1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dreister geht es kaum

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Jan Strauß (js)
Stand: 28.02.2019, 15:30 Uhr

Dreister geht es kaum 
 

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
27.02.2019, gegen 16:40 Uhr

Ein Zeuge beobachtete am Mittwochnachmittag einen jungen Mann, welcher auf einem Parkplatz an der Bautzener Straße in Weißwasser die Kennzeichen seines VW austauschte. Anschließend fuhr er zu einer Tankstelle, tankte voll und verschwand ohne zu bezahlen. Die herbeigerufenen Beamten stoppten den 25-Jährigen im Stadtgebiet. Es stellte sich heraus, dass der Mann zusätzlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er muss sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, Tankbetruges sowie Kennzeichenmissbrauchs verantworten. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Überladung eines Kleintransporters

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Am Wacheberg
27.02.2019, 11:40 Uhr

Da staunte selbst der 24-jährige Fahrer eines Renault Master, als ihn Autobahnpolizisten am Mittwochvormittag auf dem Rastplatz Am Wacheberg in Richtung Dresden kontrollierten. Die Beamten brachten das Fahrzeug auf die Waage. Statt der erlaubten 3.500 Kilogramm ergab die Wägung 4.515 Kilogramm. Dieses „Übergewicht“ entsprach einer Überladung von 29 Prozent. Damit untersagten die Beamten vorerst die Weiterfahrt. Ein zweites Fahrzeug musste heranorganisiert und teilweise umgeladen werden. Der Fahrer sieht einer Bußgeldanzeige entgegen. (js)

 

Verkehrsunsicherer Lkw mit Anhänger

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Löbauer Wasser
27.02.2019, 14:20 Uhr

Sowohl der 54-jährige Fahrer eines Lkw Renault mit Anhänger als auch die Autobahnpolizei staunten nicht schlecht, als sie das Gespann am Mittwochnachmittag auf dem Rastplatz Löbauer Wasser an der BAB 4 etwas näher inspizierten. Insgesamt zehn von 16 Verbindungsschrauben zwischen dem Hauptrahmen und dem Aufbau waren locker, die Hülle des Partikelfilters war komplett durchgerostet und der Filter an sich völlig funktionslos. Damit untersagten die Beamten die Weiterfahrt und fertigten entsprechende Anzeigen. (js)

 

Verkehrsüberwachung des Schwerverkehrs

BAB 4, Dresden - Görlitz, beide Richtungen
27.02.2019

Mit der jährlichen Zunahme des Schwerverkehrs steigen auch die Verkehrsunfälle mit dessen Beteiligung. Doch die Berufskraftfahrer setzen die Ursache teilweise selbst, indem sie den notwendigen Sicherheitsabstand und die angeordneten Überholverbote für Lkw nicht einhalten. So stehen diese Bereiche stets im Fokus der Autobahnpolizisten.

Am Mittwoch stellten die Beamten auf der BAB 4 zwischen Görlitz und Dresden insgesamt vier Brummi-Fahrer fest, welche sich nicht an die Vorgaben hielten. Die Ordnungshüter ahndeten jeweils zwei Verstöße wegen Nichteinhaltens des Sicherheitsabstandes und zwei wegen Überholens trotz Überholverbotes. (js)

 

Über 80 km/h zu viel auf dem Tacho

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Burkau
27.02.2019, 14:30 Uhr - 20:00 Uhr

Auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau besteht im Bereich des Burkauer Berges ein Tempolimit von 100 km/h, welches ein Mess-Team am Mittwochnachmittag fünfeinhalb Stunden lang näher unter die Lupe nahm. Rund 5.270 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke und 132 Überschreitungen waren zu verzeichnen. In 92 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. Weitere 40 Fahrzeugführer erwarten nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war ein VW, welchen das System mit 184 km/h erfasste. Den Fahrer erwarten 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und drei Monate Fahrverbot. Kräfte des Autobahnpolizeireviers unterstützten die Aktion und konnten einige Fahrzeuge anhalten. Sie konfrontierten die Fahrer direkt bezüglich ihres Fehlverhaltens. (js)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeit gemessen

Bautzen, OT Stiebitz, S 111 in beide Fahrtrichtungen
27.02.2019, 07:00 Uhr - 10:50 Uhr

Auf der S 111 in Stiebitz besteht eine innerorts übliche Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Am Mittwochvormittag warfen die Messbeamten des Verkehrsüberwachungsdienstes knapp vier Stunden lang ein besonderes Auge darauf. Von den rund 2.420 gemessenen Fahrzeugen waren 124 zu schnell. Während 115 Fahrer noch mit einem Verwarngeld davonkamen, erhalten neun Kraftfahrer einen Bußgeldbescheid. Der Schnellste, ein Fahrer eines Pkw mit Bautzener Kennzeichen, wurde mit 88 km/h geblitzt. Ihm drohen 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. (js)

 

Dachrinnen-Betrug

Neukirch/Lausitz, Oststraße
27.02.2019, 14:00 Uhr

Zwei unbekannte Männer erschienen am Mittwoch auf einem Grundstück an der Oststraße in Neukirch/Lausitz. Sie boten dem Besitzer an, seine Dachrinnen für einen Pauschalpreis von 300 Euro zu erneuern. Noch bevor der Geschädigte zustimmte, unter der Voraussetzung, dass es sich um Dachrinnen aus Zink handelte, begannen die Männer bereits mit den ersten Arbeiten.

Bei einer Prüfung der Dachrinnen durch den Geschädigten stellte er fest, dass die Beschuldigten minderwertige, verzinkte Stahlblechrinnen verwendet hatten. Nach Abschluss der Arbeiten verlangten sie mehr als doppelt so viel Geld wie vereinbart. Sie begründeten dies durch zusätzlichen Aufwand und eine metergenaue Abrechnung. Der Hauseigentümer erstattete Anzeige wegen Betruges. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall. (al)

 

Raub angezeigt

Bautzen, Karl-Marx-Straße
27.02.2019, gegen 17:00 Uhr, polizeibekannt 18:05 Uhr

Am Mittwochabend kam es an der Karl-Marx-Straße in Bautzen offenbar zu einem Raub. Der 33-Jährige gab an, in Richtung Kornmarkcenter unterwegs gewesen zu sein, als der Tatverdächtige ihn zu einem Hauseingang rief. Dort begann der Täter unvermittelt auf sein Opfer einzutreten und sein Geld sowie Handy einzufordern. Der Geschädigte übergab schließlich sein Portemonnaie und brachte sich in Sicherheit. Er blieb bei dem Angriff unverletzt. Der Mann kam auf das Revier und erstattete Anzeige wegen Raubes. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Verkehrspoller beschädigt und weggefahren - Zeugen gesucht

Kamenz, Markt
27.02.2019, 14:30 Uhr - 14:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag mussten aufgrund von Baumaßnahmen am Kamenzer Rathaus Absperrungen durchgeführt werden. Dazu wurden die versenkbaren Verkehrspoller hochgefahren und das Einfahren auf den Marktplatz mittels Verkehrszeichen untersagt. Gegen 14:30 Uhr befuhr ein Pkw die Zwingerstraße von der Pulsnitzer Straße kommend in Richtung Pfortenstraße. Die Fahrzeugführerin hatte wohl die Absicht auf den Marktplatz einzubiegen, denn sie hielt kurz an, fuhr dann aber weiter und frontal mittig gegen einen der Poller. Anschließend entfernte sich das Auto in Richtung Pfortenstraße.

Da auf dem Marktplatz reger Personenverkehr herrschte, konnte die Polizei Zeugen ermitteln. Bei der Befragung kam heraus, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen signalroten SUV handelte. Das Fabrikat könnte ein Toyota gewesen sein und das amtliche Kennzeichen mit KM – L … beginnen. Am Steuer saß eine Frau. Am Verkehrspoller entstand erheblicher Sachschaden von rund 7.000 Euro.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, welche zur Fahrerin, zum Fahrzeug oder zum Unfallhergang Angaben machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Halbe Ortschaft stromlos gemacht

Kamenz, OT Brauna, Wiesenweg
27.02.2019, 18:50 Uhr

Ein Mann fällte am frühen Mittwochabend im Kamenzer Ortsteil Brauna mehrere Bäume auf einem von ihm gemieteten Grundstück. Nachdem vier Bäume bereits gefällt waren, fiel der fünfte quer über die Nebenstraße in eine Stromfreileitung. Dadurch kam es großräumig zu einem Stromausfall in dem Teil der Gemeinde. Die Freiwillige Feuerwehr sicherte vor Ort die Straße ab und der zuständige Stromnetzbetreiber wurde verständigt. Ein Strommast war umgebrochen und vier Leitungen heruntergerissen. Zudem wurde ein Maschendrahtzaun beschädigt. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen der Störung eines öffentlichen Betriebes. (al)

 

Trotz Fahrverbot unterwegs

Pulsnitz, Kamenzer Straße
27.02.2019, 17:45 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit stoppten Beamte am Mittwochabend einen Mazda und dessen Fahrer und unterzogen ihn einer Kontrolle. Dabei konnte dieser keine Fahrerlaubnis vorweisen. Bei einer Recherche stellten die Polizisten fest, dass die Fahrerlaubnis des Beschuldigten bis Mai 2019 rechtskräftig entzogen ist. Der 57-Jährige muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (al)

 

Fahrraddiebstahl

Hoyerswerda, Lindenweg
22.02.2019, 10:00 Uhr - 26.02.2019, 17:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag stellte ein 48-jähriger Grundstückseigentümer fest, dass Unbekannte sich gewaltsam Zutritt zu seinem Schuppen verschafft hatten. Die Diebe stahlen ein rotes 28 Zoll Damenfahrrad der Marke Pegasus Solero. Außerdem demontierten sie von einem City-Bike das Vorderrad. Insgesamt bezifferte der Mann den Schaden auf etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und führt die weiteren Ermittlungen. (al)

 

Garagenwand beschmiert

Lauta, Nordstraße
26.02.2019, 16:45 Uhr - 27.02.2019, 06:30 Uhr

Bislang unbekannte Schmierfinken haben ihre Spuren an einer Garagenwand in der Lautaer Nordstraße hinterlassen. Dort besprühten sie eine Fläche von zirka fünf mal drei Metern mit grauer und roter Farbe. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Sachverhalt beschäftigen. (al)

 

Unter Drogeneinfluss gefahren

Lauta, OT Laubusch, Nordstraße
27.02.2019, 18:45 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit kontrollierten Beamte am Mittwochabend in der Nordstraße in Laubusch eine 39-jährige Mitsubishi-Fahrerin. Der dabei durchgeführte Drogentest reagierte positiv auf Cannabis. Die Frau musste den Beamten zur Blutentnahme folgen und wird sich nun wegen des Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten müssen. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Keinen grünen Daumen

Görlitz, An der alten Schäferei
24.02.2019, 12:00 Uhr - 26.02.2019, 17:00 Uhr

Unbekannte begaben sich im Zeitraum von Sonntag zu Dienstag auf ein Gartengrundstück An der alten Schäferei in Görlitz. Die Diebe gruben und rissen insgesamt drei Blaubeersträucher sowie einen Magnolienstrauch aus der Erde und nahmen sie mit. Diese rabiaten Gartenarbeiten hinterließen vor allem großen Ärger bei den Besitzern aber auch circa 50 Euro Schaden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Geldbörse aus Transporter gestohlen

Görlitz, Obermarkt
27.02.2019, 11:00 Uhr - 11:15 Uhr

Am Mittwochvormittag nutzten Unbekannte offenbar die Gunst der Stunde und drangen in einen Transporter Iveco Daily ein. Die Täter erbeuteten eine Geldbörse mit circa 300 Euro Bargeld. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 750 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Wohnungseinbruch

Görlitz, Hugo-Keller-Straße
27.02.2019, 17:00 Uhr - 18:40 Uhr

Am Mittwochabend drangen Unbekannte in eine Wohnung an der Hugo-Keller-Straße in Görlitz ein. Hierbei entwendeten die Täter eine EC-Karte, ein iPhone und einen Reisepass. Der Gesamtwert des Diebesgutes belief sich auf rund 800 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)

 

In Gartenhäuschen eingebrochen

Bertsdorf-Hörnitz, Schillerstraße
16.02.2019 - 27.02.2019

Ein Gartenhäuschen an der Schillerstraße in Bertsdorf-Hörnitz war in den vergangenen Tagen das Ziel von unbekannten Dieben. Aus diesem entwendeten die Langfinger eine Pool-Pumpe und einen Gas-Grill im Gesamtwert von etwa 1.200 Euro. Der Sachschaden belief sich auf rund 5 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Viehanhänger entwendet

Mittelherwigsdorf, Schenkstraße
23.02.2019, 12:00 Uhr - 27.02.2019, 12:00 Uhr

Diebe stahlen in den vergangenen Tagen einen Viehanhänger an der Schenkstraße in Mittelherwigsdorf. Der braune Hänger mit dem amtlichen Kennzeichen ZI WW 2002 und der Aufschrift „Imbiss 500 m“ hatte einen Wert von rund 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Skoda Octavia entwendet

Schönbach, Beiersdorfer Straße
26.06.2019, 19:00 Uhr - 27.02.2019, 08:30 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Mittwoch einen Skoda Octavia an der Beiersdorfer Straße in Schönbach. Der Pkw mit den amtlichen Kennzeichen LÖB LT 85 hatte einen Wert von etwa 7.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Fahrzeug. (js)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen