1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Spürnasen finden Einbrecher in Müllcontainer

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Jan Strauß (js)
Stand: 18.02.2019, 15:30 Uhr

Spürnasen finden Einbrecher in Müllcontainer

Görlitz, Hans-Beimler-Straße
17.02.2019, 02:30 Uhr - 07:20 Uhr

Görlitz, Rauschwalder Straße
18.02.2019, 00:20 Uhr

Ein besonders rabiater Einbrecher hatte es in der Nacht zu Montag auf einen Fahrradladen an der Rauschwalder Straße in Görlitz abgesehen. Der zunächst unbekannte Mann fuhr mit einem roten Polo durch die Eingangstür und gelangte so in das Geschäft.

Aber von Beginn an: Der Einbruchsplan begann offenbar bereits am Tag zuvor. Am Sonntagmorgen stellte der Besitzer eines VW Polo an der Hans-Beimler-Straße in Görlitz das Fehlen seines Wagens fest. Dasselbe Auto nutzte anschließend der Täter, um die Tür zum Fahrradgeschäft zu zerstören.

Er riss die Kasse aus ihrer Halterung und nahm sie mit. Doch dem nicht genug. Wenig später kehrte er an den Ort des Geschehens zurück und entwendete noch ein Fahrrad im Wert von rund 3.000 Euro. Sofort eingesetzte Beamte begaben sich auf die Suche nach dem Einbrecher. Spürnasen der Polizeihundestaffel Görlitz fanden den Langfinger schließlich in einem Restmüllcontainer. Es handelte sich um einen 34-Jährigen, welcher während seiner Tat unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und als kleines i-Tüpfelchen auch keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Es entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und übergaben das Diebesgut an den rechtmäßigen Besitzer. (al)

Anlage: Ein Lichtbild des Tatortes

 

Gestohlenen BMW samt Täter gestellt

Tschernitz, B 115
18.02.2019, 07:30 Uhr

Am Montagmorgen stellten die Kräfte der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und Zoll einen 48-Jährigen in einem gestohlenen BMW auf der B 115 bei Tschernitz. Als die Beamten das Fahrzeug bemerkten und zur Kontrolle anhalten wollten, drückte der Fahrer das Gaspedal durch, um in Richtung Bad Muskau zu entkommen. Eine Recherche in den polizeilichen Systemen ergab, dass der BMW mit falschem Kennzeichen unterwegs war. Auf seiner Flucht überfuhr der Auto-Hehler zwei Nagelgurte, ehe ihn mehrere zivile Streifen auf Höhe des Kreisverkehres Eiland ausbremsten und stoppten.

Eine Überprüfung der Polizisten vor Ort ergab, dass die Eigentümerin den BMW kurz zuvor als gestohlen meldete. Sie parkte den Wagen zuletzt im hessischen Edermünde. Die ursprünglich am BMW angebrachten amtlichen Kennzeichen befanden sich noch im Kofferraum.

Der 48-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er trat bereits im November 2018 aufgrund von gewerbsmäßiger Kfz-Hehlerei in Erscheinung und wird sich nun vor Gericht für seine Tat verantworten müssen. (js)

Anlage: Ein Lichtbild des BMW

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Anhängelast deutlich überschritten

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Löbauer Wasser
16.02.2019, 00:00 Uhr

Ein 35-jähriger Fahrer eines Kleintransporters Iveco mit einer Dreiachs-Lafette wurde gegen Mitternacht von der Autobahnpolizei auf dem Weg Richtung Görlitz am Rastplatz Löbauer Wasser angehalten und kontrolliert. Den Beamten fiel gleich auf, dass hier die Gewichte nicht stimmig sein können. Die Wägung bestätigte die Vermutung und so musste sich der 35-Jährige für eine Anhängelastüberschreitung von 29 Prozent verantworten. Statt 3.500 kg zeigte die Waage 4.500 kg an. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. (js)

 

Sonntagsfahrverbote missachtet

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
17.02.2019, 01:00 Uhr - 22:00 Uhr

Insgesamt neun Brummi-Fahrer missachteten auf der A 4 zwischen Dresden und Görlitz in beiden Richtungen das bestehende Sonn- und Feiertagsfahrverbot. Doch die aufmerksamen Autobahnpolizisten durchschauten das Spielchen und hielten die Betroffenen an. Keiner konnte eine Ausnahmegenehmigung vorweisen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Sie erhielten eine Anzeige mit einem Bußgeld in Höhe von 120 Euro. Sollte der Halter die Fahrt angeordnet haben, drohen ihm zusätzlich 570 Euro Bußgeld. (js)

 

Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Dresden - Görlitz, in Höhe Rastplatz An der Neiße
17.02.2019, 08:15 Uhr - 14:30 Uhr

Auf Höhe des Autobahn-Parkplatzes An der Neiße, kurz vor der Grenze zur Republik Polen, ist die maximale Höchstgeschwindigkeit durch mehrere Verkehrszeichen auf 80 km/h begrenzt. Am Sonntagvormittag kontrollierten Beamte des Autobahnpolizeireviers die Einhaltung des Tempolimits über sechs Stunden lang. Fast 1.800 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke, dabei waren 468 Überschreitungen zu verzeichnen. In 252 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. 216 Fahrzeugführer hatten es jedoch deutlich eiliger und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines Audi, welcher mit 188 km/h geblitzt wurde. Dieser Wert liegt jenseits von Gut und Böse. Ihn erwarten 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot.

Polizeibeamte müssen an dieser Stelle immer wieder Schwerlasttransporte rückwärts auf die durchgehende Autobahn manövrieren. Bei der Masse an „Schnellfahrern“ und der Höhe der Geschwindigkeiten ist dies ein lebensgefährliches Unterfangen. Bleibt zu hoffen, dass zukünftig keine Unglücke an der Stelle zu beklagen sind. (js)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbruch in Einfamilienhaus

Bautzen, Dieselstraße
15.02.2019, 07:15 Uhr - 17.02.2019, 19:30 Uhr

Ein Einfamilienhaus an der Dieselstraße in Bautzen war am vergangenen Wochenende das Ziel von Einbrechern. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Haus und durchsuchten alle Räume. Sie stahlen einen dreistelligen Bargeldbetrag und verursachten Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (al)

 

Fahrräder gestohlen

Bautzen, Mättigstraße und Thomas-Müntzer-Straße
17.02.2019, 16:40 Uhr - 22:45 Uhr

Unbekannte haben am Sonntagnachmittag je ein Fahrrad an der Mättigstraße und der Thomas-Müntzer-Straße in Bautzen gestohlen. In beiden Fällen ließen die Täter die angeschlossenen Vorderräder zurück. Bei einem der Räder handelte es sich um ein schwarzes Herren-Mountainbike der Marke KS-Cycling im Wert von rund 220 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit den Fällen befassen. (al)

 

Verletzte bei Auffahrunfall

Laußnitz, OT Glauschnitz, S 100
17.02.2019, 15:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag führte vermutlich eine kurze Unaufmerksamkeit eines 40-Jährigen zu einem Auffahrunfall in Glauschnitz. Ein 78-Jähriger war mit seinem Toyota auf der S 100 in Richtung B 98 unterwegs. Als er an der Einmündung zur Bundesstraße stoppte, fuhr ein Opel Vectra auf. Der Fahrer und die 38-jährige Beifahrerin des Avensis verletzten sich durch den Aufprall leicht. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen von rund 2.000 Euro. (al)

 

Einbruch gescheitert

Kamenz, OT Bernbruch, Am Ring
17.02.2019, gegen 20:20 Uhr

Ein bisher unbekannter Täter versuchte am Sonntagabend in eine Firma Am Ring in Bernbruch einzubrechen. Ein Sicherheitsdienst meldete den Eindringling. Dieser konnte jedoch fliehen. Es gelang ihm nach ersten Erkenntnissen nicht, etwas von dem Firmengelände zu entwenden. Auch Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Sachbeschädigung und Bedrohung

Hoyerswerda, Lausitzer Platz und Straße des Friedens
17.02.2019, 12:00 Uhr und 14:50 Uhr

Ein 19-Jähriger beschäftigte am Sonntag die Polizei in Hoyerswerda. Gegen Mittag besprühte er die Wand einer Veranstaltungshalle am Lausitzer Platz mit schwarzer Farbe. Später riefen Bürger die Polizei erneut wegen des Mannes. An einem Spielplatz an der Straße des Friedens bedrohte er Personen mit Worten und Gesten. Diese Drohungen setzte er auch gegenüber den Beamten fort, weshalb sie ihn kurzerhand in Gewahrsam nahmen. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Bedrohung. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fahrrad und Raclette geklaut

Görlitz, Augustastraße
10.02.2019, 13:00 Uhr - 16.02.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte brachen in den vergangenen Tagen zwei Keller eines Mehrfamilienhauses an der Augustastraße in Görlitz auf. Sie erbeuteten ein Mountainbike der Marke Haibike, ein Raclette sowie ein Ladeteil für ein E-Bike. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 2.200 Euro. Spezialisten sicherten wichtige Spuren. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu dem Einbruch auf. (al)

 

Zeugen zu Tankbetrug vom 09. Feburar 2019 gesucht

Görlitz, Nieskyer Straße
09.02.2019, 09:30 Uhr

Am Samstag, den 09. Feburar 2019 gegen 09:30 Uhr, begingen unbekannte Täter einen Tankbetrug an der SB-Tankstelle am Neißepark Görlitz. Nach bisherigen Ermittlungen handelt es sich um eine weibliche und eine männliche Person. Die Frau betankte zeitgleich einen Pkw mit polnischem Kennzeichen und wahrscheinlich darin befindliche Kanister an der Zapfsäule 1 und Zapfsäule 2. Insgesamt zapften die Diebe an beiden Säulen rund 270 Liter Kraftstoff im Wert von etwa 350 Euro. Da dies eine längere Zeit in Anspruch genommen haben dürfte und das Betanken durch zwei Zapfsäulen zeitgleich für Außenstehende ungewöhnlich wirken konnte, erhofft sich die Polizei nun Mithilfe aus der Bevölkerung.

Gibt es Zeugen welche den ungewöhnlichen Tankvorgang beobachtet haben und können diese Angaben zu dem Kennzeichen und Typ des Tatfahrzeuges machen? Die Täterin hatte nach aktuellen Erkenntnissen lange blonde Haare und trug einen grauen Kapuzenpullover.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der 03581 650 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle dankend entgegen. (js)

 

Schweißgerät und Notstromaggregat entwendet

Vierkirchen, Arnsdorf
15.02.2019, 15:30 Uhr - 17.02.2019, 09:30 Uhr

Unbekannte Diebe gelangten im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Sonntagmorgen auf ein Betriebsgelände in Vierkirchen und drangen dort in eine Werkstatt ein. Aus dieser entwendeten sie ein Schweißgerät sowie ein Notstromaggregat im Wert von insgesamt 4.000 Euro. Es entstand kein Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat sich dem Fall angenommen. (js)

 

Seat entwendet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach/Sa., Hohe Straße
16.02.2019, 22:00 Uhr - 17.02.2019, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag stahlen Unbekannte an der Hohe Straße in Ebersbach einen Seat Leon. Das graue Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR IO 55 hatte einen Wert von rund 25.000 Euro. Die Soko-Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Fahrzeug. (al)

 

Feuriger Traktor

Kottmar, OT Walddorf, Lange Gasse
17.02.2019, 14:45 Uhr

Ein 34-Jähriger befuhr mit seinem Traktor am Sonntagnachmittag die Lange Gasse in Walddorf als der Auspuff des Lanz plötzlich ein kleines Feuer ausstieß. Durch den Wind wurden die Funken auf ein naheliegendes Grundstück getragen. Daraufhin geht die Hecke in Flammen auf. Der Bewohnerin und dem Verursacher gelang es, Schlimmeres zu verhindern und das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr gemeinsam zu löschen. Der Brand beschädigte insgesamt drei Büsche der Hecke und verursachte circa 10 Euro Schaden. (al)

 

Schwere Brandstiftung

Olbersdorf, Zum Grundbachtal
17.02.2019, 21:30 Uhr - 23:45 Uhr

Am späten Sonntagabend setzten unbekannte Täter Sperrmüll sowie Kinderspielzeug im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Straße Zum Grundbachtal in Olbersdorf in Brand. Die Bewohner befanden sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits außerhalb des Gebäudes. Kameraden der Freiwilligen Wehren aus Olbersdorf und Zittau löschten das Feuer. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Höhe des Sachschadens belief sich nach ersten Schätzungen auf über 10.000 Euro. Bis zum Montagvormittag durften die Anwohner vorerst nicht in ihre Wohnungen zurückkehren, da noch eine Schadstoffmessung ausstand. (js)

 

Simson aus Garage geklaut

Weißwasser/O.L., August-Bebel-Straße
16.01.2019 - 16.02.2019

Ein Garagenkomplex an der August-Bebel-Straße in Weißwasser war im vergangen Monat das Ziel von Einbrechern. Sie drangen gewaltsam in einen der Abstellräume ein und entwendeten eine gelbe Simson S 50 sowie diverse Ersatzteile für Mopeds. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 3.500 Euro. Zusätzlich entstand Sachschaden von rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich dem Fall angenommen. (al)

 

Spiegel abgefahren und unerlaubt entfernt - Zeugenaufruf

Weißwasser/O.L., Jahnstraße
16.02.2019, 17:00 Uhr - 17.02.2019, 05:00 Uhr

Eine 26-Jährige parkte am Samstagnachmittag ihren Audi am rechten Fahrbahnrand der Jahnstraße in Weißwasser. Als sie am nächsten Morgen gegen 05:00 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, fehlte der linke Außenspiegel. Ein bisher Unbekannter fuhr den Spiegel offenbar in der Nacht ab und verließ dann pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Sachschaden am Audi betrug rund 500 Euro.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Verursacher oder dessen Fahrzeug machen?

Zeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Weißwasser unter der Telefonnummer 03576 262 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Einbruch Fahrradgeschäft Görlitz

Download: Download-IconEinbruchXFahrradladenXEingang-636861010387319297.jpg
Dateigröße: 312.04 KBytes
Pressefoto
entwendeter BMW

Download: Download-IcongestellterX3erXBMWXBereichXWeiXwasser-636861009586698286.jpg
Dateigröße: 389.81 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen