1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Lkw bleibt an Baum hängen und rutscht in Graben – 30.000 Euro Schaden

Medieninformation: 398/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 08.07.2020, 13:05 Uhr

Ausgewählte Meldung

Lkw bleibt an Baum hängen und rutscht in Graben – 30.000 Euro Schaden

Zeit:     07.07.2020, 09:50 Uhr
Ort:      Plauen

Der 68-jährige Fahrer eines MAN-Lkw befuhr am Dienstagvormittag die B 173/Hofer Landstraße stadteinwärts. Etwa auf Höhe des Hausgrundstücks 130 fuhr er relativ weit rechts, sodass der Lkw-Auflieger an einem Baum hängen blieb und der Lkw in der Folge von der Straße abkam und im Graben stehen blieb. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde allerdings auf circa 30.000 Euro geschätzt. Zur Beseitigung von auslaufenden Betriebsmitteln kam die Ölwehr zum Einsatz. Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen auf der B 173. (cf)

 

Vogtlandkreis

Leistungssteigernde Umbauten an Simson-Moped

Zeit:     07.07.2020, 16:30 Uhr
Ort:      Markneukirchen

Am Rathaus führten Polizeibeamte am Dienstagnachmittag eine Verkehrskontrolle bei einem 17-jährigen Mopedfahrer durch. Dabei stellten sie fest, dass an der Simson leistungssteigernde Umbauten vorgenommen worden waren, sodass die Betriebserlaubnis erloschen und der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die Polizeibeamten stellten das Kleinkraftrad sicher und fertigten entsprechende Anzeigen gegen den 17-Jährigen. (cf)

 

Nach positivem Drogenvortest: 22-Jährige beleidigt und verletzt zwei Polizeibeamte

Zeit:     07.07.2020, 14:40 Uhr
Ort:      Plauen, OT Siedlung Neundorf

Am Dienstagnachmittag unterzogen Polizeibeamte des Reviers Plauen auf der Fedor-Schnorr-Straße eine 22-jährige VW-Fahrerin einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei führten sie einen DrugWipe-Test durch, welcher bei der Deutschen positiv auf Cannabis und Amphetamine reagierte. Wegen des Verdachts des Fahrens unter berauschenden Mitteln beabsichtigten die Beamten, die 22-Jährige zur Blutentnahme in ein Krankenhaus zu bringen. Als sie ihr die Maßnahme erläuterten, schrie die junge Frau die Polizisten an und beleidigte sie. Da sie flüchten wollte, hielten die Beamten die mutmaßliche Drogenkonsumentin fest und mussten sie am Boden fixieren. Dabei leistete die 22-Jährige Widerstand und fügte den beiden Polizeibeamten (47m, 22m) leichte Verletzungen zu, die jedoch nicht ärztlich behandelt werden mussten. Auch sie selbst erlitt leichte Verletzungen – diese wurden im Krankenhaus behandelt, wo auch die Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Polizisten erstatteten entsprechende Anzeigen gegen die Deutsche. (cf)

 

Polizeifeindliches Graffito gesprüht

Zeit:     06.07.2020, 20:30 Uhr bis 07.07.2020, 11:00 Uhr
Ort:      Auerbach

In der Zeit von Montagabend bis Dienstagvormittag verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Dach eines Gebäudes an der Andreas-Schubert-Straße. Dort sprühten die Täter mit schwarzer und weißer Farbe „ACAB“ in einer Größe von rund 2,5 x 5 Metern an die Fassade. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 500 Euro geschätzt worden.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

 

Wildunfall: 10.000 Euro Schaden

Zeit:     07.07.2020, 21:40 Uhr
Ort:      Treuen, OT Eich

Am Dienstagabend befuhr ein 27-jähriger BMW-Fahrer die S 293 in Richtung Eich und kollidierte dabei mit einem Reh, welches plötzlich die Fahrbahn betrat. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

 

Landkreis Zwickau

Unbekannte versuchen in Hort einzubrechen

Zeit:     03.07.2020, 16:30 Uhr bis 06.07.2020, 13:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmittag verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Gelände eines Kinderhortes am Lunikweg. Die Täter drangen in einen Schuppen auf dem Gelände gewaltsam ein und beschädigten einen weiteren. Außerdem versuchten die Unbekannten in das Gebäude des Hortes einzudringen. Dies gelang ihnen aber offenbar nicht. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 600 Euro geschätzt worden.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Geländes gesehen haben oder sonstige sachdienliche Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Versuchter Einbruch in Apotheke

Zeit:     06.07.2020, 18:30 Uhr bis 07.07.2020, 06:50 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen haben Unbekannte versucht, gewaltsam in eine Apotheke an der Leipziger Straße (nahe Dr.-Friedrichs-Ring) einzudringen. Dies gelang den Tätern nicht. Der insgesamt entstandene Sachschaden konnte bislang noch nicht beziffert werden.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Unfall mit hohem Sachschaden

Zeit:     07.07.2020, 09:55 Uhr
Ort:      Werdau

Am Dienstagvormittag befuhr ein 76-Jähriger mit einem Mercedes-Transporter die Straße Am Stadtpark in Richtung August-Bebel-Straße und kollidierte an der Einmündung zur Straße der Jugend mit dem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten VW-Transporter eines 59-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 9.000 Euro geschätzt worden. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

 

Scheibe eingeworfen

Zeit:     06.07.2020, gegen 15:40 Uhr
Ort:      Lichtentanne

Am Montagnachmittag hat ein Unbekannter eine Scheibe der ehemaligen Mühle an der Bahnhofstraße mit einem Stein eingeworfen und flüchtete anschließend. Ein Zeuge hatte den Täter, der als Jugendlicher beschrieben wurde, gesehen und die Polizei informiert. Vor Ort konnte der Unbekannte jedoch nicht mehr aufgefunden werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 100 Euro geschätzt worden.

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Brand einer Lagerhalle

Zeit:     07.07.2020, gegen 21:45 Uhr
Ort:      Gersdorf

Am Dienstagabend geriet aus bislang unbekannter Ursache eine alte Lagerhalle an der Plutostraße in Brand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Halle stand nahezu leer, lediglich Schrott, Baumaterialien und zwei nicht mehr fahrbereite Pkw wurden darin gelagert. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt, wird sich aber vermutlich auf einen vierstelligen Betrag summieren.

Zeugen, die Hinweise geben können, wie es zu dem Brand gekommen ist, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (cs)

 

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit:     07.07.2020, 21:15 Uhr
Ort:      Glauchau

Am Dienstagabend befuhr ein 18-jähriger Deutscher mit einem VW die Rothenbacher Straße in Richtung Glauchau und kam dabei, vermutlich auf Grund eines Lenkmanövers, in Höhe des Hausgrundstücks 61 nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Warnbake und kam an einem Grundstückszaun zum Stehen. Durch den Unfall wurden der 18-Jährige und seine ebenfalls 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 7.700 Euro geschätzt worden. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt