1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Oelsnitz: 8.000 Euro Schaden durch versuchten Einbruch in Einkaufsmarkt

Medieninformation: 016/2020
Verantwortlich: Patrick Franke, Christina Friedrich
Stand: 08.01.2020, 11:05 Uhr

Ausgewählte Meldung

8.000 Euro Schaden durch versuchten Einbruch in Einkaufsmarkt

Zeit:     01.01.2020 bis 04.01.2020, 19:30 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Einen Schaden von 8.000 Euro verursachten unbekannte Täter in der Zeit von Mittwoch bis Samstagabend, indem sie versuchten, über das Dach in einen Einkaufsmarkt an der Untermarxgrüner Straße einzudringen. Dabei öffneten die Täter das Dach, gelangten jedoch nur bis zur Zwischendecke, an der das weitere Eindringen scheiterte. Erst der einsetzende Regen, das dadurch eindringende Wasser und der damit verbundene Einsatz einer Dachdeckerfirma machten den Einbruchsversuch bekannt.

Zeugen, welche die Täter beobachten konnten oder verdächtige Personen in der Nähe des Einkaufsmarkts gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (pf)

 

Vogtlandkreis

Aufbruch eines Münzfernsprechers

Zeit:     06.01.2020 bis 07.01.2020, 10:00 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Unbekannte Täter öffneten gewaltsam einen an der Carl-Wilhelm-Koch-Straße befindlichen Münzfernsprecher. Die Täter handelten in der Zeit zwischen Montag und Dienstmorgen und hinterließen dabei einen Schaden von rund 1.000 Euro. Wie hoch der Wert des erbeuteten Hartgeldes ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann oder sonstige verdächtige Personen in der Nähe beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Polizei in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (pf)

 

Verkehrsunfallflucht

Zeit:     06.01.2020, 20:10 Uhr bis 07.01.2020, 08:00 Uhr
Ort:      Plauen

Ein unbekannter oder eine unbekannte Fahrzeugführer(in) stieß in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen gegen einen Begrenzungspfahl eines Getränkemarktes an der Dürerstraße. Um den entstandenen Sachschaden, in Höhe von 500 Euro, kümmerte sich der oder die Fahrzeugführer(in) nicht und verließ pflichtwidrig den Unfallort.

Wer Hinweise zum Verursacherfahrzeug geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (pf)

 

Körperverletzung auf Ampelkreuzung

Zeit:     19.12.2019, 12:30 Uhr
Ort:      Treuen

Am 19. Dezember 2019, gegen 12.30 Uhr, kam es an der Ampelkreuzung S 299/S 298 zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen. Dem vorausgegangen war wohl eine Nötigung im Straßenverkehr. Bei der Auseinandersetzung mischten sich schließlich andere PKW-Fahrer ein und trennten die zwei. Einer der bisher unbekannten Zeugen gab an, Polizist zu sein. Zum Hergang machen die Beteiligten völlig unterschiedliche Angaben und erstatteten gegenseitig Anzeige.

Es wird dringend der Polizist gesucht, welcher als Zeuge am Tatort war. Er wird gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (pf)

 

Verkehrsunfallflucht

Zeit:     07.01.2020, 06:30 Uhr
Ort:      Auerbach

Am Dienstagmorgen belieferte ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug einen Einkaufsmarkt an der Bahnhofstraße. Beim Rückwärtsrangieren beschädigte er die Fassade der Filiale. Ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, entfernte sich der Fahrer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.

Wer den Fahrer kennt oder Hinweise zum Fahrzeugführer geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Auerbach zu melden, 03744 2550. (pf)

 

KORREKTUR: Jugendlicher Mopedfahrer nach Unfall leicht verletzt (siehe Medieninformation Nr. 015/2020 vom 08.01.2020)

Zeit:     07.01.2020, gegen 17:36 Uhr
Ort:      Rodewisch

In der Meldung über den Unfall, bei dem am Dienstagabend ein 15-Jähriger leicht verletzt wurde, waren nicht alle Straßenbezeichnungen korrekt.
Die 75-jährige VW-Fahrerin befuhr die Straße des Friedens in Richtung B 169. An der Kreuzung zur Rützengrüner Straße missachtete sie die Vorfahrt des von links kommenden 15-jährigen Mopedfahrers, welcher auf der Rützengrüner Straße in Richtung Rützengrün unterwegs war, sodass es zum Zusammenstoß kam. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Sachbeschädigung durch Graffiti

Zeit:     06.01.2020, 18:00 Uhr bis 07.01.2020, 08:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Mit einem hellgrünen Stift wurde von Montagabend bis Dienstagmorgen die Fassade eines leerstehenden Ladengeschäfts an der Äußeren Plauenschen Straße beschmiert. Unter mehreren undefinierbaren Schriftzügen waren auch „ACAB“ und „FCK COB“ zu lesen und an einem Klingelschild der Partei „Die Linke“ wurde der Parteiname durchgestrichen. Ein ähnliches Schriftbild wurde an einem Ladenfenster an der Leipziger Straße festgestellt. Wie hoch der dadurch entstanden Sachschaden ausfällt, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Zeugen, welche die Täter beobachten konnten oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (pf)

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis mit Auto ohne Versicherung

Zeit:     07.01.2020, 16:10 Uhr
Ort:      Zwickau

Die Beamten des Polizeireviers Zwickau hielten am Dienstagnachmittag einen 29-Jährigen mit seinem BMW auf der Reichenbacher Straße an und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Bei dieser stellte sich heraus, dass das geführte Fahrzeug bereits seit November 2019 nicht mehr pflichtversichert war. Bei der Überprüfung der Dokumente stellten die Beamten fest, dass der 29-Jährige zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Gegen den BMW-Fahrer wurde eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie eine Anzeige wegen der fehlenden Pflichtversicherung gefertigt. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest beim Fahrzeugführer reagierte positiv, weshalb er zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht wurde. (pf)

 

Gesprengter Zigarettenautomat in Silvesternacht: Polizei bittet um Hinweise zu weißem Kleinwagen

Zeit:     31.12.2019, 20:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort:      Mülsen, OT St. Jacob

Am Silvesterabend in der Zeit von 20:00 Uhr bis 20:30 Uhr wurde auf der St. Jacober Hauptstraße in Höhe der Bushaltestelle Zennerberg ein Zigarettenautomat gesprengt (siehe Medieninformation Nr. 002/2020 vom 1. Januar 2020). Die unbekannten Täter, vermutlich zwei bis drei Personen, entwendeten den gesamten Inhalt des Automaten. Nach Zeugenaussagen wurde ein weißer Kleinwagen gesichtet, welcher sich schnell vom Tatort in Richtung B 173 entfernte.

Die Kriminalpolizei Zwickau sucht weiterhin Zeugen, welche Hinweise zum Tathergang sowie zum weißen Kleinwagen und dessen Fahrer geben können, Telefon 0375 428 333. (cf)

 

Nach Unfall: Flüchtiger Fahrzeugführer gestellt

Zeit:     08.01.2020, gegen 04:55 Uhr
Ort:      Crimmitschau, OT Frankenhausen

Am frühen Montagmorgen war ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer auf der Uferstraße unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Zaun stieß. Am Zaun entstand ein Schaden, der auf rund 1.000 Euro geschätzt wurde. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt jedoch unerlaubt fort.
Hinzugerufene Polizeibeamte konnten den Flüchtigen kurze Zeit später feststellen: Es handelte sich um einen 48-Jährigen, an dessen Renault entsprechende Unfallschäden erkennbar waren. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (cf)

 

Kennzeichentafel gestohlen

Zeit:     06.01.2020, 16:00 Uhr bis 07.01.2020, 11:35 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Unbekannte Täter haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagmittag die hintere Kennzeichentafel mit dem amtlichen Kennzeichen Z MS 5354 von einem weißen Opel Astra gestohlen. Der Pkw war zur Tatzeit auf einer Stellfläche am Albert-Schweitzer-Ring abgestellt. Beim Diebstahl wurde außerdem die Kennzeichenhalterung beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 100 Euro.

Zeugenhinweise zum unbekannten Täter oder zum Verbleib der Kennzeichentafel erbittet die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020. (cf)

 

Polizei sucht Zeugen zu gefährlicher Körperverletzung

Zeit:     07.01.2020, 16:45 Uhr
Ort:      Oberlungwitz

Am Dienstagnachmittag wurde am Wirkerweg ein 28-Jähriger verletzt. Der Geschädigte gab an, am Glascontainer gestanden zu haben, als sich von hinten eine Person näherte und versuchte, den 28-Jährigen mit einer Glasflasche auf den Kopf zu schlagen. Der Geschädigte wehrte den Schlag ab, die Flasche ging jedoch zu Bruch, sodass er sich an der Hand verletzte. Der Unbekannte entfernte sich daraufhin in Richtung Neue Welt. Die Schnittverletzung an der Hand musste ambulant versorgt werden.

Der 28-Jährige beschrieb den Angreifer wie folgt:

  • circa 1,85 Meter groß, kräftige Statur, helle Haut
  • Gesicht mit Kapuze und Schal verdeckt
  • trug dunkle Bekleidung und helle Sportschuhe

Wer hat am Dienstagnachmittag in der Nähe des Wirkerwegs eine Person gesehen, auf welche die Beschreibung zutrifft? Gibt es Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können? Hinweisgeber melden sich bitte im Polizeirevier in Glauchau, Telefon 03763 640. (cf)

 

Vorfahrt missachtet: Unfall mit 7.000 Euro Sachschaden

Zeit:     07.01.2020, 09:55 Uhr
Ort:      Glauchau, OT Jerisau

Ein 57-Jähriger fuhr am Dienstagvormittag mit seinem VW aus einem Grundstück nach links auf die Dieselstraße. Dabei missachtete er den vorfahrtsberechtigten Audi-Fahrer (58), welcher auf der Dieselstraße in Richtung Ludwig-Erhard-Straße unterwegs war und es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw. Aufgrund dessen kam der Audi-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr den Bordstein, wobei sein linkes Vorderrad beschädigt wurde. Glücklicherweise blieben beide Beteiligte unverletzt. Am VW und am Audi entstand ein Gesamtschaden von etwa 7.000 Euro. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident
Lutz Rodig

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt