1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kleinkind mit Schutzengel nach schwerem Unfall

Verantwortlich: Corina Fröhlich (cf), Thomas Grohme (tg)
Stand: 27.01.2019, 11:00 Uhr

Kleinkind mit Schutzengel nach schwerem Unfall

 

Bernsdorf, B 97, Abweig Zeißholz

26.01.2019, 13:50 Uhr

 

Die 43-jährige Lenkerin eine PKW Volvo befuhr die B97 aus Richtung Hoyerswerda kommend in Richtung Bernsdorf. Kurz vor der Abzweig Zeißholz kam das Fahrzeug aus bisher noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Straßenbäumen. Dabei wurde die Fahrerin schwer verletzt und musste in ein Krankhaus gebracht werden. Das ebenfalls im Auto sitzende Kleinkind im Alter von 21 Monaten hatte hingegen offenbar einen aufmerksamen Schutzengel und blieb glücklicherweise unverletzt. Das Fahrzeug mit Totalschaden musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens wurde auf 15.000 Euro beziffert. (tg)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

____________________________________

 

Kleintransporter fährt auf Sattelzug auf

A4, zwischen Pulsnitz und Ohorn

27.01.2019, 04:55 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich ein schwerer Auffahrunfall auf der Autobahn. Ein polnischer Kleintransporter Mercedes  mit acht Personen besetzt befuhr die A4 in Fahrtrichtung Bautzen. Kurz nach der Anschlussstelle Pulsnitz fuhr der 46-jährige Fahrer wohl aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Muldenkipper auf, welcher mit Klärschlamm beladen war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde eine 50-jährige Insassin des Kleintransporters durch das Fahrzeug geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen war die Frau offenbar nicht angeschnallt gewesen. Die übrigen Insassen blieben indes unverletzt. Der beschädigte Kleintransporter musste abgeschleppt werden. Der Muldenkipper konnte nach der Unfallaufnahme seine Fahrt fortsetzten. Die Höhe des Sachschadens wurde auf 6.000 Euro geschätzt. Die langwierige Unfallaufnahme erfolgte abseits der Fahrbahn, sodass der Verkehr nicht beeinträchtigt wurde. (tg)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Autofahrer mit zuviel Alkohol gestoppt

Bautzen, Steinstraße

26.01.2019, 19:23 Uhr

Bei einer Streifenfahrt wurden die Beamten auf einen Renault Clio aufmerksam und führten eine Kontrolle durch. Der Alkoholtest bei dem 57-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,5 Promille. Damit war er deutlich über den erlaubten Grenzwerten. Der Führschein wurde eingezogen und eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Polizei beendet Drogenfahrt

Pulsnitz, Spittelweg

27.01.2019, 03:55 Uhr

Den richtigen Riecher hatten Polizisten des Polizeireviers Kamenz am Sonntagmorgen in Pulsnitz. Bei einer Verkehrskontrolle reagierte ein durchgeführter Drogentest positiv. Zudem konnte der 39-jährige den Beamten keinen Führerschein vorzeigen. Dieser wurde dem Fahrer bereits vor längerer Zeit abgenommen. Der Mann wurde durch die Polizei zur Blutentnahme eskortiert. Nun erwartet ihn ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Einfluss von Drogen. (tg)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Renault Master entwendet

Görlitz, Scultetusstraße

25.01.2019, 17:45 Uhr - 26.01.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht von Freitag zu Samstag einen vier Jahre alten Kleintransporter Renault Master. Das Firmenfahrzeug wurde am Freitagabend auf der Scultetusstraße ordnungsgemäß abgeparkt. Im Fahrzeug befand sich diverses Werkzeug, unter anderem Akkubohrmaschine, Kabelschuhpresse, Gleisbohrmaschine und ein Notstromaggregat. Der Gesamtstehlschaden beträgt ca. 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (cf)

 

Einbruch in Lagerhalle

Görlitz, Lorenzstraße

25.01.2019, 20:00 Uhr - 26.01.2019, 11:00 Uhr

 

Ein aufmerksamer Bürger informierte die Nutzer einer Lagerhalle auf der Lorenzstraße darüber, dass das üblicherweise verschlossene Zufahrtstor zu den Hallen offen stand. Als die Verantwortlichen am Ereignisort eintrafen, mussten sie feststellen, dass unbekannte Täter die Schlösser des Tores und der Eingangstür entfernt hatten und somit in die Lagerräume gelangten.

Erbeuten konnten die Diebe unter anderem einen Kompressor, einen Kärcher, eine Dieselpumpe, ein Notstromaggregat, 80 Liter Dieselkraftstoff, 10 Liter Benzin sowie einen Anhänger. Der Stehlschaden wird mit ca. 3.000 Euro beziffert. Sachschaden entstand keiner. (cf)

 

Geldautomaten beschädigt

Ebersbach-Neugersdorf, Johann-Andreas-Schubert-Straße

26.01.2019, 03:55 Uhr

Der Mitarbeiter einer Security-Firma teilte über Notruf der Polizei mit, dass unbekannte Täter die Scheibe einer Eingangstür zu einem Einkaufsmarkt mittels Vorschlaghammer zerstört hatten und so in den Vorraum des Marktes gelangten. Ziel der Begierde war ein dort befindlicher Geldautomat. Dieser wurde beschädigt, indem die Verkleidung entfernt wurde. Ein Entnehmen der Geldkassette gelang den Dieben jedoch nicht. Der Sachschaden an der Tür belief sich auf ca. 1.500 Euro. Wie hoch der entstandene Schaden am Geldautomaten ist, konnte bisher noch nicht beziffert werden. (cf)

 

Einbruch in Wohnhaus

Großschönau, Buschstraße

25.01.2019, 15:00 - 16:00 Uhr

Die einstündige Abwesenheit des Hauseigentümers nutzten zwei Einbrecher aus, um in das Einfamilienhaus in der Großschönauer Buschstraße einzudringen. Dazu hebelten sie die Kellertür auf und entwendeten diverse Heimelektronik, unter anderem einen Laptop, Kameras und ein Smartphone im Wert von ca. 1.250 Euro. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. (cf)

 

Unfall auf winterglatter Fahrbahn

Dürrbach, Schäferei

26.01.2019, 06:25 Uhr

In den Samstagmorgenstunden befuhr eine 31-jährige VW-Fahrerin die Straße Schäferei aus Richtung Dürrbach in Richtung Reichwalde. In einer Linkskurve wurden ihr die winterglatten Fahrbahnverhältnissen zum Verhängnis. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß in der Folge gegen eine am Fahrbahnrand befindliche kleine Baumgruppe und kam unmittelbar danach auf der linken Fahrbahnseite zum Stehen. Glücklicherweise wurde die VW-Fahrerin nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (cf)

 

Betrunkener Radfahrer

Weißwasser, Schmiedestraße

26.01.2019, 20:50 Uhr

Als am Samstagabend  ein Funkstreifenwagen des Polizeireviers Weißwasser die Schmiedestraße befuhr, kam ihnen in der Einbahnstraße ein Radfahrer mittig auf der Fahrbahn entgegen.

Als dieser das Polizeifahrzeug bemerkte, wich er nach links auf den Gehweg aus. Trotz der Aufforderung anzuhalten, fuhr der Radfahrer zunächst weiter und musste durch eine Polizeibeamtin fußläufig verfolgt werden. Nach lautstarken Aufforderungen anzuhalten, hielt der Radfahrer letztendlich an. Der Grund für das Verhalten des 25-jährigen war schnell klar. Bei der polizeilichen Maßnahme stellten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,9 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme muss sich der Radfahrer nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (cf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen