1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Neukirchen: 19-Jähriger landet mit VW in Gewächshaus

Medieninformation: 32/2021
Verantwortlich: Christina Friedrich, Ulrike Heinrich, Karolin Hemp, Christian Schünemann
Stand: 15.01.2021, 12:30 Uhr

Ausgewählte Meldung

19-Jähriger landet mit VW in Gewächshaus

Zeit:     14.01.2021, 22:25 Uhr
Ort:      Neukirchen/Pleiße

Donnerstagnacht befuhr ein 19-Jähriger mit seinem VW die Hauptstraße in Neukirchen. Aufgrund von Eisglätte kam er nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach mehrere Zaunsfelder eines Grundstücks bis er schließlich in einem Gewächshaus zum Stehen kam. Der 19-Jährige blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt rund 27.500 Euro geschätzt. (kh)

 

Vogtlandkreis

Motorgeräte von Landschaftspflegeverband gestohlen

Zeit:     14.01.2021, 16:00 Uhr bis 15.01.2021, 05:30 Uhr
Ort:      Markneukirchen

In der Nacht zum Freitag drangen unbekannte Täter gewaltsam in das Gebäude des Landschaftspflegeverbands an der Straße Zimmerloh ein. Daraus entwendeten sie vier Motorsensen, drei Motorsägen und einen Freischneider im Gesamtwert von circa 6.000 Euro. Ob die Unbekannten weiteres Diebesgut erbeuteten, wird aktuell geprüft. Der hinterlassene Sachschaden blieb mit etwa 100 Euro vergleichsweise gering.

Wem sind in der Nacht zum Freitag verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Tatorts aufgefallen? Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Unbekannte stehlen Mountainbike

Zeit:     14.01.2021, 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Chrieschwitz

Vom Abfalltonnenplatz vor einem Wohnhaus an der Dr.-Karl-Gelbke-Straße haben unbekannte Täter zwischen Donnerstagnachmittag und -abend ein Fahrrad gestohlen. Das orangefarbene „MIFA“-Mountainbike mit schwarz-weißer Aufschrift „Cult MT Sport“ war dort an einem Baum angeschlossen. Die unbekannten Täter entwendeten das Fahrrad samt Schloss im Gesamtwert von etwa 215 Euro.

Zeugen, welche den Diebstahl beobachtet oder das Mountainbike seit Donnerstagabend gesehen haben, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Autofahrerin gerät auf winterlicher Fahrbahn ins Schleudern

Zeit:     14.01.2021, 06:00 Uhr
Ort:      BAB 72/Neuensalz

Auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Hof ereignete sich am Donnerstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Eine 57-Jährige war mit ihrem VW zwischen den Anschlussstellen Treuen und Plauen-Ost im linken Fahrstreifen unterwegs, als sie bei winterlichen Wetter- und Fahrbahnverhältnissen ins Schleudern geriet. Sie stieß daraufhin gegen die im rechten Fahrstreifen fahrende Scania-Sattelzugmaschine eines 62-Jährigen. Der VW wurde dabei so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf circa 7.000 Euro. (cf)

 

Unfallflucht: Unbekannter stößt gegen Motorroller

Zeit:     14.01.2021, gegen 10:15 Uhr
Ort:      Elsterberg

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstagvormittag einen Motorroller, welcher am Hinteren Schlossberg/Einmündung Vorderer Schlossberg abgestellt war. Vermutlich stieß der Unbekannte beim Rangieren gegen den schwarzen Kymco-Motorroller und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von rund 500 Euro zu kümmern.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Bargeld aus Kindertagesstätte gestohlen

Zeit:     14.01.2021, 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort:      Klingenthal

Zwischen Donnerstagvormittag und -nachmittag gelangten unbekannte Täter in das Gebäude einer Kindertagesstätte, in welchem aktuell Bauarbeiten stattfinden. Sie hebelten im Inneren einen Schrank auf und entwendeten daraus einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Nach ersten Erkenntnissen entstand dabei kein Sachschaden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Diebstahl geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, Telefon 03744 2550. (cf)

 

Marktmitarbeiter verhindern Betrug zum Nachteil älterer Menschen

Zeit:     polizeibekannt am 14.01.2021
Ort:      Netzschkau

Ein 80-Jähriger erhielt am Mittwochabend einen Anruf von einem angeblichen Inkassobüro und wurde aufgefordert, Steam-Karten im Wert von 400 Euro zu erwerben und die Codes anschließend zu übermitteln. Als der Netzschkauer die Karten am Donnerstag kaufen wollte, wurden Mitarbeiter des Einkaufsmarkts misstrauisch und verständigten die Polizei.

Bei der Anzeigenaufnahme gab der Geschädigte an, dass er seit dem Jahr 2017 immer wieder Anrufe von diesem angeblichen Inkassobüro erhalten würde. Im Oktober 2020 hatte er bereits einmal Karten im Wert von 1.000 Euro erworben und die Nummern telefonisch übermittelt.

Dank des aufmerksamen Verkaufspersonals war dem 80-Jährigen am Donnerstag glücklicherweise kein erneuter Schaden entstanden. (cf)

 

Auffahrunfall an roter Ampel

Zeit:     14.01.2021, 14:40 Uhr
Ort:      Auerbach

Am Donnerstagnachmittag waren eine 25-jährige Mazda-Fahrerin und eine 50-jährige Audi-Fahrerin hintereinander auf der Göltzschtalstraße aus Richtung Falkenstein kommend unterwegs und wollte nach links auf die Kaiserstraße abbiegen. Die 50-Jährige hielt bei Lichtsignal „Rot“ an. Die 25-Jährige bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr mit ihrem Mazda auf den Audi auf. Die 50-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und begab sich anschließend zum Arzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die Unfallverursacherin der Auflage eine Sehhilfe zu tragen nicht nachgekommen war. Die 25-jährige Deutsche muss sich nun nicht nur wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall verantworten, sondern zusätzlich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     14.01.2021, 05:15 Uhr bis 13:40 Uhr
Ort:      Zwickau, OT  Pölbitz

Am Donnerstag wurde ein BMW beschädigt, der auf einem Parkplatz an der Audi-Union-Allee abgestellt war. Ein Unbekannter könnte mit einem Fahrzeug gegen den BMW gefahren sein und sich anschließend entfernt haben ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Nach Unfall geflüchtet: Zeugen gesucht

Zeit:     14.01.2021, 13:10 Uhr bis 13:50 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Am Donnerstag parkte ein 59-Jähriger seinen Toyota auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Äußeren Dresdner Straße ab und ging in zum Einkaufen. Als er wieder zu seinem Pkw kam stellte er daran Beschädigungen fest. Ein Unbekannter war offenbar mit einem Fahrzeug gegen den Toyota gestoßen und hatte sich anschließend entfernt, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Toyota entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. (cs)

 

12 Kilometer lange Ölspur – Zeugen gesucht

Zeit:     14.01.2021, 14:30 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Zur Bindung einer etwa 12 Kilometer langen Betriebsmittelspur wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wilkau-Haßlau am Donnerstagnachmittag angefordert. Die Ölspur zog sich durch das gesamte Wohngebiet am Albert-Schweizer-Ring. Die enorme Ausdehnung der Spur deutet darauf hin, dass es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen Lkw handeln muss. Die Ermittlungen zum Verursacher laufen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Unbekannten sowie zu dem Fahrzeug geben können, was die Betriebsmittelspur hinterließ. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

 

E-Bike aus Keller entwendet

Zeit:     03.01.2021 bis 14.01.2021, 12:00 Uhr
Ort:      Reinsdorf, OT Vielau

Im Zeitraum der vergangenen beiden Wochen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu dem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses an der Neuen Straße und entwendeten ein E-Bike des Fabrikats HAIBIKE Sduro Hardlife. Das E-Bike war mittels eines Fahrradschlosses gesichert. Der Stehlschaden wird auf rund 1.800 Euro geschätzt.

Wer hat im genannten Zeitraum verdächtige Personen in der Umgebung des Wohnhauses gesehen und kann Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Werdau zu melden, 03761 7020. (kh)

 

54-Jähriger kommt von Fahrbahn ab und landet an der Leitplanke

Zeit:     14.01.2021, 11:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Niederplanitz

Ein 54-Jähriger befuhr am Donnerstagnachmittag mit seinem Audi die S 293 aus Richtung Werdau kommend in Richtung BAB 72. Kurz nach der Abfahrt Stenn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. An der Leitplanke kam er schließlich zum Stehen. Der 54-Jährige blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. (kh)

 

Trotz Winterreifen Unfall mit Totalschaden

Zeit:     14.01.2021, gegen 11:05 Uhr
Ort:      Callenberg

Am späten Freitagvormittag fuhr eine 40-Jährige mit ihrem Renault auf der S248 aus Richtung Callenberg in Richtung Callenberg OT Falken. Kurz vor dem Abzweig Callenberger Straße kam sie bei winterglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab, riss einen Baum um und landete anschließend auf dem Dach. Das Fahrzeug der 40-Jähirgen musste abgeschleppt werden, wozu die S248 für die Dauer der Bergung gesperrt war. Am Pkw entstand Totalschaden, welcher mit rund 15.000 Euro beziffert wird. (uh)

 

Gegen Schutzplanke gefahren

Zeit:     14.01.2021, gegen 15:00 Uhr
Ort:      B173

Ein 50-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes am Donnerstagnachmittag auf der B173 aus Richtung St. Egidien in Richtung Zwickau. Dabei kam er aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab und beschädigte insgesamt 15 Meter Schutzplanke. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.800 Euro. (uh)

 

Betrug

Zeit:     14.01.2021, gegen 19:00 Uhr
Ort:      Oberlungwitz

Ein Anruf von einem angeblichen Bankmitarbeiter erhielt ein 43-Jähriger am frühen Donnerstagabend. Im Gespräch forderte der Unbekannte zwei Nummern, welche durch den Geschädigten genannt wurden. Als er später auf sein Konto schaute, musste er mit Erschrecken feststellen, dass jeweils zwei Abbuchungen im Gesamtwert von 10.000 Euro getätigt wurden. Wie die Unbekannten Zugriff auf das Konto des 43-Jähirgen erhielten ist noch unklar.

Die Polizei ermittelt nun im Falle des Betrugs. (uh)

 

Falscher Software Firmenmitarbeiter rief an

Zeit:     14.01.2021, gegen 14:00 Uhr
Ort:      Glauchau

Eine 53-Jährige erhielt am Donnerstag einen Anruf von einem angeblichen Softwarefirmen-Mitarbeiter, welcher ihr von einem Angriff auf ihren Computer berichtet. Die Geschädigte gewährt dem Unbekannten infolgedessen Zugriff auf ihren Computer und ihr Bankkonto. Später merkte sie unberechtigte Abbuchungen von ihrem Konto in Höhe von rund 5.000 Euro.

Diese Betrugsmasche ist Beispiel für eine derzeit kursierende Variante von falschen Softwarefirmen-Mitarbeiter. Unbekannte teilen mit, dass Computer angegriffen wurden und es erscheinen Sperrbildschirme mit Rufnummern, welche angerufen werden sollen um das Problem zu beheben oder sie bekommen Anrufe, welche anderweitige Forderungen zur Problemlösung beinhalten. Währenddessen wird ein unberechtigter Geldtransfer vom Konto getätigt. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, keine Bankdaten oder andere sensiblen Daten an Unbekannte zu übermitteln. Wenden sie sich im Zweifel an die Polizei. (uh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt