1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mercedes und Toyota angezündet – Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Verantwortlich: Tortsten Jahn (tj)
Stand: 08.11.2018, 15:00 Uhr

 

Mercedes und Toyota angezündet – Tatverdächtige in Untersuchungshaft

 

(Medieninformation der Polizeidirektion Görlitz vom 7. November 2018)

 

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz hat der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz am heutigen Tage gegen eine 22 Jahre alte deutsche Staatsangehörige Haftbefehl erlassen.

 

Die Beschuldigte ist derzeit dringend verdächtig, am 27. September 2018 und am 6. November 2018 fremde Kraftfahrzeuge in Brand gesetzt und diese dadurch zerstört zu haben. Hierbei handelte es sich in einem Fall um einen Pkw Mercedes und in einem anderen Fall um einen Pkw Toyota.

 

Es entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.500,00 Euro.

 

Gegen die Beschuldigte wird wegen Brandstiftung ermittelt. Es wird zu prüfen sein, ob sie auch für andere gleichgelagerte Delikte in Görlitz in Betracht kommt. Die Ermittlungen dauern insoweit an.

 

Brandstiftung ist pro Tat mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu bestrafen.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen