1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sachbeschädigung und Streit mit mehreren Beteiligten/Zeugen gesucht

Medieninformation: 621/2018
Verantwortlich: Martin Hänel
Stand: 15.12.2018, 11:30 Uhr

Chemnitz

 

Buntmetall entwendet

Zeit:     13.12.2018, 16.05 Uhr bis 14.12.2018, 07.00 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg
 

(5093) Unbekannte Diebe entwendeten von einer Baustelle im Bereich des Lessingplatzes Stromkabel, welches zwischen zwei Verteilerkästen verlegt war. Der Wert des ca. 60 Meter langen Kabelstückes wurde mit rund 720 Euro beziffert.

 

Auto aufgebrochen

Zeit:     13.12.2018, 22.00 Uhr bis 14.12.2018, 08.40 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg
 

(5094) Ein in einer Tiefgarage auf der Bayreuther Straße abgestellter Pkw erregte das Interesse eines noch unbekannten Einbrechers. Bei dem Fahrzeug wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen. Aus dem Innenraum wurden sodann verschiedene Gegenstände, darunter eine Jacke sowie eine Sonnenbrille, gestohlen. Der Gesamtwert des Diebesgutes betrug nach ersten Schätzungen etwa 800 Euro. Hinzu kam noch ein Sachschaden am Pkw in Höhe von mehreren hundert Euro.

 

Aufgefahren, drei Personen verletzt

Zeit:     14.12.2018, 16.45 Uhr
Ort:      OT Siegmar

(5095) Der 44-jährige Fahrer eines VW-Transporters befuhr die Neefestraße stadtauswärts. Auf Höhe der Einmündung zur Mauersbergerstraße mussten die vor ihm fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 55) und Pkw Audi (Fahrer: 77) verkehrsbedingt anhalten. In der Folge fuhr der Transporter auf den VW auf und schob diesen zusätzlich auf den Pkw Audi. Durch die Kollision wurden die 55-Jährige sowie drei Insassen im Pkw VW (57/m, 23/m, 19/m) leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 17.000 Euro. (BR)

 

Kellereinbruch

Zeit:     14.12.2018, 18.25 Uhr bis 14.12.2018, 20.05 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(5096) Aus einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses auf der Hainstraße wurden ein Fahrrad, verschiedenes Radzubehör sowie Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro entwendet. Um in das Kellerabteil zu gelangen, wurde zuvor die Verschlussöse der Kellertür gewaltsam geöffnet. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20 Euro.

 

Kellereinbruch

Zeit:     01.12.2018 Uhr bis 14.12.2018, 08.30 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(5097) Unbekannte drangen auf der Altendorfer Straße gewaltsam in ein Kellerabteil in einem Mehrfamilienhaus ein und entwendeten ein Fahrrad der Marke „Hibike“. Der Wert des Rades wurde mit 500 Euro, der Sachschaden mit 20 Euro angegeben.

Landkreis Mittelsachsen

Kraftstoff abgezapft

Zeit:     13.12.2018, 23.30 Uhr bis 14.12.2018, 19.00 Uhr
Ort:      Freiberg, OT Hüttenviertel

(5098) Dieselkraftstoff im Wert von 750 Euro erbeuteten Unbekannte auf der Straße Turmhofschacht, indem sie den Tankverschluss eines dort parkenden Lkw aufbrachen und den Tank leer pumpten. Auf etwa 50 Euro beziffert sich der dabei angerichtete Sachschaden.

 

Brand Mülltonnen

Zeit:     14.12.2018, 17.00 Uhr
Ort:      Altmittweida

(5099) Aus noch unbekannter Ursache geriet auf der Dorfstraße eine Mülltonne in Brand. Das Feuer griff auf weitere Abfallbehälter, deren hölzernen Unterstand sowie auf eine Hecke über. Personen wurden nicht verletzt, der entstandene Sachschaden wurde vorerst auf 2.000 Euro geschätzt. Nach ersten Erkenntnissen war wohl das Einfüllen von noch heißen Werkstoffresten in die Tonne für die Entstehung des Brandes verantwortlich. Die Ermittlungen hierzu dauern aber noch an.

 

Brand Gartenhaus

Zeit:     14.12.2018, 19.00 Uhr
Ort:      Niederwiesa

(5100) Auf der Dresdner Straße brannte ein Gartenhaus. Offenbar war ein Feuer im Kamin, dessen Flammen auf Teile des Gebäudes übergriffen, hierfür verantwortlich. Ein 39-jähriger Mann verletzte sich beim Versuch, den Brand zu löschen. Er wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Erzgebirgskreis

Sachbeschädigung und Streit mit mehreren Beteiligten/Zeugen gesucht

Zeit:    14.12.2018, 20.45 Uhr bis 21.05 Uhr
Ort:     Aue

(5101) Auf dem Postplatz kam es zunächst zu einer Beschädigung eines abgestellten Pkw Chevrolet, in dem zu diesem Zeitpunkt ein 30-Jähriger saß und wartete. Ein Unbekannter hatte dabei aus einer Gruppe von drei Personen heraus gegen den Chevrolet getreten und Sachschaden von rund 200 Euro durch eine Delle verursacht. Hierbei standen noch weitere Personen in der Nähe des Fahrzeuges. Der Chevrolet-Fahrer rief darauf einen 30-Jährigen, der ihm zu Hilfe eilte. Die Streitparteien konnten dann durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes Aue und eines Sicherheitsdienstes getrennt werden. Die beiden 30-Jährigen begaben sich in der Folge zu einer Pizzeria auf der Bahnhofstraße, wo sie nunmehr von einer Gruppierung von fünf bis sechs Männern wiederholt belästigt und bedrängt wurden, was ebenfalls durch die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes unterbunden werden konnte. Auch dort waren die drei Unbekannten des ersten Streits dabei. Die Hintergründe der Auseinandersetzungen sind bislang unbekannt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach vorliegenden Erkenntnissen soll es sich bei der Mehrzahl der Personen in der Gruppierung um Ausländer gehandelt haben. Zeugen, die Angaben zu den Tätern bzw. zum Hergang tätigen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen. (BR)

 

Kollision beim Abbiegen

Zeit:     14.12.2018, 14.45 Uhr
Ort:     Crottendorf, OT Walthersdorf

(5102) Auf der Hauptstraße kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw Skoda (Fahrer: 30 Jahre) und einem Pkw VW (Fahrerin: 57 Jahre), als der 30-Jährige nach links in ein Grundstück abbiegen wollte. Er war aus Richtung Schlettau in Richtung Crottendorf unterwegs gewesen und achtete offensichtlich unzureichend auf den entgegenkommenden VW der 57-Jährigen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden beträgt etwa 8.000 Euro. (BR)

 

Landkreis Zwickau

Ford prallte gegen Schutzwand/Frau schwer verletzt

Zeit:    14.12.2018, 12.30 Uhr
Ort:     Bundesautobahn 4/Callenberg

(5103) Eine 47-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Ford den rechten Fahrstreifen der Bundesautobahn in Richtung Chemnitz, geriet beim Ansetzen zum Überholen ins Schleudern und kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab, wo der Ford schließlich mit einer Betongleitwand kollidierte und zum Stehen kam. Durch den heftigen Aufprall wurde die 47-Jährige schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch den Einsatz eines Rettungshubschraubers war die Autobahn an der Unfallstelle für etwa 25 Minuten voll gesperrt. Der Ford musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von zirka 4.000 Euro. (BR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand