1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Verkehrsunfall am Autobahnkreuz Chemnitz

Medieninformation: 633/2018
Verantwortlich: Detlef Schönefuß
Stand: 22.12.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

Schwerer Verkehrsunfall am Autobahnkreuz Chemnitz

Zeit:     22.12.2018, 04.20 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf, A 72 Autobahnkreuz Chemnitz

(5201) Ein VW befuhr das Autobahnkreuz Chemnitz von der BAB 72 aus Richtung Leipzig in Richtung BAB 4 Richtung Dresden. Zu Beginn einer Rechtskurve kam das Fahrzeug nach links ab und prallte gegen die Schutzplanke und zwei Verkehrszeichen. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug neben der Fahrbahn und kam auf dem Dach zum Liegen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden (ca. 21.000 Euro). Der 45-jährige Fahrer wurde schwer verletzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. (Schö)

 

Vorfahrt missachtet

Zeit:     21.12.2018, 16.06 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf

(5202) Der 70-jährige Fahrer eines Pkw VW Golf befuhr in den Nachmittagsstunden die Querstraße in Richtung Wildparkstraße. Die Fahrerin (36) eines Pkw Ford Fiesta wollte aus einem Parkplatzgelände auf die Querstraße nach rechts in Richtung Wildparkstraße abbiegen. Dabei beachtete die 36-Jährige nicht den vorfahrtsberechtigten Golf-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Fahrerin des VW Golf leicht verletzt und anschließend vor Ort medizinisch versorgt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 10.000 Euro. (Mü)


Fahrrad aus Keller entwendet

Zeit:     19.12.2018, 19.00 Uhr bis 21.12.2018, 19.00 Uhr
Ort:      OT Kaßberg

(5203) Unbekannte Täter brachen auf der Leonhardtstraße in einem Mehrfamilienhaus einen Kellerverschlag auf und entwendeten ein Fahrrad der Marke Canyon im Wert von zirka 2830 Euro sowie zwei Paar Skistiefel im Wert von zirka 400 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht  bekannt. (Schö)
 

Versuchter Raub im Schillerpark

Zeit:     22.12.2018, 02.15 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(5204) Ein 32-jähriger Geschädigter und seine 31-jährige Begleiterin gingen vom Café Moskau durch den Schillerpark in Richtung Georgstraße, als im Schillerpark unerwartet zwei unbekannte männliche Personen auf sie zukamen und sie in ein Gespräch verwickelten. In der weiteren Folge kamen weitere drei Personen hinzu. Es kam zu Handgreiflichkeiten in Form von schupsen, dazu umringten die fünf Personen den Geschädigten. Während der Handlung versuchte einer aus der Gruppe, an die Geldbörse des Geschädigten zu gelangen.  Als die Begleiterin den Notruf wählte, flüchtete die Gruppierung in Richtung Innenstadt. Die unbekannten Täter wurden vom Geschädigten als Personen mit Migrationshintergrund beschrieben. (Schö)

 

Zwei gegen einen

Zeit:     22.12.2018, 01.30 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(5205) Auf der Moritzstraße/Ecke Reitbahnstraße schlugen aus bisher unbekanntem Grund ein 16-jähriger und ein 20-jähriger Jugendlicher auf einen 21-jährigen Jugendlichen ein. Der 21-Jährige wurde dabei an der Hand und am Auge verletzt. Durch die eingesetzten Beamten wurden beim Geschädigten eine geringe Menge Betäubungsmittel fest- und sichergestellt. Des Weiteren bestand gegen den 16-jährigen Tatverdächtigen ein Haftbefehl. Es erfolgte eine Verbringung in eine Justizvollzugsanstalt. Es wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. (Schö)

 

Raub

Zeit:     22.12.2018, 04.40 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(5206) Ein 25-jähriger Mann wurde im Bereich der Dresdner Straße/Lessingstraße durch vermutlich 5 Personen geschlagen und seines Portemonnaie mit persönlichen Dokumenten beraubt. Er erlitt Verletzungen, welche im Krankenhaus behandelt wurden. Nach Angaben des Geschädigten soll es sich bei den unbekannten Tätern um Personen mit arabischem und asiatischem Aussehen gehandelt haben. (Schö)

 

Brand in leerstehenden Haus

Zeit:     22.12.2018, 05.40 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(5207) Aus noch unbekannter Ursache kam es in der Jägerstraße zu einem Brand in einer Wohnung eines leerstehenden Hauses. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und löschte den Brand. Personen kamen nicht zu Schaden. Zum eingetretenen Sachschaden gibt es keine Angaben. Zur Feststellung der Brandursache sind weitere Ermittlungen notwendig. (Schö)

 

 

Landkreis Mittelsachsen

Pkw gegen Gebäude gefahren

Zeit:     22.12.2018, 00.15 Uhr
Ort:      Halsbrücke

(5208) Gegen Mitternacht befuhr der 47-jährige Fahrer eines Pkw Chrysler die Erzstraße in Halsbrücke aus Richtung Freiberg kommend. Kurz nachdem er in die Straße der Jugend einbog, verlor der 47-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr er in das Depotgebäude der Freiwilligen Feuerwehr Halsbrücke und kam an der Gebäudefront zum Stehen. Der Fahrer des Chrysler blieb unverletzt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,78 Promille. An dem Feuerwehrgebäude entstand erheblicher Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Gegen den Chrysler-Fahrer wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Mü)

 

Schuppenbrand

Zeit: 22.12.2018, 00.08 Uhr
Ort: Flöha

(5209) Kurz nach Mitternacht wurde durch derzeit unbekannte Täter auf der Erdmannsdorfer Straße ein Schuppen auf unbekannte Art und Weise in Brand gesteckt. Der Schuppen brannte komplett ab, Reste wurden durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Schadens wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zudem werden Ermittlungen durch einen Brandursachenermittler geführt. (Mü)

 

Schlägerei

Zeit:     22.12.2018, 01.30 Uhr
Ort:      Freiberg, OT Bahnhofsvorstadt

(5210) Zwischen zwei stark alkoholisierten Gruppierungen kam es auf der Humboldstraße erst zu einem Wortgefecht und dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 27-jähriger und ein 29-jähriger Mann wurden dabei durch einen oder mehrere Täter verletzt. Beide Geschädigten wurden stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Tatverdächtigen konnten unerkannt flüchten. (Schö)

 

Rechte Parolen skandiert

Zeit:     21.12.2018, 19.30 Uhr
Ort:      Freiberg, OT Wasserberg Süd

(5211) Vier unbekannte Personen skandierten auf der Karl-Kegel-Straße/Höhe der Bushaltestelle vor dem Einkaufszentrum Unicent mehrfach  „Sieg Heil“ und einmal „Ausländer raus“. Sie entfernten sich vor Eintreffen der Einsatzkräfte in unbekannte Richtung. (Schö)

 

 

Erzgebirgskreis

Unfall mit Schwerverletztem

Zeit:     21.12.2018, 23.15 Uhr
Ort:      Lauter-Bernsbach, OT Lauter

(5212) In der Nacht von Freitag zu Samstag ereignete sich im Kreuzungsbereich Sachsenstraße/Ecke Bockauer Straße ein Unfall, als ein Fußgänger (51) die Sachsenstraße aus Richtung Bockauer Straße kommend in Richtung Kirchstraße überqueren wollte. Der 51-Jährige blieb zunächst an der für ihn roten Ampel stehen, lief aber trotz roten Lichtzeichens los. Der sich nähernde Fahrer (28) eines Pkw Audi, welcher die Sachsenstraße aus Richtung Schwarzenberg in Richtung Aue befuhr, versuchte noch dem Fußgänger auszuweichen. Es kam dennoch zur Berührung zwischen dem Audi und dem Fußgänger. In der weiteren Folge kam der 51-Jährige zu Fall und wurde schwer verletzt. Der Fußgänger wurde durch den herbeigerufenen Rettungsdienst medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Außerdem wurde bei dem Fußgänger ein Atemalkoholwert von 1,96 Promille festgestellt. Der Audi blieb unbeschädigt. (Mü)

 

Mülltonne in Brand gesetzt

Zeit: 22.12.2018, 02.45 Uhr
Ort: Stollberg

(5213) Derzeit unbekannte Täter haben in den frühen Morgenstunden auf der Hohensteiner Straße/Ecke Bahnhofstraße eine Mülltonne in Brand gesetzt. Infolge der Hitzeentwicklung wurde ein Verkehrszeichen leicht beschädigt, die Mülltonne wurde völlig zerstört. Der Brand wurde durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Schaden von insgesamt etwa 800 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Mü)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand