1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drogen und Waffen sichergestellt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su), Marc Klinger (mk), Lars Melcher (lm)
Stand: 21.09.2020, 15:00 Uhr

 

Drogen und Waffen sichergestellt

Neusalza-Spremberg
16.09.2020, 16:15 Uhr

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion haben bereits am Mittwoch, den 16. September 2020, mehrere Durchsuchungen in Neusalza-Spremberg stattgefunden. Die Kriminalisten des Rauschgiftdezernats hatten drei Tatverdächtige im Visier.

In der Wohnung eines 17-Jährigen fanden die Polizisten circa ein Kilogramm Marihuana, eine geringe Menge Kokain sowie Betäubungsmittelutensilien. Zudem entdeckten sie diverse Waffen, wie Messer, Schlagringe und einen Teleskopschlagstock. Neben den Substanzen und Waffen stellten sie auch nicht zugelassene Pyrotechnik sowie einen höheren Bargeldbetrag sicher.

In der zweiten Wohnung stießen die Beamten auf eine Aufzuchtanlage mit 21 Cannabispflanzen, eine geringe Menge Marihuana sowie szenetypische Utensilien. Sie beschlagnahmten alles inklusive des Equipments der Anlage. Gegen den 24-jährigen Wohnungsinhaber eröffneten sie ein Strafverfahren.

In der Wohnung eines 19-Jährigen stellten die Ordnungshüter eine geringe Menge Marihuana, Bargeld sowie Verpackungsmaterialien sicher.

Bei dem Jugendlichen und dem Heranwachsenden klickten die Handschellen. Auf dem Revier fand jeweils eine erkennungsdienstliche Behandlung statt. Dafür nahmen die Uniformierten Fingerabdrücke und fertigten Fotos der Tatverdächtigen an. Alle drei deutschen Beschuldigten werden sich wegen der verschiedenen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Anlage: Foto der Aufzuchtanlage (al)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

500 Mal zu schnell in fünf Stunden

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz An der Neiße
19.09.2020, 07:00 Uhr - 11:45 Uhr

Am Samstagvormittag sind 500 Fahrer schneller als mit den erlaubten 80 km/h auf der A 4 unterwegs gewesen. In der fast fünfstündigen Kontrolle beim Rastplatz An der Neiße haben Autobahnpolizisten die Geschwindigkeit von etwa 3.650 Fahrzeugen gemessen. Ein Pkw mit polnischem Kennzeichen fuhr mit 154 km/h am schnellsten. Auf den Lenker kommen nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot in Deutschland zu. (su)


Transporter um 60 Prozent überladen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Am Eichelberg
20.09.2020, 15:10 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist Beamten der Autobahnpolizei auf der A 4 ein augenscheinlich überladener Kleintransporter aufgefallen. Die Polizisten stellten den Iveco auf dem Rastplatz Am Eichelberg auf die Waage. Diese zeigte 5.590 Kilogramm an, erlaubt gewesen wären 3.500. Der 25-jährige ukrainische Fahrer musste seinen Transporter vorerst stehen lassen und sich Gedanken über die Umverteilung seiner Fracht machen. (su)


Alkoholisiert auf der Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Löbauer Wasser
21.09.2020, 00:55 Uhr

In der Nacht zu Montag ist ein alkoholisierter Kleintransporter-Fahrer auf der A 4 unterwegs gewesen. Beamte der Bundespolizei winkten den 32-jährigen Polen auf den Rastplatz Löbauer Wasser und rochen während der Kontrolle Alkohol. In einem Test pustete der Lenker umgerechnet 0,94 Promille. Seinen Opel Vivaro musste er bis zur Ausnüchterung stehen lassen. Ihm drohen nun ein Bußgeld sowie mindestens ein Monat Fahrverbot in Deutschland. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Alkohol am Steuer: Kein Einzelfall am Sonntag

Am Sonntag sind im Revierbereich Bautzen gleich mehrere Fahrer mit überhöhten Alkoholwerten unterwegs gewesen.

Bautzen, Holzmarkt
20.09.2020, 11:15 Uhr

Am Sonntagvormittag fuhr ein alkoholisierter Polo-Lenker auf dem Bautzener Holzmarkt. In einer Polizeikontrolle pustete der 52-jährige Deutsche umgerechnet 1,18 Promille.

Malschwitz, OT Kleinsaubernitz, Bautzener Straße
20.09.2020, 16:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag war ein alkoholisierter VW-Bus-Fahrer in Kleinsaubernitz unterwegs. Eine Streife des Bautzener Reviers kontrollierte den 47-jährigen Deutschen, der mit seinem T 6 und einem Wohnanhänger auf der Bautzener Straße fuhr. Ein Test mit dem Alkomaten zeigte umgerechnet 1,16 Promille an.

Bautzen, OT Kleinwelka, B 96
20.09.2020, 16:10 Uhr

Ebenfalls am Sonntagnachmittag verletzte sich ein 35-jähriger Radfahrer in Kleinwelka bei einem Sturz. Der Deutsche fuhr auf der Bundesstraße 96 in Richtung Cölln und kam offenbar ohne Fremdverschulden zu Fall. Er pustete in einem Test umgerechnet 2,28 Promille.

Die Beamten brachten die Männer zur Blutentnahme in ein Krankenhaus und zogen die Führerscheine ein. Sie werden sich wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (su)


Alarmanlage vertreibt Einbrecher

Hochkirch, Diesterwegstraße
20.09.2020, 20:30 Uhr

Am Sonntagabend haben Unbekannte versucht in ein Firmengebäude an der Diesterwegstraße in Hochkirch einzubrechen. Die Täter wollten die Eingangstür gewaltsam öffnen, als die Alarmanlage sie in die Flucht schlug. Dennoch hinterließen sie Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Eine Streife des Bautzener Reviers sicherte Spuren und nahm die Anzeige auf. (su)


Schild auf Parkplatz beschädigt - Zeugen gesucht

Göda, Hohes Feld
18.09.2020, 18:00 Uhr - 19.09.2020, 08:30 Uhr

Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen hat ein Unbekannter ein Schild in Göda beschädigt und sich anschließend davon gemacht.

Das Schild stand direkt an der Einmündung Hohes Feld und der S 111 auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes. An dem über zwei Meter langen und hohen Werbebanner mit der Aufschrift „Coole Kids“ entstand ein Sachschaden von ungefähr 1.000 Euro. Offenbar fuhr ein unbekanntes Fahrzeug beim Zurücksetzen dagegen.

Wer dies beobachtet hat und Angaben zum Verursacher oder dessen Fahrzeug machen kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (al)


Gegen BMW geprallt und davongefahren - Zeugen gesucht

Bautzen, Kesselstraße
18.09.2020, 21:00 Uhr - 19.09.2020, 11:30 Uhr

In der Nacht zu Samstag hat sich in Bautzen ein Verkehrsunfall ereignet. Auch in diesem Fall suchte der Verursacher das Weite, ohne sich um das Geschehene zu kümmern.

Der Eigentümer hatte seinen BMW an der Kesselstraße, kurz vor der Einmündung des Kornmarktes, geparkt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er Beschädigungen im Frontbereich. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf etwa 1.000 Euro.

Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen roten Wagen gehandelt haben. Wer hat den Zusammenstoß bemerkt und kann Angaben zu dem Unfallfahrer oder dessen Auto machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)


Einbruch in Gartenlaube

Kamenz
17.09.2020, 16:00 Uhr - 18.09.2020, 16:00 Uhr

Von Donnerstag zu Freitag haben Unbekannte eine Gartenlaube in Kamenz aufgebrochen. Die Langfinger erbeuteten unter anderem ein Radio. Die Ordnungshüter schätzten den Stehlschaden auf circa 170 Euro. Der Sachschaden betrug rund 200 Euro. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt. (lm)


Alkoholisierten Fahranfänger gestellt

Kamenz, Nebelschützer Straße
20.09.2020, 08:00 Uhr

Am Sonntagmorgen haben Ordnungshüter vom ortsansässigen Polizeirevier einen 15-jährigen Mopedfahrer auf der Nebelschützer Straße in Kamenz aus dem Verkehr gezogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,34 Promille. Den Fahranfänger erwarten ein Bußgeld von 250 Euro, eine Teilnahme am Aufbauseminar und eine Verlängerung der Probezeit. (lm)


Couragierte Bürger stellen Ladendieb

Hoyerswerda, Wittichenauer Straße
19.09.2020, 18:45 Uhr

Am Samstagabend hat ein 38-Jähriger in einem Einkaufsmarkt an der Wittichenauer Straße in Hoyerswerda zwei Rucksäcke mit Waren gefüllt. Anschließend lief der Deutsche aus dem Objekt, stieg auf ein Fahrrad und ergriff die Flucht ohne zu bezahlen. Eine Mitarbeiterin des Geschäfts verfolgte den Langfinger. Dabei unterstützte sie ein couragierter Transporter-Lenker. Mit Hilfe des Kraftfahrzeugs gelang es ihnen, den Ladendieb einzuholen und zu stoppen. Die Bürger hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Ordnungshüter fest. Die Beamten stellten das Diebesgut im Wert von circa 100 Euro sicher. Der Mann muss sich wegen des Verdachts des Diebstahls verantworten. Die Herkunft des genutzten Drahtesels muss noch geklärt werden. (lm)


Gegen Temposünder vorgegangen

Hoyerswerda, Dresdener Straße
20.09.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda haben am Sonntagnachmittag eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Dresdener Straße durchgeführt. Dabei hielten sich fünf Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Vier entrichteten ein Verwarngeld. Ein 41-jähriger Opel-Lenker fuhr mit 53 km/h in die Messstelle. Den Deutschen erwartet ein Bußgeld. Die Uniformierten eröffneten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. (lm)


Verbotene Parolen

Lauta
20.09.2020, 02:15 Uhr - 03:10 Uhr

Anwohner in Lauta haben sich in der Nacht zu Sonntag über laute verfassungsfeindliche Musik und verbotene Parolen beschwert. Die Ordnungshüter überprüften die betreffende Feierlichkeit. Vor Ort bestätigten sich die Vorwürfe zunächst nicht. Dennoch leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren gegen einen 26-jährigen Deutschen ein und stellten die Ruhe her. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen. (lm)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Rettungsaktion auf der Neiße

Görlitz, Altstadtbrücke
20.09.2020, 10:45 Uhr

Fünf Frauen sind am Sonntagvormittag mit einem Schlauchboot auf der Neiße in Görlitz unterwegs gewesen. Sie blieben jedoch auf dem Wehr der Altstadtbrücke stecken. Die Feuerwehr zog das Boot aus der Neiße. Die Insassinnen blieben alle unverletzt. Dem Spektakel wohnten zahlreiche Zuschauer bei. Ein Applaus für die Einsatzkräfte blieb nicht aus. (lm)


Vollstreckung von Haftbefehlen

Hohendubrau
20.09.2020, 09:15 Uhr

Görlitz
20.09.2020, 22:30 Uhr

Am Sonntag haben die Beamten vom Polizeirevier Görlitz zwei Haftbefehle vollstreckt. Die Uniformierten trafen am Vormittag auf eine 58-jährige Gesuchte in Hohendubrau. Die Deutsche zahlte den Geldbetrag, um so die angedrohte Freiheitsstrafe abzuwenden. Am späten Abend stellten die Ordnungshüter einen 27-jährigen Polen in Görlitz fest. Dieser beglich ebenfalls seine Schuld durch die Zahlung von 250 Euro und entging so dem Gefängniseinzug. (lm)


Berauschter Caddy-Fahrer schwer verletzt

Horka, S 121
21.09.2020, 08:40 Uhr

Am Montagvormittag ist ein VW-Fahrer bei einem Auffahrunfall auf der S 121 bei Horka schwer verletzt worden. Ein Drogentest zeigte den Konsum von Amphetaminen an.

Der 23-jährige Deutsche war in Richtung Rothenburg unterwegs und fuhr kurz nach dem Ortsausgang Horka auf einen Bagger auf. Der Caddy überschlug sich mehrmals. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Fahrer in ein Krankenhaus.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von derzeit etwa 20.000 Euro. Eine Streife des Görlitzer Reviers nahm den Unfall auf und erstattete Strafanzeige. (su)


Einbrecher greifen Baucontainer an

Zittau, Pescheckstraße
18.09.2020, 18:30 Uhr - 21.09.2020, 05:30 Uhr

Zittau, Ostritzer Allee
18.09.2020, 16:30 Uhr - 21.09.2020, 06:20 Uhr

Unbekannte haben am Wochenende mehrere Baucontainer in Zittau angegriffen. Auf einer Baustelle an der Pescheckstraße versuchten die Täter einen Container gewaltsam zu öffnen. Dank der zusätzlichen Einbruchssicherung gelang dies jedoch nicht. Die Einbrecher hinterließen hier einen Sachschaden von circa 50 Euro.

An der Ostritzer Allee brachen die Unbekannten schließlich vier Container auf. Die Langfinger entwendeten keine Gegenstände, verursachten jedoch einen Sachschaden von etwa 460 Euro. Polizisten sicherten an beiden Tatorten Spuren. Die Kriminalisten der Sonderkommission Argus übernehmen die weiteren Ermittlungen in diesen Fällen. (mk)


Diebstahl aus Gartenanlage

Zittau, Görlitzer Straße
19.09.2020, 18:00 Uhr - 20.09.2020, 09:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in eine Kleingartenanlage in Zittau eingebrochen. Sie öffneten gewaltsam drei Lauben und einen Schuppen. Die Täter entwendeten zwei Zinnbecher und sechs Zinnfiguren. Die Uniformierten schätzten den entstandenen Sachschaden auf circa 500 Euro. Der Wert des Diebesguts betrug etwa 100 Euro. Der Kriminaldienst des örtlichen Reviers ermittelt. (lm)


Betrügerische Dachdecker unterwegs

Weißwasser/O.L., Herrmannstraße
18.09.2020 - 19.09.2020

Am vergangenen Wochenende wollten offenbar vermeintliche Bauarbeiter gutgläubige Eheleute in Weißwasser um ihre Ersparnisse bringen. Die Arbeiter boten den Senioren ein neues Dach für ihr Nebengebäude zum Schnäppchenpreis an. Als sie das alte abgerissen hatten, wollten sie für den Umbau plötzlich über 10.000 Euro haben. Vereinbart waren knapp 500 Euro. Das Ehepaar übergab bisher 3.000 Euro an die Betrüger. Die Polizei in Weißwasser übernahm die Ermittlungen. (su)


Neuwertiger Peugeot gestohlen

Weißwasser/O.L., Waldhausstraße
21.09.2020, 04:30 Uhr - 06:45 Uhr

Am frühen Montagmorgen haben Unbekannte in Weißwasser einen Peugeot gestohlen. Der weiße 508 im Wert von etwa 58.000 Euro parkte auf einem Grundstück an der Waldhausstraße. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Jahreswagen. (su)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Aufzucht Neusalz

Download: Download-IconAufzuchtanlageXNeusalza-Spremberg.jpg
Dateigröße: 237.04 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106