1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nächtlicher Raub - Täter gefasst

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 06.06.2019, 14:40 Uhr

 

Nächtlicher Raub - Täter gefasst

Görlitz, Postplatz
06.06.2019, 01:20 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags hat ein 62-jähriger Spaziergänger auf dem Postplatz in Görlitz eine böse Überraschung erlebt. Der Mann schritt durch die nächtlichen Straßen zu einer auf dem Rundell stehenden Parkbank, um sich neben einem bereits sitzenden Paar, bestehend aus einer Frau und einem Mann, niederzulassen. In ein Gespräch vertieft, bot der ältere Herr der jungen Dame an seiner Seite wenig später eine Flasche Bier und eine Zigarette an, während der Kumpan der Frau im Dunkel verschwand.

Kurz darauf tauchte der junge Mann im Beisein eines weiteren Herrn wieder auf. Unvermittelt schlug der Neuankömmling nun auf den 62-Jährigen ein, um ihm im nächsten Augenblick seine schwarze Ledertasche zu entreißen und gemeinsam mit seinen beiden Komplizen in die Nacht zu fliehen. In dem Beutel befanden sich ein Handy, ein mit circa 70 Euro Bargeld und Dokumenten gefülltes Portemonnaie sowie der Schlüsselbund des nunmehr Verletzten.

Alarmierte Polizisten konnten die Fliehenden wenig später an der Altstadtbrücke in Görlitz ausfindig machen und identifizieren. Die Beamten nahmen das Trio anschließend vorläufig fest. Indes legten Atemtests die Vermutung nahe, die Drei könnten zur Zeit des Beutezugs berauscht gewesen sein. Während die Alkoholkonzentration der 36-Jährigen umgerechnet 2,94 Promille betrug, hatte der 34 Jahre alte Schlagende 2,1 Promille intus. Der entsprechende Wert des 30-jährigen Verdächtigen belief sich auf 2,04 Promille.

Die Kriminalpolizei hat Untersuchungen wegen des Verdachts eines gemeinschaftlichen Raubes eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

„Der sichere Weg zum Kindergarten“ - Polizeiorchester spielte vor Kindern in Zittau

Zittau, Lisa-Tetzner-Straße
06.06.2019, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr

Rund 150 Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren hatten am Donnerstagvormittag ein besonderes Erlebnis in der Sporthalle an der Lisa-Tetzner-Straße in Zittau. Das Polizeiorchester der Sächsischen Polizei lud zum Präventions-Konzert.

Mit großer Begeisterung folgten die Kindergartenkinder und Grundschüler dem musikalischen Programm und erlebten, wie der fünfjährige Christian allein zum Kindergarten ging und dabei so manche Gefahr meisterte. Mit Musik erfuhren die Kinder etwas zum sicheren Verhalten im Straßenverkehr und dass man nicht mit Fremden mitgehen soll. Auch zum Umgang mit Feuer lernten die Sprösslinge einiges. Mitmachen war ausdrücklich erwünscht. So durften die kleinen Künstler natürlich auch musizieren.

Ein besonderer Dank gilt den Veranstaltern und Organisatoren des Polizeireviers Zittau-Oberland, der Stadt Zittau und des sächsischen Polizeiorchesters, die diesen wunderschönen Vormittag ermöglicht haben. (tj)

Anlage: Zwei Bilder des Konzerts

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall mit Wohnanhänger

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Anschlussstellen Burkau und Uhyst am Taucha
05.06.2019, 11:35 Uhr

Die Kontrolle über seinen Wohnanhänger hat am Mittwoch zur Mittagszeit ein 35-Jähriger auf der BAB 4 verloren. Er befuhr die Autobahn in Richtung Görlitz, als er aus noch unbekannter Ursache zwischen den Anschlussstellen Burkau und Uhyst nach links von der Fahrbahn abkam und gegen die Mittelschutzplanke stieß. Anschließend schleuderte das Fahrzeug über die Fahrbahn. Schließlich gelang es dem 35-Jährigen, sein Gespann auf dem Standstreifen zum Stehen zu bringen. Er kam mit einem Schrecken davon und blieb unverletzt. Der Sachschaden belief sich allerdings auf circa 10.000 Euro. (al)

 

Auffahrfehler verursacht Unfall

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Ohorn
05.06.2019, 13:40 Uhr

Am Mittwochnachmittag war ein Renault auf dem Beschleunigungsstreifen an der Auffahrt Ohorn in Richtung Dresden unterwegs. Der Fahrer hatte die Absicht, auf die durchgehende Fahrbahn der BAB 4 zu wechseln. Hierbei beachtete er jedoch einen sich dort bereits befindenden Hyundai nicht. Bei dem folgenden Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. (al)

 

Lkw quer auf der Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
05.06.2019, 18:00 Uhr

Am frühen Mittwochabend hat sich auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden ein Verkehrsunfall mit einem Sattelzug ereignet. Der 50-jährige Fahrer des Lkw kam aus noch ungeklärter Ursache unmittelbar nach der Abfahrt Kodersdorf erst nach rechts und dann nach links von der Fahrbahn ab. Daraufhin stellte sich das Gespann quer zur Fahrbahn und die Zugmaschine steckte in der Mittelleitplanke fest. Bei dem Unfall verletzte sich der Brummi-Lenker leicht. Rettungskräfte behandelten ihn ambulant. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro. (al)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unliebsame Gesellschaft

Sohland an der Spree
31.05.2019 - 05.06.2019

Aus allen Wolken ist am Mittwoch der 67-jährige Inhaber einer Ferienwohnung in Sohland gefallen. Während der vergangenen sechs Tage hatte er sein Appartement einem jungen Mann in der Erwartung zur Verfügung gestellt, sein Gast werde im Anschluss die fälligen Übernachtungskosten entrichten. Der junge Besucher dachte indes offenbar nicht daran. Er brach am frühen Mittwochmorgen auf, ohne seine Schulden zu begleichen. Der bestürzte Gastwirt alarmierte die Polizei. Kriminalisten leiteten hierauf Untersuchungen ein. Der entstandene Vermögensverlust betrug circa 150 Euro. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

Radio aus Mercedes gestohlen

Malschwitz, OT Niedergurig, Muskauer Straße
04.06.2019, 20:00 Uhr - 05.06.2019, 06:20 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam Zugang zu einem Mercedes Vito verschafft, welcher an der Muskauer Straße in Niedergurig parkte. Sie entwendeten ein Autoradio im Wert von circa 80 Euro. Der Sachschaden betrug rund 250 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

B 156, zwischen Uhyst und Lieske, beide Richtungen
05.06.2019, 14:15 Uhr - 20:15 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst hat am Mittwoch die Geschwindigkeit auf der B 156 zwischen Uhyst und Lieske sechs Stunden lang kontrolliert. Bei erlaubten 70 km/h waren in Richtung Uhyst 52 von rund 580 Fahrzeugen zu schnell. In Richtung Lieske durchfuhren circa 630 Fahrzeuge die Lichtschranke. Darunter erfasste das System 22 Überschreitungen. Mit jeweils 109 km/h waren ein Bautzener Opel und Volkswagen die Tagesschnellsten. (al)

 

Unfall fordert Verletzungen

Radibor, OT Luppa
05.06.2019, 18:40 Uhr

Am frühen Mittwochabend ist auf der Ortsstraße in Luppa ein Lkw mit einem Motorrad kollidiert. Der 46-jährige Laster-Fahrer geriet aus bislang noch unklarer Ursache auf der Fahrbahn zu weit nach links. Dadurch stieß der Außenspiegel des Lkw gegen das ihm entgegenkommende Motorrad eines 54-jährigen Mannes, der auf den Asphalt stürzte und sich verletzte. Rettungskräfte brachten ihn wenig später in ein Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Schwerwiegende Kollision

Bischofswerda, Bergstraße/Süßmilchstraße
06.06.2019, 10:30 Uhr

Am späten Donnerstagvormittag hat die Kollision einer Radfahrerin und eines Autos auf der Kreuzung der Bergstraße und der Süßmilchstraße in Bischofswerda für schwere Verletzungen gesorgt. Die 97-jährige, die Bergstraße entlangradelnde, Dame übersah aus bislang noch unklarer Ursache den auf der Süßmilchstraße herannahenden, vorfahrtberechtigten Opel einer 68-Jährigen. Der anschließend nicht mehr vermeidbare Zusammenstoß verwundete die Radfahrerin schwer. Rettungskräfte brachten sie wenig später in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 500 Euro. (pm)

 

Feuerstuhl auf Abwegen

Großröhrsdorf, Radeberger Straße
03.06.2019, 17:00 Uhr - 05.06.2019, 15:45 Uhr

Unbekannte haben während der zurückliegenden Tage gewaltsam ein Kleinkraftrad des Typs Kymco an der Radeberger Straße in Großröhrsdorf gestohlen. Die Diebe nahmen das motorisierte Zweirad im Wert von circa 1.000 Euro an sich und flohen unentdeckt. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und fahndet nach dem weiß-braunen Kraftrad mit dem Versicherungskennzeichen AJG 954. (pm)

 

Jähes Ende einer Eiche - Zeugenaufruf

Hoyerswerda, OT Zeisig, Kühnichter Straße
05.06.2019, 09:15 Uhr

Am Mittwochvormittag ist ein roter Mini-Bagger an der Kühnichter Straße in Zeisig mit einem am Rande der Fahrbahn stehenden Baum kollidiert. Das doppelt bereifte Arbeitsfahrzeug fuhr die Straße in Richtung des Umlandes entlang, als es einem entgegenkommenden Auto auswich, um nicht mit ihm zusammenzustoßen. Zwischen dem Ortsausgang von Hoyerswerda und der Einmündung zur Nieskyer Straße geriet hierauf der Bagger nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen die unweit des Asphalts stehende Eiche. Nachdem der bislang noch unbekannte Bagger-Fahrer ausgestiegen sei, um die beschädigte Rinde des Baumes zu begutachten, habe er seinen Weg ohne weiteres fortgesetzt.

Die Eiche war indes derart in Mitleidenschaft gezogen worden, dass ihr Fällen am selben Tag nicht mehr vermeidbar erschien. Der Wert des Baumes betrug circa 2.000 Euro.

Die Polizei hat unterdessen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Vom Fahrer des Mini-Baggers fehlt jedoch bislang noch jede Spur.

Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe ersucht. Während der Bagger-Fahrer ausstieg, sollen zahlreiche Fahrzeuge an der Unfallstelle hinter ihm gewartet haben. Wer den Unfall gesehen hat oder Angaben zum Fahrer oder der Landmaschine bezüglich der Aufschrift, des Typs, der Firma oder einer Rufnummer machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hoyerswerda unter 03571 465 - 0 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Mutmaßliches Diebesgut - Zeugenaufruf

Görlitz, Obermarkt
22.03.2019

Bereits am 22. März 2019 durchsuchten Kriminalisten des Polizeireviers Görlitz im Zuge eines Ermittlungsverfahrens eine Wohnung am Obermarkt in Görlitz. In dem leerstehenden Appartement fanden die Beamten verschiedene Gegenstände, die vermutlich gestohlen worden waren.

Die Utensilien, darunter ein Kinderwagen, eine fahrbare Transporttasche, ein verziertes Messer mit goldfarbenem Schaft sowie diverse Armbanduhren, konnten bislang nicht ihren rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet werden. Die Polizei ersucht die Bevölkerung daher um Mithilfe und stellt folgende Fragen:

  • Erkennen Sie auf den Fotografien Gegenstände, die Ihnen gehören?
  • Kennen Sie den oder die Inhaber der abgebildeten Utensilien?
  • Können Sie sonstige sachdienliche Hinweise erteilen?

Wenn Sie wenigstens eine der aufgeworfenen Fragen mit „ja“ beantworten können, werden Sie gebeten, sich mit dem Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

Anlage: Fünf Bilder des mutmaßlichen Diebesguts

 

Unerkannt abgedampft

Markersdorf, Oldenburger Straße
04.06.2019, 17:00 Uhr - 05.06.2019, 15:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte einen VW und einen Fiat an der Oldenburger Straße in Markersdorf um die Mittelrohre und die Katalysatoren ihrer Auspuffanlagen erleichtert. Die Diebe nahmen die Fahrzeugteile im Wert von circa 2.500 Euro an sich und flohen unentdeckt. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Scheiben beschädigt

Löbau, Bahnhofstraße
05.06.2019, 08:00 Uhr - 10:00 Uhr

Eine Gaststätte an der Bahnhofstraße in Löbau war am Mittwochmorgen das Ziel von Unbekannten. Die Täter beschädigten die Scheibe des Etablissements offenbar mit Hilfe eines geworfenen Steines. An der Scheibe entstand ein Riss. Der Sachschaden betrug ungefähr 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren aufgrund der Sachbeschädigung. (al)

 

Spurwechsel

Zittau, Äußere Weberstraße
05.06.2019, 14:50 Uhr

Ein 23-Jähriger befuhr am Mittwochnachmittag die Äußere Weberstraße in Zittau in Richtung Zentrum auf der rechten Fahrspur. Beim Wechseln auf die linke Spur übersah er offenbar einen dahinter fahrenden Audi einer 76-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, bei welchem ein Sachschaden von rund 5.000 Euro zu Buche stand. Die beiden Fahrzeugführenden blieben unverletzt. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Konzert

Download: Download-IconKonzert6.jpg
Dateigröße: 241.07 KBytes
Pressefoto
Konzert1

Download: Download-IconKonzert3.jpg
Dateigröße: 525.23 KBytes
Pressefoto
Uhren2

Download: Download-IconGRUhren2.jpg
Dateigröße: 43.57 KBytes
Pressefoto
Uhren1

Download: Download-IconGRUhren1.jpg
Dateigröße: 47.99 KBytes
Pressefoto
Messer

Download: Download-IconGRMesser.jpg
Dateigröße: 38.12 KBytes
Pressefoto
Kinderwagen

Download: Download-IconGRKinderwagen.jpg
Dateigröße: 37.55 KBytes
Pressefoto
Fahrbare Tasche

Download: Download-IconGRfahrbareTasche.jpg
Dateigröße: 39.23 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen