1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vogtlandkreis: Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung

Medieninformation: 30/2021
Verantwortlich: Christina Friedrich, Karolin Hemp, Ulrike Heinrich, Christian Schünemann
Stand: 14.01.2021, 12:10 Uhr

Ausgewählte Meldung

Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung

Zeit:     13.01.2021
Ort:      Vogtlandkreis

Am Mittwoch waren erneut Polizeibeamte im Vogtland unterwegs, um die Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung zu kontrollieren. Dabei wurden vereinzelt Verstöße festgestellt und angezeigt.

In der Plauener Innenstadt waren Polizisten gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ordnungsamtes unterwegs. Sie erstatteten gegen eine Person Anzeige wegen Nichttragens einer Mund-Nase-Bedeckung und verwarnten zwei Raucher aus demselben Grund. Zwei weitere Personen mussten darauf hingewiesen werden, dass die Bedeckung nicht nur den Mund, sondern auch die Nase bedecken soll.

In der Nacht zum Donnerstag führten Polizeibeamten außerdem Personenkontrollen im Plauener Stadtgebiet durch. Dabei fertigten sie drei Anzeigen gegen Personen, welche ihr jeweiliges Zuhause nach 22:00 Uhr ohne triftigen Grund verlassen hatten. Zudem stellten sie – unter anderem nach einem Anruf wegen zu lauter Musik – in zwei Wohnungen jeweils drei Menschen fest, welche nicht demselben Hausstand angehörten. Auch gegen diese sechs Personen wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung erstattet.

Auch in den Stadtgebieten von Oelsnitz, Schöneck und Weischlitz wurde in den Vormittagsstunden kontrolliert. Hier hielten sich die Bürgerinnen und Bürger an die geltenden Auflagen – es wurden keine Verstöße festgestellt.

In den Wintersportgebieten kontrollierten Polizeibeamte am Mittwoch ebenfalls großräumig. Unter anderem in Schöneck und in den Markneukirchener Ortsteilen Erlbach und Gopplasgrün wurden sehr wenig Fahrzeuge und keine Verstöße festgestellt.

Bei einer Polizeistreife in Auerbach mussten die Beamten lediglich drei Passanten über die richtige Trageweise des Mund-Nasen-Schutzes informieren. Darüber hinaus verhielten sich die Bürgerinnen und Bürger vorbildlich.

Gemeinsam mit dem Ordnungsamt führten Polizisten auch im Bereich Falkenstein und Neustadt Kontrollen durch. Den einzigen Verstoß stellten sie bei einem Imbissbetreiber fest, welcher kein Hygienekonzept vorlegen konnte und keine Mund-Nase-Bedeckung trug.

Die polizeilichen Kontrollen zur Einhaltung der Vorschriften im Zusammenhang mit der Corona-Schutz-Verordnung werden fortgesetzt. (cf)

 

Vogtlandkreis

Unbekannte brechen in Baucontainer und leerstehendes Gebäude ein

Zeit:     12.01.2021, 17:30 Uhr bis 13.01.2021, 07:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Chrieschwitz

An der Anton-Kraus-Straße gelangten unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch auf das umfriedete Grundstück einer Baustelle und verschafften sich dort gewaltsam Zutritt zu einem Baucontainer. Daraus entwendeten sie eine Kabeltrommel im Wert von etwa 50 Euro. Zudem brachen sie die Tür eines leerstehenden Gebäudes auf. Die Täter hinterließen am Baucontainer und am Gebäude einen Sachschaden von insgesamt circa 2.500 Euro.

Wem sind in der Tatnacht verdächtige Personen auf dem Baustellengelände oder in der näheren Umgebung aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cf)

 

Autofahrer kollidiert mit Mopedfahrer

Zeit:     13.01.2021, 16:20 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Kreuzung Schmidtstraße/Lessingstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 67-Jähriger verletzt wurde. Ein 47-jähriger, deutscher Ford-Fahrer missachtete an der Kreuzung die Vorfahrt eines 67-Jährigen und stieß mit dessen Kleinkraftrad zusammen. Der 67-Jährige stürzte und zog sich Verletzungen zu, die stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 1.650 Euro. (cf)

 

Handtasche gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Zeit:     13.01.2021, 15:30 Uhr bis 15:45 Uhr
Ort:      Plauen, OT Chrieschwitz

Eine 42-Jährige war am Mittwochnachmittag in einem Einkaufsmarkt an der Äußeren Reichenbacher Straße einkaufen. Als sie im Anschluss auf dem Parkplatz ihr Fahrzeug belud, ließ sie ihre Handtasche im Einkaufswagen liegen. Später bemerkte sie, dass ihre Tasche weg war. Offensichtlich hatte ein Unbekannter einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit ausgenutzt und die Tasche gestohlen. Darin befanden sich Schlüssel, persönliche Dokumente und Bargeld im Gesamtwert von rund 150 Euro.

Zeugen, welche den Diebstahl bemerkt oder die Handtasche gefunden haben, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Transporterfahrer stößt gegen Mittelleitplanke

Zeit:     13.01.2021, 14:45 Uhr
Ort:      BAB 72/Lengenfeld

Am Mittwochnachmittag war der 57-jährige Fahrer eines VW-Transporters auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Hof unterwegs. Circa einen Kilometer nach dem Parkplatz Waldkirchen wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um ein vorrausfahrendes Fahrzeug zu überholen. Dabei geriet er mit seinem Transporter zu weit nach links, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Mittelleitplanke. Am Fahrzeug und der Schutzplanke entstand ein Gesamtschaden von rund 7.500 Euro. Der Transporter musste abgeschleppt werden, da er nicht mehr fahrbereit war. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Versuchter Einbruch in Wohnung

Zeit:     13.01.2021, 03:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Mittwoch haben Unbekannte versucht gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Parkstraße einzudringen. Dies gelang den Tätern offenbar nicht. Jedoch hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Mehrere Verstöße bei Kontrolle festgestellt

Zeit:     14.01.2021, gegen 00:40 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Oberplanitz

In der Nacht zum Donnerstag befuhr ein 21-jähriger Georgier die Bergstraße, wurde von Beamten des Zwickauer Reviers angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Zuvor hatten sich Anwohner bei der Polizei gemeldet, weil das Fahrzeug mit lauter Musik im Bereich der Bergstraße/Freiheitsstraße stand. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der 21-Jährige offenbar alkoholisiert war. Zudem konnte er keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,1 Promille. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und entsprechende Anzeigen sind gefertigt worden.

Im Fahrzeug befanden sich außerdem zwei weitere Personen: Ein 20-Jähriger sowie ein 26-Jähriger, der sich wegen einer Beschränkung lediglich im Stadtgebiet von Chemnitz aufhalten darf. Zudem hätten sich die drei, da sie aus verschiedenen Hausständen kamen, aufgrund der aktuellen Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Schutz-Verordnung nicht treffen dürfen. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet. (cs)

 

Räumfahrzeug rollt gegen Pkw

Zeit:     14.01.2021, 05:30 Uhr
Ort:      Werdau

Um die schneebedeckten Straßen zu räumen, war ein 62-Jähriger am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Räumfahrzeug der Marke Piaggio auf der Straße der Selbsthilfe unterwegs. Dort stellte er das Fahrzeug kurzzeitig ab und sicherte es offenbar nicht ausreichend, sodass es etwa 150 m weiter rollte und an einen davor geparkten Mercedes Transporter stieß. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (kh)

 

Unfall nach Vorfahrtsfehler

Zeit:     13.01.2021, 15:30 Uhr
Ort:      Kirchberg

Am Mittwochnachmittag befuhr eine 60-Jährige mit ihrem Mitsubishi die Lengenfelder Straße aus Richtung Stadtzentrum kommend. Beim Abbiegen auf den Kundenparkplatz eines Supermarktcenters missachtete sie die Vorfahrt einer 61-jährigen Crysler-Fahrerin, die die Gegenfahrspur befuhr. Bei dem Mitsubishi, der anschließend nicht mehr fahrbereit war, lösten beide Airbags aus. Die Fahrzeugführer blieben glücklicherweise beide unverletzt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf rund 7.000 Euro geschätzt. (kh)

 

Fahrerflucht nach Parkplatzrempler

Zeit:     13.01.2021, 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Ort:      Werdau, OT Steinpleis

Zur Erledigung seines Einkaufs parkte ein 65-Jähriger seinen Opel auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes an der Uferstraße. Als er etwa eine Stunde später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er mehrere Beschädigen an der hinteren Seite seines Opels feststellen, die vermutlich durch ein weiteres Fahrzeug verursacht wurden. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend pflichtwidrig vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.

Wer war in diesem Zeitraum ebenfalls auf dem Parkplatz unterwegs und kann Hinweise zu dem Unfallverursacher geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 zu melden. (kh)

 

19-Jähriger fuhr mit Sommerreifen

Zeit:     14.01.2021, gegen 10:10 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Am Donnerstagvormittag befuhr ein 19-jähriger Audi-Fahrer die BAB 4 in Richtung Erfurt. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam anschließend auf der mittleren der drei Fahrspuren zum Stehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 10.800 Euro geschätzt worden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung wurde die Fahrbahn für rund eine Stunde gesperrt. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Autobahnpolizeireviers fest, dass am Audi Sommerreifen angebracht waren. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet. (cs)

 

Unbekannte entwenden Werkzeug

Zeit:     09.01.2021, 12:00 Uhr bis 13.01.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Im Zeitraum zwischen vergangenem Samstagmittag und Mittwochvormittag   drangen Unbekannte in ein Haus an der Anna-Esche-Straße ein. Es gelang den Einbrechern auf unbekannte Art und Weise in die Kellerräume vorzudringen und dort Werkzeug im Wert von rund 150 Euro zu entwenden. Außerdem entstand ein Sachschaden von rund 20 Euro.

Wenn Sie Hinweise zur Tat oder zum Täter geben können oder selbst geschädigt sind, melden Sie sich bitte im Polizeirevier Glauchau,
Tel.: 03763 640.
(uh)

 

Unfallflucht: Zeugen gesucht

Zeit:     09.01.2021, 12:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Ort:      Glauchau

Am Mittwochabend meldete eine 54-Jährige eine Beschädigung an ihrem VW. Sie parkte bereits am Samstag ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Grenayer Straße, wobei ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen den abgeparkten VW stieß. Der Unfallverursacher kam seinen Pflichten nicht nach und entfernte sich ohne seine Personalien bekannt zu machen. Am Fahrzeug der 54-Jähirgen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.

Zeugenhinweise : Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640 (uh)

 

Versuchter Einbruch in Büro

Zeit:     01.12.2020 bis 13.01.2021, 15:00 Uhr | polizeibekannt am 13.01.2021
Ort:      Lichtenstein 

Am Mittwochnachmittag wurde durch Zeugen mitgeteilt, dass es im Zeitraum von Anfang Dezember letzten Jahres Mittwoch dieser Woche zu einem versuchten Einbruch in ein Büro an der Lößnitzer Straße gekommen ist. Unbekannte versuchten eine Tür aufzuhebeln, was allerdings nicht gelang. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640 (uh)

 

Transporter in Brand geraten

Zeit:     14.01.2021, gegen 04:15 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am frühen Donnerstagmorgen ging in der Notrufzentrale in Zwickau ein Hinweis ein, dass im Bereich des Feriendorfes in Limbach-Oberfrohna ein Feuer zu sehen ist. Die zeitgleich angeforderte Feuerwehr konnte vor Ort bereits einen abgestellten Ford Transporter, welcher in Flammen stand löschen. Dieser brannte vollständig aus. Nach ersten Erkenntnissen stand der Transporter bereits seit längerer Zeit an der Örtlichkeit. Brandursachenermittler der Polizeidirektion Zwickau kamen zur Untersuchung des Fahrzeugs zum Einsatz. Ersten Ermittlungen zufolge, wird von Brandstiftung ausgegangen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (uh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt