1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werdau und Crimmitschau: Drogenhandel erfolgreich aufgedeckt

Medieninformation: 162/2021
Verantwortlich: Urilke Heinrich, Annekatrin Liebisch, Karolin Hemp, Christian Schünemann
Stand: 16.03.2021, 10:45 Uhr

Ausgewählte Meldung

Drogenhandel erfolgreich aufgedeckt

Zeit:    10.03.2021
Ort:      Werdau

Einem Zeugenhinweis folgend, durchsuchten Beamte des Polizeireviers Werdau in der vergangenen Woche die Wohnung eines 34-jährigen Deutschen. Fotoaufnahmen bestätigten, dass er im Keller und auf seinem Balkon über mehrere Jahre zahlreiche Cannabis-Pflanzen anbaute, mit denen er anschließend einen Teil seiner Lebenshaltungskosten deckte. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten zahlreiche Beweismittel, die auf einen gewerblichen Anbau, die Verarbeitung und Verkauf von Cannabis hindeuten. Der 34-Jährige muss sich nun wegen unerlaubtem Anbau von Betäubungsmitteln verantworten.

 

Zeit:     11.03.2021
Ort:      Crimmitschau

Ebenfalls in der vergangenen Woche gelang es der Polizei einen 19-jährigen Deutschen dingfest zu machen. Ermittlungen ergaben, dass der Beschuldigte aus seiner Wohnung an der Lindenstraße heraus mit Betäubungsmittel handeln soll. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten mehrere Folie-Päckchen und Blechdosen mit pflanzlichen sowie zahlreiche Ampullen mit pulverförmigen Substanzen. Gegen den 19-Jährigen wird nun wegen dem Handel mit Betäubungsmittel ermittelt. (kh)

 

Toter 40-Jähriger aufgefunden

Zeit:     16.03.2021, gegen 06:40 Uhr
Ort:      Glauchau

Am Dienstagmorgen fanden Bedienstete des Polizeireviers Glauchau in einem Park nahe der Gabelsberger Straße eine unbekleidete, männliche Person leblos vor. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Verstorbenen um einen 40-jährigen Glauchauer handelt. Aktuell gibt es keine Hinweise auf eine Straftat. Wie der Mann verstarb, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. (cs)

 

Vogtlandkreis

Diebe entwendeten Kabel

Zeit:     12.03.2021, gegen 12:00 Uhr bis 15.03.2021 gegen 08:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Chrieschwitz

Im Zeitraum von Freitagmittag bis Montagmorgen drangen Unbekannte auf noch ungeklärte Art und Weise auf ein Gelände an der Anton-Kraus-Straße ein und entwendeten dort Kabel im Wert von rund 150 Euro. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 700 Euro beziffert.

Wer hat im besagten Zeitraum Beobachtungen im Zusammenhang mit unbekannten Personen oder ungewöhnlichen Aktivitäten auf dem Gelände gemacht? Melden Sie sich bitte im Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (uh)

 

Fahrrad entwendet

Zeit:     14.03.2021, gegen 16:00 Uhr bis 15.03.2021 gegen 12:00 Uhr
Ort:      Plauen

Unbekannte haben im Zeitraum von Sonntagnachmittag bis Montagmittag ein gelb/silber-farbiges Trekkingdamenrad der Marke KTM entwendet. Das Fahrrad war vor einem Haus in der Dobenaustraße mittels Schloss gesichert. Als der Besitzer wieder zu seinem Fahrrad zurückkam, fand er nur noch den Gepäckträger und das Schloss vor. Der entstandene Stehlschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (uh)

 

Zwei Personen bei Auffahrunfall leichtverletzt

Zeit:     15.03.2021, 09:20 Uhr
Ort:      Ellefeld

Ein 83-Jähriger und eine 49-Jährige befuhren mit ihren VWs am Montagmorgen hintereinander die Hauptstraße und mussten verkehrsbedingt im Bereich der Ampelanlage halten. Vermutlich aufgrund eines gesundheitlichen Problems, konnte eine hinter ihnen fahrende 69-jährige Deutsche nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Pkw der 49-Jährigen auf, der in der Folge auf das Fahrzeug des 83-Jährigen aufgeschoben wurde. Die beiden Frauen wurden durch den Aufprall leichtverletzt und wurden zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro. (kh) 

 

Werkzeug gestohlen

Zeit:     14.03.2021, 17:15 Uhr bis 15.03.2021, 16:00 Uhr
Ort:      Lengenfeld

Im Zeitraum zwischen Sonntagabend und Montagnachmittag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in einen Holzschuppen eines Grundstücks an der Pechtelsgrüner Hauptstraße. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten sie eine Schlagbohrmaschine, einen Winkelschleifer und einen Abbruchhammer im Wert von insgesamt rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden liegt im geringen zweistelligen Bereich.

Zur Aufklärung des Falls, bittet das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 03744 2550. (kh)

 

Ein Leichtverletzter nach Unfall im Kreuzungsbereich

Zeit:     15.03.2021, 14:00 Uhr
Ort:      Falkenstein

Am Montagmittag befuhr eine 55-jährige Deutsche in ihrem VW die Dr.-Robert-Koch-Straße und beabsichtigte die Kreuzung geradeaus zu überqueren um weiter in die Friedrich-Engels-Straße zu fahren. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 24-jährigen BMW-Fahrers, der auf der Plauenschen Straße stadtauswärts unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen daraufhin im Kreuzungsbereich zusammen und waren mit einem Sachschaden von insgesamt 10.000 Euro nicht mehr fahrbereit. Der BMW-Fahrer verletzte sich bei dem Aufprall leicht und musste in einer Klinik ambulant behandelt werden. (kh)

 

Landkreis Zwickau

Hochwasserschutzstreifen der Mulde beschädigt

Zeit:     20.02.2021 bis 04.03.2021
Ort:      Zwickau, OT Marienthal Ost

Im Zeitraum der vergangenen drei Wochen beschädigten Unbekannte einen Hochwasserschutzstreifen der Mulde Nahe der Ludwig-Erhard-Straße. Sie befuhren mit einem Fahrzeug die Grünfläche und hinterließen tiefe Fahrspuren. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Gibt es Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Täter oder deren Tatfahrzeuge geben können? Sie werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

 

Parkendes Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:     15.03.2021, zwischen 6:05 Uhr und 15:45 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein 39-Jähriger stellte am Montagmorgen seinen schwarzen Skoda Octavia ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Parkstraße in Höhe der Einmündung Scheringerstraße ab. Als er am Nachmittag zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er fest, dass das Fahrzeug in seiner Abwesenheit an der linken Hintertür beschädigt worden war. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Zeugentelefon: 0375 44580. (al)

 

Supermarktscheibe eingeschlagen

Zeit:     15.03.2021, 20:40 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Schedewitz

Am Montagabend schlug ein Unbekannter die Schaufensterscheibe eines Supermarktes an der Äußeren Schneeberger Straße ein und ergriff die Flucht. Ein Zeuge, der die Tat beobachtet hatte, konnte bislang keine näheren Angaben zum Täter machen. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Gibt es weitere Zeugen, die den Täter beschreiben können oder weitere Angaben zum Tathergang machen können? Hinweise nimmt das Revier Zwickau unter 0375 44580 entgegen. (al)

 

Einbruch auf dem Friedhofsgelände

Zeit:     12.03.2021, 14:30 Uhr bis 15.03.2021, 10:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Bockwa

Im Laufe des Wochenendes verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Gerätehaus des Bockwaer Friedhofs. Entwendet wurde nichts, allerdings hinterließen die Täter beim Aufbrechen der Tür einen Sachschaden von etwa 300 Euro.

Wer hat zwischen Freitagnachmittag und Montagvormittag ungewöhnliche Aktivitäten in der Nähe des Gerätehauses beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich unter 0375 44580 zu melden. (al)

 

Zusammenstoß nach Wendemanöver

Zeit:     15.03.2021, 07:55 Uhr
Ort:      Werdau

In ihrem VW war eine 41-Jährige am Montagmorgen auf der Königwalder Straße in Fahrtrichtung Zentrum unterwegs und beabsichtigte zu wenden. Sie missachtete dabei einen 35-Jährigen, der mit seinem VW Crafter die Gegenfahrspur in Richtung Werdau befuhr, sodass die Fahrzeuge zusammenstießen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt. Die Fahrzeuginsassen blieben glücklicherweise unverletzt. (kh)

 

Staumauer mit Graffiti beschmiert

Zeit:     12.03.2021, 10:00 Uhr bis 15.03.2021, 09:30 Uhr
Ort:      Wildenfels, OT Wiesenburg

Im Zeitraum des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte die Staumauer der Talsperre Amselbach mit Graffiti beschmiert. Auf einer Fläche von etwa einem halben mal drei Metern brachten sie auf die Außenseite der Mauer mit schwarzer und grüner Farbe mehrere Schriftzeichen auf. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Wer hat am vergangenen Wochenende verdächtige Beobachtungen in der Nähe der Talsperre gemacht und kann Hinweise zu den unbekannten Sprayern geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon: 03761 7020. (kh)

 

Unfall beim Ausparken – Zeugen gesucht

Zeit:     15.03.2021, 08:45 Uhr bis 15:20 Uhr
Ort:      Crimmitschau

Vermutlich beim Ausparken rammte zwischen Montagmorgen und Montagnachmittag ein Unbekannter einen auf einem Parkplatz am Mannichswalder Platz abgestellten BMW. Ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen und seine Personalien bekanntzumachen, flüchtete er anschließend vom Unfallort. Am BMW entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Unfallverursacher geben? Um Zeugenhinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

 

Unfall mit Sachschaden

Zeit:     16.03.2021 gegen 05:15 Uhr
Ort:      BAB 4 | Hohenstein-Ernstthal

Am Dienstagfrüh befuhr ein 23-Jähriger mit seinem Mercedes die BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden, als er aufgrund von dichtem Schneefall und Schnee zwischen der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand ins Schleudern gerät und gegen die Mittelleitplanke stößt. Das Fahrzeug ist infolgedessen nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde durch den Unfall glücklicherweise niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beziffert sich auf rund 10.000 Euro. (uh)

 

Sitzgarnituren beschädigt

Zeit:     12.03.2021, 18:00 Uhr bis 15.03.2021, 08:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am vergangenen Wochenende beschädigten unbekannte Täter zwei Sitzgarnituren aus Holz, die im Außenbereich eines Lebensmittelgeschäftes an der Hohensteiner Straße aufgestellt waren. Der verursachte Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Wer kann Angaben zu verdächtigen Personen machen, die in Zusammenhang mit der Tat stehen könnten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640. (kh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt