1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeidirektion Zwickau: Vorsicht, Telefonbetrüger!

Medieninformation: 151/2021
Verantwortlich: Annekatrin Liebisch, Christina Friedrich, Ulrike Heinrich, Christian Schünemann
Stand: 11.03.2021, 11:35 Uhr

Ausgewählte Meldung

Vorsicht, Telefonbetrüger!

Zeit:     10.03.2021
Ort:      Polizeidirektion Zwickau

Im gesamten Bereich der Polizeidirektion Zwickau versuchen Telefonbetrüger derzeit mit unterschiedlichen Methoden, Senioren um ihre Ersparnisse zu bringen. Allein am gestrigen Tag gingen 13 entsprechende Anzeigen in den Revieren ein. In einem Fall waren die Betrüger erfolgreich.

Ein männlicher Unbekannter gab sich als Polizist aus und konnte eine 87-Jährige aus Lengenfeld davon überzeugen, dass ihr Sohn einen Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten verursacht habe und nun im Gefängnis säße. Als Kaution forderte der vorgebliche Polizist 15.000 Euro Bargeld. Nach einem langen Gespräch übergab die verängstigte Frau in der Nähe ihrer Wohnung einem jungen Mann mit Basecap 10.000 Euro. Erst als ihr Sohn sie später anrief, klärte sich der Schwindel auf und die echte Polizei wurde eingeschaltet.

In den letzten Wochen häuften sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Zwickau Betrugsdelikte zum Nachteil älterer Menschen. Das Ziel war dabei immer, die Senioren zur Übergabe von hohen Bargeldsummen oder einer großen Zahl Gutscheinkarten zu bewegen. Die Betrugsmaschen hingegen variierten: In manchen Fällen gaben sich die unbekannten Täter als Verwandte oder deren Kontaktpersonen aus und berichteten von Notsituationen wie Verkehrsunfällen, gerichtlichen Strafen mit Haftandrohung oder aber auch einen in Aussicht stehenden Hauskauf, für den sie Geld bräuchten.

Oder die Betrüger gaben sich wie im oben beschriebenen Fall als Polizeibeamte aus und informierten über angebliche Einbrüche im Wohnbereich und erfragten die Vermögensverhältnisse mit dem Ziel, von den Opfern Bargeld und Schmuck zu ergaunern. Auch werden immer wieder Anrufe mit Gewinnversprechen von zehntausenden Euro gemeldet. Hierbei verlangen die Betrüger vor Gewinnauszahlung die Übermittelung von Codes diverser Gutscheinkarten im Wert von mehreren Hundert Euro.

Selbst wenn die meisten Angerufenen nicht auf die Betrüger hereinfielen, bittet die Polizei insbesondere Angehörige, Bekannte oder Nachbarn von Senioren darum, immer wieder auf diese Betrugsmaschen hinzuweisen. Auf keinen Fall sollten Betroffene am Telefon Auskünfte über ihre Vermögensverhältnisse geben oder sich auf Forderungen oder Versprechungen einlassen.

Sollten Sie oder Ihre Angehörige von Telefonbetrüger kontaktiert worden sein, melden Sie sich bitte bei der Kriminalpolizeiinspektion unter 0375 428 4480. (al)

 

Vogtlandkreis

Wertvolle Bronzetafel von Hauswand gestohlen

Zeit:     04.03.2021, 18:00 Uhr bis 09.03.2021, 18:00 Uhr polizeibekannt am 10.03.2021
Ort:      Plauen

Von einem Haus an der Seminarstraße entwendeten Unbekannte eine Bronzetafel, welche vom Bildhauer Johannes Schulze anlässlich des 1. sächsischen Literaturtages im Jahr 1999 gefertigt wurde. Der Wert der circa 60 x 50 Zentimeter großen Bronzetafel wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt. Die Tat ereignete sich zwischen dem 4. März 2021 und Montagabend.

Gibt es Zeugen, denen verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts aufgefallen sind? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Bronzetafel geben? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Mountainbike gestohlen

Zeit:     10.03.2021, 07:10 Uhr bis 15:50 Uhr
Ort:      Plauen

Im Laufe des Mittwochs entwendeten Unbekannte ein Fahrrad, welches an einem Fenstergitter an der Rähnisstraße (zwischen Hammerstraße und Wieprechtstraße) abgestellt war. Das weiß/blaue Mountainbike vom Typ „Trek Marlin 5“ war circa 450 Euro wert.

Zeugen, welche den Diebstahl beobachtet oder das Fahrrad seit Mittwoch gesehen haben, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Zwei Fahrzeuge nach Unfall nicht mehr fahrbereit

Zeit:     11.03.2021, 04:30 Uhr
Ort:      Plauen

Am frühen Donnerstagmorgen war ein 28-jähriger Opel-Fahrer auf der Stöckigter Straße stadtauswärts unterwegs. Kurz nach der Einmündung der Gebrüder-Lay-Straße stieß er beim Vorbeifahren gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Fiat-Transporter. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf rund 12.000 Euro. Der 28-Jährige wurde vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (cf)

 

Container geplündert

Zeit:     10.03.2021 15:45 Uhr
Ort:      Auerbach

Zeugen meldeten am Mittwochnachmittag im Revier Auerbach, dass mehrere Männer Bekleidung aus einem aufgebrochenen Kleidercontainer entwenden. Das Kennzeichen des Hyundai, den die Tatverdächtigen nutzten, wurde den Beamten durchgegeben. Kurze Zeit später fanden die Einsatzkräfte das Fahrzeug und im Kofferraum das Diebesgut im Wert von etwa 30 Euro. Die vier rumänischen Tatverdächtigen erhielten Anzeigen wegen Diebstahls. (al)

 

Unfallflucht nach Spiegelschaden

Zeit:     10.03.2021 17:50 Uhr
Ort:      Neustadt, OT Poppengrün

Am Mittwochabend fuhr ein 59-Jähriger die S 301 in Richtung Poppengrün entlang. Kurz nach dem Abzweig Richtung Talsperrenstraße kam dem Audi-Fahrer ein weißer Transporter mittig auf der Fahrbahn entgegen. Der Transporter touchierte im Vorbeifahren den linken Außenspiegel des Audi, dennoch setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Am Audi entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Ist der weiße Transporter anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich unter 03744 2550 beim Revier Auerbach-Klingenthal zu melden. (al)

 

Landkreis Zwickau

Ladendieb gefasst

Zeit:     10.03.2021, gegen 20:55 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Mittwochabend versuchte ein 21-jähriger Georgier offenbar mehrere Druckerpatronen im Gesamtwert von rund 440 Euro aus einem Einkaufsmarkt an der Äußeren Dresdner Straße zu stehlen. Ein Mitarbeiter des Marktes stellte ihn jedoch im Kassenbereich und informierte die Polizei.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen, ein beschleunigtes Verfahren ist beabsichtigt. (cs)

 

Graffiti gesprüht: Zeugen gesucht

Zeit:     08.03.2021, 21:15 Uhr bis 10.03.2021, 12:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Neuplanitz

In der Zeit von Montagabend bis Mittwochmittag brachten Unbekannte ein Graffiti mit weißer Farbe in der Größe von rund 50 x 70 Zentimetern an die Außenwand eines Einkaufsmarktes an der Hermann-Krasser-Straße an. Der dabei entstandene Sachschaden konnte bislang noch nicht beziffert werden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Nötigung im Straßenverkehr-Zeugen gesucht

Zeit:     10.03.2021, gegen 20:54 Uhr
Ort:      BAB 72 | Zwickau-Ost und Zwickau-West

Am Mittwochabend kam es auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Hof zwischen der Anschlussstelle Zwickau-Ost und Zwickau-West zu einer Nötigung und einer Gefährdung im Straßenverkehr.

Offenbar gerieten ein 43-jähriger VW-Fahrer und ein 38-jähriger Ford-Fahrer während der Fahrt in eine Auseinandersetzung. Nach ersten Erkenntnissen bremsten sich die Fahrzeugführer dabei gegenseitig aus. Beide Fahrzeugführer verließen an der Anschlussstelle Reichenbach die Autobahn und fuhren an eine nahegelegene Tankstelle. Der VW-Fahrer meldete sich bei der Polizei und informierte die Beamten über den Vorfall. Dies bemerkte der Ford-Fahrer und schlug infolgedessen mehrfach mit einem Schlüssel gegen die Scheibe des VW.

Da es zu widersprüchliche Aussagen der beiden beteiligten Fahrzeugführer gekommen ist, bittet die Polizei um Hilfe.

Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit diesem Vorfall auf der BAB 72 gemacht? Wer wurde möglicherweise selbst durch die Fahrzeugführer behindert oder genötigt? Hinweise bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach, Telefon 03765 500. (uh)

 

Beschädigungen an Lkws

Zeit:     09.03.2021, gegen 22:45 Uhr bis 10.03.2021, gegen 07:45 Uhr
Ort:      Wildenfels, OT Härtensdorf

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entfernten unbekannte Täter auf einem Autohof bei einem polnischen Auflieger die Sicherung der Tür und entwendeten aus dem Laderaum diverse Lieferartikel für einen Versandhandel. Die Höhe des entstandenen Stehl- und Sachschadens ist noch nicht bekannt. An einem weiteren Lkw-Auflieger, welcher sich ebenfalls auf dem Autohof befand wurden durch unbekannte Täter Löcher in die Plane geschnitten. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugentelefon, Polizeirevier Werdau 03761 7020. (uh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt