1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen, OT Reinsdorf: Einbruch in Tierheim – Tatverdächtiger gestellt

Medieninformation: 236/2021
Verantwortlich: Christina Friedrich, Karolin Hemp, Annekatrin Liebisch
Stand: 21.04.2021, 13:23 Uhr

Ausgewählte Meldung

Einbruch in Tierheim – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     20.04.2021, 23:15 Uhr
Ort:      Plauen, OT Reinsdorf

Ein 26-jähriger Deutscher verschaffte sich in der Nacht zum Donnerstag Zutritt zum Gelände des Tierheims Am Galgenberg und beschädigte dabei den Gartenzaun. Er schlug mehrere Fensterscheiben ein und drang anschließend gewaltsam in das Gebäude ein, entwendete einen darin untergebrachten Hund und flüchtete. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen in einem Gebüsch in der näheren Umgebung stellen, wo er sich mit dem Mischlingshund versteckte. Sie nahmen dem 26-Jährigen außerdem ein Küchenmesser ab, das er bei sich trug. Da sich der Tatverdächtige beim Zertrümmern der Scheiben verletzt hatte und mehrere Bisswunden durch den Hund davontrug, wurde er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der auf dem Gelände des Tierheims entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. (kh)

 

Vogtlandkreis

Sachbeschädigung in Tankstelle

Zeit:     20.04.2021, 12:00 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Ein 40-jähriger Deutscher betrat am Dienstagmittag den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Plauenschen Straße ohne den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz. Als er durch den Betreiber gebeten wurde, diesen aufzusetzen, verließ er zunächst das Gebäude und äußerte dabei, dass er ein Attest besäße. Später erschien der Tatverdächtige erneut in der Tankstelle und warf mit Wucht einen mitgebrachten Senfbecher in Richtung Kasse sowie der Kundschaft. Am Zigarettenregal zerschellte dieser, sodass sich der Inhalt über den Tabakwaren verteilte. Der entstandene Sachschaden konnte bis dato noch nicht beziffert werden. Der 40-Jährige muss sich nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

Zur Klärung des genauen Tathergangs ermittelt das Polizeirevier in Plauen. Personen, die zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in der Tankstelle anwesend waren, werden in diesem Zusammenhang gebeten, sich für Zeugenaussagen mit dem Revier in Verbindung zu setzen. Telefon: 03741 140. (kh)

 

Feldbrand nahe der BAB 72

Zeit:     21.04.2021, 07:40 Uhr
Ort:      Weischlitz, OT Pirk

Aus ungeklärter Ursache geriet am Mittwochmorgen am Rande der BAB 72 in Höhe Pirk ein Haufen mit Grün-Schnittgut-Abfällen in Brand. Zur Brandbekämpfung waren vier Löschfahrzeuge mit 24 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Weischlitz, Großzöbern und Dröda im Einsatz. Eine Ausbreitung der Flammen konnte dabei vermieden werden, sodass kein Sachschaden entstand. (kh)

 

Zusammenstoß in Grundstücksausfahrt

Zeit:     20.04.2021, 14:45 Uhr
Ort:      Plauen, OT Hammervorstadt

Am Dienstagnachmittag beabsichtigte ein 57-Jähriger mit seinem Lkw der Marke Scania aus einer Grundstücksausfahrt heraus die B 173 in Fahrtrichtung Dresdner Straße zu befahren. Dieselbe Absicht hatte ein 51-Jähriger, der sich zu diesem Zeitpunkt rechtsseitig des Lkw befand. In der Folge stießen beide Fahrzeuge zusammen, sodass ein Sachschaden von rund 10.000 Euro zu verzeichnen war. Verletzt wurde bei der Kollision niemand. (kh)

 

Einbruchsversuch in Turnhalle

Zeit:     17.04.2021 bis 18.04.2021
Ort:      Markneukirchen

Am vergangenen Wochenende brachen unbekannte Täter gewaltsam die Hintertür einer Turnhalle am Kirchsteig auf. Sie verursachten dabei einen Sachschaden von rund 500 Euro. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts.

Gibt es Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Personen auf dem Sportgelände gesehen haben? Das Polizeirevier in Plauen bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 03741 140. (kh)

 

Betrügerische Anrufe bleiben ohne Erfolg

Zeit:     20.04.2021
Ort:      Klingenthal

Telefonbetrüger hatten es am Dienstag auf zwei Rentner in Klingenthal abgesehen. Um die Mittagszeit erhielt ein 93-Jähriger einen Anruf einer angeblichen Polizeihauptkommissarin aus Zwickau. Die unbekannte Frau sprach mit ausländischem Akzent und gab an, dass seine Tochter die Verursacherin eines tödlichen Verkehrsunfalls wäre und nun in Haft sei. Damit sie wieder frei käme, solle er einen Betrag in Höhe von 92.000 Euro zahlen.

Zum ähnlichen Zeitpunkt erreichte eine 93-Jährige ein Anruf. In diesem Fall berichtete eine Unbekannte, die sich ebenfalls als Polizistin ausgab, von der Nichte der Rentnerin, die einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben solle. Mit einer sofortigen Zahlung von 20.000 Euro könne eine drohende Gefängnisstrafe vermeiden werden. Beide Rentner ließen sich durch die Schockanrufe nicht beeindrucken und gingen auf die Forderungen nicht ein, sodass die Betrüger in diesen Fällen erfolglos waren. Sie beendeten das Telefonat und informierten umgehend die Polizei. (kh)

 

Unfall im Kreuzungsbereich

Zeit:     20.04.2021, 18:00 Uhr
Ort:      Auerbach

Eine 69-Jährige befuhr am Dienstagabend in ihrem Renault die Nicolaistraße in Fahrtrichtung B 169. Sie beabsichtigte an der Kreuzung Nicolaistraße/Göltzschtalstraße nach links in Richtung Ellefeld abzubiegen. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten 40-Jährigen, der in einem VW die Göltzschtalstraße befuhr. In der Folge stießen beide Fahrzeuge im Kreuzungsbereich zusammen. Die Fahrzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon. An den Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro. (kh)  

 

Landkreis Zwickau

Außenspiegel zerstört

Zeit:     20.04.2021, 15:30 Uhr, bis 21.04.2021, 06:40 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Crossen

Unbekannte Täter zerschlugen den Außenspiegel eines VW-Transporters, der von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen an der Straße der Einheit geparkt worden war. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Wenn Sie Beobachtungen gemacht haben sollten, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, melden Sie sich bitte unter 0375 44580 beim Polizeirevier Zwickau. (al)

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Zeit:     20.04.2021, gegen 14:40 Uhr
Ort:      Zwickau

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle an der Reichenbacher Straße stellten Beamte des Reviers Zwickau am Dienstagnachmittag fest, dass der 49-jährige Fahrer eines angehaltenen Fords nicht über eine gültige Fahrerlaubnis verfügte. Neben der Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erhielt der deutsche Staatsbürger eine weitere wegen unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges: Er hatte sich den Pkw ohne die Zustimmung des 29-jährigen Halters geliehen. (al)

 

Zerbrochenes Osterei nach Zeugenhinweis wieder aufgefunden

Zeit:     12.04.2021, 13:00 Uhr bis 14.04.2021, 16:00 Uhr (Diebstahl) bzw.

            20.04.2021, 17:45 Uhr
Ort:      Werdau

Das zentrale Osterei des Werdauer Osterbrunnens, welches vergangene Woche gestohlen wurde (siehe Medieninformation Nr. 226/2021 vom 16. April 2021), ist wieder da – jedoch leider stark beschädigt. Einem Zeugenhinweis folgend suchten Polizeibeamte des Reviers Werdau am Dienstagnachmittag die Wohnung eines Jugendlichen auf. Der Tatverdächtige gab den Diebstahl zu und übergab den Polizisten das inzwischen zerbrochene Deko-Ei. Er muss sich nun wegen Diebstahls verantworten. (cf)

 

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     18.04.2021, 11:10 Uhr | polizeibekannt am 20.04.2021
Ort:      Crimmitschau

Ein 28-Jähriger befuhr am Sonntagmittag mit seinem Pkw der Marke Cupra die Amselstraße in Crimmitschau. Vor ihm fuhr ein Unbekannter mit einem roten VW Golf. Auf Höhe der Stadtwerke setzte der 28-Jährige zum Überholen an, woraufhin der VW-Fahrer ebenfalls auf die Gegenfahrspur fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Cupra-Fahrer stark abbremsen und stieß dabei gegen den Bordstein, wobei an seinem Fahrzeug ein Schaden von geschätzten 1.500 Euro entstand. Der unbekannte VW-Fahrer entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle.

Gibt es Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Fahrer oder dessen roten VW Golf geben können? Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Reifen eines Seat zerstochen

Zeit:     19.04.2021, 19:00 Uhr bis 20.04.2021, 08:10 Uhr
Ort:      Lichtenstein

Reifenstecher hatten es in der Nacht zum Dienstag auf einen an der Straße des Friedens geparkten schwarzen Seat abgesehen. Mit einem unbekannten Werkzeug schlitzen Unbekannte drei Reifen des Pkw auf und verursachten damit einen Sachschaden von rund 750 Euro.

Sind Ihnen in dieser Nacht verdächtige Personen im Umfeld der Örtlichkeit aufgefallen? Das Polizeirevier in Glauchau bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 03763 640. (kh)

 

Polizeibeamte angegriffen

Zeit:     20.04.2021, gegen 19:35 Uhr
Ort:      Glauchau

Dienstagabend wurde Beamten des Reviers Glauchau eine Schlägerei in der Lampertstraße gemeldet. Vor Ort stellten die Beamten sechs Personen fest, die gemeinsam Alkohol tranken. Als die Polizisten die Anwesenden zum mitgeteilten Sachverhalt befragten, störte ein Mann aus der Gruppe mehrfach auf aggressive Weise die Unterhaltung. Als die Beamten ihn aufforderten, das zu unterlassen und Abstand zu halten, ging der 36-Jährige weiter auf die Polizisten zu und begann, sie zu bedrohen und zu beleidigen. Kurz darauf wurde er handgreiflich. Daraufhin legten die Einsatzkräfte dem 36-Jährigen Handschellen an, wogegen er sich erheblich wehrte. Einer der Polizeibeamten wurde dabei leicht verletzt.

Da der 36-Jährige, bei dem ein Atemalkoholwert von 1,9 Promille festgestellt wurde, in seinem Zustand eine Gefahr für sich und andere darstellte, wurde er auf Anordnung eines hinzugezogenen Notarztes in eine Psychiatrie verbracht. Gegen ihn wurden Anzeigen wegen Bedrohung und Beleidigung gegen Polizeibeamte sowie wegen tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gestellt. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt