1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher im Badzimmer überrascht - Täter festgenommen

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Anja Leuschner (al)
Stand: 08.11.2019, 14:15 Uhr

 

Einbrecher im Badzimmer überrascht - Täter festgenommen

Reichenbach, OT Zoblitz, Dorfstraße
08.11.2019, gegen 01:30 Uhr

Ein plötzliches Geräusch in der Nacht zu Freitag hat einen Anwohner an der Dorfstraße in Zoblitz aus dem Schlaf gerissen. In seinem Badezimmer traf er auf einen Einbrecher. Der Unbekannte nahm sofort die Beine in die Hand und flüchtete. Der 64-jährige Bewohner handelte richtig und verständigte umgehend über Notruf die Polizei.

Streifen des Görlitzer- sowie des Polizeireviers Zittau-Oberland und des Einsatzzuges eilten zum Tatort. Die Nahbereichsfahndung war erfolgreich. Der Täter eilte in seiner Flucht übermehrere Grundstücke im Ort, beschädigte Außenlampen, Türen und ein Fahrzeug. Vermutlich wollte er sich verstecken. Zwei Häuser vom eigentlichen Tatort entfernt drang er gewaltsam in ein Wohnhaus ein und wurde auch hier vom 37-jährigen Eigentümer überrascht, worauf der Langfinger seine Flucht fortsetzte.

Auf einem angrenzenden Feld ergriffen ihn die Polizisten schließlich und die Handschellen klickten. Die Ordnungshüter nahmen den 34-Jährigen vorläufig fest. In seinen Sachen fanden die Beamten diverses Diebesgut, wie Solarleuchten und ein Sensor einer Wetterstation im Wert von insgesamt rund 250 Euro. Auch ein Cutter-Messer hatte er einstecken. Die Gegenstände stammten von den drei Grundstücken an der Dorfstraße, die der Dieb heimgesucht hatte. Dort hinterließ er einen Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz erfolgte am Freitag beim zuständigen Richter die Haftprüfung des polnischen Bürger wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchs, mehrfachen Diebstahls mit Waffen und Sachbeschädigungen. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fahren ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz An der Neiße
08.11.2019, 02:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat eine Streife der Autobahnpolizei einen 52-Jährigen mit seiner Kombination aus Sprinter und Wohnanhänger der Marke Baily Pageant auf der BAB 4 in Richtung Görlitz gestoppt. Die Beamten lotsten das Gespann auf den Parkplatz An der Neiße und führten eine Kontrolle durch. Für den Fahrer war die Fahrt damit zu Ende, denn seine Fahrerlaubnisklasse CE war bereits am 17. Oktober 2019 abgelaufen. Außerdem hatte der Litauer seinen Wohnanhänger weder zugelassen noch entsprechend versichert. Es folgten die notwendigen Anzeigen und eine Untersagung der Weiterfahrt. (al)

 

Verkehrsunfall auf der BAB 4

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Anschlussstellen Ohorn und Burkau
07.11.2019, 16:25 Uhr

Unaufmerksamkeit und eventuell Ablenkung waren vermutlich die Gründe für einen Auffahrunfall auf der BAB 4 in Richtung Görlitz zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau. Ein 51-jähriger Pole fuhr mit seinem Ford Mondeo auf einen Opel Astra eines 34-Jährigen auf. Das „Gefährliche“ an der Situation war die Örtlichkeit, denn das Malheur passierte auf der Überholspur und zur Zeit des Feierabendverkehrs mit erhöhtem Verkehrsaufkommen.

Bei dem Unfall verletzte sich der Opel-Fahrer leicht. Die Polizei war zügig vor Ort und sperrte kurzfristig die Autobahn, damit die Fahrzeuge auf den Standstreifen bzw. auf den nahegelegenen Parkplatz Rödertal geschoben werden konnten. Trotzdem die Beamten den Verkehrswarnfunk unverzüglich verständigten, bildete sich rasch ein Rückstau. Der Schaden belief sich auf circa 8.000 Euro. (al)

 

Die Einhaltung des Lkw-Überholverbotes bereitet vielen Brummi-Fahrern Probleme

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
07.11.2019, 12:00 Uhr - 16:45 Uhr

Die Verkehrszeichen sind eindeutig, stehen auch in ausreichender Anzahl an den Fahrbahnrändern der Autobahn und haben selbstverständlich ihren tieferen Sinn. Vor allem geht es um die Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs. Gemeint sind die Zeichen für das Lkw-Überholverbot. Leider setzen sich die Brummi-Fahrer immer wieder darüber hinweg. Am Donnerstagnachmittag hielten die Beamten vier Lkw-Fahrer an, weil sie sich über dieses Verbot hinweg setzten. Eine Anzeige mit einem Bußgeld in Höhe von 70 Euro und einem Punkt in Flensburg sind die Folge. (al)

 

Zur Fahndung ausgeschriebene Person entdeckt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Rödertal
07.11.2019, 08:00 Uhr

Damit hatte ein 40-jähriger Autofahrer offenbar nicht gerechnet, als ihn eine Streife der Autobahnpolizei auf der BAB 4, in Richtung Dresden anhielt und kontrollierte. Die Staatsanwaltschaft Potsdam hatte den polnischen Bürger zur Strafvollstreckung ausgeschrieben. Eine verhängte Geldstrafe hatte er nicht bezahlt. Mit entsprechenden Gebühren standen nun rund 500 Euro aus oder die Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe von zwölf Tagen. Mit der Begleichung der Summe konnte der Mann einen Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt abwenden und seine Fahrt fortsetzen. (al)

 

Tempo auf Autobahn gemessen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstellen Bautzen Ost und -West
07.11.2019, 11:00 Uhr - 16:30 Uhr

Die Geschwindigkeit auf der BAB 4 zwischen der Anschlussstellen Bautzen-Ost bis Bautzen-West ist auf 120 km/h reduziert. Am Donnerstagnachmittag realisierten Verkehrspolizisten eine Kontrolle. Rund 4.350 Fahrzeuge durchführen die Messstelle. 138 Fahrer hielten sich nicht an die Begrenzung. In 105 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. 33 Fahrzeugführer erhalten jedoch eine Bußgeldanzeige. Den negativen Tageshöchstwert lieferte der Fahrer eines Audi mit Bautzener Kennzeichen, welcher mit 165 km/h vom System erfasst wurde. Ihm drohen 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Katalysator entwendet

Bautzen, Hegelstraße
06.11.2019, 17:00 Uhr - 07.11.2019, 06:45 Uhr

Als der Besitzer eines VW am Donnerstagmorgen sein Gefährt an der Hegelstraße in Bautzen startete, fiel ihm ein sehr lautes Motorgeräusch auf. Er fuhr zur Werkstatt, welche feststellte, dass Unbekannte offenbar in der Nacht den Katalysator des Golfs ausgebaut und gestohlen hatten. Der Stehlschaden betrug rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Geschwindigkeit gemessen

Bautzen, Dresdener Straße
07.11.2019, 13:00 Uhr - 14:15 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat am Donnerstagnachmittag auf der Dresdener Straße stadtauswärts die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit mittels Lasermessgerät kontrolliert. Dabei stellten die Beamten 14 Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. Bei erlaubten 50 km/h betrug die höchste gemessene Geschwindigkeit 82 km/h. Gegen zwei Verkehrsteilnehmer wurde ein Bußgeldverfahren eröffnet, zwölf angehaltene Verkehrsteilnehmer mussten ein Verwarngeld entrichten.

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, S 116, Bautzener Straße, in Richtung Sohland
07.11.2019, 14:10 Uhr - 17:10 Uhr

Auf der Bautzener Straße in Schirgiswalde gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h, welche ein Mess-Team am Donnerstagnachmittag drei Stunden lang überwachte. Rund 1.400 Fahrzeuge durchfuhren die Mess-Stelle. Davon missachteten zehn Fahrzeuglenker die Beschränkung. Neun Fahrer kommen mit einem „blauen Auge“ in Form eines Verwarngeldes davon. Nur der Fahrer eines BMW mit Bautzener Kennzeichen war deutlich schneller als erlaubt unterwegs. Das System erfasste ihn mit 91 km/h. Ihm droht nun ein Bußgeldbescheid in Höhe von 200 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Großpostwitz/O.L., S 116, Oberlausitzer Straße, in  Richtung Bautzen
07.11.2019, 17:30 Uhr - 20:30 Uhr

Auf der S 116 in Großpostwitz gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h, welche der Verkehrsüberwachungsdienst am späten Donnerstagnachmittag drei Stunden lang unter die Lupe nahm. Rund 450 Fahrzeuge durchfuhren die Mess-Stelle und elf Fahrzeuglenker missachteten die Beschränkung. Zehn Fahrer kommen mit einem „blauen Auge“ in Form eines Verwarngeldes davon. Ein Fahrzeugführer hielt sich nicht an die Geschwindigkeitsbeschränkung und lag erheblich über dem erlaubten Wert. Er bekommt demnächst Post von der Bußgeldstelle mit einem Bußgeldbescheid. Er wurde mit seinem BMW mit Bautzener Kennzeichen mit 82 Km/h geblitzt. Er muss sich auf ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot einstellen. (al)

 

Alkoholfahrt gestoppt

Bischofswerda, Maximilian-Kolbe-Straße
07.11.2019, 22:25 Uhr

Eine aufmerksame Streife des Polizeireviers Bautzen hat am Donnerstagabend eine Alkoholfahrt beendet. Die Polizisten stoppten einen 22-Jährigen an der Maximilian-Kolbe-Straße und kontrollierten ihn. Dabei nahmen sie Alkohol in der Atemluft des jungen Mannes wahr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,64 Promille. Damit war die Fahrt für den deutschen Staatsangehörigen vorbei. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Drogenkonsument stellt sich im Revier

Kamenz, Poststraße 4
07.11.2019, gegen 00:10 Uhr

Ein 34-Jähriger meldete sich kurz nach Mitternacht am Donnerstag an der Wache des Kamenzer Reviers. In wirren und zusammenhangslosen Sätzen versuchte der Deutsche sein Anliegen vorzubringen. Aufgrund seines Zustandes vermuteten die Polizisten, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Dies gab er auf Nachfrage auch zu und teilte mit, Crystal konsumiert zu haben. In seinem Rucksack fanden die Beamten außerdem ein Cliptütchen mit kristallinem Inhalt. Über einen Facharzt erfolgte die Einweisung in eine Fachklinik. Der 34-Jährige muss sich nun wegen des unerlaubten Drogenbesitzes verantworten. (tj)

 

Geschwindigkeit gemessen

Kamenz, OT Deutschbaselitz, S 94, in Richtung Kamenz
07.11.2019, 08:00 Uhr - 12:30 Uhr

Auf der S 94 zwischen Burkau und Kamenz, am Abzweig nach Deutschbaselitz, ist die Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h begrenzt und mittels Verkehrszeichen gekennzeichnet. Die Einhaltung überprüfte ein Mess-Team am Donnerstagvormittag viereinhalb Stunden lang. 1.240 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke und 29 Überschreitungen wurden registriert. In 23 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Lediglich sechs Pkw-Fahrer hatten es besonders eilig und überschritten das Limit erheblich. Der Schnellste wurde mit 116 km/h geblitzt und muss sich auf ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte im Zentralregister und einen Monat Fahrverbot einstellen. (al)

 

Lkw verursacht Unfall auf einer Brücke und flüchtet

Kamenz, OT Bernbruch, An der Dorfaue
07.11.2019, 14:00 Uhr

Ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer hat am Donnerstagnachmittag auf einer Brücke einen Unfall verursacht und ist abgehauen. Der Renault-Laster aus den Niederlanden, das Kennzeichen ist bekannt, befuhr die Straße An der Dorfaue aus Richtung Nordstraße. In Höhe des Grundstück Nr. 25 bog der Brummi verbotenerweise nach rechts auf die über das Schwosdorfer Wasser führende Brücke in Richtung Lindenweg ab. Die Überführung hat eine maximale Tonnenbegrenzung von drei Tonnen.

Der Sattelzug war vermutlich zu schwer und zu breit, denn er beschädigte die auf der Brücke beidseitig aufgebrachten Kunststoffabgrenzungen zur Bestimmung der Fahrbahnbreite, sowie eine Warntafel. Zeugen berichteten, dass nachdem der LKW die Brücke passiert hatte, der Fahrer aus stieg und die Unfallstelle fotografierte. Anschließend entfernte sich das Gespann unerlaubt vom Ort des Geschehens. Der Unfallschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Verkehrsermittler des Polizeirevier Kamenz nahmen die Fahndung nach dem Laster und seinem Fahrer auf. (tj)

 

Tasche aus Fahrzeug entwendet

Bernsdorf, Otto-Buchwitz-Straße
06.11.2019, 21:30 Uhr - 07.11.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag den VW eines 32-Jährigen angegriffen. Das Fahrzeug stand auf einem Firmenparkplatz an der Bernsdorfer Otto-Buchwitz-Straße. Die Täter klauten vom Beifahrersitz des Wagens eine Gürteltasche. Der geschädigte Fahrzeugbesitzer bezifferte den Wert der entwendeten Tasche mit circa 150 Euro. Der Sachschaden am Passat belief sich auf etwa 500 Euro. (al)

 

Mit Drogen erwischt

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
07.11.2019, 17:20 Uhr

Während einer Fußstreife kontrollierten Beamte des örtlichen Polizeireviers im Bereich eines Parks am Lausitzer Platz einen 19-Jährigen und landeten einen Treffer. Der junge Mann führte insgesamt drei Gramm Cannabis mit sich. Er hatte auch eine Feinwaage und Cliptütchen dabei, die üblicherweise zur Verpackung von Betäubungsmitteln verwendet werden. Alle festgestellten Gegenstände zogen die Ordnungshüter ein und erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den jungen Mann. (al)

 

Morgendlicher Unfall

Hoyerswerda, Kreuzung Spremberger Chaussee/Thomas-Müntzer-Straße
08.11.2019, gegen 05:20 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Freitagmorgen im Bereich der Kreuzung Spremberger Chaussee/Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda gekommen. Dabei zog sich ein 67-jähriger Fahrer einer Kehrmaschine Verletzungen zu.

Ein 32-jähriger Opel-Fahrer, der aus Richtung Käthe-Kollwitz-Straße kam und in den Kreuzungsbereich einfuhr, missachtete offenbar die Vorfahrt des auf der Spremberger Chaussee befindlichen Fahrers der Kehrmaschine. Der Insignia fuhr in die Arbeitsmaschine hinein. Dadurch kippte das Fahrzeug der Marke Koment Spatz um, wobei sich der Fahrer verletzte und in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Nach der medizinischen Versorgung konnte er dieses glücklicherweise bereits wieder verlassen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme sperrten die Einsatzkräfte den Kreuzungsbereich zeitweise komplett, nach Reinigung der Fahrbahn rollte der Verkehr wieder. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Imbisseinbruch

Kodersdorf, Straße der Einheit
06.11.2019, 20:00 Uhr - 07.11.2019, 09:40 Uhr

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Donnerstag an der Straße der Einheit in Kodersdorf herumgetrieben. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem Imbiss und durchwühlten sämtliche Räume und Schränke. Zu ihrer Beute gehörten Kaffeepackungen, Schokolade und Kekse. Aber auch Bargeld und Küchenutensilien nahmen die Langfinger mit. Der Wert des Diebesgutes belief sich auf rund 400 Euro. Der Sachschaden ist bisher nicht beziffert. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Geschwindigkeits- und Verkehrskontrolle

Görlitz, Zittauer Straße
07.11.2019, 12:40 Uhr - 14:10 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz haben am Donnerstag an der Zittauer Straße stadtauswärts eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Rund 90 Fahrzeuge fuhren durch die Lichtschranke, darunter waren fünf zu schnell unterwegs. In diesem Bereich sind 50 km/h zulässig, die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 72 km/h. Den Fahrer erwarten ein Bußgeld von 80 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Reichenbach
07.11.2019, 13:00 Uhr - 14:45 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag in Reichenbach hat eine Streife des Görlitzer Reviers insgesamt 14 Fahrzeuge kontrolliert. Die Beamten verwarnten zehn Fahrzeuglenker, weil sie ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Außerdem erwischten die Polizisten einen Fahrer, welcher während der Fahrt sein Mobiltelefon nutzte. Ihn erwarten ein Bußgeld von 100 Euro sowie ein Punkt im Zentralregister. (al)

 

Fernseher aus Wohnhaus gestohlen

Görlitz, Weberstraße
07.11.2019, 20:30 Uhr

Unbekannte haben sich am Donnerstagabend auf noch ungeklärte Art und Weise Zugang zu einem Wohnhaus an der Weberstraße in Görlitz verschafft. Sie erbeuteten einen in der dritten Etage abgestellten Fernseher. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Durchsuchung nach Drogen erfolgreich

Görlitz, Hospitalstraße
07.11.2019, 17:00 Uhr - 08.11.2019, 01:00 Uhr

Ein Polizeieinsatz an der Hospitalstraße in Görlitz hat am Donnerstagnachmittag für Aufsehen gesorgt. Die Beamten des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz durchsuchten die Wohnung eines 29-Jährigen. Dieser stand im Verdacht illegal Betäubungsmittel zu besitzen. Die Maßnahme der Polizisten war erfolgreich. Mehrere illegale Betäubungsmittel, diverse Utensilien und verbotene Gegenstände stellten die Ordnungshüter in den Räumen des Deutschen sicher. Die Drogenfahnder der Kriminalpolizei übernahmen den Fall. Die Ermittlungen dauern an. (tj)

 

Autoklau gescheitert

Löbau, Pestalozzistraße
06.11.2019, 16:00 - 07.11.2019, 07:00 Uhr

Autodiebe sind in der Nacht zu Donnerstag an einem Citroen gescheitert. Sie drangen gewaltsam in den Jumper ein und versuchten das Fahrzeug erfolglos zu starten. Zurück blieb ein Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falls an. (al)

 

Misslungenes Überholmanöver

Zittau, OT Hirschfelde, B 99
07.11.2019, 11:00 Uhr

Ein 35-Jähriger hat am Donnerstagvormittag einen Verkehrsunfall auf der B 99 in Hirschfelde verursacht. Der Mann befuhr mit seinem Opel Astra die Bundesstraße in Richtung Zittau und überholte einen vor ihm fahrenden Pkw. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden VW Sharan eines 59-Jährigen. Dieser versuchte noch auszuweichen, dennoch berührten sich die beiden Fahrzeuge seitlich. Der 59-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Keines der beiden Kraftfahrzeuge war nach dem Zusammenstoß noch fahrbereit. Sie kamen an den Haken eines Abschleppers. Es entstand ein Sachschaden von circa 26.000 Euro. (al)

 

Unfall verursacht und weggerannt

Bertsdorf-Hörnitz, OT Bertsdorf, Hauptstraße, S 138
07.11.2019, 22:15 Uhr

Am Donnerstagabend ist es in Bertsdorf auf Kreuzung der Hauptstraße und der Olbersdorfer Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ursächlich war offenbar ein klassischer Vorfahrtsfehler. Was anschließend geschah, war eher ungewöhnlich.

Aber von Beginn an: Ein VW befuhr die Olbersdorfer Straße in Richtung Großschönau. An der Kreuzung zur Hauptstraße missachtete der Fahrer einen von rechts kommenden Seat nicht. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei zogen sich die drei Insassinnen des Ibiza im Alter von zweimal 18 und einmal 19 Jahren leichte Verletzungen zu.

Der Fahrer und Beifahrer des Golf dachten offenbar nicht daran, sich um das Geschehene und die Verletzten zu kümmern. Stattdessen ergriffen sie zu Fuß die Flucht.

Erste Ermittlungen ergaben, dass das Kennzeichen des Golf nicht für dieses Auto ausgegeben wurde. Außerdem befanden sich falsche amtliche Siegel auf den Nummernschildern. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher und fahnden nun nach den Flüchtigen. Der Volkswagen wird nun von Kriminaltechnikern untersucht. Die Ermittlungen dauern an. (al)

 

Bus gestriffen

Weißwasser/O.L., Bahnhofstraße
07.11.2019, 14:50 Uhr

Ein 87-Jähriger hat sich am Donnerstagnachmittag in Weißwasser offenbar ein wenig verschätzt. Er befuhr mit seinem Mitsubishi die Bahnhofstraße vom Kreisverkehr kommend. Zu diesem Zeitpunkt stand dort ein Bus neben der Fahrbahn und lud gerade Kinder ein. Dabei ragte das Heck circa einen halben Meter auf die Fahrbahn. Dies übersah der Senior offenbar, denn beim Vorbeifahren touchierte er den Bus. Es entstand Schaden in einer Gesamthöhe von rund 4.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (al)


Gegen die Wand gefahren

Weißwasser/O.L., Teichstraße
07.11.2019, 16:50 Uhr

Eine 52-Jährige hat am Donnerstagnachmittag mit ihrem Transporter die Teichstraße in Weißwasser befahren. Schließlich beabsichtigte sie rückwärts in eine Hofeinfahrt einzubiegen. Dabei kollidierte sie jedoch mit dem dortigen Gebäude. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. (al)

 

Diebstahl

Weißwasser/O.L., Bertolt-Brecht-Straße
06.11.2019, 20:00 Uhr - 07.11.2019, 10:30 Uhr

Fahrraddiebe haben in der Nacht zu Donnerstag ihr Unwesen an der Bertolt-Brecht-Straße in Weißwasser getrieben. Sie brachen in einen Zweiradkeller eines Wohnhauses ein und stahlen ein Damenrad der Marke Curtis. Das 28-Zoll-Bike in der Farbe graumetallic hatte einen Wert von circa 300 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106