1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Einbrüche in acht Pkw

Medieninformation: 063/2020
Verantwortlich: Patrick Franke, Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 31.01.2020, 13:50 Uhr

Ausgewählte Meldung

Einbrüche in acht Pkw

Zeit:     29.01.2020, 16:00 Uhr bis 31.01.2020, 06:00 Uhr
            bzw. 31.01.2020, 10:25 Uhr bis 10:40 Uhr
Ort:      Zwickau

Unbekannte schlugen zwischen Mittwochnachmittag und dem frühen Freitagmorgen an sieben Pkw jeweils eine Scheibe ein und gelangten in der Folge ins Innere der Fahrzeuge. Daraus entwendeten die Täter eine Geldbörse mit Bargeld, einen Laptop, drei Rucksäcke sowie ein Glätteisen. Der entstandene Stehlschaden wird auf rund 700 Euro geschätzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf über 2.000 Euro. Die Pkw (VW, Renault, Opel, Audi, BMW) waren im OT Eckersbach (Kosmonautenstraße, Scheffelstraße) und in Innenstadtnähe (Thomas-Mann-Straße, Casparistraße, Lutherstraße, Lessingstraße, Römerplatz) abgestellt.
Am Freitagvormittag wurde der Polizei ein Einbruch in einen VW Passat angezeigt, welcher in der Nähe der kleinen Muldenbrücke an der Schedewitzer/Äußeren Schneeberger Straße abgestellt war. Zwischen 10:25 Uhr und 10:40 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Pkw ein und entwendeten daraus eine Handtasche.
Ob die Taten denselben Tätern zuzuordnen sind, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.

Gibt es Zeugen, denen verdächtige Personen im Bereich der Tatorte aufgefallen sind oder die Hinweise zu den Tätern geben können? Diese werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580.

Die Polizei rät: „Das Auto ist kein Tresor“ – Wenn sie Ihr Fahrzeug verlassen, nehmen Sie Wertgegenstände mit. Auch das Handschuhfach ist kein sicherer Aufbewahrungsort. Lassen Sie keine Taschen oder ähnliches offen im Fahrzeug liegen – Diebe könnten sich dadurch angelockt fühlen. (pf/cf)


Vogtlandkreis

Einbruch in Kindergarten

Zeit:     29.01.2020, 17:00 Uhr bis 30.01.2020, 05:00 Uhr
Ort:      Plauen

Unbekannte Täter ließen sich am Mittwochnachmittag in einem Kindergarten an der Stöckigter Straße einschließen. In der Folge brachen sie im Inneren mehrere Türen und Schränke auf. Derzeit ist nicht bekannt, ob die Täter etwas entwendeten. Der durch die Unbekannten hervorgerufene Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zu den Tätern hat oder verdächtige Personen im Umfeld des Kindergartens beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Polizei in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (pf)

 

Diebstahl aus Abstellraum: Gestohlenes Fahrrad war Einzelstück

Zeit:     29.01.2020, 11:00 Uhr bis 30.01.2020, 11:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Bärenstein

Aus einem Abstellraum innerhalb eines Wohnhauses am Streitsberg entwendeten unbekannte Täter ein gesichert abgestelltes Fahrrad. Das granitgraue 26-Zoll-Cruiser-Fahrrad ist ein selbstaufgebautes Einzelstück und hat einen Wert von circa 2.000 Euro. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Mittwoch- und Donnerstagmittag.

Wer die Diebe beim Betreten oder Verlassen des Wohnhauses beobachtet hat oder Hinweise geben kann, wo sich das Fahrrad befindet, meldet sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)                       

 

Zwei Kettensägen aus Garten gestohlen

Zeit:     12.01.2020, 11:00 Uhr bis 30.01.2020, 09:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Reißig

Unbekannte Täter gelangten innerhalb der letzten Wochen in einen Garten innerhalb einer Gartenanlage an der Pfaffengutstraße. Sie versuchten in die Gartenlaube einzudringen, was ihnen offenbar nicht gelang. Zudem drangen sie gewaltsam in einen Werkzeugschuppen ein und entwendeten daraus zwei Motorkettensägen sowie einen Benzinkanister im Gesamtwert von circa 500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 20 Euro.

Gibt es Zeugen, denen in den vergangenen Wochen verdächtige Personen in der Gartenanlage aufgefallen sind? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Kettensägen und des Benzinkanisters geben? Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier in Plauen zu wenden, Telefon 03741 140. (cf)

 

Überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer

Zeit:     30.01.2020
Ort:      Vogtlandkreis

Am Donnerstagvormittag war der Verkehrsüberwachungsdienst der Verkehrspolizei mehrfach gefordert:
Zuerst war den Polizisten im Videofahrzeug auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Leipzig, zwischen den Anschlussstellen Zwickau-West und Zwickau-Ost ein Audi aufgefallen, welcher mit deutlich mehr als den erlaubten 100 km/h unterwegs war. Die Messung ergab eine gefahrene Geschwindigkeit von 138 km/h (nach Toleranzabzug). Den 42-jährigen Fahrer erwarten nun 120 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.
Im Anschluss führten die Polizeibeamten in Neuensalz, OT Thoßfell an der Hauptstraße Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei wurden sieben Überschreitungen festgestellt. Der Spitzenreiter war mit 74 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs. Den 52-jährigen VW-Fahrer erwarten nun 80 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.
Während der Geschwindigkeitskontrolle fiel den Beamten bei einem kontrollierten 43-jährigen Ford-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft auf. Ein vor Ort durchgeführter Test erbrachte einen Wert von fast 1,2 Promille. Die Polizisten brachten den Fahrer daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus und stellten seinen Führerschein sicher. (cf)

 

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Zeit:     30.01.2020, 16:45 Uhr
Ort:      Treuen

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 47-jähriger Mercedes-Fahrer die S 299 in Richtung BAB 72. Etwa 20 Meter nach der Kreuzung zur Perlaser Straße fuhr er dabei auf den vor ihm verkehrsbedingt haltenden Opel einer 39-Jährigen auf, der wiederum auf den Dacia einer 31-Jährigen geschoben wurde. Durch den Unfall wurden die Opel-Fahrerin und die Dacia-Fahrerin leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt. (cs)

 

Buntmetalldiebstahl

Zeit:     29.01.2020, 23:30 Uhr bis 30.01.2020, 07:45 Uhr
Ort:      Reichenbach, OT Mylau

In der Nacht zum Donnerstag entwendeten unbekannte Täter von einem Gebäude in der Nähe der Burg Mylau eine Aluminiumleiter. Damit begaben sie sich zur Burg und entwendeten von dort insgesamt zwölf Meter Kupferfallrohr im Wert von rund 200 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, 03744 2550. (cf)

 

Einbruch in Pkw

Zeit:     29.01.2020, 06:38 Uhr bis 30.01.2020, 07:17 Uhr
Ort:      Auerbach

An einem Kleintransporter, der an der Karlstraße abgestellt war, schlugen Unbekannte eine Scheibe ein und gelangten in der Folge ins Innere. Die Täter entwendeten vom Armaturenbrett ein Handy im Wert von 130 Euro. Der Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib des Handys geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (pf)

 

Landkreis Zwickau

Verkehrszeichen beschädigt – Unfallverursacherin flüchtet

Zeit:     29.01.2020, gegen 12:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Am Mittwochmittag befuhr eine Unbekannte mit einem silberfarbenen Audi A1 die Werdauer Straße stadteinwärts und bog anschließend nach links in die Goethestraße ab. Beim Abbiegen geriet sie auf den Gehweg und stieß gegen einen Verkehrszeichenträger, an welchem ein Sachschaden von rund 200 Euro entstand. Die Audi-Fahrerin fuhr jedoch weiter, ohne ihren Pflichten als Unfallverursacherin nachzukommen.

Gibt es Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Kennzeichen oder zur Fahrerin des silberfarbenen Audi A1 machen können? Hinweise erbittet die Polizei in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Beteiligter und Zeugen zu Unfall gesucht

Zeit:     31.01.2020, 06:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Niederplanitz

Am Freitagmorgen befuhr eine 66-jährige Chevrolet-Fahrerin die Straße Am Flugplatz und bog nach links in die Innere Zwickauer Straße in Richtung Niederplanitz ab. Dabei stieß sie mit einem Kind zusammen, das gerade die Innere Zwickauer Straße rennend überquerte. Der Junge stürzte, stand aber gleich wieder auf. Er sagte, dass er nicht verletzt sei und lief weiter. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Junge die Straße trotz roter Ampel überquert. Am Chevrolet entstand kein sichtbarer Schaden

Die Polizei sucht nun nach dem Jungen und nach Zeugen des Unfalls – sie werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Unbekannte brechen in Getränkemarkt ein

Zeit:     29.01.2020, 18:35 bis 30.01.2020, 08:10 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Oberplanitz

In der Nacht zu Donnerstag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Getränkehandel Am Kreuzberg ein. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter daraus Tabakwaren in noch nicht beziffertem Wert. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten des Objektes gesehen haben oder sonstige, sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)

 

Einbruch in Getränkehandel

Zeit:     29.01.2020, 18:00 Uhr bis 30.01.2020, 07:30 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

In der Nacht zu Donnerstag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Getränkehandel am Gewerbering ein. Daraus entwendeten die Täter Spirituosen und Tabakwaren im Wert von rund 300 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder zur Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 4284480. (cs)

 

19-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     30.01.2020, 06:25 Uhr
Ort:      Neukirchen/Pleiße

Am Donnerstagmorgen fuhr ein 19-jähriger VW-Fahrer von einem Tankstellengelände auf die Langenreinsdorfer Straße. Dabei kollidierte er mit dem Audi eines 31-Jährigen, der gerade auf das Tankstellengelände fuhr. Durch den Unfall verletzte sich der 19-Jährige leicht, benötigte vor Ort aber keine ärztliche Behandlung. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt. (cs)

 

Diebstahl von Baustelle

Zeit:     30.01.2020, 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am Donnerstag entwendeten Unbekannten zwischen 13:30 Uhr und 16:00 Uhr zwei Auffahrrampen aus Aluminium von einer Baustelle an der Frohnbachstraße. Der Wert des Stehlguts beläuft sich auf etwa 475 Euro.

Wer Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (pf)

 

Verkehrsunfall mit 10.000 Euro Sachschaden

Zeit:     30.01.2020, 13:15 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am Donnerstagnachmittag beabsichtigte ein 58-Jähriger mit seinem Lkw rückwärts über die Chemnitzer Straße in ein Betriebsgrundstück zu stoßen. Eine 46-Jährige befuhr zeitgleich mit ihrem Audi die Chemnitzer Straße Richtung Kändler. Der Lkw-Fahrer musste, um in die Einfahrt zu kommen, noch einmal nach vorn rangieren. Dabei kam er auf die Fahrspur der Audi-Fahrerin und kollidierte mit deren Pkw. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (pf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt