frühen Freitagnachstunden waren auf der Leipziger Straße in stadtauswärtiger Richtung drei E-Scooter-Fahrer, im Alter zwischen 16 bis 18 Jahren, auf ihren Fahrzeugen unterwegs. Bei einer durchgeführten Kontrolle durch die Kollegen vom zuständigen Ordnungsamt und die Unterstützung der Beamten der Polizeireviers Zwickau wurde festgestellt, dass alle drei Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs waren. Die freiwillig durchgeführten Atem-Alkoholtests ergaben Werte zwischen 1,2 Promille bis 1,3 Promille. Bei allen Beteiligten wurde eine freiwillige Blutentnahme im örtlichen Krankenhaus durchgeführt. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt. (uh)

 

Einbruch in leerstehendes Einfamilienhaus

Zeit:     08.05.2021, 13:00 Uhr bis 13.05.2021, 11:00 Uhr
Ort:      Crimmitschau

Unbekannte verschafften sich Zutritt in ein derzeit unbewohntes Einfamilienhaus in Crimmitschau.

Im Zeitraum zwischen vergangenem Samstag und Donnerstagmittag drangen die unbekannten Täter in ein Einfamilienhaus an der Moritzstraße ein und verursachten dabei einen Sachschaden von rund 200 Euro. Sie entwendeten eine Geldbörse mit 10 Euro Bargeld und diverse Kleinteile. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf insgesamt rund 80 Euro.

Sind Ihnen in der vergangenen Woche verdächtige Personen im Umfeld des Hauses aufgefallen, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

 

Wohnungstür demoliert

Zeit:     14.05.2021, 02:15 Uhr
Ort:      Crimmitschau

In Crimmitschau randalierten unbekannte Täter an der Tür eines Einfamilienhauses.

Vermutlich durch einen Fußtritt, traten Unbekannte in der Nacht zum Freitag die Wohnungstür eines Einfamilienhauses an der Hermannstraße ein und entfernten sich anschließend in unbekannte Richtung. Sie verursachten dabei einen Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Sind Ihnen in dieser Nacht verdächtige Personen im Umkreis der Örtlichkeit aufgefallen? Um Zeugenhinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter 03761 7020. (kh)

 

Stilles Örtchen in Brand gesetzt

Zeit:     13.05.2021, 18:00 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße

Unbekannte zündelten auf dem Gelände eines Sportplatzes in Silberstraße.

Unbekannte setzten am Donnerstagabend auf dem Gelände eines Sportplatzes am Heuweg ein Dixi-Klo in Brand. Sie stellten vor die Örtlichkeit vier Holzpaletten und zündeten diese an, sodass das Feuer schnell übergriff. Die Freiwillige Feuerwehr Silberstraße war vor Ort im Einsatz, um den Brand zu löschen. Die mobile Toilette wurde komplett zerstört, sodass ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand.

Sind Ihnen am gestrigen Abend verdächtige Personen auf dem Gelände des Sportplatzes aufgefallen? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 entgegen. (kh)

 

Unbekannte randalieren in Vereinsgebäude

Zeit:     13.05.2021, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort:      Lichtentanne

Randalierer hatten es am Donnerstag auf ein Vereinsgebäude in Lichtentanne abgesehen.

Unbekannte Täter traten am Donnerstagabend die Tür eines Vereinsgebäudes an der Hauptstraße ein. Weiterhin beschädigten sie drei Fenster und warfen zahlreiche Glühbirnen auf den Boden, die sie zuvor aus dem Bungalow entnahmen, sodass diese zerschellten. Auch in einem danebenstehenden Gebäude schlugen sie drei Fenster ein. Der insgesamt entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 3.000 Euro. Laut Zeugenhinweisen soll es sich bei den Tatverdächtigen um eine Gruppe Jugendlicher handeln.

Waren Sie ihm genannten Zeitraum ebenfalls im Bereich der Örtlichkeit unterwegs und können weitere Angaben zu den Randalierern machen? Um Sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter der Rufnummer 03761 7020. (kh)

 

Randalierende Jugendliche gestellt

Zeit:     14.05.2021, 02:50 Uhr
Ort:      Glauchau

Zwei Jugendliche wüteten in der Nacht zum Freitag an mehreren Örtlichkeiten im Stadtgebiet von Glauchau.

Zeugen beobachteten in der vergangenen Nacht zwei Jugendliche, die sich verdächtig verhielten. Sie liefen aus Richtung Wilhelmstraße kommend in Richtung des Kreisverkehrs. Ein Zeuge hörte dann ein lautes Klirren und informierte daraufhin die Polizei. An der Wilhelmstraße konnten die Beamten dann zwei jugendliche Tatverdächtige feststellen, als die gerade einen Bauzaun umwarfen. Zuvor schlugen sie die Scheiben einer Turnhalle und den Schaukasten einer Kirche an der Mühlgrabenstraße ein. An der Dorotheenstraße rissen die mehrere Latten eines Grundstückszauns ab. Auf ihrem Streifzug verursachten die Jugendlichen einen Sachschaden von insgesamt 2.500 Euro. Sie müssen sich nun im Tatbestand der gemeinschaftlichen Sachbeschädigung verantworten. (kh)


Kleidungsstücke aus Wäschekeller gestohlen

Zeit:     01.04.2021 bis 07.05.2021
Ort:      Glauchau, OT Reinholdshain

Im Fall mehrerer Bekleidungsdiebstähle hat die Polizei einen Tatverdächtigen gestellt und sucht nun nach Geschädigten.

Im Zeitraum zwischen dem 1. April und dem 7. Mai soll sich ein 23-Jähriger mehrfach in den Trockenraum im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses an der Straße Audörfel begeben und zahlreiche Kleidungsstücke gestohlen haben. Abgesehen hatte er es vorwiegend auf Damenkleidung, die er direkt von der Wäscheleine entwendete. Zeugenhinweise folgend, durchsuchten Beamte des Polizeireviers Glauchau die Wohnung des tatverdächtigen Deutschen und stellen diverses Diebesgut sicher.

Geschädigte, denen ebenfalls Kleidungsstücke entwendet wurden, werden nun gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon: 03763 64100. (kh)

 

E-Bike aus Garage gestohlen

Zeit:     12.05.2021, 17:00 Uhr bis 14.05.2021, 05:30 Uhr
Ort:      Lichtenstein

In Lichtenstein wurde ein hochwertiges E-Bike entwendet.

Im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Freitagmorgen begaben sich Unbekannte in eine unverschlossene Garage an der Äußeren Zwickauer Straße. Sie entwendeten ein türkisgrünes E-Bike der Marke Katargo im Wert von 1.600 Euro. Das Zweirad war mittels eines Fahrradschlosses gesichert, von dem ebenfalls jede Spur fehlt.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum verdächtige Personen im Umkreis des Wohnhauses aufgefallen oder können Sie Hinweise zum Verbleib des E-Bikes geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640 zu melden. (kh)

 

Unbekannter rammt Grundstückszaun und flüchtet

Zeit:     13.05.2021, 11:30 Uhr bis 18:15 Uhr
Ort:      Niederfrohna

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht am gestrigen Tag in Niederfrohna.

Zwischen Donnerstagmittag und –Abend fuhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen den Zaun eines Grundstücks an der Oberen Hauptstraße in Nähe der Kreuzung zum Mühlgrabenweg und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Hinweise auf den Verursacher liegen keine vor. Die Kosten für die Instandsetzung des Zauns dürften sich auf rund 1.500 Euro belaufen.

Wer kann Hinweise auf den unbekannten Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640 zu melden. (kh)

 

Stacheliges Diebesgut

Zeit:     10.05.2021, 18:00 Uhr bis 12.05.2021, 14:00 Uhr
Ort:      Schönberg, OT Pfaffroda

Im Schönberger Ortsteil Pfaffroda hatten es Diebe auf hochwertige Zierpflanzen abgesehen.

Im Zeitraum zwischen Montagabend und Mittwochnachmittag entwendeten unbekannte Täter zehn Bonsaibäume, zwei Zinkbadewannen sowie mehrere Zinktöpfe und zahlreiche Kakteen aus einem Privatgrundstück an der Breitenbacher Straße. Der Stehlschaden summiert sich auf rund 2.000 Euro.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum verdächtige Personen aufgefallen, die auf dem Grundstück zugange waren und mit dem Diebstahl in Verbindung stehen könnten? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640 entgegen. (kh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt