1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dreifach ertappt - Drogenfahrer mit verdächtigem Equipment gestoppt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) Torsten Jahn (tj) Anja Leuschner (al)
Stand: 06.11.2018, 14:50 Uhr

 

Dreifach ertappt - Drogenfahrer mit verdächtigem Equipment gestoppt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau
05.11.2018, 09:30 Uhr

Am Montagmorgen wurde eine zivile Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe gleich dreifach fündig, als sie an der BAB 4 Anschlussstelle Burkau einen Volvo überprüften. Der 26-jährige  Fahrer führte das Fahrzeug unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Gemeinsam mit einer herbeigerufenen Streife des Autobahnpolizeireviers fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel im Fahrzeug des Mannes. Sie ordneten eine Blutentnahme an und untersagten dem Pkw-Lenker die Weiterfahrt.

Dem nicht genug, stießen die Polizisten schließlich noch auf sämtliches Equipment, welches vermutlich zur Manipulation von Fahrzeugen verwendet wird. Die Substanzen und Gegenstände stellten die Ordnungshüter sicher und leiteten mehrere Verfahren gegen den 26-Jährigen ein. (al)

 

Seniorin um Geld gebracht

Zittau, Dr.-Allende-Straße
05.11.2018, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Am Montagnachmittag ging eine 76-jährige Frau leider mutmaßlichen Trickbetrügern in die Falle. Die Geschädigte bekam einen Anruf von einer unbekannten Frau, welche sich als ihre „gute Bekannte“ ausgab. Die Täterin schilderte eine Notlage mit ihrer Bank und gab an, kurzfristig 8.000 Euro zu benötigen. Die Rentnerin hob den Betrag bei ihrer Bank ab und übergab ihn einem Kurier. Erst als sie ihre Bekannte zurückrief, stellte sie den Betrug fest. Die Seniorin benachrichtigte die Polizei, welche die Ermittlungen aufnahm.

Auch in Hoyerswerda erhielt die Polizei am Montag gleich drei Hinweise zu sogenannten „Enkeltrickbetrügern“, welche sich telefonisch mit Senioren in Verbindung gesetzt hatten. Glücklicherweise reagierten hier alle drei Betroffenen richtig und brachen die Gespräche ab. Dennoch wird wiederholt zu besonderer Vorsicht geraten, wenn vermeintliche „Verwandte“ mit Geldsorgen telefonisch um Hilfe bitten. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zu wenig Ruhezeit und überladen

Bautzen, Schliebenstraße, Pendlerparkplatz
05.11.2018, 20:35 Uhr

Auf dem Pendlerparkplatz an der Schliebenstraße in Bautzen kontrollierten Beamte am Montagabend einen Kleinlaster. Der 22-jährige Fahrer konnte für die Fahrt mit seinem 3,5 Tonnen Lkw kein Tageskontrollblatt als Nachweis für seine Lenk- und Ruhezeiten vorlegen. Die Polizisten fanden die gesuchten Informationen im Navigationsgerät des Fahrzeugführers. Daraus ergab sich eine Fahrzeit von zehn Stunden ohne Pause.

Weiterhin stellten die Ordnungshüter fest, dass der Klein-Lkw augenscheinlich überladen war, da sich die Reifen der Hinterachse nach außen beulten. Um die Sicherheit im Straßenverkehr durch den übermüdeten Fahrer nicht weiter zu gefährden, ordneten die Polizisten eine neunstündige Ruhezeit sowie eine anschließende Kontrolle durch Wiegen der Ladung an. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Berufsberaterin in Bautzen

Bautzen, Neusalzaer Straße 2, Berufsinformationszentrum (BiZ)
08.11.2018, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Frau Polizeikommissarin Michaela Böttcher, besucht am Donnerstagnachmittag das Berufsinformationszentrum Bautzen an der Neusalzaer Straße 2. Sie stellt die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten (inklusive Wachpolizei) bei der sächsischen Polizei vor. Weiterhin klärt die Polizistin über die aktuellen Einstellungsvoraussetzungen, das Auswahlverfahren und die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten auf. Interessierte sind herzlich eingeladen. (tj)

Weitere Hinweise zur Berufsberatung und Termine in der Region, finden Sie unter den folgenden Links:

https://www.polizei.sachsen.de/de/3592.htm

https://www.polizei.sachsen.de/de/24665.htm

 

Hundebiss - Zeugen gesucht

Bautzen, Hauptmarkt
04.11.2018, gegen 12:00 Uhr

Am Sonntagmittag kam es in Bautzen auf dem Hauptmarkt in der Nähe des Springbrunnens zu einem Hundeangriff. Zwei Hunde verbissen sich ineinander, drei Personen, darunter auch die Hundehalterinnen 26 und 78 Jahre, versuchten die Tiere zu trennen und verletzten sich dabei. Sie kamen zur Behandlung in eine Klinik. Die Umstände, welche zu der Attacke führten, sind noch unklar. Daher sucht die Polizei Zeugen, die Aussagen zu den Handlungen machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Vier Verletzte nach Unfall - Zeugen gesucht

Bautzen, Paul-Neck-Straße/Löbauer Straße
05.11.2018, gegen 17:15 Uhr

Am Montagnachmittag ereignete sich in Bautzen auf der Kreuzung Löbauer Straße/Paul-Neck-Straße ein Verkehrsunfall zwischen drei Pkw. Vier Personen wurden dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Eine 18-jährige Skoda-Lenkerin fuhr in die Kreuzung aus Richtung Löbau ein. Dabei stieß sie mit einem von rechts einfahrenden VW einer 48-Jährigen zusammen. Der VW drehte sich und kollidierte mit einem verkehrsbedingt wartenden Volvo eines 49-Jährigen.

Die Verkehrsermittler suchen Zeugen, die den Unfall auf der Kreuzung beobachtet haben. Wichtig wären auch Angaben über die Schaltung der Ampelanlage zum Unfallzeitpunkt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion in Bautzen unter der Rufnummer 03591 367-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Ist das Kunst, oder kann das weg? - Zeugen gesucht

Großröhrsdorf, Brauereistraße
04.11.2018, gegen 10:00 Uhr       

Eine Streife des Polizeirevier Kamenz staunte am Sonntagvormittag in Großröhrsdorf nicht schlecht, als die Beamten an der Brauereistraße in die Augen einer lebensgroßen weiblichen Gipsfigur blickten. Die „Dame in Weiß“ stand regungslos und ohne Begleitung auf dem Fußweg. Wie die Figur dorthin gelangte und ob sie aus einer Diebstahlshandlung stammte ist bisher nicht bekannt. Die Polizisten stellten die Kunstfigur sicher und verbrachten diese zur Eigentumssicherung in den Standort nach Radeberg. Hinweise zu der Skulptur nimmt die Polizei in Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

Anlage: Lichtbild Gipsfigur „Dame in Weiß“

 

Fundmunition beim Karswald

Arnsdorf, Plattenweg zwischen Arnsdorf und Großerkmannsdorf*
05.11.2018, gegen 14:00 Uhr

Bei Baggerarbeiten am Rossendorfer Teich nahe dem Plattenweg zwischen Arnsdorf und Großerkmannsdorf fanden Arbeiter einen granatenähnlichen Gegenstand. Der Kampfmittel-beseitigungsdienst nahm das 20 Millimeter Flaksprenggeschoss aus dem Zweiten Weltkrieg sicher entgegen. (tj)

 

Mit einem Promille unterwegs      

Arnsdorf, Ernst-Thälmann-Straße
05.11.2018, gegen 19:00 Uhr

Ein 30-Jähriger war am Montagabend nicht ganz nüchtern unterwegs, als ihn eine Streife des Kamenzer Reviers kontrollierte. Die Beamten hielten den Mann mit seinem VW-Caddy an der Ernst-Thälmann-Straße in Arnsdorf an. Bei einem Test hatte der Lenker einen Wert von umgerechnet 1,02 Promille. Ihn erwarten ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte im Verkehrszentralregister. (tj)

 

Pkw eines Wandergesellen beschädigt

Hoyerswerda, OT Dörgenhausen, Gartenstraße
03.11.2018, 21:00 Uhr - 04.11.2018, 02:00 Uhr

Ein Wandergeselle aus Frankreich erschien am Montag bei der Polizei, um die Beschädigung seines Peugeot, welchen er in der Gartenstraße in Dörgenhausen abgestellt hatte, anzuzeigen. Unbekannte hatten in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Heckscheibe eingeschlagen und die rechte hintere Fahrzeugtür in Höhe des Türgriffs beschädigt. Der Sachschaden wurde mit zirka 500 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Fahrradfahrer mit Betäubungsmitteln erwischt

Hoyerswerda, Käthe-Kollwitz-Straße
06.11.2018, 00:50 Uhr

Ein 25-jähriger Mann wurde in der Nacht zu Dienstag durch eine Streifenbesatzung in der Käthe-Kollwitz-Straße kontrolliert. Dabei wurde bei dem jungen Mann, welcher mit einem Fahrrad in Hoyerswerda unterwegs war, zirka ein Gramm Cannabis gefunden, für welches er keine Besitzerlaubnis vorweisen konnte. Die Beamten beschlagnahmten die Drogen und erstatteten Anzeige wegen unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln. (al)

 

Defekte Heizungsanlage löst Feuerwehreinsatz aus

Hoyerswerda, OT Lauta, Friedensstraße
06.11.2018, gegen 05:20 Uhr

Am Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem vermeintlichen Kellerbrand nach Lauta gerufen. Der Eigentümer vermutete, dass die Heizung explodiert war. Eine genaue Überprüfung ergab, dass es sich nicht um einem Brand, sondern um eine Verpuffung handelte. Diese trat nach dem Starten der Heizungsanlage auf. Die Heizung wurde abgeschaltet und wartet nun auf eine Prüfung und Reparatur. Personen kamen nicht zu Schaden. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Sexuelle Nötigung - Täter gestellt - Zeugenaufruf

Bezug: 1. Medieninformation vom 18. Oktober 2018

Görlitz, Löbauer Straße
18.10.2018, gegen 02:30 Uhr

In den frühen Morgenstunden des 18. Oktober 2018 kam es an der Löbauer Straße in Görlitz zu einer sexuellen Nötigung einer jungen Frau durch einen 43-jährigen Mann. Durch das beherzte Eingreifen eines Hausbewohners konnte der Täter von seinem weiteren Vorhaben abgehalten und in die Flucht geschlagen werden. Zeugen wurden auf die Sache aufmerksam, verfolgten den Täter und gaben der Polizei zielführende Hinweise. Der Täter konnte dank der guten Beschreibung gefasst werden. Die Polizei berichtete bereits über den Fall.

Die Ermittler suchen jetzt nach der Frau, die zur Tatzeit an der Landeskronstraße zwischen Löbauer und Leipziger Straße gerade mit ihrem großen, weiß-braunen Hund unterwegs war. Sie wird gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizei in Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder jede andere Dienststelle entgegen. (tj)

 

Versuchter Diebstahl eines Toyota

Görlitz, OT Klingewalde, Gewerbering
03.11.2018, 12:00 Uhr - 05.11.2018, 10:20 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte versucht einen Toyota zu stehlen. Die Täter schlugen bei dem gesichert abgestellten Fahrzeug die Scheibe der Fahrertür ein und öffneten anschließend die Motorhaube. Das Starten des Motors gelang ihnen allerdings nicht. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Bewohner randaliert und landet im Gewahrsam

Niesky, Fichtestraße
05.11.2018, gegen 17:50 Uhr

Niesky, Horkaer Straße
05.11.2018, gegen 19:15 Uhr

Ein 19-jähriger Bewohner  der Asylbewerberunterkunft hatte am Montagnachmittag dem Alkohol zugesprochen und randalierte in seinem Zimmer an der Fichtestraße in Niesky. Eine Streife des Polizeireviers prüfte den Fall. Zu einer Beschädigung der Einrichtung kam es noch nicht, jedoch hatte der afghanische Staatsbürger bei einem Test einem Wert von umgerechnet 1,6 Promille. Zur Ausnüchterung verblieb er in der Unterkunft.

Kaum eine Stunde später rückte die Streife erneut nach Niesky aus. Diesmal soll es vor einem Supermarkt an der Horkaer Straße zu einer Bedrohung gekommen sein. Die Polizisten trafen einen 19-Jährigen vorm Markt an. Es handelte sich dabei um die gleiche Person, welche zuvor in der Unterkunft randalierte. Er soll einen Mann verbal angegriffen und gedroht haben, diesen mit einem Messer zu verletzten. Bei der der Durchsuchung fanden die Beamten im Hosenbund des Tatverdächtigen ein Besteckmesser. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und Störungen durch den immer noch alkoholisierten jungen Mann, verbrachte er die Nacht im Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Realisierung Haftbefehl

Görlitz, Bahnhofstraße
06.11.2018, 00:15 Uhr

Bei einer Personenkontrolle in der Nacht zu Dienstag auf der Bahnhofstraße in Görlitz, stellten die Beamten des örtlichen Reviers fest, dass gegen die kontrollierte Person ein Haftbefehl vorlag. Der 27-jährige Mann konnte durch die Zahlung der geforderten 420 Euro die Vollstreckung der Haftstrafe abwenden. (al)

 

Angelausrüstung aus VW Caddy gestohlen

Görlitz, Im Bogen
06.11.2018, gegen 04:40 Uhr

Unbekannte schlugen in der Nacht zu Dienstag die Beifahrerscheibe eines in Görlitz Im Bogen abgestellten VW Caddy ein. Nach Aussage des Fahrzeugeigentümers stahlen die Täter eine Angelausrüstung sowie diverse Personaldokumente. Der Sach- und auch der Stehlschaden betrugen je 200 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Kabeltrommel entwendet

Großschweidnitz, Dr.-Max-Krell-Park
02.11.2018, 15:00 Uhr - 05.11.2018, 06:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende drangen Unbekannte in eine mit Zäunen gesicherte Baustelle in Großschweidnitz ein. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem zu sanierenden Gebäude und entwendeten 1.000 Meter Elektrokabel sowie die vier Verbindungsschellen der Bauzäune. Es entstand ein Diebstahlschaden von circa 640 Euro. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (al)
 

Arbeitsmaschinen entwendet

Löbau, OT Laucha
04.11.2018, 12:00 Uhr - 05.11.,2018, 08:30 Uhr

In der Zeit von Sonntagmittag bis Montagmorgen haben sich unbekannte Täter Zugang zu einem Firmengelände in Laucha verschafft. Dort entwendeten sie diverse Arbeitsmaschinen, wie den Motor einer Pumpe, eine Begrenzungsleuchte sowie einen Scheinwerfer. Der Stehlschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)
 

Schuppen aufgebrochen

Mittelherwigsdorf, OT Radgendorf, Radgendorfer Ring
03.11.2018, 17:00 Uhr – 05.11.2018, 13:30 Uhr

In der Zeit von Samstagabend bis Montagmittag brachen bisher Unbekannte in einen Schuppen in Radgendorf ein. Die Täter entwendeten drei Motorkettensägen, zwei Akkuschrauber sowie ein Laubsauger. Das Diebesgut hatte einen Wert von etwa 3.000 Euro. Der Sachschaden betrug zusätzlich rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Zwei Autos verunfallen am Ring - ein Verletzter

Zittau, Theaterring/Lessingstraße
05.11.2018, gegen 15:40 Uhr

Am Montagnachmittag kam es in Zittau am Theaterring Kreuzung Lessingstraße zu einem Unfall zwischen einem Toyota und einem Audi. Ein Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden lag bei zirka 12.000 Euro. Der Geschädigte kam mit einen Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik. (tj)

 

Dreister Diebstahl eines Heizkessels

Krauschwitz, Uferstraße
06.11.2018, gegen 04:30 Uhr

Dreiste Diebe entwenden am Dienstagmorgen in Krauschwitz an der Uferstraße einen am Straßenrand deponierten alten Heizkessel. Der Geschädigte gab an, dass der etwa 250 Kilogramm schwere Kessel für den Schrotthandel vorgesehen war. Der erwartete Erlös für das Altmetall lag etwa bei 25 Euro und ist nun futsch. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Download: Download-IconGipsfigurX-XDameXinXWeiX.jpg
Dateigröße: 318.94 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen