1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hohenstein-Ernstthal: 84-Jähriger bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Medieninformation: 045/2021
Verantwortlich: Ulrike Heinrich, Karolin Hemp, Christina Friedrich
Stand: 21.01.2021, 11:55 Uhr

Ausgewählte Meldung

84-Jähriger bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Zeit:     20.01.2021, 11:15 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Ein 84-Jähriger befuhr am Mittwochmittag mit seinem Renault die Zeisigstraße aus Fahrtrichtung Friedrich-Engels-Straße mit der Absicht nach links in die Straße Am Bahnhof abzubiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 57-Jährigen, der mit seinem Lkw der Marke Volvo die Straße am Bahnhof in Fahrtrichtung Goldbachstraße befuhr. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge frontal zusammen. Der 84-Jährige verletzte sich dabei schwer und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein Renault war in der Folge nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. (kh)

Vogtlandkreis

Diebstahl aus Fahrzeugen

Zeit:     19.01.2021, gegen 21:30 Uhr bis 20.01.2021, gegen 06:30 Uhr
Ort:      Plauen

In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochfrüh hebelten Unbekannte in der Äußeren Reichenbacher Straße jeweils zwei Türen von einem VW und einem Toyota auf und schlugen je eine Seitenscheibe ein. Aus den Fahrzeugen entwendeten sie Bekleidung, Kosmetika und eine Handyhülle im Wert von rund 270 Euro. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf rund 9.000 Euro beziffert.

Zeugenhinweise: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (uh)

 

Kupferfallrohr entwendet

Zeit:     17.01.2021 bis 20.01.2021, gegen 15:00 Uhr
Ort:      Markneukirchen, OT Eubabrunn

Von einem Einfamilienhaus an der Schönbacher Straße wurde im Zeitraum zwischen Sonntag und Mittwochnachmittag ein drei Meter langes Kupferfallrohr entwendet. Unbekannte lösten die Halterung des Rohrs und entwendeten es anschließend. Der Sachschaden beträgt rund zehn Euro. Der Wert des entwendeten Fallrohrs wird auf rund 100 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (uh)

 

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     20.01.2021, gegen 12:00 Uhr
Ort:      Markneukirchen

Zu einer Unfallflucht kam es am Mittwochmittag am Oberen Markt. Durch einen unbekannten Fahrzeugführer wurde der abgeparkte Audi eines 63-Jährigen beschädigt. Der Verursacher kam seinen Pflichten nicht nach und verließ den Unfallort ohne seine Personalien mitzuteilen. Am Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugenhinweise: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (uh)

 

Moped wieder aufgefunden

Zeit:     21.01.2021, gegen 15:00 Uhr
Ort:      Rosenbach, OT Syrau

Am Mittwochnachmittag meldete ein aufmerksamer Bürger auf der Ernst-Thälmann-Straße ein herrenloses Kleinkraftrad. Durch eine Überprüfung des Kleinkraftrads des Typs „Simson S 51“ konnte schnell festgestellt werden, dass es sich um Kleinkraftrad handelt, welches am Montag vom Parkplatz Am Wasserturm gestohlen worden war (siehe Medieninformation Nr. 39/2021 vom 19.01.2021). Der rechtmäßige Besitzer wurde kurzerhand über den Fund informiert und bekam sein Moped wieder. Sachschaden ist nicht entstanden. (uh)

 

Elektrogeräte aus Pkw gestohlen

Zeit:     20.01.2021, 06:20 Uhr
Ort:      Reichenbach

Am frühen Mittwochmorgen schlugen Unbekannte die Beifahrerscheibe eines an der Andreas-Schubert-Straße geparkten Opel ein. Sie entwendeten ein iPhone sowie ein Tablet der Marke Samsung im Wert von rund 550 Euro. Am Fahrzeug verursachten sie einen Sachschaden von circa 300 Euro.

Wer hat am Mittwochmorgen im Bereich der Anton-Schubert-Straße etwas Verdächtiges gehört oder gesehen und kann Hinweise zu den unbekannten Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Auerbach-Klingenthal zu melden, Telefon: 03744 2550. (kh)

 

Guter Wille hart bestraft

Zeit:     19.01.2021, 10:00 Uhr bis 20.01.2021, 19:15 Uhr
Ort:      Auerbach

In der Annahme, eine gute Tat zu vollbringen, wollte ein 52-Jähriger einem Hundewelpen aus Portugal ein neues Zuhause schenken. Insgesamt 1.400 Euro überwies er am Montag an eine deutsche IBAN zum Kauf des Maltipoo. Die Forderung am darauffolgenden Tag noch einmal 980 Euro für die Flugkosten von Portugal nach Kiel zu überweisen, machte ihn stutzig, sodass er schließlich vom Kauf zurücktreten wollte. Ein Kontakt zum Verkäufer konnte daraufhin nicht mehr hergestellt werden.

Die Polizei warnt eindringlich vor solchen Geschäften. Jegliche Käufe von Hundewelpen oder anderen Haustieren sollten ausschließlich über seriöse, eingetragene Anbieter bzw. Tierschutzvereine getätigt werden. (kh)

 

Unfall mit Verletzter

Zeit:     20.01.2021, gegen 13:15 Uhr
Ort:      Reichenbach

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Mittwochnachmittag in der Oberreichenbacher Straße. Eine 22-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die Oberreichenbacher Straße in Richtung Reichenbach, wobei sie nach links in ein Grundstück einbiegen wollte. Ein 33-jähriger Deutscher fuhr mit seinem Mazda hinter ihr und überholte sie kurze Zeit später linksseitig. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Fahrradfahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (uh)

 

Verursacher flüchtet nach Unfallflucht

Zeit:     20.01.2021, gegen 18:00 Uhr
Ort:      Rodewisch

Ein 41-Jähriger stellte am Mittwochabend seinen VW auf einem Parkplatz eines Supermarktes an der Lengenfelder Straße ab und ging einkaufen. Als er sein Fahrzeug in der heimischen Garage nach dem Einkauf wieder abstellte, merkte er Beschädigungen im Frontbereich, welche vor Fahrtantritt noch nicht vorhanden waren. Möglicherweise wurde die Beschädigung durch einen Transporter verursacht, wobei der Unfallverursacher sich pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte ohne seine Personalien bekannt zu machen. Am VW entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Wer kann Hinweise zum Unfallverursacher geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, Telefon 03744 2550, zu melden. (uh)

 

Landkreis Zwickau

Moped, Rennrad und Motorradhelme aus Garage gestohlen

Zeit:     19.01.2021, 22:00 Uhr bis 20.01.2021, 08:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Oberhohndorf

Diebe hatten es in der Nacht zum Mittwoch auf eine Garage an der Lindenallee abgesehen. Aus dieser entwendeten die Unbekannten ein Moped, ein Fahrrad und zwei Helme im Gesamtwert von etwa 2.200 Euro. Die dunkelblaue Simson S 51 hat im Tank eine leichte Delle. Das Fahrrad ist ein anthrazit/rotes Rennrad der Marke „Stevens“. Bei den Motorradhelmen ist einer schwarz, der andere weiß und sie tragen die Aufschrift „Broken Head“ bzw. „Soxon“.

Gibt es Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch verdächtige Beobachtungen in der Nähe der Garage machen konnten? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Autofahrer landet mit knapp zwei Promille im Gleisbett

Zeit:     20.01.2021, 21:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Am Mittwochabend ereignete sich auf der Scheffelstraße/Sternenstraße ein Verkehrsunfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde.
Ein 50-Jähriger befuhr mit seinem VW die Scheffelstraße und wollte offenbar nach rechts auf die Sternenstraße abbiegen. Er fuhr jedoch geradeaus weiter, überfuhr einen Bordstein und geriet teilweise in das Gleisbett der Straßenbahn. Dadurch entstand am VW sowie am Bordstein ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro. Da er nicht mehr fahrbereit war, musste der Pkw abgeschleppt werden. Der Straßenbahnverkehr war nicht beeinträchtigt.
Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten den mutmaßlichen Grund für das missglückte Abbiegemanöver des 50-Jährigen: Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Die Beamten brachten den Deutschen daraufhin zur Blutentnahme ins Krankenhaus, stellten seinen Führerschein sicher und fertigten eine entsprechende Anzeige. (cf)

 

Mann entblößt sich vor zwei Frauen – Polizei sucht Zeugen

Zeit:     20.01.2020, 14:15 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Am frühen Mittwochnachmittag waren zwei 52- und 53-jährige Frauen auf einem Waldweg unterwegs, welcher nahe eines Krankenhauses parallel zur Werdauer Straße verläuft. Dabei begegneten sie einem Unbekannten, welcher sich vor den beiden Frauen entblößte und an sich manipulierte. Anschließend flüchtete er auf das Gelände des Krankenhauses an der Karl-Keil-Straße.
Die beiden Frauen gaben an, dass der Mann circa 1,70 Meter groß und schmächtig gewesen sei. Er war mit einer hellen Jacke mit Kapuze bekleidet, welche er aufhatte. Zudem trug er eine helle Gesichtsmaske.

Zeugen, die den Mann ebenfalls gesehen haben und Hinweise auf dessen Identität geben können, melden sich bitte im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Sieben Corona-Verstöße innerhalb von zwei Stunden festgestellt

Zeit:     21.01.2021, 01:00 Uhr bis 03:00 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Nacht zum Donnerstag stellten Polizeibeamte im Zwickauer Stadtgebiet innerhalb von zwei Stunden sieben Verstöße gegen die Corona-Schutz-Verordnung fest. In den Stadtteilen Pölbitz, Marienthal, Neuplanitz und Niederplanitz trafen sie insgesamt sieben Personen im Alter zwischen 22 und 47 Jahren an, welche sich ohne triftigen Grund in der Öffentlichkeit aufhielten. Die Polizisten erstatteten jeweils entsprechende Anzeigen. (cf)

 

48-Jähriger prallt gegen Leitplanke

Zeit:     19.01.2021, 15:40 Uhr
Ort:      BAB 72/Wilkau-Haßlau

Am Dienstagnachmittag befuhr ein 48-Jähriger mit seinem Mercedes die BAB 72 in Fahrtrichtung Leipzig. Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse kam er kurz nach dem Parkplatz Niedercrinitz ins Schleudern und prallte dabei gegen die rechte Leitplanke. Glücklicherweise überstand er den Aufprall unverletzt. Das Fahrzeug war in der Folge nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. (kh)

 

Diebstahl aus Mehrfamilienhaus

Zeit:     19.01.2021, 15:30 Uhr bis 20.01.2021, 07:00 Uhr
Ort:      Crimmitschau

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen betraten Unbekannte ein Mehrfamilienhaus an der Pestalozzistraße, was sich derzeit im Ausbau befindet. Sie entwendeten ein rund zehn Meter langes Anschlusskabel. Weiterhin schnitten sie Kabel von einer Kabeltrommel ab und stellten es zum Diebstahl am Grundstückszugang bereit. Der Stehlschaden wird auf rund 100 Euro geschätzt.

Wer kann Hinweise zu den Unbekannten geben, die sich unerlaubt Zugang in das Haus verschafften? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 zu melden. (kh)

 

Transporter beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:     20.01.2021, 09:45 Uhr bis 14:30 Uhr
Ort:      Werdau

Für einen Zeitraum von etwa fünf Stunden hatte ein 53-Jähriger seinen Transporter am Mittwoch an der Leipziger Straße abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehre, musste er feststellen, dass ein Unbekannter seinen Seitenspiegel abgefahren und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 500 Euro beziffert.

Wer kann Hinweise zu dem Unbekannten und zum Tatfahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Werdau zu melden, 03761 7020. (kh)

 

Unfall beim Ausparken – Verursacher flüchtet

Zeit:     19.01.2021, 10:20 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am Dienstagvormittag rammte ein Unbekannter beim Ausparken einen am Heinrich-Mauersberger-Ring geparkten Renault im Frontbereich. Der dabei entstandene Sachschaden, wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Ohne dies anzuzeigen, entfernte sich der Verursacher anschließend vom Unfallort.

Wer kann Hinweise zu dem Unbekannten geben? Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640. (kh)

 

Hausfassade beschädigt

Zeit:     20.01.2021, 07:00 Uhr bis 14:45 Uhr
Ort:      Meerane

Zwischen Mittwochmorgen und -nachmittag beschädigten Unbekannte die Hausfassade eines Reihenhauses an der Rosa-Luxemburg-Straße mittels unbekanntem Gegenstand. Sie verursachten dabei einen Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Zur Klärung des Falls bittet das Polizeirevier Glauchau um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 03763 640. (kh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt