1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Streit mit Waffe bedroht – Tatverdächtiger ermittelt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al)
Stand: 30.06.2021, 13:37 Uhr

 

Nach Streit mit Waffe bedroht – Tatverdächtiger ermittelt

Zittau, Äußere Weberstraße
29.06.2021, 14:30 Uhr

Ein Moped-Fahrer hat am Dienstagnachmittag auf der Äußeren Weberstraße in Zittau einem 47-jährigen Verkehrsteilnehmer beim Überholen offenbar den Stinkefinger gezeigt. Der Geschädigte stellte den Rüpel bei nächster Gelegenheit zur Rede. Es kam zu einem verbalen Streit zwischen den Männern. Der Zweirad-Fahrer zog daraufhin eine Waffe aus seinem Rucksack und richtete diese auf den Pkw-Fahrer. Danach entfernte sich der Tatverdächtige.

Anhand des Versicherungskennzeichens ermittelten die Ordnungshüter einen 62-jährigen Deutschen. Dieser räumte die Tat ein. Mit Unterstützung des Einsatzzuges durchsuchten die Uniformierten seine Wohnung nach dem Beweismittel und fanden eine Schreckschusswaffe, ein Luftgewehr mit Laserpointeraufsatz und mehrere Magazine. Die Gegenstände stellten die Beamten sicher, zogen den kleinen Waffenschein ein und fertigten eine  Anzeige wegen der Bedrohung. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Ladendiebin im beschleunigten Verfahren verurteilt

Bezug: 1. Medieninformation vom 29. Juni 2021

Görlitz, Scultetusstraße
28.06.2021, 20:00 Uhr

Am Montagabend hat ein Mitarbeiter eines Geschäftes an der Scultetusstraße in Görlitz eine Ladendiebin gestellt.

Ein Richter verurteilte die 31-jährige Polin im beschleunigten Verfahren am Dienstagnachmittag zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten. Diese setzte er auf drei Jahre Bewährung aus und entließ die Diebin wieder auf freien Fuß. (ks) 

 

Nagelschere griffbereit: Ladendiebin gestellt und in Haft

Bezug: 1. Medieninformation vom 24. Juni 2021

Görlitz, Pontestraße
23.06.2021, 16:20 Uhr

Bereits am Donnerstag, den 24. Juni 2021 hat die Polizei über eine Ladendiebin in Görlitz berichtet. Die 31-Jährige hatte versucht, Lebensmittel und Alkohol in einem Supermarkt an der Pontestraße zu stehlen. Ein Mitarbeiter stellte die Polin jedoch und übergab sie der Polizei. Ein Richter schickte die Beschuldigte am Montag zur Untersuchungshaft ins Gefängnis. (al)

 

Einbrecher gefasst – Täter in Untersuchungshaft

Bezug: 1. Medieninformation vom 30. Juni 2021

Görlitz, Karl-Eichler-Straße
27.06.2021, 23:30 Uhr

Dank eines Zeugenhinweises haben Beamte des Görlitzer Reviers am Sonntagabend einen mutmaßlichen Einbrecher an der Karl-Eichler-Straße auf frischer Tat gefasst. Der 43-jährige Deutsche hatte bereits Diebesgut im Gesamtwert von rund 620 Euro bereitgestellt. Die Uniformierten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Ein Richter ordnete am Montagnachmittag Untersuchungshaft für den Beschuldigten an. Eine Streife brachte ihn in eine Justizvollzugsanstalt. (al)

 

Versammlungen mit Bezug zur Corona-Pandemie

Landkreise Bautzen und Görlitz
28.06.2021

Die Polizei hat am Montag mehrere Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie begleitet.

Bautzen, Kornmarkt

28.06.2021, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

Auf dem Kornmarkt in Bautzen demonstrierten am Montagabend etwa 120 Personen bei einer angemeldeten Versammlung. Die Beamten begleiteten den Aufzug. Die Teilnehmer hielten sich an die Auflagen der Versammlungsbehörde.

Görlitz, Postplatz, Wilhelmsplatz
28.06.2021, 18:30 Uhr - 20:15 Uhr

Mehrere Personen versammelten sich am Montagabend in Görlitz und demonstrierten gegen die Corona-Maßnahmen. Zunächst trafen sich die Teilnehmer auf dem Postplatz, später liefen sie in Form eines Aufzuges auf den Wilhelmsplatz. Insgesamt nahmen etwa 100 Personen teil. Für beide Orte lag eine Anmeldung vor.

Niesky, Zinzendorfplatz
28.06.2021, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

Am Montagabend fand eine angezeigte Versammlung auf dem Zinzendorfplatz in Niesky statt. 14 Personen nahmen an dem Aufzug teil, der wieder auf dem Zinzendorfplatz endete.

Zittau, Karl-Liebknecht-Ring
28.06.2021, 18:15 Uhr - 18:35 Uhr

Am Montagabend versammelten sich etwa 30 Personen bei einer angezeigten Versammlung an der Blumenuhr in Zittau. Die Teilnehmer hielten sich an die Beschränkungen der Versammlungsbehörde.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
28.06.2021, 18:00 Uhr - 18:45 Uhr

50 Personen versammelten sich am Montagabend unangemeldet an der Hauptstraße in Neugersdorf, um gegen die Corona-Politik zu demonstrieren. Dabei stellten sie sich auf dem Fußweg auf und zeigten unterschiedliche Fahnen als Kundgebungsmittel. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Nach Auffahrunfall schwer verletzt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Salzenforst
29.06.2021, 23:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat sich auf der A 4 nahe der Anschlussstelle Salzenforst ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich ein polnischer Transporterfahrer schwere Verletzungen zuzog. Unterwegs in Richtung Görlitz fuhr er mit seinem Renault Trafic auf einen Fiat Ducato auf, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte im Bereich der Fahrertür gegen zwei Eichenbäume und blieb dann auf der Beifahrerseite liegen. Der 36-jährige Fahrer war zunächst eingeklemmt. Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes retteten ihn schwer verletzt  aus seinem Fahrzeug und brachten ihn in eine Klinik. Der 41-jährige Fahrer des Ducato und dessen Beifahrerin blieben ohne Verletzungen. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtsachschaden belief sich auf mindestens 10.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen und wurde vor Ort auch von der Bundespolizei unterstützt. (al)

 

Aquaplaning-Unfall

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
30.06.2021, 02:50 Uhr

Einem polnischen Renault-Fahrer ist in der Nacht zu Mittwoch offenbar der Starkregen zum Verhängnis geworden. Er war auf der A 4 in Richtung Dresden unterwegs. Vermutlich passte er seine Geschwindigkeit nicht an die Wetterverhältnisse an. Er kam zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla durch Aquaplaning ins Schleudern und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Der 40-Jährige blieb unverletzt. An dem Laguna und sechs Leitplankenfeldern entstanden Schäden in Höhe von insgesamt circa 6.000 Euro. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Räder entwendet – Zeugen gesucht

Sohland an der Spree, OT Taubenheim/Spree, An der Kleinbahn
28.06.2021, 21:45 Uhr - 29.06.2021, 05:15 Uhr

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch alle vier Räder eines Pkw gestohlen, welcher An der Kleinbahn in Sohland stand. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 510 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt der Polizeistandort Bischofswerda unter der Rufnummer 03594 757 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Joggerin von Hund gebissen

Wilthen, Südweg
29.06.2021, 05:50 Uhr

Am zeitigen Dienstagmorgen ist eine 41-jährige Joggerin in Wilthen von einem Hund gebissen worden. Sie rannte den Südweg entlang, als ihr eine 32 Jahre alte Frau mit drei angeleinten Hunden entgegenkam. Als sie auf gleicher Höhe waren, sprang eines der Tiere die Geschädigte an und biss zu. Ein Rettungshubschrauber brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Der Kriminaldienst des Bautzener Reviers übernahm die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Geschehens. (al)

 

Überladung

Bautzen, Zeppelinstraße
29.06.2021, 16:30 Uhr

Über 20 Tonnen statt zulässiger 18 Tonnen hat am Dienstagnachmittag ein Lkw gewogen, den die Verkehrspolizei auf der Bautzener Zeppelinstraße kontrollierte. Der Verantwortliche des Fuhrunternehmens hatte den Transport offenbar angewiesen. Die Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts um 15,5 Prozent hat nun für ihn und auch den 62-jährigen Kraftfahrer Folgen. Beide Deutsche werden sich in Bußgeldverfahren verantworten müssen. Die Weiterfahrt genehmigten die Beamten erst nach dem Abladen von fast drei Tonnen Ladung. (al)

 

Haftbefehle realisiert

Radeberg
29.06.2021, 10:50 Uhr

Ottendorf-Okrilla, OT Hermsdorf
29.06.2021, 11:30 Uhr

Beamte des Polizeireviers Kamenz haben am Dienstagvormittag zwei Bürger aufgesucht, da gegen diese ein Haftbefehl vorlag. Sowohl die 44-jährige Deutsche aus Radeberg, als auch der 77-jährige Tscheche aus Hermsdorf konnten die ausstehenden Summen begleichen und so einen Gefängniseinzug verhindern. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Haselbachtal, OT Gersdorf, Bahnhofstraße
29.06.2021 13:50 Uhr - 15:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat eine Streife des Kamenzer Reviers eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Bahnhofstraße in Gersdorf durchgeführt. Von rund 40 gemessenen Fahrzeugen überschritten fünf die erlaubten 50 km/h. Die höchste Überschreitung betrug 75 km/h. Den Lenker erwartet ein Bußgeldbescheid. Zusätzlich erhoben die Polizisten vier Verwarngelder. (al)

 

Betrunken gefahren

Großröhrsdorf, Radeberger Straße
29.06.2021, 23:40 Uhr

Eine Kamenzer Streife hat am Dienstagabend kurz vor Mitternacht einen VW Golf an der Radeberger Straße in Großröhrsdorf gestoppt. Ein Atemalkoholtest bei dem 55-jährigen Fahrer ergab einen Wert von umgerechnet 1,4 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr für den Deutschen zur Folge. (al)

 

Ärger im Asylbewerberheim

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
28.06.2021 - 29.06.2021, 07:55 Uhr polizeibekannt

Am Dienstagmorgen hat sich ein 21-jähriger Bewohner eines Asylbewerberheimes bei der Polizei gemeldet. Er gab an verängstigt zu sein, weil Männer an seiner Tür klopfen würden. Als die Polizei vor Ort ankam, stellte sich heraus, dass der junge Mann aus Guinea offenbar selbst für Ärger in der Unterkunft gesorgt hatte. Er soll Mitarbeiter bedroht und Beschädigungen in seinem Zimmer verursacht gehabt haben. Der Kriminaldienst Hoyerswerda nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Ehrliche Finderin

Hoyerswerda, Ratzener Straße
29.06.2021, 10:30 Uhr

Eine 77-jährige Frau ist am Dienstagvormittag bei der Polizei erschienen, um ein Portmonee abzugeben. Die Rentnerin hatte die Geldbörse, in welcher sich neben Bargeld auch persönliche Dokumente und eine Geldkarte befanden, an der Ratzener Straße gefunden. Kurze Zeit später erschien auch der Geschädigte im Revier, um den Verlust seiner Sachen anzuzeigen. Sicherlich hatte der 87-Jährige nicht damit gerechnet, dass diese bereits abgegeben worden waren. Er war deshalb umso erleichterter, als ihm die Beamten seine komplette Börse zurückgaben. Ein großes Dankeschön gebührt daher der ehrlichen Finderin. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Tempolimit im Blick

Kodersdorf OT Särichen, Görlitzer Straße
29.06.2021, 08:35 Uhr - 09:35 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Dienstagvormittag die Einhaltung des Tempolimits an der Görlitzer Straße in Särichen unter die Lupe genommen. Von rund 40 gemessenen Fahrzeugen war nur eines schneller als die erlaubten 50 km/h. Die Überschreitung lag im Verwarngeldbereich.

Niesky, Bahnhofstraße
29.06.2021, 12:30 Uhr - 13:30 Uhr

In der 30er Zone auf der Bahnhofstraße in Niesky bauten Beamte am Dienstagmittag die Messanlage auf. Auch hier löste unter etwa 30 Verkehrsteilnehmern der Laser nur einmal aus. Der Lenker kam ebenfalls mit einem Verwarngeld davon. (al)

 

Blaufahrt beendet

Görlitz, Rauschwalder Straße
29.06.2021, 10:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Dienstagvormittag einen Radfahrer auf der Rauschwalder Straße gestoppt. Der 58-Jährige schien unter dem Einfluss von Alkohol zu stehen. Ein Test zeigte einen Wert von umgerechnet 2,22 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an, untersagten die Weiterfahrt und erstatteten Anzeige. (al)

 

Mazda gestohlen

Görlitz, Girbigsdorfer Straße
29.06.2021, 05:45 Uhr - 15:00 Uhr

Unbekannte Täter haben am Dienstag einen grauen Mazda an der Girbigsdorfer Straße in Görlitz gestohlen. Der vier Jahre alte CX-5 hatte einen Zeitwert von etwa 22.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Wagen. (ks)

 

Mitsubishi fängt Feuer

Görlitz, Etkar-André-Straße
29.06.2021, 23:00 Uhr

Am späten Dienstagabend hat ein Mitsubishi an der Etkar-André-Straße in Görlitz Feuer gefangen. Die Flammen zerstörten einen Außenspiegel, bevor ein Zeuge sie noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen konnte. Der Sachschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Ein Brandursachenermittler kam zum Einsatz. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. (ks)

 

Simson weg

Seifhennersdorf, Ohmannweg
28.06.2021, 19:00 Uhr - 29.06.2021, 06:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag aus einer Garage am Ohmannweg in Seifhennersdorf eine rote Simson gestohlen. Der Wert der S50B lag bei etwa 1.400 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach dem Zweirad. (ks)

 

Betrüger schlagen wieder zu

Niesky, OT See
29.06.2021, 12:45 Uhr

Betrüger haben am Dienstagnachmittag wieder im Landkreis Görlitz zugeschlagen. Diesmal traf es eine Rentnerin aus dem Nieskyer Ortsteil See. Die Dame erhielt kurz nach dem Mittag einen Anruf. Ein angeblicher Polizeibeamter teilte ihr mit, dass ihr Sohn einen Verkehrsunfall verursacht hätte. Für die Bearbeitung wäre nun eine Kaution in Höhe von 10.000 Euro fällig. Da die 84-Jährige nur 5.000 Euro zu Hause hatte, holte ein unbekannter Tatverdächtiger kurz darauf das Geld zu Hause ab. Der Anrufer hielt die Rentnerin während der ganzen Zeit in der Telefonleitung.

Am Nachmittag folgten acht weitere Versuche von ähnlichen Betrügereien. Die Angerufenen reagierten besonnen. Es kam zu keinen weiteren Geldübergaben. Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeiinspektion übernahm die weiteren Ermittlungen und warnt vor anhaltenden Schockanrufen. (ks)

 

Papagei zugeflogen

Weißwasser/O.L., Gutenbergstraße
28.06.2021 - 29.06.2021, 06:40 Uhr

Eine Anwohnerin der Gutenbergstraße in Weißwasser hat am Dienstagmorgen nicht schlecht gestaunt. Ihr war in der Nacht ein Papagei zugeflogen. Das Tier kam über das geöffnete Fenster in die Wohnung. Ein Mitarbeiter des Tierzuchtvereins nahm sich des Vogels an. Sollte jemand seinen Papagei vermissen, kann er sich gerne beim Tierschutzverein Weißwasser melden. (al)

 

Kühlkette unterbrochen

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
29.06.2021, 22:50 Uhr

Eine Streife hat am späten Dienstagabend einen aus Berlin kommenden Ford Transit an der Bautzener Straße in Weißwasser angehalten. Dieser war mit circa 18 Kartons Entenfleisch und Fisch beladen. Dabei handelte es sich um Tiefkühlware, welche bereits angetaut war. Nach Angaben des 54-jährigen Fahrers sollte die Ware an ein Restaurant in Weißwasser geliefert werden. Die Polizisten verständigten das Lebensmittelamt des Landkreises, welches die Waren nun überprüft. Die weiteren Ermittlungen übernahm der örtliche Kriminaldienst. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106