1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Reichenbach, OT Mylau: Über zwölf Kilogramm Drogen in Depot aufgefunden – Tatverdächtiger inhaftiert

Medieninformation: 453/2020
Verantwortlich: Christian Schünemann, Christina Friedrich
Stand: 04.08.2020, 11:55 Uhr

Ausgewählte Meldung

Über zwölf Kilogramm Drogen in Depot aufgefunden – Tatverdächtiger inhaftiert

Zeit:     30.07.2020
Ort:      Reichenbach, OT Mylau

Polizeibeamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Zwickau stellten in der Nacht zum Freitag erhebliche Mengen unterschiedlicher Betäubungsmittel sicher – insgesamt über zwölf Kilogramm. Die GFG Zwickau besteht aus Beamten der Polizeidirektion Zwickau sowie der Bundespolizeiinspektion Klingenthal.
Am Donnerstagabend stellten Polizeibeamte in Mylau auf der Ernst-Thälmann-Straße einen abgeparkten Audi fest, an welchem gestohlene Kennzeichen angebracht waren. Sie observierten den Pkw und bemerkten, dass sich kurze Zeit später ein Mann dem Fahrzeug näherte. Eine durchgeführte Personenkontrolle ergab, dass es sich um einen 32-jährigen Deutschen handelte. Er war der Fahrer des nicht zugelassenen Audi und besaß keine gültige Fahrerlaubnis.
Ebenso stellte sich heraus, dass der 32-Jährige bereits mehrfach Beschuldigter in Strafverfahren war und unter anderem gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hatte. Die Polizisten durchsuchten den Mann sowie das Fahrzeug und fanden dabei verschiedene Betäubungsmittel sowie mehrere tausend Euro Bargeld.
Die Ermittlungen führten zu einer in der Nähe wohnenden 49-jährigen Frau, welche in der Vergangenheit als Betäubungsmittelkonsumentin ebenfalls strafrechtlich in Erscheinung getreten war. Anschließende Durchsuchungsmaßnahmen im Wohnhaus der Deutschen führten zu einem Betäubungsmitteldepot des 32-Jährigen. Insgesamt wurden über elf Kilogramm Marihuana, 3.500 Ecstasy-Tabletten und 220 Gramm Crystal sichergestellt. Sie besitzen einen Straßenverkaufswert von circa 140.000 Euro. Zudem wurden mehrere tausend Euro Bargeld beschlagnahmt (siehe Foto).
Ein Richter erließ am Freitag einen Haftbefehl gegen den 32-Jährigen. Die Kriminalpolizei in Zwickau führt weitere Ermittlungen. (cf)


Vogtlandkreis

Unfall mit Personen- und Sachschaden

Zeit:     03.08.2020, 16:45 Uhr
Ort:      Weischlitz, OT Dehles

Am Montagnachmittag fuhr eine 40-Jährige Skoda-Fahrerin rückwärts aus einem Grundstück auf die Ringstraße und wollte anschließend wieder vorwärts fahren. In der Folge kam es zur Kollision mit dem Ford eines 33-jährigen, der gerade den Skoda überholen wollte. Durch den Unfall wurde die 31-jährige Beifahrerin im Ford leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden ist auf rund 10.000 Euro geschätzt worden. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Da die Angaben der Beteiligten zum Unfallhergang unterschiedlich waren, sucht die Polizei nun nach Zeugen:

Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise dazu geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cs)

 

Unfall auf Kreuzung

Zeit:     03.08.2020, 08:40 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Am Montagvormittag ereignete sich auf der Kreuzung Dr.-Friedrichs-Straße/Karl-Liebknecht-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.
Ein 89-Jähriger befuhr mit seinem Renault die Dr.-Friedrichs-Straße aus Richtung Markt kommend und stieß mit einem 37-jährigen VW-Fahrer zusammen, welcher von der Karl-Liebknecht-Straße nach links auf die Dr.-Friedrichs-Straße abbog und wegen der abbiegenden Hauptstraße vorfahrtsberechtigt war. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Pkw ein Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro. Der Renault wurde abgeschleppt, da er nicht mehr fahrbereit war. (cf)

 

Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Zeit:     01.08.2020, 18:00 Uhr bis 03.08.2020, 08:00 Uhr
Ort:      Plauen

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen versuchten Unbekannte, in ein Mehrfamilienhaus an der Neundorfer Straße (zwischen Theaterstraße und Feldstraße) einzudringen. Sie hebelten an der Zugangstür und beschädigten die Glasscheibe der Tür, gelangten jedoch nicht ins Innere des Wohnhauses. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf circa 500 Euro geschätzt.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cf)

 

20-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     03.08.2020, 09:15 Uhr
Ort:      Neustadt, OT Poppengrün

Am Montagvormittag befuhr eine 20-jährige VW-Fahrerin die S 301 in Richtung Werda. Kurz vor dem Hausgrundstück 12 kam sie ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die dortige Leitplanke. Durch den Unfall wurde die VW-Fahrerin schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 6.500 Euro geschätzt worden. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

 

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:     03.08.2020, 16:55 Uhr
Ort:      Reichenbach, OT Mylau

Am Montagnachmittag fuhr eine 48-jährige Deutsche mit einem VW rückwärts aus einer Parklücke am Markt und stieß dabei gegen einen abgeparkten Hyundai. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 7.000 Euro geschätzt worden.
Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die 48-Jährige vermutlich Alkohol getrunken hatte. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Daraufhin wurde sie zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und eine entsprechende Anzeige wurde erstattet. (cs)

 

Landkreis Zwickau

Unbekannte beschädigen Schaufensterscheibe

Zeit:     31.07.2020, 18:00 Uhr bis 03.08.2020, 08:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Während der vergangenen Tage haben Unbekannte ein Schaufenster eines Reisebüros an der Scheffelstraße beschädigt. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 500 Euro geschätzt worden.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Einbruch in Wohnung

Zeit:     03.08.2020, 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Am Montagvormittag drangen Unbekannte gewaltsam in eine Wohnung innerhalb eines Mehrfamilienhauses an der Werdauer Straße (zwischen Jogichestraße und Fröbelstraße) ein. Im Inneren durchsuchten die Täter mehrere Schränke und Behältnisse und entwendeten eine Videokamera, einen Einweggrill, mehrere Schlüssel sowie Bargeld im Gesamtwert von circa 450 Euro. Der entstandene Sachschaden ist auf rund 600 Euro geschätzt worden.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss berauschender Mittel

Zeit:     03.08.2020, gegen 20:55 Uhr
Ort:      Kirchberg

Am Montagabend fiel Beamten des Werdauer Reviers ein 20-jähriger Moped-Fahrer auf, der vor ihnen her fuhr. Bei einer anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass das Moped manipuliert war und schneller fahren konnte als vorgesehen. Der 20-jährige Deutsche konnte zwar eine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen, besaß aber nicht die erforderliche Fahrerlaubnisklasse.
Weiterhin verlief ein vor Ort beim Mopedfahrer durchgeführter DrugWipe-Test positiv auf Cannabis und eine kleine Menge einer pflanzlicher Substanz (vermutlich Cannabis) wurde bei ihm aufgefunden. Die Polizeibeamten brachten den jungen Mann daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und erstatteten entsprechende Anzeigen. (cs)

 

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Zeit:     31.07.2020, 20:15 Uhr
Ort:      Crimmitschau

Wie der Polizei am Montag angezeigt wurde, befuhr ein unbekannter Radfahrer am Freitagabend die Werdauer Straße und bog in die Wiesenstraße, entgegen der Einbahnstraße, ab. Dabei stieß er gegen den entgegenkommenden Renault eines 75-Jährigen und kam zu Sturz. Der Unbekannte stand auf, sagte, dass ihm nichts passiert sei und verließ den Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der am Renault entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Diebstahl aus Lagerhalle

Zeit:     31.07.2020, 12:00 Uhr bis 03.08.2020, 11:00 Uhr
Ort:      Lichtenstein

In der Zeit von Freitagmittag bis Montagvormittag drangen Unbekannte in eine Lagerhalle an der Güterbahnhofstraße ein und entwendeten daraus ein Farbspritzgerät des Typs „Krago Ultra Plus 1000“ im Wert von rund 5.000 Euro.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Objektes gesehen haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (cs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt