1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Steinberg, OT Wernesgrün: Diebstahl auf Brauereigelände – vier Tatverdächtige gestellt

Medieninformation: 501/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 26.08.2020, 14:15 Uhr

Ausgewählte Meldung

Diebstahl auf Brauereigelände – vier Tatverdächtige gestellt

Zeit:     25.08.2020, 01:00 Uhr bis 02:15 Uhr
Ort:      Steinberg, OT Wernesgrün

In der Nacht zum Dienstag begab sich eine Personengruppe auf das Gelände einer Brauerei an der Bergstraße. Dort verluden sie knapp 50 leere 50-Liter-Edelstahlfässer auf einen Lkw. Ein Zeuge wurde auf den Diebstahl aufmerksam und verständigte die Polizei.
Als die Beamten kurz darauf am Tatort eintrafen, flüchteten mehrere Personen vom Tatort. Im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung konnten die Polizisten vier Tatverdächtige stellen und vorläufig festnehmen. Gegen den 30-jährigen Russen und die drei Ukrainer im Alter zwischen 22 und 27 Jahren wird wegen Bandendiebstahls ermittelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Es entstand weder Stehl- noch Sachschaden.
Circa fünf weitere Personen, welche am Diebstahl beteiligt waren, sind weiterhin flüchtig. Bei einem der Fluchtfahrzeuge handelte es sich nach ersten Erkenntnissen um einen roten Renault Clio. Die Polizei bittet um Mithilfe:

Wer hat in der Nacht zum Dienstag verdächtige Personen in der Nähe des Brauereigeländes beobachtet und kann Angaben zu deren Identität machen? Gibt es Zeugen, die Hinweise auf einen roten Renault Clio geben können, welcher vom Tatort geflüchtet ist? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cf)

 

Vogtlandkreis

Zeugen zu Körperverletzung gesucht

Zeit:     25.08.2020, 17:20 Uhr
Ort:      Plauen

Am Dienstagnachmittag war ein 36-Jähriger zu Fuß auf der Seumestraße unterwegs und überquerte diese auf Höhe der Max-Planck-Straße. Plötzlich hielt ein schwarzer Pkw (vermutlich Skoda) an, der Beifahrer stieg aus und stieß den 36-Jährigen um. Dabei erlitt der Geschädigte Verletzungen, welche anschließen stationär im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der unbekannte Täter stieg wieder in den schwarzen Pkw, welche auf der Max-Planck-Straße in Richtung Rückertstraße davon fuhr. Laut Aussage einer Zeugin handelte es sich beim Unbekannten um einen großen, kräftigen Mann, welcher mit einer kurzen grauen Sporthose bekleidet war.

Zeugen, welche Hinweise zum unbekannten Täter oder zum schwarzen Pkw machen können, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Talsperre Pirk: Unbekannte stehlen Videokamera

Zeit:     22.08.2020, 00:53 Uhr bis 01:34 Uhr, polizeibekannt am 25.08.2020
Ort:      Oelsnitz, OT Magwitz

Von einer Ausstellungsfläche nahe der Staumauer an der Talsperre Pirk haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag eine Videokamera gestohlen. Nach ersten Erkenntnissen rüttelten die Täter so lang an dem Mast, bis die Befestigung nachgab und die Kamera herunterfiel. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Zudem hinterließen die Unbekannten einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Wer hat die Diebe beobachtet und kann Angaben zu deren Identität machen? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Videokamera geben? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

12.000 Euro Sachschaden durch Unfall auf Kreuzung

Zeit:     25.08.2020, 07:08 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Ein 35-Jähriger befuhr am Dienstagmorgen mit einem Citroen-Transporter die die August-Bebel-Straße. An der Kreuzung zur Karl-Liebknecht-Straße missachtete er die Vorfahrt eines 50-Jährigen, welcher ebenfalls mit einem Citroen-Transporter auf der Karl-Liebknecht-Straße unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kollidierten beide Fahrzeuge. In der Folge stieß der Transporter des 50-Jährigen leicht gegen ein Betonelement vor einem Hausgrundstück. Das Fahrzeug war anschließend nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Insgesamt entstand an beiden Citroen-Transportern ein Sachschaden von circa 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (cf)

 

Zwei Pkw nach Unfall auf Kreuzung nicht mehr fahrbereit

Zeit:     25.08.2020, 10:40 Uhr
Ort:      Pausa-Mühltroff

Am Dienstagvormittag war der 83-jährige Fahrer eines Suzuki SX4 auf der Straße Vorstadt unterwegs und wollte an der Kreuzung zur Plauenschen Straße geradeaus in die Straße Zum Sportplatz fahren. Dabei kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten 73-Jährigen, welcher mit einem Suzuki Jimny die Plauensche Straße stadtauswärts befuhr. Die Beteiligten blieben zum Glück unverletzt. Die beiden Suzuki wurden jedoch so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (cf)

 

Lkw kollidiert im Einmündungsbereich mit Pkw

Zeit:     25.08.2020, 06:10 Uhr
Ort:      Steinberg, OT Rothenkirchen

Der 40-jährige Fahrer eines Mercedes-Lkw befuhr am Dienstagmorgen die Neue Wildenauer Straße in Richtung Wernesgrüner Straße/B 169. Er fuhr zu weit in den Einmündungsbereich ein und stieß dort mit einem Mazda-Fahrer (50) zusammen, welcher in Richtung Wernesgrün unterwegs war. Der am Mazda entstandene Sachschaden wurde auf circa 4.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Unfallflucht

Zeit:     24.08.2020, 22:00 Uhr bis 25.08.2020, 10:10 Uhr
Ort:      Zwickau

Zwischen Montagabend und Dienstagvormittag wurde ein roter Kia beschädigt, welcher auf der Mülsener Straße nahe des Trillerplatzes abgestellt war. Vermutlich war ein unbekannter Fahrzeugführer im Vorbeifahren gegen den geparkten Pkw gestoßen und anschließend weitergefahren, ohne sich als Unfallbeteiligter zu erkennen zu geben. Am Kia entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, 0375 44580. (cf)

 

Polizei sucht Zeugen zu Unfallflucht

Zeit:     24.08.2020, 22:40 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Montagabend ereignete sich auf einem Parkplatz an der Robert-Blum-Straße/Helene-Heymann-Straße eine Unfallflucht.
Der unbekannte Fahrer eines grünen Ford Fiesta befuhr den unbefestigten Parkplatz und verlor vermutlich auf Grund unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug. In der Folge stieß er gegen zwei abgeparkte Pkw (Skoda, Mercedes), welche jeweils im Heckbereich beschädigt wurden. An allen drei Pkw entstand ein Gesamtschaden von circa 7.000 Euro. Der unbekannte Fahrer stieg nach dem Unfall aus dem Pkw und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Laut Zeugenaussagen flüchteten zwei weitere Männer ebenfalls, welche zuvor mit im Ford gesessen hatten.
Die drei unbekannten Männer waren zwischen 20 und 30 Jahren alt. Einer der Flüchtenden hatte blonde Haare und trug kurze Hosen sowie ein blaues T-Shirt.
Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die am Ford Fiesta angebrachten Kennzeichen eigentlich an einen Renault gehörten, sodass zusätzlich zur Unfallflucht auch wegen Urkundenfälschung ermittelt wird.

Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Unfallverursacher oder einen der anderen beiden Männer geben können, melden sich bitte im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

59-Jähriger verletzt sich selbst

Zeit:     25.08.2020, gegen 18:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Dienstagabend verletzte sich ein 59-Jähriger nahe des Busbahnhofes mit einem Obstmesser selbst. Zeugen hatten dies beobachtet und daraufhin die Polizei informiert. Als die Beamten des Zwickauer Reviers vor Ort waren, schnitt sich der bereits Verletzte in den Bauch. Auf Ansprechen durch die Polizisten reagierte er nicht und lief davon. Letztendlich konnte der Mann gestellt werden, wobei die Beamten Pfefferspray einsetzen mussten. Dabei wurde eine Polizistin leicht verletzt. Anschließend wurde der 59-Jährige von den Beamten erstversorgt und zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. (cs)

 

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Zeit:     25.08.2020, 07:45 Uhr bis 17:20 Uhr
Ort:      Crimmitschau

Am Mittwoch wurde ein VW beschädigt, der auf einem Parkplatz an der Schulstraße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen mit einem Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Auffahrunfall: Eine Verletzte und hoher Sachschaden

Zeit:     25.08.2020, 15:25 Uhr
Ort:      Reinsdorf

Am Dienstagnachmittag befuhr eine 34-jährige VW-Fahrerin die Lößnitzer Straße aus Richtung Zwickau und fuhr etwa 500 Meter vor der Autobahnauffahrt auf den vor ihr verkehrsbedingt haltenden VW einer 39-Jährigen. Dieser wurde wiederum auf den Mazda eines 33-Jährigen geschoben. Durch den Unfall verletzte sich die 34-Jährige leicht und musste ambulant behandelt werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 21.000 Euro geschätzt worden. Die beiden VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cs)

 

Kabel von Baustelle gestohlen: Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     26.08.2020, 01:58 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

In der Nacht zu Mittwoch verschafften sich zwei zunächst unbekannte Personen Zutritt zum Gelände einer Baustelle an der Kunzegasse. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und die Polizei informiert. Als die Beamten vor Ort eintrafen, bemerkten sie, wie die Beiden flüchteten. An der Conrad-Clauß-Straße konnte jedoch einer der Flüchtigen, ein 24-jähriger Deutscher, gestellt werden. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass er eine Tasche während seiner Flucht in einem Gebüsch deponiert hatte. Die Beamten stellten diese sicher und fanden darin ein Stück Kupferkabel, welches vermutlich von der Baustelle stammt. Gegen den 24-Jährigen wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls in besonders schwerem Fall ermittelt. Sein Komplize konnte noch nicht bekannt gemacht werden.

Wer die Beiden gesehen hat und Angaben zur Identität des zweiten Tatverdächtigen machen kann, meldet sich bitte im Polizeirevier in Glauchau, Telefon 03763 640. (cs)

 

Unbekannte beschädigen Pkw

Zeit:     22.08.2020 bis 24.08.2020
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Wie der Polizei am Dienstag angezeigt wurde, haben Unbekannte in der Zeit von Samstag bis Montag einen Opel beschädigt, der an der Karlstraße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnten die Täter gegen den Pkw getreten haben, wodurch ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro entstand.

Zeugentelefon: Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640. (cs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt