1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Muldenhammer, OT Morgenröthe-Rautenkranz: Arbeitsgeräte aus Garage gestohlen

Medieninformation: 059/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann, Patrick Franke
Stand: 29.01.2020, 11:20 Uhr

Ausgewählte Meldung

Arbeitsgeräte aus Garage gestohlen

Zeit:     24.01.2020, 15:30 Uhr bis 28.01.2020, 05:50 Uhr
Ort:      Muldenhammer, OT Morgenröthe-Rautenkranz

Unbekannte Täter drangen zwischen Freitagnachmittag und Dienstagmorgen gewaltsam in eine Garage am Hammerweg ein. Nach ersten Erkenntnissen wurden daraus mehrere Arbeitsgeräte entwendet: ein Schutzgasschweißgerät, ein DDR-Schweißtrafo, ein Blasgerät mit Benzinmotor sowie ein Schraubstock. Zudem wurden mehrere Kanister mit verschiedenen Flüssigkeiten entwendet; diese konnten jedoch inzwischen wieder aufgefunden werden. Der entstandene Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 1.750 Euro. Der Sachschaden blieb gering.

Gibt es Zeugen, welche im Tatzeitraum verdächtige Personen im Bereich des Hammerwegs beobachtet haben? Wer kann Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal zu melden, Telefon 03744 2550. (cf)

 

Vogtlandkreis

27-Jähriger stürzt mit E-Bike

Zeit:     28.01.2020, 12:30 Uhr
Ort:      Plauen

Am Dienstagmittag befuhr ein 27-Jähriger mit einem E-Bike die Hegelstraße. Dabei kam er mit dem Hinterrad an einen Baum und stürzte. Der junge Mann wurde leicht verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein weiterer Sachschaden. (cs)

 

Unfall mit hohem Sachschaden

Zeit:     28.01.2020, 09:35 Uhr
Ort:      Plauen, OT Syratal

Am Dienstagvormittag befuhr ein 78-jähriger Subaru-Fahrer die B 92 in Richtung Syrau. Etwa 50 Meter vor dem Ortsausgang Plauen bremste er verkehrsbedingt ab. Ein nachfolgender 29-jähriger (deutsch) Suzuki-Fahrer erkannte dies offenbar zu spät und fuhr auf den Subaru auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 8.000 Euro geschätzt. (cs)

 

Unfallverursacher entfernt sich pflichtwidrig

Zeit:     28.01.2020, 17:40 Uhr
Ort:      Pausa-Mühltroff

Eine 55-Jährige öffnete am Dienstagnachmittag die Fondtür der Fahrerseite ihres Dacias. Die Frau beugte sich in das Fahrzeug, um etwas aus dem Inneren herauszuholen. Währenddessen streifte ein unbekannter Pkw die geöffnete Dacia-Tür. Dies bemerkte die 55-Jährige und konnte noch den unbekannten Pkw erkennen, welcher sich in Fahrtrichtung Zeulenroda vom Unfallort entfernte. Beim Zusammenstoß hing es nur vom Zufall ab, dass die ins Auto gebeugte Frau nicht verletzt wurde. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich als Unfallbeteiligter erkennen zu geben und Angaben über die Art der Unfallbeteiligung und über seine Personalien zu machen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Unfall beobachten konnten, Hinweise zum Unfallfahrzeug oder dem Verursacher geben können. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (pf)

 

Unfallflucht

Zeit:     28.01.2020, 14:15 Uhr bis 15:15 Uhr
Ort:      Plauen

Am Dienstagnachmittag wurde ein Ford Focus beschädigt, der auf der Karlstraße zwischen Reichsstraße und Gottschaldstaße abgestellt war. Vermutlich stieß ein Unbekannter mit einem Fahrzeug gegen den linken vorderen Stoßfänger und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Am Ford entstand ein Schaden von circa 500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cf)

 

Unfall auf Parkplatz

Zeit:     28.01.2020, 13:25 Uhr
Ort:      Rodewisch

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts an der Straße Zur Sternkoppel ereignete sich Dienstagmittag ein Verkehrsunfall. Eine 19-jährige (deutsch) BMW-Fahrerin übersah beim rückwärts Ausparken den hinter ihr fahrenden Peugeot eines 77-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. An beiden Pkw entstand jedoch ein Gesamtschaden von rund 7.000 Euro. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Scheibe an Mensa beschädigt

Zeit:     28.01.2020, 01:00 Uhr bis 08:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

In der Nacht zum Dienstag warfen unbekannte Täter Steine gegen die Mensa der Hochschule an der Scheffelstraße. Dabei wurde eine circa 2,2 x 3 Meter große Scheibe zerstört. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, 0375 44580. (cf)

 

Einbruch in Pkw

Zeit:     27.01.2020, 23:00 Uhr bis 28.01.2020, 09:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Unbekannte Täter haben zwischen Montagabend und Dienstagvormittag die Seitenscheibe eine Mazda eingeschlagen, welcher auf der Reinsdorfer Straße, nahe der B 173 abgestellt war. Aus dem Handschuhfach entwendeten die Täter ein Ladekabel, eine Verteilerdose, ein AUX-Kabel, eine Shisha-Pfeife sowie Bargeld im Gesamtwert von circa 150 Euro. Zudem hinterließen sie einen Sachschaden von rund 200 Euro.

Wer die Diebe beobachtet hat und Hinweise auf deren Identität oder auf den Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Graffiti an Priesterhäusern angebracht

Zeit:     26.01.2020, 18:00 Uhr bis 28.01.2020, 07:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Zwischen Sonntagabend und Dienstagmorgen haben Unbekannte ein schwarzes Graffiti an der Fassade der Priesterhäuser am Domhof angebracht. Der Sachschaden an dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude wurde auf rund 500 Euro geschätzt.

Wer die Täter beim Anbringen des Graffitis beobachtet hat, wird gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Zwei Mopeds gestohlen

Zeit:     27.01.2020, 21:00 Uhr bis 28.01.2020, 10:00 Uhr
Ort:      Hartenstein

In der Zeit zwischen Montagnacht und Dienstagvormittag, entwendeten Unbekannte aus einer frei zugänglichen Tiefgarage zwei nicht fahrbereite Kleinkrafträder aus der Vogelserie der Marke Simson. Der Wert der entwendeten Mopeds (Schwalbe und Habicht) beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Wer Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (pf)

 

Polizei sucht Zeugen zum Brand eines morschen Baumes

Zeit:     28.01.2020, 17:00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Neukirchen/Pleiße

Rettungssanitäter stellten am frühen Dienstagabend fest, dass im Waldgebiet zwischen der Langenreinsdorfer und der Rudelswalder Straße, in Höhe des Regenrückhaltebeckens, ein morscher Baum von innen heraus brannte. Sie alarmierten die Kameraden der Feuerwehr, welche den Brand löschten und damit ein Übergreifen der Flammen auf die anderen Bäume des Waldes verhinderten. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung und sucht Zeugen:

Wer hat am Dienstagnachmittag, zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr, verdächtige Personen im Bereich des Waldstücks beobachtet oder kann sonstige sachdienliche Hinweise zum Brand des Baumes geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cf)

 

Unfall an Kreuzung

Zeit:     28.01.2020, 14:35 Uhr
Ort:      Werdau

Am Dienstagnachmittag befuhr ein 69-Jähriger (deutsch) mit seinem Nissan die Ziegelstraße in Richtung Fröbelstraße. Gleichzeitig befuhr eine 33-jährige Peugeot-Fahrerin die Alexander-von-Humboldt-Straße in Richtung Pestalozzistraße. An der Kreuzung Ziegelstraße/Alexander-von-Humboldt-Straße übersah der Nissan-Fahrer die bevorrechtigte, von links kommende 33-Jährige und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 6.500 Euro beziffert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (pf)

 

Geschwindigkeitskontrollen

Zeit:     28.01.2020, 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Die Beamten des Polizeireviers Glauchau führten am Dienstag mehrere Geschwindigkeitskontrollen im Raum Limbach-Oberfrohna durch. Dabei wurden 49 Fahrzeuge gemessen. Zwölf Verkehrsteilnehmer überschritten die erlaubte Geschwindigkeit. Spitzenreiter war ein 28-jähriger (deutsch) Skoda-Fahrer. Dieser war auf der Waldenburger Straße mit 23 km/h zu viel gemessen worden. (pf)

 

Unfallflucht

Zeit:     28.01.2020, 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort:      Meerane

Am Dienstagmittag stellte eine VW-Fahrerin ihr Fahrzeug vor einem Modegeschäft im Bereich des A4-Centers ordnungsgemäß ab und ging einkaufen. Als sie nur kurze Zeit später zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte die Dame einen Sachschaden in Höhe von geschätzten 1.200 Euro an ihrem VW fest. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich mit seinem unbekannten Fahrzeug ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Wer Hinweise zu dem Unfallfahrzeug oder dem Fahrzeugführer gegeben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (pf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt