1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz zu Versammlungen in Chemnitz

Medieninformation: 597/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 30.11.2018, 21:20 Uhr

Stand: 21.20 Uhr

Chemnitz

Polizeieinsatz zu Versammlungen in Chemnitz


Zeit:     30.11.2018

Ort:      OT Zentrum

(4887) Zur Absicherung zweier Versammlungen führte die Polizeidirektion Chemnitz mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei am heutigen Freitag einen Polizeieinsatz durch. Insgesamt waren rund 370 Einsatzkräfte in das Einsatzgeschehen involviert.

Von 15.00 Uhr bis gegen 17 Uhr fand am Karl-Marx-Monument eine Mahnwache unter dem Motto „Aufstehen gegen Rassismus“ statt. An der Mahnwache nahmen bis zu 14 Personen teil.

Gegen 19.00 Uhr begann an der Brückenstraße die Versammlung von „Pro Chemnitz“ mit anschließendem Aufzug. Dieser führte über die Mühlenstraße, die Georgstraße, die Straße der Nationen, die Carolastraße sowie die Bahnhofstraße zurück zur Brückenstraße. Die Versammlung wurde gegen 20.45 Uhr beendet und verlief störungsfrei.
Die Versammlungsbehörde schätzte die Teilnehmerzahl in der Spitze auf bis zu 300 Personen.

Im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen waren keine Straftaten zu verzeichnen. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand