1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werdau, OT Langenhessen und Callenberg: Audis überschlagen sich - Zwei Schwerverletzte

Medieninformation: 176/2021
Verantwortlich: Ulrike Heinrich, Annekatrin Liebisch, Karolin Hemp
Stand: 23.03.2021, 13:15 Uhr

Ausgewählte Meldung

Audis überschlagen sich - Zwei Schwerverletzte

Zeit:     23.03.2021, 08:30 Uhr
Ort:      Werdau, OT Langenhessen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagvormittag im Werdauer Ortsteil Langenhessen. Ein 69-jähriger Fahrer eines Audi befuhr die Crimmitschauer Straße aus Richtung Crimmitschau kommend in Fahrtrichtung Langenhessen. Vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Straßenrand geparkten Seat, der in der Folge gegen einen Zaun geschleudert wurde. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Pkw des 69-Jährigen und kam schließlich auf der Fahrbahn auf dem Dach zum Erliegen. Schwerverletzt wurde der Audi-Fahrer anschließend zur stationären Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf rund 18.300 Euro geschätzt. Zur Bergung und Unfallaufnahme war die Crimmitschauer Straße war für etwa eine Stunde vollgesperrt. (kh)

 

Zeit:     23.03.2021, 08:00 Uhr
Ort:      Callenberg

Eine 79-Jährige befuhr mit ihrem Audi am Dienstagmorgen die B 180 in Fahrtrichtung Limbach. In der Ortslage Callenberg fuhr sie, vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme, mit unverminderter Geschwindigkeit in einen Kreisverkehr. Ihr Fahrzeug wurde dabei über die B 183 hinweg geschleudert, durchbrach den Zaun eines Wildgeheges und prallte gegen einen Telefonmast, der dabei umgerissen wurde. In der Folge überschlug sich der Audi zweifach und kam schließlich auf den Rädern wieder zum Stehen. Die 79-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 36.000 Euro. Die Bundesstraße war für etwa zwei Stunden vollgesperrt. (kh)

 

Vogtlandkreis

Zapfsäule auf Autobahnraststätte beschädigt

Zeit:     23.03.2021, 02:00 Uhr
Ort:      BAB 72, Raststätte Vogtland Nord

In der Nacht zum Dienstag beschädigte ein Unbekannter eine Zapfsäule der Raststätte Vogtland Nord, indem er mit einem Kleinbus dagegen fuhr. Anschließend entfernte er sich vom Unfallort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. An der Tankstelleneinrichtung entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Gibt es Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu dem unbekannten Verursacher machen können? Das Autobahnpolizeirevier in Reichenbach bittet um sachdienliche Hinweise unter 03765 500. (kh)

 

Kennzeichen entwendet – Zeugen gesucht

Zeit:     21.03.2021, gegen 18.30 Uhr bis 22.03.2021, gegen 06.00 Uhr
Ort:      Pausa-Mühltroff, OT Mühltroff

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Sonntag auf Montag von zwei Fahrzeugen, die auf dem Markt abgeparkt waren, jeweils beide Kennzeichen. Bei den betroffenen Fahrzeugen handelt es sich um einen Ford mit dem amtlichen Kennzeichen V-MB 306 und einen Audi mit dem amtlichen Kennzeichen V-HT 768. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro.

Wer Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen hat oder Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau, 0375 428 4480 zu melden. (uh)

 

Fahrrad aus Keller entwendet

Zeit:     20.03.2021, gegen 17:00 Uhr, bis 22.03.2021, gegen 18:30 Uhr
Ort:      Plauen

Im Zeitraum von Samstagabend bis Montagabend drangen Unbekannte gewaltsam in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses an der Dr.-Friedrich-Wolf-Straße ein. Aus einem Kellerabteil wurde ein Mountainbike der Marke GIANT im Wert von rund 2.000 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 50 Euro.

Zeugentelefon, Polizeirevier Plauen 03741 140.(uh)

 

36-Jähriger begeht mehrere Straftaten

Zeit:     22.03.2021, gegen 15:00 Uhr
Ort:      Plauen

Gleich mehrfach beschäftige ein Randalierer die Plauener Polizei am Montag. Zunächst wurden die Beamten in die Anton-Kraus-Straße gerufen. Hier hatte ein bis dahin Unbekannter die Fahrerkabinentür in einer Straßenbahn eingetreten. Der Fahrer wurde dadurch leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro, der Verursacher flüchtete. Einige Zeit nach der Anzeigenaufnahme wurden die Beamten in eine Apotheke in der Kasernenstraße gerufen. Hier randalierte eine männliche Person, weigerte sich einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und drohte den Anwesenden mit Gewalt. Zudem trug er eine Spendenbox bei sich, die offenbar nicht ihm gehörte. Wie  sich herausstellte, handelte es sich dabei um denselben Mann, der für die Sachbeschädigung in der Straßenbahn verantwortlich war.

Ein Alkomattest bei dem 36-jährigen Deutschen ergab einen Wert von 1,9 Promille, zudem wurden Betäubungsmittel sichergestellt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten verbachte der 36-Jährige die Nacht im Gewahrsam. Gegen ihn werden nun Anzeigen wegen versuchter Körperverletzung, gefährlichem Eingriffs in den Straßenverkehr, Beleidigung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Diebstahls gefertigt. (uh)

 

Unfall mit Sachschaden

Zeit:     22.03.2021, gegen 10:00 Uhr
Ort:      Grünbach

Am Montagvormittag befuhr ein 73-Jähriger mit seinem Renault die Bahnhofstraße aus Richtung Muldenberg in Richtung Falkenstein. Hierbei nahm er einen verkehrsbedingt haltenden 58-Jährigen mit seinem VW zu spät wahr und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 8.000 Euro. (uh)

 

Diebstahl aus Drogeriefiliale – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     22.03.2021, 10:45 Uhr
Ort:      Auerbach

Obwohl bereits ein Hausverbot gegen ihn ausgesprochen wurde, betrat ein polizeibekannter Tatverdächtiger am Montagvormittag eine Drogeriefiliale an der Nicolaistraße. Zeugen beobachteten den Deutschen dabei, wie er mehrere Parfums aus den Regalen an sich nahm und anschließend die Filiale verließ. Polizeibeamte konnten den 34-Jährigen anschließend auf der Göltzschtalstraße feststellen und eine Anzeige wegen Diebstahls fertigen. Sie stellten Diebesgut im Wert von rund 200 Euro sicher. (kh)

 

Geldbörse gestohlen

Zeit:     17.03.2021, 12:15 Uhr
Ort:      Reichenbach

Am Mittwochnachmittag lud ein 84-Jähriger seine Einkäufe, die er in einem Baumarkt an der Friedensstraße getätigt hatte, in sein Fahrzeug ein. Für einen Augenblick ließ er dabei einen Einkaufsbeutel mit seiner darin befindlichen Geldbörse aus den Augen. Unbekannte nutzen dies und entwendeten den Beutel samt Inhalt. Der Stehlschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Gibt es Zeugen, die den Diebstahl auf dem Parkplatz des Baumarktes beobachtet haben und Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können? Sie werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Auerbach-Klingenthal zu melden, Telefon: 03744 2550. (kh)

 

Landkreis Zwickau

Bauspindeln gestohlen

Zeit:     16.03.2021, 12:00 Uhr, bis 18.03.2021, 14:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Pölbitz

Im Zeitraum zwischen vergangenem Dienstag bis Donnerstag entwendeten Unbekannte zehn Bauspindeln aus einem unverschlossenen Baustellengebäude an der Schubertstraße. Der Stehlschaden wird mit rund 1.500 Euro beziffert.

Wer hat in diesem Zeitraum verdächtige Aktivitäten beobachtet und kann Hinweise zu den unbekannten Tätern geben? Sie werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

 

Straßenbahnhaltestelle beschädigt

Zeit:     22.03.2021, 22:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Drei unbekannte Jugendliche beschädigten Montagnacht das Wartehäuschen der Straßenbahnhaltestelle Astronomenweg an der Sternenstraße. Laut Zeugenaussagen warfen sie Steine und Bierflaschen gegen die Verglasung, die dabei zu Bruch ging. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 2.000 Euro.

Wer hat die Tat ebenfalls beobachtet und kann weitere Angaben zu den drei Jugendlichen machen? Das Polizeirevier in Zwickau nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (kh)

 

Sachschaden beim Ausweichen

Zeit:     22.03.2021 17:55 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein 32-Jähriger war am Montagabend mit seinem Audi auf der Scheringer Straße aus Richtung Schwanenteich unterwegs, als ihm ein dunkler Pkw schnell und sehr weit links entgegenkam. Der 32-Jährige wich aus und streifte dabei mit dem Außenspiegel den Außenspiegel eines geparkten Audi eines 62-Jährigen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zu dem dunklen Pkw oder der Person machen, die ihn fuhr? Zeugen werden gebeten, sich beim Revier Zwickau unter 0375 44580 zu melden. (al)

 

Unfall auf der Westtrasse

Zeit:     22.03.2021, gegen 13:10 Uhr
Ort:      Fraureuth, OT Ruppertsgrün

Trotz angezeigtem Überholverbot überholte eine Seat-Fahrerin, die von Fraureuth kommend in Richtung Gospersgrün auf der S 289 unterwegs war, am  Montagmittag einen Mercedes-Lkw. Da die 26-Jährige ihr Überholmanöver vor einer Rechtskurve startete, bemerkte sie den entgegenkommenden Mazda einer 48-Jährigen zu spät. Der Seat kollidierte sowohl mit dem Mazda als auch mit dem Lkw. Die beiden Frauen und der 61-jährige Lkw-Fahrer blieben unverletzt, an ihren Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro. (al)

 

Smartphones erschlichen

Zeit:     01.02.2021, polizeibekannt 22.03.2021
Ort:      Langenbernsdorf

Als er nach mehrwöchiger Abwesenheit nach Hause zurückkehrte, fand ein 51-Jähriger dort eine Mitteilung seines Mobilfunkanbieters vor, laut der er Anfang Februar einen Tarifwechsel und den Kauf zweier iPhones 12 vorgenommen haben soll. Auf Nachfrage des überraschten Mannes bestätigte der Mobilfunkanbieter, dass der Tarifwechsel mit seinen Login-Daten online angewiesen wurde und die ausgelieferten Smartphones in nahegelegenen Paketshops abgeholt worden. Der Geschädigte erstattete Anzeige wegen Betrugs. (al)

 

Einbruch in Turnhalle

Zeit:     11.03.2021, 11:00 Uhr, bis 22.03.2021, 07:30 Uhr
Ort:      St. Egidien

Gewaltsam drangen Unbekannte innerhalb der vergangenen beiden Wochen in eine Turnhalle am Schwarzen Weg ein, indem sie ein Fenster und mehrere Türen aufbrachen. Sie durchsuchten mehrere Räumlichkeiten. Ermittlungen zu möglichem Diebesgut laufen derzeit noch. Der am Gebäude entstandene Sachschaden wird mit rund 2.500 Euro beziffert. (kh)

 

Diebstahl aus ehemaligem Bahnhofsgebäude

Zeit:     11.02.2021, 11:00 Uhr bis 22.03.2021, 15:30 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna, OT Wolkenburg-Kaufungen

Unbekannte verschafften sich durch Aufhebeln einer Holztür Zutritt in ein ehemaliges Bahnhofsgebäude an der Kaufunger Straße. Sie entwendeten eine Gleisschraubmaschine im Wert von rund 1.000 Euro. Der Tatzeitraum kann nicht genau definiert werden und könnte bis zum 11. Februar zurückreichen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um mindestens zwei Täter handeln muss, da die Maschine ein Gewicht von rund 150 kg auf die Waage bringt.

Wer hat verdächtige Aktivitäten im Umkreis des Bahnhofsgebäudes bemerkt und kann Hinweise zu den unbekannten Tätern oder Tatfahrzeugen geben? Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640 zu melden. (kh)

 

Elfjähriger nach Sturz mit Fahrrad leichtverletzt

Zeit:     22.03.2021, 18:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna, OT Kändler

Ein Elfjähriger befuhr am Montagabend die Kirchstraße in Fahrtrichtung Chemnitzer Straße. Aufgrund eines Fahrfehlers kam er zu Sturz und verletzte sich dabei leicht. Rettungskräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. (kh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt