1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einfamilienhäuser erneut im Fokus von Dieben/Zeugengesuch

Medieninformation: 599/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 02.12.2018, 10:54 Uhr

Chemnitz

Einfamilienhäuser erneut im Fokus von Dieben/Zeugengesuch

Zeit:     01.12.2018
Ort:      OT Borna-Heinersdorf

(4899) Am gestrigen Samstagnachmittag gerieten abermals Einfamilienhäuser in den Fokus von Einbrechern.
Gegen 17.30 Uhr hatte ein Unbekannter versucht, in ein Haus in der Friedrich-Schlöffel-Straße einzubrechen. Beim Aufhebeln eines Fensters hatte er die Alarmanlage ausgelöst und war daraufhin offenbar geflüchtet. Auch wenn er nichts gestohlen hatte, blieb ein Sachschaden von rund 1 000 Euro zurück.
Die Polizei leitete sofort nach Bekanntwerden des Einbruchsversuches umfangreiche Fahndungsmaßnahmen im Bereich ein. Zudem hatten Anwohner im Bereich der Württemberger Straße einen Mann beobachtet, der über Grundstückszäune kletterte. Polizeibeamte nahmen im Umfeld eines Musterhausparks einen Mann wahr, auf dem die Personenbeschreibung zutraf. Als dieser die Beamten sah, ergriff er die Flucht und entkam unerkannt. Bei den Fahndungsmaßnahmen kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz, der von der Württemberger Straße bis zu einem Parkplatz auf der Donauwörther Straße lief.

Am Abend wurden dann zwei weitere Einbrüche in Einfamilienhäuser sowie ein versuchter Einbruch angezeigt.
In der Wüstenrotstraße waren Unbekannte nach Einschlagen eines Fensters in ein Haus gelangt und hatten Euromünzen im Wert von etwa 50 Euro gestohlen. Bargeld und Schmuck stahlen Unbekannte aus einem Haus in der Bornaer Straße, nachdem sie die Terrassentür aufgebrochen hatten. In der Straße Waldrand hielt indes eine Balkontür an einem Einfamilienhaus einem Einbruchsversuch stand.
Der Sachschaden in diesen drei Fällen summiert sich auf rund 5 000 Euro.
Die Polizei bittet Zeugen, die insbesondere am Samstagnachmittag und Abend verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Borna-Heinersdorf beobachtet haben, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387 3448 entgegen.
Informieren Sie bitte sofort die Polizei, wenn sie in Ihrem Wohnumfeld ungewöhnliche Auffälligkeiten oder verdächtige Personen sowie Fahrzeuge beobachten! (ju)

Motorrad und Räder aus Garage gestohlen

Zeit:     01.12.2018, 17.50 Uhr polizeibekannt
Ort:      OT Altendorf

(4900) In einem Garagenkomplex im Harthweg haben Unbekannte eine Garage aufgebrochen. Aus dem Inneren stahlen sie eine Motorrad TM Racing S.P.A.. Die Crossmaschine ist ein Jahr alt und hat einen Zeitwert von etwa 7 500 Euro. Zudem ließen die Diebe auch noch vier Autoräder mitgehen. Der Wert der Sommerreifen auf Alufelgen wurde mit rund 3 200 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Letztmalig war der Besitzer Mitte November in der Garage. (ju)

Auto beschmiert – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     02.12.2018, 03.25 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4901) Zeugen verständigten in der vergangenen Nacht die Polizei, als sie beobachteten, dass aus einer Gruppe von etwa fünf Personen heraus ein Pkw in der Fritz-Reuther Straße beschmiert wurde. Zudem hatten die Missetäter offenbar zuvor bereits einen Verteilerkasten in der Reichenhainer Straße verunziert. Alarmierte Beamte stellten bei den Fahndungsmaßnahmen eine 17-Jährige sowie wie junge Männer im Alter von 21 und 22. Den Polizisten blieb nicht verborgen, dass sich das Trio eines Faserstiftes entledigen wollte. Die Beamten stellen den Permanetmaker sicher und fertigen eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Die Höhe des Sachschadens sowie die jeweilige Tatbeteiligung sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (ju)

Fußgängerin schwer verletzt

Zeit:     01.12.2018, 05.45 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4902) Am frühen Samstagmorgen wurde eine 18-Jährige bei einem Unfall auf der Bahnhofstraße schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 18-Jährige die Bahnhofstraße an der Fußgängerfurt in Richtung Zentralhaltestelle überqueren. Trotz Lichtzeichen Rot für die Fußgänger trat die junge Frau unvermittelt auf die Fahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Lkw Mercedes (Fahrer: 56), der in Richtung Bahnhof befuhr. Die 18-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der Verkehrsunfalldienst der Chemnitzer Verkehrspolizei führt die weiteren Ermittlungen. (ju)

Landkreis Mittelsachsen

Einbruch in Geschäfte


Zeit:     30.11.2018, 17.35 Uhr bis 01.12.2018, 05.55 Uhr
Ort:      Freiberg, OT Seilerberg

(4903) Nach dem Einschlagen eines Kellerfensters verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Geschäftshaus in der Thomas-Mann-Straße. Im Objekt brachen die Unbekannten in insgesamt drei Geschäfte ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach einer ersten Einschätzung wurden aus allen drei Geschäften Wechselgeld gestohlen. Zudem entwendeten die Diebe in einem Laden etwa 40 Stangen Zigaretten. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf etwa 2 600 Euro. Abschließende Schadensangaben stehen noch aus. (ju)

Kleintransporter stieß gegen Mauer – Fahrer schwer verletzt

Zeit:     01.12.2018, 09.15 Uhr
Ort:      Geringswalde

(4904) Samstagmorgen befuhr ein 55-Jähriger mit einem Kleintransporter VW die Dresdner Straße aus Richtung Altgeringswalde in Richtung Rochlitz. Auf Höhe der Bahnhofstraße kam er aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Mauer. In der Folge kippte der VW auf die Seite. Der
55-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 30.000 Euro. (ju)

Zweiradfahrer schwer verletzt

Zeit:     01.12.2018, 11.45 Uhr
Ort:      Mittweida, OT Rößgen

(4905) Samstagmittag fuhr ein 30-Jähriger mit einem Seat aus einem Grundstück auf die Rochliter Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Motorroller. Der Fahrer des Rollers erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (ju)

Erzgebirgskreis

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:     29.11.2018, 18.30 Uhr bis 01.12.2018, 07.30 Uhr
Ort:      Zwönitz, OT Niederzwönitz

(4906) In der Rudolf-Breitscheid-Straße begaben sich Unbekannte auf das Gelände eines Autohauses und stahlen einen nicht zugelassenen schwarzen Skoda Octavia. Der Zeitwert des sieben Jahre alten Wagens wurde auf rund 8 000 Euro beziffert. (ju)

Von Fahrbahn abgekommen und fünf Pkw beschädigt

Zeit:     02.12.2018, 02.50 Uhr
Ort:      Schneeberg

(4907) In der vergangenen Nacht befuhr ein 22-Jähriger die Bruno-Dost-Straße in Richtung B 93. Dabei kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hinauf. Anschließend kam er wieder nach links auf die Fahrbahn und stieß dort gegen einen parkenden Dacia. Durch die Wucht des Anstoßes wurden drei weiterer Pkw (Renault, VW, Peugeot), welche hinter dem Dacia standen, aufeinander geschoben. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf etwa 18.500 Euro. Der 22-Jährige blieb unverletzt. Beamte stellten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des jungen Mannes sicher. Zudem fertigten sie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Erneuter Zeugenaufruf nach Motorradunfall

Zeit:     02.11.2018, 05.45 Uhr
Ort:      Zschopau

(4908) Am Morgen des 2. November war ein  17-Jähriger als Fahrer eines Leichtkraftrades bei einem Verkehrsunfall auf der Alten Marienberger Straße schwer verletzt worden. Als der 17-Jährige einen vorausfahrenden Pkw überholte, bog dieser nach links in eine Firmeneinfahrt ab. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 17-Jährige nach links aus. Er stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. (Siehe auch Medieninformation 534, Meldung 4455 der PD Chemnitz vom 02.11.2018).
Nach der stationären Behandlung im Krankenhaus konnte der 17-Jährige zwischenzeitlich zum Unfallhergang gehört werden. Demnach soll es sich bei dem abbiegenden Pkw um einen grünen Kleinwagen gehandelt haben. Zudem befanden sich mehrere Personen am Unfallort, um dem Verletzten zu helfen.
Die Polizei wendet sich nun erneut mit einem Zeugenhinweis an die Bevölkerung. Wem ist am Morgen des 2. November ein grüner Kleinwagen im Bereich aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zum Unfallhergang, dem gesuchten Wagen oder dessen Fahrer/in machen? Zudem sucht die Polizei eine Ersthelferin, welche den Verunglückten mit ihrem Pkw von der Unfallstelle zum Krankenhaus brachte. Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen. (ju)

 

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand