1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

BAB 4/Wüstenbrand: Pkw schleudert gegen Schutzplanke – Zeugen gesucht

Medieninformation: 144/2021
Verantwortlich: Christina Friedrich, Ulrike Heinrich, Annekatrin Liebisch
Stand: 08.03.2021, 13:17 Uhr

Ausgewählte Meldung

Pkw schleudert gegen Schutzplanke – Zeugen gesucht

Zeit:     08.03.2021, gegen 07:11 Uhr
Ort:      BAB 4/Wüstenbrand

Am Montagmorgen ereignete sich auf der Bundesautobahn 4 in Fahrtrichtung Dresden ein Unfall, zu dem die Polizei nach Zeugen sucht. Ein 56-jähriger BMW-Fahrer war auf Höhe der Anschlussstelle Wüstenbrand auf der linken Fahrspur in Fahrtrichtung Dresden unterwegs. Plötzlich tauchte auf der mittleren Fahrbahn ein unbekannter Pkw auf und fuhr nach links. Daraufhin geriet der BMW ins Schleudern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Das Fahrzeug war infolge des Unfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 21.000 Euro. Der 56-Jährige blieb zum Glück unverletzt.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben im Zusammenhang mit dem Unfall oder einem möglichen Unfallverursacher machen? Bitte melden Sie sich bei der Verkehrspolizeiinspektion in Reichenbach, Telefon: 03765 500. (uh)
 

Vogtlandkreis

Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat

Zeit:     07.03.2021, 18:00 Uhr bis 18:45 Uhr
Ort:      Adorf

Am Sonntagabend konnten Polizeibeamte des Reviers Plauen einen mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat stellen.

Der 25-Jährige betrat unerlaubt ein umfriedetes Grundstück an der Straße Bethanien und drang dort gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein, sodass ein Sachschaden von circa 1.000 Euro entstand. Er durchsuchte das Innere des Hauses und legte diverse Gegenstände im Wert von 100 Euro als Diebesgut bereit. Inzwischen war ein Anwohner auf den Einbrecher aufmerksam geworden und hatte die Polizei informiert. Die Beamten konnten den 25-jährigen Deutschen am Tatort stellen und fertigten eine Anzeige wegen Einbruchsdiebstahls. Bei der Anzeigenaufnahme leistete der Tatverdächtige Widerstand und beleidigte die Polizisten, sodass zwei weitere Anzeigen erstattet wurden. (cf)

 

Unfallflucht

Zeit:     06.03.2021, 23:45 Uhr
Ort:      Plauen, OT Haselbrunn

Am späten Samstagabend kam ein unbekannter Fahrzeugführer an der Straße Althaselbrunn nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr eine kleine Grünanlage. Dabei überfuhr er drei im Boden eingelassene Poller, welche dadurch aus dem Boden gerissen wurden. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 400 Euro geschätzt.

Zeugen, welche Angaben zum unbekannten Fahrzeugführer oder dessen Fahrzeug machen können, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Motorradfahrer ohne Fahrerlaubnis flüchtet erfolglos vor Polizeikontrolle

Zeit:     06.03.2021, 21:38 Uhr
Ort:      Reichenbach

Am Samstagabend wollten Polizeibeamte in Heinsdorfergrund einen Motorradfahrer einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Mann entzog sich der Kontrolle und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit, grob rücksichtslos und verkehrswidrig nach Reichenbach. Auf der Solbrigstraße konnten die Polizisten den 32-jährigen Suzuki-Fahrer stellen. Er besaß keine gültige Fahrererlaubnis. Außerdem bestand der Verdacht, dass der Deutsche unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr, sodass er zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Beamten stellten das Motorrad sicher und fertigten mehrere Anzeigen: wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung, weil sich der Tatverdächtige geweigert hatte während der Blutentnahme im Krankenhaus eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. (cf)

 

Einbrecher in Kleingartenanlage unterwegs

Zeit:     05.03.2021, 14:00 Uhr bis 07.03.2021, 14:00 Uhr
Ort:      Auerbach

Zwischen Freitag- und Sonntagnachmittag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einer Gartenlaube innerhalb einer Kleingartenanlage an der Eisenbahnstraße. Sie entwendeten daraus einen Schlüsselbund und diverse Schlösser im Gesamtwert von rund 50 Euro. In einem weiteren Garten versuchten die Unbekannten die Eingangstür der Laube aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. An beiden Gartenlauben entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 200 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, 03744 2550. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Mahnmal beschädigt

Zeit:     07.03.2021, 15:15 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Sonntagnachmittag beobachtete ein Zeuge, wie ein 37-Jähriger das Mahnmal am Schwanenteich beschädigte. Der Deutsche bearbeite eine Granitplatte des Mahnmals mit einem Notfallhammer und verursachte dabei einen Sachschaden von etwa 200 Euro. Er erhielt eine Anzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. (al)

 

Softairwaffe sichergestellt

Zeit:     06.03.2021, 16:55 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Samstagnachmittag hielt sich ein 31-jähriger Deutscher an der Einmündung Leipziger Straße/Kurt-Eisner-Straße auf, als drei Jugendliche mit Fahrrädern auf ihn zugefahren kamen. Dadurch fühlte er sich dazu veranlasst, seine Softairwaffe aus dem mitgeführten Koffer zu holen und hochzuhalten. Da diese den Anschein einer echten Waffe erweckte, erstatteten die hinzugerufenen Polizeibeamten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und stellten die Softairwaffe sicher. (cf)

 

Schockanruf läuft ins Leere

Zeit:     05.03.2021, 07:00 Uhr
Ort:      Zwickau; OT Rottmannsdorf

Ein angeblicher Arzt gab am Freitagmorgen einer 91-Jährigen am Telefon vor, ihr Sohn befinde sich auf der Intensivstation eines nicht näher benannten Krankenhauses und benötige ein teures Medikament. Bevor es zu Geldforderungen kommen konnte, beendete eine aufmerksame Angehörige der Seniorin das Telefonat.

Sollten Sie ebenfalls Schockanrufe wie den beschriebenen erhalten haben, melden Sie sich bitte beim Polizeirevier Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580. (al)

 

Auto zerkratzt – Zeugen gesucht

Zeit:     06.03.2021, 10:05 Uhr polizeibekannt
Ort:      Werdau

Am Samstagvormittag stellte eine 39-Jährige fest, dass unbekannte Täter den Lack ihres am Markt geparkten Opel zerkratzt hatten. Die Schäden an Kotflügel, Motorhaube und Frontscheibe belaufen sich auf rund 200 Euro.

Zeugen oder weitere Geschädigte sind aufgerufen, sich beim Polizeirevier Werdau unter 03761 7020 zu melden. (al)

 

Zusammenstoß im Einmündungsbereich

Zeit:     06.03.2021, 08:05 Uhr
Ort:      Neukirchen/Pleiße

Ein 34-Jähriger wollte am Samstagvormittag mit seinem VW aus der Einmündung Siedlung in die Hauptstraße einbiegen. In letzter Sekunde bemerkte er einen 65-Jährigen, der mit seinem BMW in der Mitte der beidseitig beparkten Fahrbahn fuhr. Der VW-Fahrer brachte sein Fahrzeug zum Halten, der BMW-Fahrer nicht. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von 12.000 Euro, verletzt wurde niemand. (al)

 

Unfall mit Sachschaden

Zeit:     07.03.2021, gegen 13:35 Uhr
Ort:      Glauchau

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntagnachmittag an der Kreuzung August-Bebel-Straße/Schlachthofstraße. Eine 42-Jährige stand mit ihrem Ford an einer roten Ampel und wollte anschließend nach links in die Schlachthofstraße einbiegen. Neben ihrem Ford hielt eine 54-Jährige mit ihrem Skoda, unterschätzte den Abstand zum Ford und streifte das Fahrzeug während der Vorbeifahrt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.500 Euro. (uh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt