1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Unfall auf BAB 72 – zwei Lkw-Fahrer tödlich verunglückt

Medieninformation: 47/2021
Verantwortlich: Ulrike Heinrich, Karolin Hemp
Stand: 22.01.2021, 12:30 Uhr

Ausgewählte Meldung

Unfall auf BAB 72 – zwei Lkw-Fahrer tödlich verunglückt

 

Zeit:     22.01.2021, 09:15 Uhr

Ort:      BAB 72, Anschlussstelle Plauen-Ost

Am Freitagmorgen ereignete sich auf der BAB 72 ein schwerer Unfall.

Der Fahrer eines deutschen Sattelzugs der Marke MAN, welcher mit Holzbriketts beladen war, befuhr die Autobahn in Fahrtrichtung Hof. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er kurz nach der Anschlussstelle Plauen-Ost in Fahrtrichtung Hof nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und stieß frontal gegen einen polnischen Lkw der Marke IVECO, der die Gegenfahrbahn befuhr. Beide Lkw fingen sofort Feuer und brannten vollständig aus. Die beiden Fahrzeugführer kamen dabei ums Leben. Da sich die Bergung vor Ort schwierig gestaltet, konnte die Identität der Fahrer bis dato noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden. Ebenso ist unklar, ob sich noch weitere Insassen in den Fahrzeugen befanden.

Die Autobahn ist zwischen den Anschlussstellen Plauen-Ost und Plauen-Süd in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Auf allen Umleitungsstrecken ist mit erheblichem Verkehrsaufkommen zu rechnen.

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 150.000 Euro. Aktuell sind Rettungskräfte, Kameraden der Feuerwehr und des THW, ein Havariedienst, Polizeibeamte der Verkehrspolizeiinspektion sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz. (kh)

 

Vogtlandkreis

Unfall bei Einfahrt in den fließenden Verkehr

Zeit:     21.01.2021, gegen 11:30 Uhr
Ort:      Plauen

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmittag auf der Röntgenstraße. Ein 35-Jähriger fuhr mit seinem Seat aus Richtung Äußerer Reichenbacher Straße in Richtung Reusaer Straße. Hier kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 65-Jährigen, welche mit ihrem Peugeot die Straße aus einer Grundstückseinfahrt befuhr und den von links kommenden Vorfahrtsberechtigten nicht beachtet. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 10.000 Euro. (uh)

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Zeit:     21.01.2021, gegen 13:00 Uhr
Ort:      Markneukirchen

Polizeibeamte kontrollierten am Donnerstagmittag auf der Adorfer Straße einen Seat samt zwei Insassen, welche aus Richtung Adorf gefahren kamen. Bei der Kontrolle mitzuführender Dokumente gab der Fahrer an, sein Führerschein zu Hause liegen gelassen zu haben. Eine Überprüfung ergab jedoch, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen den Betroffenen wurden entsprechende Ermittlungen eingeleitet. (uh)

 

Unfall mit 10.000 Euro Sachschaden

Zeit:     21.01.2021, gegen 14:45 Uhr
Ort:      Plauen, OT Jößnitz

Zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am Donnerstagnachmittag auf der Wilhelm-Külz-Straße. Eine 55-Jährige fuhr mit ihrem Chrysler aus Richtung Forststraße in Richtung Plauensche Straße und fuhr gegen einen an der rechten Fahrbahnseite geparkten BMW eines 55-Jährigen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (uh)

 

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:     21.01.2021, gegen 18:00 Uhr
Ort:      Reichenbach

Ein 27- Jähriger fuhr mit seinem VW am Donnerstagabend auf der B94 aus Richtung Greiz kommend in Richtung Reichenbach. An einer Kreuzung kam er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen zwei Verkehrszeichen und kam im Seitenbereich zum Stehen. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher zu Fuß von der Unfallstelle. Aufmerksame Zeugen beobachteten den Sachverhalt und konnten so den Fahrer vor Ort stellen. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten außerdem fest, dass das Unfallfahrzeug nicht mehr zugelassen war und der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Zur Blutentnahme wurde er in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, Kennzeichenmissbrauch und wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (uh)

 

Landkreis Zwickau

Zeugenhinweise führen zu gestohlenen Zweirädern

 

Zeit:     21.01.2021, 11:30 Uhr

Ort:      Zwickau, OT Marienthal/Oberhohndorf

Ein am Dienstag aus der Garage eines Einfamilienhauses an der Robert-Koch-Straße gestohlenes weißes E-Bike (siehe Medieninformation Nr. 42/2021 vom 20.01.2021) wurde am Mittwochmorgen wieder aufgefunden. Einem Presseaufruf folgend, meldete ein 82-Jähriger den Fund. Das E-Bike wurde daraufhin durch die Polizei sichergestellt. Nach dem schwarzen, ebenfalls am Tatort entwendeten E-Bike sowie diversem Werkzeug wird noch gesucht.

Ebenfalls wieder aufgetaucht ist ein Moped der Marke Simson, welches in der Nacht zum Mittwoch aus einer Garage gestohlen wurde (siehe Medieninformation Nr. 45/2021 vom 21.01.2021). Auch hier konnte das Fahrzeug nach einem Zeugenhinweis sichergestellt und dem Besitzer wieder übergeben werden. Das gestohlene Rennrad sowie die Motorradhelme wurden bis dato nicht aufgefunden.

Zeugenhinweise werden weiterhin durch das Polizeirevier in Zwickau unter der Rufnummer 0375 44580 entgegengenommen. (kh)

 

Versuchter Einbruch in Getränkemarkt

 

Zeit:     21.01.2021, 18:30 Uhr bis 20:40 Uhr

Ort:      Zwickau, OT Neuplanitz

Donnerstagnacht versuchten Unbekannte in den Verkaufsraum eines Getränkemarktes an der Kantstraße einzudringen. Sie beabsichtigten mit einem Wassereinlaufdeckel eine Schaufensterscheibe einzuschlagen. Die Scheibe wurde beschädigt, jedoch nicht zerstört, sodass ein Eindringen nicht gelang. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Wer hat in der Nacht im Bereich der Kantstraße etwas Verdächtiges gehört oder gesehen? Zur Aufklärung des Falls bittet die Polizei in Zwickau um Hinweise unter der Telefonnummer 0375 44580. (kh)

 

Tür eines Mehrfamilienhauses beschädigt

Zeit:     21.01.2021, 22:10 Uhr

Ort:      Zwickau

Durch einen kräftigen Tritt beschädigte ein 35-jähriger Tatverdächtiger in der Nacht zum Freitag die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses an der Reichenbacher Straße. Nachdem ein Zeuge schrie, dass er die Polizei informieren wird, ergriff er mit drei weiteren Unbekannten die Flucht. Kurze Zeit später kehrte eine Person fußläufig zurück und fuhr mit einem weißen Audi A3 Cabriolet davon, mit dem sie zuvor zum Tatort gelangt waren. Der an der Tür entstandene Sachschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Wer kann weitere Hinweise zu den unbekannten Tätern geben? Das Polizeirevier in Zwickau bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0375 44580. (kh)

 

Transporter gerammt – Polizei sucht Zeugen

 

Zeit:     21.01.2021, 10:30 Uhr

Ort:      Crimmitschau

Ein Unbekannter beabsichtigte am Donnerstagvormittag die Helmut-Bräutigam-Straße aus der Hausgrundstückseinfahrt 62 zu befahren. Anstatt nach links oder rechts abzubiegen fuhr er geradeaus gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Ford-Transporter. Nach der Kollision verließ der Unfallverursacher unerlaubt den Unfallort in Richtung Crimmitschauer Stadtgebiet. Laut Zeugenaussagen soll es sich um einen männlichen Fahrer mit einem silbernen Skoda handeln. Es ist davon auszugehen, dass am Fahrzeug deutliche Unfallspuren sichtbar sind. Am Ford entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro.

Wer kann den Unfall bezeugen und kann weitere Hinweise zu dem unbekannten Verursacher geben? Sie werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon: 03761 7020. (kh)

 

Kabel gestohlen – Klappe die zweite

 

Zeit:     22.01.2021, 07:15 Uhr (polizeiliche Feststellung)

Ort:      Crimmitschau

In der Nacht zum Freitag betraten Unbekannte erneut die Baustelle des Mehrfamilienhauses an der Pestalozzistraße (siehe Medieninformation Nr. 45/2021 vom 21.01.2021). Über das bereits beschädigte Fenster verschafften sie sich Zutritt zum Innenraum des Hauses und entwendeten das am Vortag bereitgestellte Kabel. Ob die unbekannten Täter weiteres Diebesgut an sich nahmen, wird derzeit noch ermittelt.

Das Polizeirevier in Werdau bittet weiterhin um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

 

Einbruch in Büroräume

 

Zeit:     21.01.2021, 20:30 Uhr bis 22.01.2021, 05:15 Uhr

Ort:      Werdau

Durch Einschlagen einer Scheibe, verschaffen sich Unbekannte in der Nacht zum Freitag gewaltsam Zutritt zu den Büroräumen eines Pflegedienstes an der August-Bebel-Straße. Sie entwendeten Fahrzeugschlüssel, Dokumente und eine unbestimmte Menge Medikamente. Der entstandene Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Wer hat in der Nacht zum Freitag verdächtige Personen im Umfeld des Gebäudes gesehen und kann Hinweise zu den unbekannten Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeirevier Werdau zu melden, Telefon: 03761 7020. (kh)

 

Peugeot auf Supermarktparkplatz zerkratzt

 

Zeit:     21.01.2021, 11:00 Uhr bis 12:15 Uhr

Ort:      Crimmitschau

Für etwas mehr als eine Stunde parkte eine 52-Jährige ihren Peugeot auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Seiferitzer Allee. Als sie von ihrem Einkauf wiederkam, stellte sie einen erheblichen Schaden an ihrem Fahrzeug fest. Unbekannte zerkratzten den Lack an mehreren Stellen und verursachten dabei einen erheblichen Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Wer war in diesem Zeitraum ebenfalls auf dem Supermarktparkplatz unterwegs und kann Hinweise zu den Unbekannten geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Glauchau unter der Rufnummer 03763 640 zu melden. (kh)

 

Einbruch in Lichtensteiner Rathaus

 

Zeit:     22.01.2021, 06:45 Uhr (polizeiliche Feststellung)

Ort:      Lichtenstein

Indem sie mehrere Fenster einschlugen, verschafften sich Unbekannte in der Nacht zum Freitag gewaltsam Zutritt in das Rathaus an der Badergasse. Zum Umfang des dabei entstandenen Sachschadens sowie zu möglichem Diebesgut wird derzeit noch ermittelt.

Indes bittet das Polizeirevier in Glauchau um Zeugenhinweise. Wer hat in der letzten Nacht verdächtige Personen im Umfeld des Rathauses gesehen? Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03763 640 zu melden. (kh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt