1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

BAB 72: Pkw-Fahrer bremst Transporter aus, Sattelzug fährt auf - Zwei Schwerverletzte und 76.000 Euro Schaden

Medieninformation: 503/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich
Stand: 27.08.2020, 13:55 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Pkw-Fahrer bremst Transporter aus, Sattelzug fährt auf: Zwei Schwerverletzte und 76.000 Euro Schaden

Zeit:     26.08.2020, 05:40 Uhr
Ort:      BAB 72 / Lengenfeld, OT Waldkirchen

Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Hof ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen, bei welchem zwei Personen schwer verletzt wurden.
Zwischen den Anschlussstellen Zwickau-West und Reichenbach wollte ein 57-jähriger Lexus-Fahrer nach eigenen Angaben den vor ihm fahrenden Mercedes-Transporter überholen. Als er zum Überholen ansetzte, wechselte der 22-jährige Transporter-Fahrer ohne zu blinken ebenfalls auf die linke Fahrspur, um einen Sattelzug zu überholen. Der Lexus-Fahrer gab an, dass er nur durch starkes Abbremsen einen Zusammenstoß mit dem Mercedes verhindern konnte. Beide Fahrzeugführer überholten den Sattelzug und der Transporter scherte wieder ein. Nachdem der Lexus-Fahrer wiederum den Transporter überholt hatte, wechselte er ebenfalls wieder auf die rechte Fahrspur, bremste den 22-Jährigen dort langsam bis zum Stillstand aus und schaltete die Warnblinkanlage ein. In der Folge stieg der 57-jährige Deutsche aus und ging zum Transporter, um den 22-Jährigen zur Rede zu stellen. Als er ihn an der Fahrertür ansprechen wollte, fuhr der 40-jährige, deutsche Fahrer des Sattelzugs auf den Transporter auf und schob diesen gegen den Lexus.
Der 57-Jährige und der 22-Jährige wurden durch den Unfall schwer verletzt und mussten stationär im Krankenhaus behandelt werden. Alle drei Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden ist auf circa 76.000 Euro geschätzt worden. Für die Unfallaufnahme sowie die Bergungsarbeiten wurde die Autobahn an der Unfallstelle für circa zweieinhalb Stunden voll gesperrt.
Die Polizei ermittelt nun gegen den 40-jährigen Sattelzug-Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. Gegen den 57-jährigen Lexus-Fahrer wurde Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erstattet. Gegen den 22-Jährigen wurde eine Verkehrsordnungswidrigkeitsanzeige wegen falschen Überholens gefertigt. (cf)


Gestohlene Windmühle wieder aufgefunden

Zeit:     24.08.2020, 12:00 Uhr bis 25.08.2020, 08:00 Uhr  |  wieder aufgefunden am 26.08.2020
Ort:      St. Egidien

In der Nacht zum Dienstag hatten unbekannte Täter aus einer Parzelle innerhalb der Gartenanlage „Am Nickelwerk“ an der August-Bebel-Straße eine hölzerne Windmühle im Wert von etwa 100 Euro gestohlen (siehe Medieninformation Nr. 500/2020 vom 26.08.2020). Am Mittwochabend meldete sich ein Mitglied des Gartenvorstands und berichtete von einem Hinweis über Facebook: Ein Zeuge hatte die Windmühle in einem Grundstück an der Glauchauer Straße – unweit der Kleingartenanlage – stehen sehen. Vor Ort bestätigte der Geschädigte den Polizeibeamten, dass es sich zweifelsfrei um seine Holzwindmühle handelte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und auf richterliche Anordnung wurde die Windmühle beschlagnahmt und an den Geschädigten übergeben. Die Besitzer des Grundstücks, in welchem das Diebesgut gefunden wurde, konnten bekannt gemacht werden. Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls. (cf)

 

Vogtlandkreis

Einbruch in unbewohntes Einfamilienhaus

Zeit:     14.08.2020, 18:00 Uhr bis 26.08.2020, 08:30 Uhr
Ort:      Eichigt, OT Ebersbach

An der Dreihöfer Straße sind unbekannte Täter gewaltsam in ein unbewohntes Einfamilienhaus eingedrungen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck im Wert von circa 1.000 Euro. Der hinterlassene Sachschaden blieb mit etwa 70 Euro vergleichsweise gering. Die Tat ereignete sich zwischen dem 14.08.2020 und Mittwochvormittag.

Zeugen, denen verdächtige Personen am Haus aufgefallen sind, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Sachbeschädigung an Pkw

Zeit:     26.08.2020, 11:00 Uhr bis 20:15 Uhr
Ort:      Plauen

Zwischen Mittwochmittag und -abend wurde ein Ford beschädigt, welcher auf der Liebigstraße vor dem Hausgrundstück 7 geparkt war. Unbekannte verursachten Dellen und Kratzer am rechten vorderen Kotflügel des Pkw und hinterließen damit einen Sachschaden von rund 500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cf)

 

Mopedfahrer stürzt Hang hinab und verletzt sich schwer

Zeit:     26.08.2020, 11:35 Uhr
Ort:      Schöneck, OT Eschenbach

Ein 16-jähriger Mopedfahrer war am Mittwochmittag auf dem Saaliger Weg in Richtung Saalig unterwegs. Circa 300 Meter nach dem Ortsausgang Eschenbach kam er in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte einen etwa drei Meter tiefen Abhang hinab. Dabei verletzte sich der 16-Jährige schwer und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Moped entstand ein Schaden von rund 300 Euro; es wurde abgeschleppt. (cf)

 

Unfallflucht

Zeit:     24.08.2020, 16:00 Uhr bis 26.08.2020, 15:30 Uhr
Ort:      Reichenbach

Zwischen Montag- und Mittwochnachmittag stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen einen Mazda, welcher auf der Dr.-Otto-Just-Straße gegenüber dem Hausgrundstück 49 abgestellt war. Anschließend setzte der Unbekannte seine Fahrt fort, ohne sich um den am Mazda entstandenen Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro zu kümmern.

Zeugentelefon: Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, 03744 2550. (cf)

 

Heckscheibe eingeschlagen

Zeit:     26.08.2020, 17:00 Uhr bis 27.08.2020, 05:45 Uhr
Ort:      Falkenstein

1.000 Euro Schaden haben Unbekannte verursacht, welche zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen die Heckscheibe eines Skoda einschlugen. Der Pkw war zur Tatzeit auf der Plauenschen Straße, zwischen August-Bebel- und Ferdinand-Lassalle-Straße, abgestellt.

Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Simson S 50 gestohlen und kurze Zeit später wieder aufgefunden

Zeit:     26.08.2020, 13:15 Uhr bis 14:15 Uhr  |  wiederaufgefunden gegen 16:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Am frühen Mittwochnachmittag haben Unbekannte eine Simson S 50 im Wert von etwa 2.000 Euro gestohlen, welche am Kornmarkt gesichert abgestellt war. Gegen 16:30 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und gab an, dass ihm Am Fuchsgraben ein Simson-Moped mit aufgebrochenem Schloss aufgefallen sei. Vor Ort stellten die Polizeibeamten fest, dass es sich tatsächlich um die kurz zuvor am Kornmarkt gestohlene S 50 handelte. Das Moped wurde sichergestellt.

Wer den Diebstahl beobachtet hat oder den Dieb zwischen dem Kornmarkt und dem Fundort Am Fuchsgraben hat fahren sehen, meldet sich bitte im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

21 Wahlplakate beschmiert

Zeit:     27.08.2020, 08:30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach / OT Auerbach

Am Donnerstagmorgen wurde polizeibekannt, dass unbekannte Täter mehrere Wahlplakate mit schwarzer Farbe beschmiert hatten. Insgesamt 21 Plakate an der Karl-Marx-Straße, Salutstraße und Sternenstraße wurden mit Schriftzügen und teils mit verfassungsfeindlichen Symbolen versehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 400 Euro. Die Plakate wurden sichergestellt.

Gibt es Zeugen, welche die Unbekannten beim Beschmieren der Plakate beobachtet haben? Hinweise nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Einbruch in Büro

Zeit:     25.08.2020, 19:30 Uhr bis 26.08.2020, 03:30 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Nacht zum Mittwoch drangen unbekannte Täter auf unbekannte Weise in ein Bürogebäude am Hauptmarkt ein. Im Inneren öffneten sie gewaltsam mehrere Türen und entwendeten unter anderem eine Kaffeemaschine sowie eine Mikrowelle im Gesamtwert von rund 200 Euro. Zudem hinterließen sie einen Sachschaden von ebenfalls 200 Euro.

Wer hat die Täter in der Nacht zum Mittwoch beim Betreten oder Verlassen des Gebäudes beobachtet? Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Einbruch in Pkw – Zeugen gesucht

Zeit:     27.08.2020, 06:30 Uhr bis 06:45 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein unbekannter Täter schlug am Donnerstagmorgen eine Scheibe eines Fiats ein, welcher auf der Parkstraße, nahe der Scheringerstraße, abgestellt war. Aus dem Fahrzeuginneren entwendete er eine braune Ledergeldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten im Gesamtwert von etwa 50 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Ein Zeuge hatte einen Mann beobachtet, bei welchem es sich um den Tatverdächtigen handeln könnte. Er hatte sich in Richtung Reichenbacher Straße/Stadtzentrum entfernt und wurde wie folgt beschrieben:

  • männlich, zwischen 35 und 40 Jahren alt
  • circa 1,70 – 1,75 Meter groß, kräftig
  • blonde Haare
  • trug eine dunkle Hose, eine graue Jacke, dunkelblaue Turnschuhe sowie einen Mundschutz
  • hatte einen Rucksack und ein Fahrrad dabei

Wer Hinweise zum Diebstahl oder zur Identität des Unbekannten geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:     26.08.2020, 12:10 Uhr
Ort:      Werdau, OT Leubnitz

Am Mittwochmittag befuhr der 57-jährige Fahrer eines Seat die Schulstraße und bog an der Ampel auf die Leubnitzer Hauptstraße ab. Dabei kollidierte er im Einmündungsbereich mit der unbekannten Fahrerin eines Pkw, welche – vermutlich bei Lichtzeichen „Rot“ – in Richtung Greizer Straße unterwegs war. Am Seat entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Unbekannte fuhr anschließend weiter, ohne sich als Unfallbeteiligte zu erkennen zu geben. Laut Zeugenaussagen war sie circa 50 Jahre alt und fuhr einen dunklen Pkw, bei dem es sich um einen BMW 1er handeln könnte. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall an der rechten Fahrzeugseite beschädigt.

Wer den Unfall beobachtet hat und Angaben zur unbekannten Fahrerin oder deren Fahrzeug geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761 7020. (cf)

 

Hyundai zerkratzt

Zeit:     26.08.2020, 17:00 Uhr bis 17:25 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Unbekannte Täter beschädigten am Mittwochnachmittag einen Hyundai, welcher auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage an der verlängerten Schulstraße/Robert-Schumann-Straße abgestellt war. Sie zerkratzten die hintere Tür auf der Fahrerseite mit einem spitzen Gegenstand und verursachten damit einen Schaden von rund 300 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Werdau, 03761 7020. (cf)

 

Unbekannte stehlen Leichtkraftrad

Zeit:     25.08.2020, 19:00 Uhr bis 26.08.2020, 08:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte ein Leichtkraftrad entwendet, welches auf der Prof.-Willkomm-Straße abgestellt war. Das weinrote Moped der Marke „Nenzhou Vehicle Industry“ trug das amtliche Kennzeichen GC QD 74 und war circa 1.200 Euro wert.

Wer das Leichtkraftrad gesehen hat und Angaben zu dessen Verbleib machen kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640. (cf)

 

98-Jährige wird Opfer von Betrug

Zeit:     25.08.2020, 13:50 Uhr  |  polizeibekannt am 26.08.2020
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Am Dienstagnachmittag wurde eine 98-Jährige aus Hohenstein-Ernstthal um 500 Euro betrogen.
Ein Unbekannter klingelte bei der Seniorin und gab sich als Mitarbeiter der Rentenversicherung aus. Er täuschte vor, dass die 98-Jährige über mehrere Jahre zu viel Rente erhalten habe und nun einen Teil zurückzahlen müsse. Die Geschädigte übergab dem Mann 500 Euro, woraufhin dieser die Wohnung wieder verließ.

Die Polizei warnt: Seien Sie misstrauisch, wenn Sie Besuch von Unbekannten erhalten, welche ohne schriftliche Vorankündigung Geld von Ihnen fordern. Halten Sie Rücksprache mit Ihren Angehörigen oder verständigen Sie im Zweifel die Polizei. (cf)

 

Transporter kollidiert mit Motorrad: 54-Jähriger leicht verletzt

Zeit:     26.08.2020, 09:10 Uhr
Ort:      Waldenburg

Am Mittwochvormittag befuhr ein 47-jähriger Indonesier mit einem Mercedes-Transporter die Bahnhofstraße/B 180 und bog nach links auf die Straße Am Rotenberg/B 175 ab. Dabei stieß er mit einem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer (54) zusammen, welcher von der B 175 nach links auf die B 180 abbiegen wollte. Der 54-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und anschließend im Krankenhaus ambulant behandelt. Am Mercedes und am Motorrad entstand ein Gesamtschaden von circa 4.000 Euro. Die Ducati war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt