1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeidirektion Zwickau: Sie wollten Liebe, er wollte Geld

Medieninformation: 166/2021
Verantwortlich: Annekatrin Liebisch, Karolin Hemp
Stand: 18.03.2021, 11:30 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Sie wollten Liebe, er wollte Geld

Mehrere junge Frauen aus dem Bereich der Polizeidirektion Zwickau sind auf einen Betrüger hereingefallen, der sie nicht nur um ihre Ersparnisse gebracht hat, sondern sie durch sein Handeln eventuell selbst zu Straftäterinnen machte.

Der 30-Jährige wählte seine Opfer über Online-Dating-Plattformen oder Facebook aus und umgarnte sie unter falschem Namen mit Nachrichten und bei Verabredungen, die stets in den Wohnungen der Frauen oder an neutralen Orten stattfanden. Nach einiger Zeit tischte er ihnen gut durchdachte Geschichten auf, um sie dazu zu bewegen, ihm größere Geldsummen zu leihen. Eine der Geschädigten nahm dafür sogar einen Kredit auf.

Darüber hinaus bat der vermeintliche feste Freund seine Opfer, ihre Bankkonten und Kundenkonten bei Verkaufsplattformen wie eBay-Kleinanzeigen oder Facebook-Marketplace mitnutzen zu können. Über diese verkaufte er Ware, die er letztlich nicht an die Käufer verschickte – womit die jungen Frauen in Betrugsfälle verwickelt wurden.

Gerade weil sich die Geschädigten dadurch womöglich selbst strafbar gemacht haben könnten, ist es der Polizei ein Anliegen, Frauen dafür zu sensibilisieren, besonders zu Beginn einer neuen Beziehung wachsam zu sein. Bittet der neue Freund plötzlich um Geld? Hat er stets eine neue Erklärung parat, warum man sich nie in seiner Wohnung trifft? Will er partout keinen eigenen Account bei Verkaufsportalen eröffnen? Sollten sich Anzeichen wie diese häufen, ist Vorsicht geboten.

Gegen den 30-jährigen Deutschen wurde inzwischen das erste Verfahren eröffnet, die Ermittlungen gegen ihn laufen jedoch weiter. Es ist nicht auszuschließen, dass es neben den Opfern, die bereits polizeibekannt sind, weitere gibt.

Sollten Sie eine ähnliche Erfahrung gemacht haben und / oder von einem Mann mit dem vorgeblichen Namen Danny Steinbach kontaktiert worden sein, melden Sie sich bitte beim Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter 03744 2550. (al)

 

Vogtlandkreis

Brände in Asylbewerberheim

Zeit:     17.03.2021, 21:00 Uhr und 18.03.2021, 03:45 Uhr
Ort:      Plauen

In der Nacht zum Donnerstag kam es erneut zu zwei Bränden in einem Asylbewerberheim an der Kasernenstraße. Gegen 21:00 Uhr setzte ein Unbekannter einen Teppich in Brand, der aber mittels einer Wasserflasche schnell gelöscht werden konnte. Eine angrenzende Wand wurde dabei verrußt. Gegen 03:45 Uhr schlug ein Unbekannter eine Zimmertür ein und setzte die herausgeschlagenen Teile in Brand. Der Fußbodenbelag wurde dabei beschädigt. Zu einem Gebäudeschaden kam es nicht. Der entstandene Sachschaden liegt im geringen dreistelligen Bereich. (kh)

 

Drei Fahrzeuge auf BAB 72 mit Wildschwein kollidiert

Zeit:     17.03.2021, 20:00 Uhr
Ort:      BAB 72, AS Plauen Süd

Ein Ausflug auf die Autobahn wurde einem Wildschwein am späten Mittwochabend zum Verhängnis. Etwa 900 Meter vor der Anschlussstelle Plauen Süd querte es die Fahrbahn der BAB 72. Ein 45- jähriger Chevrolet-Fahrer, ein 24-jähriger BMW-Fahrer sowie der 42-jähriger Fahrer eines Opel, die die Autobahn in Fahrtrichtung Leipzig befuhren, konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierten mit dem Wildschwein, was vor Ort verwendete. Die Fahrzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon. An ihren Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro. (kh)

 

Fenster demoliert

Zeit:     13.03.2021 bis 16.03.2021
Ort:      Plauen, OT Ostvorstadt

Im Zeitraum zwischen Samstag und Dienstag beschädigten Unbekannte ein Doppelglasfenster eines Bürogebäudes an der Reichenbacher Straße. Mit einem unbekannten Gegenstand schlugen sie die Scheibe auf einer Fläche von rund 270 mal 240 Zentimetern ein und hinterließen dabei einen Sachschaden von rund 3.000 Euro. Entwendet wurde nichts.

Gibt es Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder den unbekannten Tätern machen können? Das Polizeirevier in Plauen bittet um Hinweise unter 03741 140. (kh)

 

Unfall nach medizinischem Problem

Zeit:     17.03.2021, 09:50 Uhr
Ort:      Falkenstein

Am Mittwochvormittag verlor ein 71-Jähriger auf der Gartenstraße wohl aufgrund eines gesundheitlichen Problems die Kontrolle über seinen Hyundai. Infolgedessen stieß er mit seinem Pkw gegen einen rechts am Straßenrand geparkten VW eines 70-Jährigen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt insgesamt rund 6.000 Euro. Der Unfallverursacher wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (al)

 

Wildunfall auf der S299

Zeit:     17.03.2021, 05:30 Uhr
Ort:      Treuen, OT Eich

Am Mittwochmorgen fuhr eine 52-Jährige mit ihrem Citroen die S299 aus Richtung Rodewisch entlang. Kurz vor dem Impfzentrum Eich sprang ein Reh von rechts auf die Fahrbahn. Das Reh überlebte den Zusammenstoß mit dem Pkw nicht, die Fahrerin blieb unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (al)

 

Pkw in Brand geraten

Zeit:     18.03.2021, 02:20 Uhr
Ort:      Reichenbach

In der Nacht zum Donnerstag wurden Einsatzkräfte des Reviers Auerbach in die Rotschauer Straße gerufen, weil dort ein Pkw in Flammen stand. Es handelte sich dabei um einen stillgelegten BMW mit Zeitwert von rund 3.000 Euro, der auf einem Anhänger befand. Am Anhänger entstand durch den Brand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Nachdem die Löscharbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr abgeschlossen waren, nahmen die Brandursachenermittler ihre Arbeit auf. Deren Ermittlungen zur Brandursache laufen nun.

Zeugentelefon: 03744 2550. (al)

 

Landkreis Zwickau

Bus bleibt an Überdachung hängen

Zeit:     16.03.2021, 09:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein 72-Jähriger befuhr am Dienstagmorgen mit einem Linienbus der Marke Integro die Spiegelstraße. Auf Höhe des Busbahnhofes unterschätzte er den Abstand seines Fahrzeugs zur Überdachung der Haltestelle und blieb dabei am Dach hängen. Dieses wurde dabei nur geringfügig beschädigt. Am Bus allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 27.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (kh)

 

Container aufgebrochen

Zeit:     16.03.2021, 18:00 Uhr bis 17.03.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Pölbitz

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte den Container eines Elektrofachmarktes an der Franz-Mehring-Straße auf. Es handelte sich hierbei um einen Container für Altgeräte, aus dem nichts entwendet wurde. Die unbekannten Täter hinterließen lediglich einen Sachschaden von rund 200 Euro.

Wer hat in dieser Nacht Beobachtungen im Umfeld des Elektrofachmarktes gemacht und kann Hinweise zu den Unbekannten geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

 

Unfall mit erheblichem Sachschaden

Zeit:     17.03.2021, 11:30 Uhr
Ort:      Neukirchen/Pleiße, OT Dänkritz

Ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ereignete sich am Mittwochmittag in Dänkritz. Eine 56-Jährige befuhr mit seinem Ford die Dänkritzer Straße in Fahrtrichtung Lauterbach. An der Kreuzung zur Crimmitschauer Straße missachtete er die Vorfahrt eines VW-Fahrers, der die Crimmitschauer Straße befuhr. Die Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen, wobei der Ford anschließend nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Am Unfallort auslaufende Betriebsmittel wurden durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr beseitigt. (kh)

 

Transporter rammt Verkehrsschild und flüchtet

Zeit:     16.03.2021, 18:20 Uhr
Ort:      Werdau

Ein Unbekannter befuhr am Dienstagabend die Freiherr-vom-Stein-Straße in Fahrtrichtung August-Bebel-Straße. Auf Höhe des Hausgrundstücks 9 kollidierte er mit einem Verkehrszeichen. Dabei drehte sich der Verkehrszeichenträger in eine Fensterscheibe des Hauses und wurde verbogen. Ungeachtet dessen setzte der unbekannte Unfallverursacher seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugenhinweisen zufolge handelte es sich bei dem Fahrzeug um einen Transporter. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann weitere Hinweise zu dem Verursacher geben? Sie werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (kh)

 

Glascontainer angezündet

Zeit:     18.03.2021, 01:00 Uhr
Ort:      Werdau

In der Nacht zum Donnerstag setzten Unbekannte einen nahe der Straße Am Stadtpark stehenden Glascontainer an. Die Flammen griffen auf den danebenstehenden Glascontainer über, sodass beide zerstört wurden. Auch ein angrenzender Holzzaun sowie eine Hecke wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Wem sind verdächtige Personen im Umfeld der Container aufgefallen, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Werdau unter 03761 7020 entgegen. (kh)

 

Heckscheibe eingeschlagen

Zeit:     17.03.2021, 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Ort:      Oberlungwitz

Eine 28-Jährige stellte am Mittwochnachmittag fest, dass unbekannte Täter die Heckscheibe ihres VW Caddy eingeschlagen haben, den sie morgens an der Ecke Nutzung / Neue Straße am Straßenrand geparkt hatte. Entwendet wurde nichts, der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Da ein Zeuge aussagen konnte, dass die Scheibe um 14:00 Uhr noch intakt war, lässt sich der Tatzeitraum auf den Nachmittag eingrenzen.

Wer hat in diesem Zeitraum verdächtige Aktivitäten an dem Fahrzeug bemerkt? Zeugen werden gebeten, sich unter 03763 640 beim Revier Glauchau zu melden. (al)

 

Zu wenig Abstand

Zeit:     17.03.2021 08:45 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Während er am Mittwochvormittag mit seinem Citroen die Straße Am Sachsenring in Richtung BAB 4 befuhr, musste ein  60-Jähriger verkehrsbedingt bremsen. Ein 49-Jähriger, der mit seinem Mercedes-Transporter zu dicht hinter dem Citroen-Fahrer fuhr, konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 4.500 Euro. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt