1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Neuer Präsident im Amt

Jörg Kubiessa

Jörg Kubiessa ist neuer Leiter der Polizeidirektion Dresden.
Neuer Polizeipräsident Jörg Kubiessa
Neuer Polizeipräsident Jörg Kubiessa
(© Polizei Sachsen)

Feierlich war es am 15. März 2019 in Dresden. Zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft, Kirche und natürlich der Polizei begleiteten die Amtseinführung des neuen Polizeipräsidenten Jörg Kubiessa (54) im Festsaal des Stadtmuseums. Alle waren gekommen, um dem neuen Leiter der Polizeidirektion zum Amtsantritt die besten Wünsche mit auf den Weg zu geben und ihm für seine bisher geleisteten Dienste zu danken. Musikalisch beschwingt wurde die Feierstunde durch das Saxophon-Quartett des Polizeiorchesters begleitet.

In seiner Antrittsrede bedanke sich Jörg Kubiessa für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. In Anspielung auf die einleitenden Worte von René Demmler sagte der „Neue“: „Ich bin bereit, auf das Flaggschiff aufzuspringen und die Kommandobrücke zu übernehmen.“

Mit Jörg Kubiessa übernimmt ein erfahrener und einsatzerprobter Polizist das Amt. Er leitete zuletzt den Führungsstab der Polizeidirektion Chemnitz und war unter anderem Leiter des Lagezentrums im Innenministerium und Leiter des Polizeireviers Zwickau.

Als Polizeipräsident von Dresden leitet Jörg Kubiessa zukünftig die Polizeidirektion Dresden. In dieser sind rund 2.500 Bedienstete und Beamte beschäftigt. Die Behörde zeichnet sich mit ihren 26 Polizeirevieren und Polizeistandorten für die Landeshauptstadt Dresden und die Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge verantwortlich. Auf dem Gebiet leben aktuell etwas mehr als eine Million Menschen.

Jörg Kubiessa tritt die Nachfolge von Horst Kretzschmar an. Dieser wechselte im vergangenen Jahr ins Innenministerium und ist seit 1. Januar 2019 sächsischer Landespolizeipräsident.

Wir wünschen Jörg Kubiessa alles Gute und viel Erfolg in seinem Amt.