1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Pöhl, OT Jocketa: Unterschlagung - Ruderboot ausgeliehen und nicht zurückgebracht | Reinsdorf: 27-Jähriger wirft Rucksack gegen Rettungswagen

Medieninformation: 470/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich
Stand: 11.08.2020, 14:40 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Unterschlagung: Ruderboot ausgeliehen und nicht zurückgebracht

Zeit:     09.08.2020, 15:45 Uhr | polizeibekannt am 10.08.2020
Ort:      Pöhl, OT Jocketa

An der Talsperre Pöhl hat ein unbekannter Mann am Sonntagnachmittag für eine Stunde ein Ruderboot gemietet und es anschließend nicht zurückgebracht. Das grüne Ruderboot vom Typ „Fishhunter 380“ war circa 1.500 Euro wert.

Zeugen, die Angaben zum Unbekannten oder zum Verbleib des Ruderboots machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

27-Jähriger wirft Rucksack gegen Rettungswagen

Zeit:     10.08.2020, 18:20 Uhr
Ort:      Reinsdorf

Am Montagabend war ein 27-Jähriger auf der Lößnitzer Straße in Richtung Krankenhaus unterwegs. Um sich den Weg zu verkürzen, wollte er die Besatzung eines vorbeifahrenden Rettungswagens auf sich aufmerksam machen und warf seinen Rucksack gegen den Rettungswagen, wodurch die Frontscheibe beschädigt wurde. Statt der erhofften Mitnahme ins Krankenhaus folgte eine Anzeigenerstattung wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den Tunesier, der keine ärztliche Behandlung benötigte. Am Rettungswagen entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. (cf)

 

Vogtlandkreis

56-Jähriger fährt ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

Zeit:     10.08.2020, 17:00 Uhr
Ort:      Plauen

Am Montagnachmittag hielten Polizeibeamte des Reviers Plauen auf der Erich-Knauf-Straße einen Mercedes-Fahrer an, der ihnen bereits bekannt war. Der 56-jährige Deutsche besaß keine Fahrerlaubnis und stand vermutlich unter Drogeneinfluss. Ein vor Ort durchgeführter DrugWipe-Test verlief positiv auf Amphetamine. Daraufhin brachten die Polizisten den 56-Jährigen ins Krankenhaus zur Blutentnahme und fertigten entsprechende Anzeigen. (cf)

 

Brennendes Weizenfeld

Zeit:     10.08.2020, 22:13 Uhr polizeibekannt
Ort:      Netzschkau, OT Foschenroda

An der Foschenrodaer Straße, circa 150 Meter vor dem Ortseingang Foschenroda, geriet am Montagabend ein Weizenfeld in Brand. Kameraden der Feuerwehr löschten den ungefähr 150 Quadratmeter großen Brand. Der entstandene Sachschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden.

Gibt es Zeugen, die am Montagabend in der Nähe unterwegs waren und Angaben dazu machen können, wie es zum Brand kam? Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cf)

 

Unfallflucht an Kreuzung – Zeugen gesucht

Zeit:     10.08.2020, 10:10 Uhr
Ort:      Auerbach, OT Rebesgrün

Am Montagvormittag hat ein 58-Jähriger einen Mercedes-Lkw mit Hebebühne für Wartungsarbeiten im Kreuzungsbereich B 169/Hauptstraße abgestellt. Während der Wartungsarbeiten befuhr ein unbekannter Fahrer eines Transporters die B 169 aus Richtung Rodewisch in Richtung Industriegebiet West und streifte dabei den Lkw. Anschließend verließ der Unbekannte die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro zu kümmern. Laut Zeugenaussagen war der Unfallverursacher mit einem roten Pritschenfahrzeug mit Planenverdeck unterwegs.

Gibt es Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrer oder zum roten Pritschenfahrzeug machen können? Hinweise erbittet die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550. (cf)

 

Autofahrerin mit 2,4 Promille unterwegs

Zeit:     10.08.2020, 23:15 Uhr
Ort:      BAB 72/Treuen

Auf der BAB 72 in Richtung Hof hielten Polizeibeamte am späten Mittwochabend eine Kia-Fahrerin an und unterzogen sie einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Nachdem sich die 46-jährige Deutsche mehrfach widersetzt und einen Atemalkoholtest verweigert hatte, konnte der Test schließlich doch noch durchgeführt werden – Ergebnis: 2,4 Promille. Eine Blutentnahme im Krankenhaus, eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folgen für die 46-Jährige. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Schmuck und Bronzefigur aus Geschäft gestohlen

Zeit:     08.08.2020, 18:00 Uhr bis 10.08.2020, 10:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Zwischen Samstagabend und Montagvormittag drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Geschäft an der Hauptstraße ein. Aus dem Inneren entwendeten sie unter anderem Bargeld, versilberten und vergoldeten Modeschmuck sowie eine circa 40 Zentimeter hohe Bronzefigur im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 250 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Einbruch beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben können, melden sich bitte im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Unbekannte zerkratzen Ford

Zeit:     09.08.2020, 12:00 Uhr bis 10.08.2020, 11:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Niederplanitz

Zwischen Sonntag- und Montagmittag wurde ein Ford beschädigt, welcher Am Hammerwald in Höhe des Hausgrundstücks 12 abgestellt war. Unbekannte hatten die gesamte rechte Fahrzeugseite zerkratzt und damit einen Schaden von rund 1.000 Euro verursacht.

Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, 0375 44580. (cf)

 

Betrunkener Radfahrer bleibt an Baum hängen und stürzt

Zeit:     10.08.2020, 17:50 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Cainsdorf

Ein 38-Jähriger war am Montagnachmittag mit einem Fahrrad auf dem Muldendammweg aus Richtung Wilkau-Haßlau kommend in Richtung Zwickau unterwegs. Circa 150 Meter vor der Oskar-Arnold-Straße blieb er mit dem Lenker an einem Baum hängen und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, die anschließend ambulant im Krankenhaus behandelt wurden. Bei dem Deutschen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,64 Promille ergab. Folglich wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die Polizeibeamten erstatteten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (cf)

 

Einbruch in Schulgebäude

Zeit:     09.08.20, 09:30 Uhr bis 10.08.20, 05:50 Uhr
Ort:      Werdau

An der Crimmitschauer Straße drangen unbekannte Täter zwischen Sonntagvormittag und Montagmorgen gewaltsam in ein Schulgebäude ein. Im Inneren brachen sie mehrere Türen und Fächer auf. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Wem sind im Tatzeitraum verdächtige Personen in der Nähe der Schule aufgefallen? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020. (cf)

 

Zwei jugendliche Radfahrer stürzen und verletzten sich

Zeit:     10.08.2020, 18:05 Uhr
Ort:      Meerane

Ein 13-jähriger Radfahrer war am Montagabend auf der Hauptstraße in Richtung Crimmitschau unterwegs. Zwischen der B 93 und der Einmündung der Freiheitsgasse kam er aufgrund eines Fahrfehlers zu Sturz. Der hinter ihm fahrende, ebenfalls 13-jährige Radfahrer bemerkte dies zu spät und stürzte daraufhin ebenso. Beide Jugendliche erlitten dadurch Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher wurde stationär aufgenommen; der zweite Radfahrer konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. An beiden Fahrrädern entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 200 Euro. (cf)

 

Auffahrunfall an Ampelkreuzung

Zeit:     10.08.2020, 10:30 Uhr
Ort:      St. Egidien, OT Kuhschnappel

Der 81-jährige Fahrer eines Fords war am Montagvormittag auf der B 180 aus Richtung Hohenstein-Ernstthal kommend in Richtung Callenberg unterwegs. Kurz vor der BAB 4 bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 75-jähriger Ford-Fahrer an der Ampel bei Lichtzeichen „Gelb“ angehalten hatte. Der 81-Jährige fuhr auf den Pkw des 75-Jährigen auf, wodurch glücklicherweise niemand verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 5.000 Euro. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt