1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vermisster Rentner unterkühlt wiedergefunden

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Anje Leuschner (al)
Stand: 07.12.2018, 16:00 Uhr

 

Vermisster Rentner unterkühlt wiedergefunden

Wilthen, Karl-Marx-Straße
05.12.2018, gegen 22:45 Uhr - 06.12.2018, 08:30 Uhr

Am Mittwochabend meldete ein besorgter Bürger dem Polizeirevier  Bautzen, dass er und weitere Angehörige seinen Vater nicht finden können. Der 80-Jährige wohnte allein an der Karl-Marx-Straße in Wilthen und tauchte dort bis in die späten Abendstunden nicht auf.

Die Polizisten ermittelten in alle Richtungen, durchsuchten das Haus sowie sämtliche Straßen und Waldwege in näherer Umgebung. Am Donnerstagmorgen gab die Familie dann den entscheidenden Hinweis, der Rentner halte sich gerne an einer Pferdekoppel in der Nähe seines Häuserblockes auf. Dort wurde der 80-Jährige unterkühlt und leicht verletzt aufgefunden. Die Beamten verständigten den Rettungsdienst und wärmten den Senior bis zu dessen Eintreffen so gut wie möglich auf. Zur weiteren Behandlung wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. (al)

 

Verdächtiges Ansprechen von Kindern

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Am Beerberg/Zittauer Straße
04.12.2018, gegen 07:00 Uhr

Am Dienstagmorgen teilte die Sekretärin einer Grundschule Am Beerberg/Zittauer Straße in Neugersdorf der Polizei mit, dass einer ihrer Schüler von einem Mann angesprochen wurde. Dieser saß mit zwei weiteren männlichen Personen in einem dunklen Auto. Das Fahrzeug hielt vor dem Achtjährigen an und einer der Insassen fragte den Jungen, ob er mitkommen wolle, er bekäme Süßigkeiten und Geld. Nachdem das Kind mit „Nein“ antwortete, fragte der Mann, ob er es sich nicht noch einmal überlegen wolle. Der Betroffene rannte daraufhin nach Hause und berichtete den Vorfall seinen Eltern.

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
05.12.2018, gegen 12:45 Uhr
06.12.2018, 08:00 Uhr polizeilich bekannt

Am Mittwochmittag wurden zwei Mädchen auf dem Weg zum Hort an der Frederic-Joliot-Curie-Straße in Hoyerswerda von einem Mann angesprochen. Die zwei Erstklässlerinnen gaben an, ein älterer, blonder Mann hätte vor ihnen auf dem Weg gestanden und gesagt, er hätte Süßigkeiten im Auto. Er trug eine Brille, ein grünes T-Shirt und eine blaue Hose. Die Mädchen rannten daraufhin in den Hort und erzählten ihrer Erzieherin, was vorgefallen war.

Die drei betroffenen Kinder haben sich genau richtig verhalten. Die Polizei rät Eltern und Erziehern ihre Schützlinge in Bezug auf verdächtiges Ansprechen immer wieder zu sensibilisieren.

Wenn ein Kind von einem Vorfall berichtet, sollten Sie folgendermaßen darauf reagieren:

  • Ruhe bewahren, dem Kind zu verstehen geben, dass es jetzt sicher ist.
  • Dem Kind mitteilen, dass es sich richtig verhält, indem es sich Ihnen offenbart.
  • Glauben Sie dem Kind, hören Sie aufmerksam zu, machen sie ihm keine Vorhaltungen (“Ich hab dir doch gesagt, du sollst Dort nicht lang laufen…!”).
  • Verständigen Sie die Polizei, damit weitere Maßnahmen zeitnah durchgeführt werden können.

Was können Sie zur Vorbeugung tun?

  • Treffen Sie klare Absprachen, halten auch Sie sich daran (Vorbildfunktion).
  • Kinder sollten jederzeit wissen, wo und wie sie telefonisch jemanden erreichen Können.
  • Schicken Sie die Kinder gemeinsam, wenn möglich immer in kleinen Gruppen los.
  • Schauen Sie sich gemeinsam nach “Rettungsinseln” auf dem Schulweg um (Geschäfte, Arztpraxen, Mehrfamilienhäuser).
  • Kinder müssen lernen, Abstand zu Fahrzeugen zu halten, wenn sie angesprochen werden (niemals herantreten, wenn sie gerufen werden), auch hier sollten Sie ein Vorbild sein.
  • Kinder müssen wissen, dass sie einen Zuruf oder eine Aufforderung ignorieren und weitergehen dürfen.
  • Vermitteln Sie Ihrem Kind folgendes Verhalten: NEIN sagen - WEGRENNEN - auch laut SCHREIEN - HILFE suchen
  • Die Notrufnummer 110 sollte den Kindern bekannt sein.

 

Autobahnpolizeirevier
___________________

Lkw-Fahrer unter Drogen erwischt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Am Wacheberg
07.12.2018, 01:00 Uhr

Am Rastplatz Am Wacheberg an der BAB 4 nahe der Anschlussstelle Weißenberg kontrollierten Autobahnpolizisten in der Nacht zum Freitag einen 3,5-Tonner. Für den 34-jährigen Fahrer des Peugeot bedeutete das eine Zwangspause. Ein Drogentest ergab, dass er unter Einwirkung von Amphetaminen stand. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Kind von Pkw angefahren

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße
06.12.2018, gegen 16:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag riss sich auf der Hauptstraße in Neukirch/Lausitz ein siebenjähriger Junge von der Hand seines Vaters los und lief vor ein Auto. Eine 34-jährige Ford-Fahrerin konnte nicht mehr bremsen und erfasste das Kind. Der Junge zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion nahm den Unfall auf. (al)

 

Vermisste Seniorin tot aufgefunden

Ottendorf-Okrilla, Königsbrücker Straße
06.12.2018, gegen 16:30 Uhr - 07.12.2018, gegen 00:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag endete ein Polizeieinsatz an der Königsbrücker Straße in Ottendorf-Okrilla mit dem Fund einer leblosen Frau. Die alleinlebende 75-Jährige wurde am Vortag von ihrem Nachbarn als vermisst gemeldet. Da die Suche an ihren gewohnten Anlaufstellen keinen Erfolg brachte, kam schließlich ein Mantrailer zum Einsatz. Der Spezialhund fand die Seniorin in der Röder liegend. Ein Notarzt konnte leider nur noch den Tod der Dame feststellen. Die Kriminalpolizei ermittelt zu den Umständen. (al)

 

Fortsetzung des Streits - Zeugen gesucht

Bezug: 2. Medieninformation vom 6. Dezember 2018

Bautzen, Kornmarkt/Schulstraße
06.12.2018, gegen 16:10 Uhr

Bautzen, Hanns-Eisler-Straße
06.12.2018, gegen 20:00 Uhr

Zu der Körperverletzung mit einem Messer am Donnerstagnachmittag am Kornmarkt/Schulstraße in Bautzen suchen die Ermittler Zeugen, die den Fall beobachtet haben. Nach ersten Erkenntnissen soll ein Passant die beiden Streithähne getrennt haben. Dieser Bürger und weitere Zeugen werden gebeten, sich an beim Polizeirevier Bautzen zu melden.

Nach dem Streit am Nachmittag am Kornmarkt kam es am Donnerstagabend an der Hanns-Eisler-Straße zu einer weiteren Auseinandersetzung.

Im Mittelpunkt stand der 18-Jährige, der auch schon am Kornmarkt Beteiligter war. Gegen 20:00 Uhr ging er mit drei anderen Männern auf der Straße in Höhe eines Imbiss entlang, als die Gruppe plötzlich von sechs Unbekannten angegriffen wurde. Die Täter sollen auf den jungen Mann eingeschlagen haben und verletzten ihn. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik.

Bei Eintreffen der Polizei waren die Angreifer und auch die Begleiter nicht mehr vor Ort. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. Auch zu dieser Körperverletzung suchen die Ermittler Zeugen, die Hinweise zur Tat und zu den Angreifern geben können. Melden Sie Ihre Beobachtungen im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder bei jeder andere Polizeidienststelle. (tj)

 

Weihnachtsgeschenke entwendet

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
05.12.2018, 12:00 Uhr - 06.12.2018, 11:45 Uhr

Vermutlich in der Nacht zu Donnerstag drangen Unbekannte in eine Kellerbox an der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda ein. Neben diversem Elektrowerkzeug ließen die Täter auch Weihnachtsgeschenke mitgehen. Der Stehlschaden belief sich auf rund 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Einbruch in Grillhütte

Hoyerswerda, Senftenberger Straße
05.12.2018, 19:30 Uhr - 06.12.2018, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte in einen Weihnachtsmarktstand an der Senftenberger Straße in Hoyerswerda ein. Dort erbeuteten sie mehrere Flaschen Spirituosen. Anschließend gelangten die Täter in das Nachbarobjekt. Dort entwendeten sie unter anderem eine Lautsprecherbox. Der Stehlschaden betrug rund 1.500 Euro. Zusätzlich entstand ein Sachschaden von circa 50 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Golf aufgebrochen

Görlitz, Breite Straße
06.12.2018, 18:15 Uhr - 21.15 Uhr

Am Donnerstagabend schlugen Unbekannte die Scheibe eines VW Golfs an der Breite Straße in Görlitz ein. Die Täter entwendeten aus dem Inneren des Fahrzeuges einen Rucksack, mehrere Schlüssel sowie Papiere des Geschädigten. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 100 Euro. Zusätzlich entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Bürger stellt Ladendieb - Täter ermittelt

Görlitz, Scultetusstraße
06.12.2018, gegen 19:00 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger beobachtete am Donnerstagabend wie ein Mann einen Einkaufsmarkt an der Scultetusstraße in Görlitz durch den Notausgang schnellen Schrittes verließ. Als er ihn ansprach kam es zu einer Rangelei. Dabei verletzte der gestellte Ladendieb sein Gegenüber leicht, entledigte sich seines Diebesgutes und flüchtete. In seinem Rucksack fand die Polizei gestohlene Gegenstände im Gesamtwert von rund 250 Euro. Weiterhin konnten Hinweise auf seine Identität gefunden werden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu dem räuberischen Diebstahl auf. Die Polizei bedankt sich für das beherzte Eingreifen des Passanten. (al)

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Dürrhennersdorf, Hauptstraße
06.12.2018, 06:30 Uhr - 15:00 Uhr

Am Montagnachmittag erlebte ein Hauseigentümer an der Hauptstraße in Dürrhennersdorf eine böse Überraschung, als er zu sich nach Hause kam. Unbekannte hatten sich auf bisher ungeklärte Weise Zugang zu seinem Heim verschafft und mehrere Schränke durchwühlt. Die Täter erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld sowie ein Sparbuch. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu diesem Fall auf. (al)

 

Kellerboxen geplündert

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hofeweg
05.12.2018, 10:00 Uhr - 06.12.2018, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag machten sich Unbekannte an mehreren Haustüren am Hofeweg in Ebersbach zu schaffen. Es gelang den Tätern schließlich in das Kellergeschoß des Mehrfamilienhauses einzubrechen. Aus den dortigen Kellerboxen entwendeten sie zwei Fahrräder, einige Flaschen Spirituosen sowie eine Taschenlampe im Gesamtwert von rund 750 Euro. Der Sachschaden betrug ungefähr 1.800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

E-Bike gestohlen

Zittau, Torbogenweg
06.12.2018, 11:00 Uhr - 15:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde dem Polizeirevier Zittau der Diebstahl eines E-Bikes der Marke Winora angezeigt. Das Fahrrad im Wert von rund 2.100 Euro befand sich zuletzt im Flur eines Mehrfamilienhauses am Torbogenweg in Zittau. Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Frau von drei Unbekannten bedrängt und bestohlen

Löbau, Liebesdörfel
06.12.2018, gegen 23:30 Uhr
polizeibekannt: 07.12.2018, 01:35 Uhr

Eine 38-Jährige meldete sich am Freitagmorgen im Polizeirevier Görlitz und teilte mit, dass sie kurz vor Mitternacht in Löbau am Liebesdörfel in der Nähe eines Supermarktes durch drei unbekannte Männer angesprochen, bedrängt und schließlich bestohlen worden sein soll. Die Täter sollen aus der Handtasche der Geschädigten ein Mobiltelefon und die Geldbörse mit etwas Bargeld entnommen haben. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Unfall mit drei Pkw

Kottmar, OT Neueibau, Zittauer Straße/S 148
07.12.2018, gegen 06:30 Uhr

Am Freitagmorgen ereignete sich auf der Zittauer Straße in Neueibau ein Verkehrsunfall, an dem drei Pkw beteiligt waren. Eine Person verletzte sich dabei leicht und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein Mercedes Sprinter sowie ein Peugeot kamen an den Haken eines Abschleppers. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. (al)

 

Zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Zeugen gesucht

Löbau, OT Niedercunnewitz, S 148
07.12.2018, gegen 08:50 Uhr

Am Freitagmorgen geriet ein VW Golf aus bisher unbekannter Ursache auf der S 148 in Niedercunnewitz auf die Gegenfahrbahn. Auf gerader Strecke kollidierte er mit einem entgegenkommenden Ford Focus. Die 52-jährige Fahrerin und auch der 32-jährige Unfallverursacher wurden dabei schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte die beiden in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von circa 25.000 Euro. Sie kamen an den Haken eines Abschleppers. Die Ermittler suchen Zeugen des Unfalls. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion unter der 03591 367 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Traktor verliert Anhängekupplung und beschädigt zwei Pkw - Zeugen gesucht

B 156, Krauschwitz - Weißwasser/O.L.
06.12.2018, gegen 05:30 Uhr

Am Donnerstagmorgen verlor ein grüner Traktor auf der B 156 kurz vorm Abzweig Gablenz seine Anhängerkupplung. Zwei Pkw konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhren über das Anbauteil. An einem VW eines 52-Jährigen entstand dabei ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Ein Suzuki einer 55-Jährigen hatte einen Schaden von rund 1.000 Euro. Der Traktor mit gelben Rundumleuchten auf dem Dach fuhr ohne anzuhalten weiter.

Es ist zu vermuten, dass der Traktorfahrer das Verlieren des Anbauteils gar nicht bemerkt hatte. Nach ersten Zeugenaussagen kam die Ackermaschine aus Richtung B 115 Eiland und fuhr weiter nach Weißwasser. Es könnte sich um einen grünen John Deere handeln. Zeugen des Unfalls oder sachdienliche Hinweise zum Traktor nimmt  das Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

Anlage: Bild der verlorenen Anhängerkupplung


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Anhängerkupplung

Download: Download-IconKupplungXverlorenX1.jpg
Dateigröße: 2000.20 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen