1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gesuchter Straftäter gefasst

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Michael Verch (mv)
Stand: 06.12.2018, 14:15 Uhr

 

Gesuchter Straftäter gefasst

Zittau, Töpferberg
05.12.2018, gegen 13:45 Uhr

Ein 20-jähriger Zittauer, welcher per Haftbefehl gesucht wurde, lief am Mittwochnachmittag den Töpferberg in Zittau hinunter. Beamte des örtlichen Reviers erkannten den gesuchten Straftäter. Dieser flüchtete zunächst und konnte jedoch nach kurzer Verfolgungsjagd durch die Polizisten gestellt werden.

Neben der zu verbüßenden zehnmonatigen Jugendstrafe, sind noch mehrere weitere Verfahren gegen den jungen Mann anhängig. Die Ordnungshüter überstellten den Verhafteten in eine Justizvollzugsanstalt. Die Staatsanwaltschaft befasst sich mit dem 20-Jährigen. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unter Drogen vor Kontrolle geflohen - Zeugen gesucht

Steinigtwolmsdorf, Weifaer Straße
05.12.2018, gegen 16:30 Uhr

Eine Zoll-Streife beabsichtigte in Steinigtwolmsdorf einen Mitsubishi zu kontrollieren, nachdem dieser aus der Tschechischen Republik in die Bundesrepublik eingereist war. Der 34-jährige Fahrer entzog sich jedoch zunächst der Kontrolle.

Bei seiner Flucht verursachte er mindestens zwei Zusammenstöße mit dem Dienstfahrzeug der Zollbeamten, ehe er an der Weifaer Straße gestellt werden konnte. Andere Verkehrsteilnehmer wurden ebenfalls gefährdet. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Ein Drogentest beim Flüchtenden ergab, dass er zum Tatzeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Weiterhin war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme folgte.

Beamte des Polizeireviers Bautzen nahmen die Unfälle und Strafanzeigen auf. Die Ermittler suchen Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt machen können oder selbst durch den Mitsubishi gefährdet wurden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Versammlung und Aufzug in Bautzen

Bautzen, Theaterplatz, Kornmarkt, Holzmarkt
05.12.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Am Mittwochabend fand in Bautzen am Theaterplatz eine angemeldete und genehmigte Versammlung mit einem anschließenden Aufzug durch die Innenstadt statt. Das Polizeirevier Bautzen sicherte mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei Sachsen und der Verkehrspolizeiinspektion  sowie des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz die Demonstration ab.

Gegen 18:00 Uhr versammelten sich etwa 220 Personen auf dem Theaterplatz. Am anschließenden Aufzug über die Fischergasse, An der Friedensbrücke, Lauengraben, Kornmarkt, Steinstraße, Holzmarkt und zurück nahmen zirka 190 Bürger teil. Um kurz vor acht wurde die Versammlung ohne Vorkommnisse beendet. Störungen wurden durch die Polizei nicht festgestellt. (tj)

 

Zwei Diebe versuchten einen Renault zu entwenden

Bautzen, Martin-Hoop-Straße
05.12.2018, gegen 23:20 Uhr

Zwei unbekannte Männer versuchten am Mittwochabend an der Martin-Hoop-Straße in Bautzen einen Renault Talisman zu entwenden. Die Täter waren gerade dabei die Beifahrertür aufzubrechen, als sie durch eine Zeugin entdeckt und angesprochen wurden. Daraufhin flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Eine Bestreifung des Tatortumfeldes durch die Beamten blieb erfolglos. Am Wagen entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Diebe brechen in Einfamilienhaus ein

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße
04.12.2018, 09:30 Uhr - 05.12.2018, 14:20 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat die Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Radeburger Straße in Ottendorf-Okrilla bemerkt, dass Unbekannte eingedrungen waren. Die Täter haben sich über die Terrassentür gewaltsam Zugang verschafft und mehrere Räume durchwühlt. Sie stahlen Schmuck, Whisky und Werkzeug im Wert von rund 800 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (mv)

 

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Radeberg, August-Bebel-Straße
05.12.2018, gegen 13:30 Uhr

Ein Linienbus hat am Mittwochmittag einen Fußgänger auf der August-Bebel-Straße in Radeberg erfasst. Der 42-Jährige querte hinter einem Sattelzug, welche verkehrsbedingt hielt, die Fahrbahn. Der in Gegenrichtung fahrende 55-jährige Busfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Der Fußgänger wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Bearbeitung übernommen und einen Sachverständigen hinzugezogen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf rund 1.000 Euro. (mv)

 

Seniorin durch unbekannte Frau bedrängt - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Friedrich-Löffler-Straße
03.12.2018, 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr

polizeibekannt: 05.12.2018

Wie der Polizei in Hoyerswerda erst am Mittwoch bekannt wurde, ereignete sich am Montagmittag ein Zwischenfall in der Friedrich-Löffler-Straße, bei welchem eine 91-jährige Seniorin durch eine bislang unbekannte Frau bedrängt wurde.

Die Rentnerin hatte, um Verpackungsmaterial in ihre Wohnung zu holen, die Haustür und ihre Wohnungstür offenstehen lassen. Diesen Umstand nutzte die Unbekannte aus und folgte der Rentnerin unaufgefordert in deren Wohnung. Dort bot sie verschiedene Pullover an, woraufhin die Geschädigte deutlich machte, dass sie nichts kaufen würde. Anschließend versuchte die Täterin der 91-Jährigen ihr Portmonee, welches sie in der Hand hielt, zu entreißen. Dies gelang nicht. Erst nach mehrfacher Aufforderung verließ die unbekannte Dame die Wohnung. Ein Schaden entstand der Seniorin nicht.

Die rüstige Dame beschrieb die Pulloververkäuferin wie folgt: Alter etwa 35 - 40 Jahre, 1,56 Meter groß und kräftig, rundliches Gesicht, sprach gebrochenes Deutsch und trug eine beigefarbene Bommelmütze, eine beigefarbene Jacke und eine dunkle Hose. Sie führte eine hellgraue Tasche bei sich.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu der beschriebenen Frau und zu ähnlichen Sachverhalten machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571  465 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Mit Pkw gegen Baum gefahren - Fahrerin schwer verletzt

Oßling, Wittichenauer Straße, S 95
05.12.2018, gegen 14:10 Uhr

Schwer verletzt wurde am frühen Mittwochnachmittag eine 58-jährige Frau bei einem Unfall auf der Wittichenauer Straße kurz vor Oßling. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne war sie mit ihrem Ford Focus plötzlich in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren. Aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen wurde sie zur medizinischen Behandlung in ein  Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von zirka 6.000 Euro. (tj)

 

35-Jähriger beschäftigt die Polizei

Königswartha, OT Truppen, Cunnewitzer Straße
05.12.2018, 19:30 - 23:10 Uhr

Eine 30-jährige Frau meldete am Mittwochabend bei der Polizei, dass sie sich durch ihren 32-jährigen Freund, welcher erheblich unter Alkoholeinfluss stand, bedroht fühlte. Der Mann sei ihr gegenüber aggressiv aufgetreten, randalierte und habe sie aus dem gemeinsamen Haus ausgesperrt. Ihr neun Monate altes Baby befand sich noch im Haus und die junge Frau machte sich natürlich Sorgen um ihr Kind.

Sofort eingesetzte Streifen des Reviers Hoyerswerda trafen vor Ort den Mann zunächst nicht mehr an. Dem Kind und der jungen Mutter ging es gut. Im näheren Umfeld stellten die Polizisten dann den Angetrunkenen fest. Er hatte bei einem Test einen Wert von 1,4 Promille. Auf dem Grundstück des Mannes fanden die Beamten Betäubungsmittel und stellten diese sicher.

Gegen den Täter wurden Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch in Bäckerei gescheitert

Görlitz, Kunnerwitzer Straße
04.12.2018, 18:45 Uhr  - 05.12.2018, 04:45 Uhr

Unbekannte versuchten in der Nacht zu Mittwoch in eine Bäckerei an der Kunnerwitzer Straße in Görlitz einzubrechen. Die Täter scheiterten an der Eingangstür und hinterließen einen Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Bei Rot über die Ampel - Fußgänger angefahren

Görlitz, James-von-Moltke-Straße/Emmerichstraße
05.12.2018, gegen 11:20 Uhr

Eine 53-jährige Seat-Lenkerin befuhr die James-von-Moltke-Straße in Görlitz in Richtung Schillerstraße. An der Kreuzung zur Emmerichstraße übersah sie vermutlich aufgrund der blendenden Sonne die rote Ampel. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem 24-jährigen Fußgänger, welcher der die Straße querte. Der junge Mann zog sich dabei leichte Verletzungen zu, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. (tj)

 

Zeuge stellt Ladendieb

Görlitz, Berliner Straße
05.12.2018, 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat ein wachsamer 30-Jähriger in einem Bekleidungsgeschäft an der Berliner Straße in Görlitz einen Ladendieb ertappt und gestellt. Der 33-jährige Täter hatte sich Waren im Wert von rund 100 Euro eingesteckt. Er flüchtete zu Fuß. Der Zeuge verfolgte den Mann und konnte ihn bis zum Eintreffen der Polizei mit einem Passanten festhalten. Der Dieb wehrte sich und schlug mehrfach in Richtung des Festhaltenden, traf diesen dabei mit der Hand ins Gesicht. Nun muss sich der Landedieb wegen räuberischen Diebstahls verantworten. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mv)

 

Fußgänger von Auto erfasst - Zeugen gesucht

Niesky, Muskauer Straße/Pestalozzistraße
05.12.2018, gegen 16:40 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat sich in Niesky ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Fußgänger von einem Fahrzeug erfasst wurde. Eine 32-Jährige war mit ihrem Volkswagen auf der Muskauer Straße in Höhe Pestalozzistraße unterwegs, als ein 65-Jähriger zu Fuß die Straße überquerte. Der Mann wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden belief sich auf circa 10.000 Euro.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ergeben sich Fragen über den genauen Unfallhergang. Daher sucht die Polizei nach Zeugen, welche den Unfall gesehen haben. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jedes Polizeirevier entgegen. (mv)

 

Realisierung Haftbefehl

Görlitz, Lutherstraße
05.12.2018, gegen 19:20 Uhr

Beamte des örtlichen Polizeireviers besuchten am Mittwochabend einen 57-Jährigen an der Lutherstraße in Görlitz. Gegen den Mann lag ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Durch die Zahlung der geforderten 600 Euro konnte der Betroffene die angedrohte Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen abwenden. (tj)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Zittau, Hauptstraße
05.12.2018, 08:00 - 12:00 Uhr

Rund vier Stunden kontrollierte am Mittwochvormittag der Verkehrsüberwachungsdienst die Einhaltung der Geschwindigkeit an der Hauptstraße in Zittau. Zwölf Kraftfahrer waren bei erlaubten 50 km/h zu schnell. Elf Fahrzeugführer dürfen mit einem Verwarngeld rechnen. Der Fahrer eines Fords mit Zittauer Kennzeichen lag mit 81 km/h deutlich darüber. Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises. (tj)

 

Erst wurde getrunken, dann flogen die Fäuste

Löbau, Daimlerstraße
05.12.2018, gegen 22:50 Uhr

Ein Anwohner der Daimlerstraße in Löbau meldete am Mittwochabend der Polizei, dass sich Personen vor einem Hauseingang prügeln. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein 59-Jähriger seinem 43-jährigen Bekannten einen Faustschlag ins Gesicht gegeben hatte und diesen dabei verletzte. Der Geschädigte verweigerte eine medizinische Behandlung. Alle Beteiligten standen unter massiven Einfluss von Alkohol. Die Polizisten nahmen eine Anzeige wegen Körperverletzung auf. (tj)

 

Lagerhalle aufgebrochen

Bernstadt a. d. Eigen, OT Dittersbach
05.21.2018, 15:30 Uhr

Unbekannte haben zwischen Montag und Mittwoch eine Lagerhalle einer Baufirma in Dittersbach gewaltsam aufgebrochen. Ob etwas fehlt konnte bislang nicht gesagt werden. Der Sachschaden lag bei circa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Transporter aufgebrochen

Boxberg/O.L., OT Uhyst, Pfarrweg
04.12.2018, 17:00 Uhr - 05.12.2018, 06:30 Uhr

Unbekannte haben die Scheibe eines Firmentransporters eingeschlagen und Sachen daraus mitgehen lassen. Der Wagen war auf dem Pfarrweg in Uhyst abgestellt. Es fehlten ein Steinschneider und eine Kettensäge samt Zubehör. Die Täter versuchten eine Werkzeugkiste auf der Ladepritsche aufzubrechen, was misslang. Der Stehlschaden wurde mit rund 2.700 Euro beziffert. Der Sachschaden lag bei etwa 900 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Keller aufgebrochen

Weißwasser/O.L., Juri-Gagarin-Straße
04.12.2018, 16:30 Uhr bis 05.12.2018, 09:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Dienstag und Mittwoch an der Juri-Gagarin-Straße in Weißwasser mehrere Keller aufgebrochen. Es fehlten rund 40 Flaschen mit Saft und ein schwarzes 28-Zoll Damenrad, der Marke Pegasus. Der Schaden lag bei etwa 580 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen