1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Täuschungsmanöver missglückt - Alkoholfahrer gestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) Anja Leuschner (al) Torsten Jahn (tj)
Stand: 05.11.2018, 15:20 Uhr

Täuschungsmanöver missglückt - Alkoholfahrer gestellt

Radeberg, Christoph-Seydel-Straße
04.11.2018, gegen 03:40 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen versuchten zwei alkoholisierte Fahrer die Polizei an der Nase herum zu führen. Den Beamten fiel der Citroen an der Kreuzung Badstraße und Christoph-Seydel-Straße in Radeberg auf. Bevor es zur Kontrolle des Fahrzeuges kam, beobachteten die Beamten, wie der Fahrzeugführer den Wagen verließ und flüchtete. Der 21-jährige Beifahrer kletterte auf den Fahrersitz und setzte seine Fahrt fort. Die Polizei stoppte ihn wenig später und leitete nach einem Alkoholtest ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Der junge Mann pustete einen Wert von umgerechnet einem Promille. Auch der ursprüngliche Fahrer konnte später ausfindig gemacht werden, dessen Atemalkohol betrug 1,66 Promille. Die Beamten nahmen dem 30-Jährigen den Führerschein ab und untersagten den Männern die Weiterfahrt. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
04.11.2018, 15:15 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers stellte am Sonntagnachmittag einen 31-jährigen VW-Fahrer auf der BAB 4 in Richtung Görlitz fest. An der Anschlussstelle Pulsnitz kontrollierten die Beamten das Fahrzeug und den Lenker. Dabei wurde bekannt, dass der 31-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß und unter Einfluss von Betäubungsmitteln den Pkw führte. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Auto in Flammen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Rödertal
04.11.2018, gegen 19:00 Uhr

Ein Zeuge meldete am Sonntagabend auf dem Parkplatz Rödertal an der BAB 4 ein brennendes Fahrzeug. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Motorraum eines Opel Vectra in Brand. Die Feuerwehr Burkau kam zum Einsatz und löschte die Flammen. Der Schaden lag bei etwa 2.000 Euro. Ein Brandursachenermittler wird sich mit dem Sachverhalt befassen. (tj)

 

Vorfahrtsfehler führt zum Unfall mit drei Verletzten

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau
04.11.2018, gegen 14:00 Uhr

Eine 27-jährige VW-Fahrerin übersah am Sonntagnachmittag beim Abbiegen von der BAB 4, Anschlussstelle Burkau auf die S 94, einen Audi A6. Es kam zum Unfall mit drei Verletzten. Der Golf bog gerade auf die S 94 ein, als er mit dem vorfahrtsberechtigten A6, der von Bischofswerda in Richtung Kamenz fuhr, zusammenstieß. Die VW-Lenkerin und ihre 51-jährige Beifahrerin verletzten sich schwer. Die 30-jährige Audi-Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7.500 Euro. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und kamen an die Hacken der Abschlepper. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion nahm den Unfall auf. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Polizei begleitet Aufzug

Bautzen, Kornmarkt und umliegende Straßen
04.11.2018, 15:45 Uhr - 17:15 Uhr

Die Polizei hat am Sonntagnachmittag in der Bautzener Innenstadt eine Versammlung und einen Aufzug begleitet. Ein Bürger hatte diese im Namen eines sogenannten Vereins für Basisdemokratie angezeigt. Rund 280 Personen hatten sich auf dem Kornmarkt eingefunden und zogen anschließend durch angrenzende Straßen. Dabei stellten Beamte des Einsatzzuges der Polizeidirektion einen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz fest, als sich ein Teilnehmer mit einem zur Vermummung geeigneten Schlauchschal im Aufzug bewegte. Die Polizisten erhoben die Personalien des Mannes, stellten das Bekleidungsstück sicher und leiteten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Eine Streife des örtlichen Reviers kontrollierte zwei 22 Jahre alte Männer. Diese waren im Besitz mehrerer Stapel Aufkleber mit zum Thema der Versammlung passenden Parolen. Zur Verhinderung von Ordnungswidrigkeiten oder Sachbeschädigungen zogen die Polizisten die Aufkleber ein. (tk)

 

Suzuki brannte aus

Hochkirch, OT Kohlwesa
05.11.2018, gegen 00:45 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache brannte Montagfrüh ein Suzuki auf einem Grundstück in Kohlwesa. Der 18 Jahre alte Wagen wurde ein Opfer der Flammen. Der Sachschaden lag bei zirka 1.200 Euro. Ein Brandursachenermittler befasst sich mit dem Fall. (tj)

 

Frau zu Boden gerissen - Zeugen gesucht

Bautzen, Erich-Pfaff-Straße
05.11.2018, 06:12 Uhr polizeilich bekannt

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einer Körperverletzung, die am Montagmorgen in Bautzen auf offener Straße geschehen ist. Ein Mann hatte den bisherigen Informationen nach, an der Erich-Pfaff-Straße eine junge Frau zu Boden gerissen. Der unbekannte Täter ging die 19-Jährige von hinten an. Als ein Zeuge hinzukam, ließ der Mann ab und flüchtete zu Fuß über die Stieberstraße in Richtung Husarenhof. Die Heranwachsende erlitt bei der Tat leichte Verletzungen und wurde zur Beobachtung in einem Krankenhaus aufgenommen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Körperverletzung aufgenommen und fragt:

  • Wer hat die Tat beobachtet?
  • Wer weiß, zu welcher genauen Zeit die Tat geschah?
  • Wer hat den Täter gesehen und kann ihn oder seine Bekleidung beschreiben?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter der Rufnummer 03591 356 - 0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Im Schlaf bestohlen

Bautzen, Löbauer Straße
03.11.2018, 20:30 Uhr - 04.11.2018, 08:30 Uhr

Als ein 70-Jähriger am Sonntagmorgen in seinem Haus an der Löbauer Straße in Bautzen aufwachte, war er über Nacht bestohlen worden. Seinen Angaben nach fehlten ein dreistelliger Bargeldbetrag und ein Mobiltelefon. Wie die Täter in das Gebäude gelangten, muss noch geklärt werden. Einbruchsspuren fanden sich nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

E-Bike-Fahrer schwer verletzt - Zeugen gesucht

S 95, Radeberg, Kamenzer Straße
04.11.2018, 13:15 Uhr

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zu einem Unfall mit Fahrerflucht, der sich am Sonntag um die Mittagszeit in Radeberg ereignet hat. Ein 48-Jähriger befuhr mit seinem E-Bike die S 95 von Leppersdorf in Richtung Radeberg. Nach Angaben von Zeugen, welche das Geschehen aus einiger Entfernung beobachteten, wurde er auf gerader Strecke von einem schwarzen Pkw überholt. Bei diesem Manöver kam der E-Biker zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Die eintreffenden Rettungskräfte fanden ihn ohne Bewusstsein vor. Der Fahrer des Pkw setzte seine Fahrt offenbar unbeeindruckt fort und verließ unerlaubt den Unfallort. Ob es zu einer Berührung zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern kam ist bisher nicht bekannt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall gesehen oder Hinweise zur geflüchteten Person oder dessen Pkw machen können. Sachdienliche Hinweise nehmen die Verkehrsermittler im Revier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Zum Rausch ausschlafen hingelegt

Hoyerswerda, Südstraße
04.11.2018, 03:40 Uhr bis 03:51 Uhr

Einen im Bereich Südstraße leblos am Boden liegenden Mann meldete ein besorgter Anrufer in der Sonntagnacht bei der Polizei. Sofort eingesetzte Beamte fanden die Person mit seinem Fahrrad im angegebenen Bereich auf. Sie erfuhren von dem vermeintlich hilflosen 35-jährigen Radfahrer, dass er sich aufgrund seines Alkoholrausches hingelegt hatte, um diesen wenigstens etwas auszuschlafen. Der Mann konnte dazu bewegt werden, den Heimweg zu Fuß anzutreten. Eine medizinische Behandlung war nach Angaben des hinzugezogenen Rettungsdienstes nicht erforderlich. (al)

 

Fenster einer Schule beschädigt

Hoyerswerda, Johann-Gottfried-Herder-Straße
02.11.2018, 16:00 Uhr - 04.11.2018, 09:10 Uhr

Unbekannte warfen vermutlich am vergangen Wochenende mit einem Stein die äußere Scheibe eines Doppelfensters im Erdgeschoss einer Grundschule an der Johann-Gottfried-Herder-Straße in Hoyerswerda ein. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

In Wohnung eingebrochen

Hoyerswerda, Erich-Weinert-Straße
04.11.2018, 16:45 Uhr bis 19:10 Uhr

Eine böse Überraschung erlebte ein 56-jähriger Mann am Sonntagabend, als er in seine Wohnung zurückkam, welche er am Nachmittag verlassen hatte. Während seiner Abwesenheit waren Unbekannte in sein Zuhause eingedrungen. Die Täter haben die Wohnung verwüstet und ihm rund 2.000 Euro Bargeld gestohlen. Den verursachten Sachschaden gab der Geschädigte mit etwa 350 Euro an. Die Kriminalpolizei ermittelt zu diesem Einbruch. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________


Sachbeschädigung an Schrankenanlage

Görlitz, An der Landskronbrauerei
03.11.2018 - 04.11.2018, 11:45 Uhr

Unbekannte begaben sich an den vergangenen Tagen auf das Gelände der Parkeisenbahn An der Landskronbrauerei in Görlitz. Die Täter durchtrennten die Seile einer Schrankenanlage und rissen die Schaltung einer Laterne raus. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Einbruch ins Vereinsheim

Neißeaue, OT Zentendorf, Zentendorfer Straße
03.11.2018, 19:30 Uhr - 04.11.2018 17:20 Uhr

Unbekannte gelangten vermutlich in der Nacht zu Sonntag in ein Vereinsgebäude an der Zentendorfer Straße in Zentendorf. Die Täter entwendeten Teile einer Musikanlage und Lichttechnik im Wert von etwa 1.000 Euro. Der Sachschaden lag bei zirka 400 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Verbotene Parole gegrölt - Täter gestellt

Görlitz, Demianiplatz
04.11.2018, gegen 21:10 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Sonntagabend am Demianiplatz einen Mann ergriffen, der  zuvor verbotene Parolen gerufen hatte. Zeugen alarmierten die Polizei. Eine Streife erhob die Personalien des 37-Jährigen. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu der Straftat. (tk)

 

Kellerbrand

Görlitz, Klosterplatz
05.11.2018, gegen 04:00 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache geriet am Montagmorgen ein Kellerabteil in einem Wohnhaus am Klosterplatz in Görlitz in Brand. Zeugen meldeten einen Knall und starke Rauchentwicklung. Die Feuerwehr Görlitz löschte die Flammen. Der Sachschaden lag bei etwa 3.000 Euro. Das Abteil brannte vollständig aus. Personen kamen nicht zu Schaden. Ein Spezialist befasst sich mit der Ursachenforschung. (tj)

 

Ford gestohlen

Görlitz, Schlesische Straße
04.11.2018, 19:45 Uhr - 05.11.2018, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Diebe in Görlitz einen weißen Ford Kuga gestohlen. Der SUV parkte an der Schlesische Straße und war auf das amtliche Kennzeichen GR RL 7570 zugelassen. Den Zeitwert des acht Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 12.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Ford wird international gefahndet. (tk)

 

Einbruch ins Wohnhaus - Alarmanlage vertrieb die Täter

Zittau, Schrammstraße
04.11.2018, gegen 03:30 Uhr

Unbekannte brachen in ein Einfamilienhaus an der Schrammstraße in Zittau ein. Dort öffneten die Täter eine unverschlossene Innentür der Toilette und in der Folge die Tür zur Küche. Dabei lösten die Einbrecher den Alarm aus. Durch den Krach aufgeschreckt, verließen sie fluchtartig das Gebäude und flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 700 Euro. Spezialisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Versuchter Einbruch

Zittau, Markt
04.11.2018, gegen 22:50 Uhr

Unbekannte schlugen am Sonntagabend am Markt in Zittau die äußere Scheibe der Schaufensterverglasung eines An- und Verkauf-Geschäftes ein. Ausgestellt waren in diesem Bereich Mobiltelefone. Ein Eindringen in das Objekt gelang den Tätern nicht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Verletzter Motorradfahrer

Kreuzung B99/B178
04.11.2018, gegen 16:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag wurde bei Oberseifersdorf ein 48-jähriger Kradfahrer bei einem Unfall verletzt. Ein 49-jähriger Skoda-Fahrer bog von der B 99 nach links auf die B 178 ein und übersah dabei den entgegen kommenden Motorradfahrer. Der Pkw erfasste die Yamaha und der Biker stürzte. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Der Sachschaden lag bei mehreren hundert Euro. (tj)

 

Panzerfaust auf Schrotthaufen entsorgt

Zittau, OT Hirschfelde, Am Werk
05.11.2018, gegen 07:15 Uhr

Arbeiter staunten am Montagmorgen in Hirschfelde nicht schlecht, als sie zu ihrer Baustelle an der Straße Am Werk kamen. Im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes hatten ihnen Unbekannte ein besonderes „Ei ins Nest gelegt“. Auf einem Haufen mit Metallschrott befand sich der korrodierte Kopf einer Panzerfaust. Die Bauarbeiter informierten die Polizei. Mitarbeiter des Kampfmittel-beseitigungsdienstes rückten an und holten das Weltkriegsrelikt ab. (tk)

Anlage: Foto der gefundenen Panzerfaust

 

Suzuki landet im Graben

Jonsdorf, Am Steinbüschel
05.11.2018, gegen 11:00 Uhr

Am Montagvormittag landete in Jonsdorf Am Steinbüschel aus bisher unbekannter Ursache ein Suzuki im Graben. Der 74-jährige Lenker hatte vermutlich gesundheitliche Probleme, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er verletzte sich beim Unfall schwer und war im Pkw eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber brachte einen Notarzt zum Einsatzort. Rettungskräfte befreiten den Mann aus dem Wagen und fuhren ihn zur Behandlung in eine Klinik. Das schwer beschädigte Fahrzeug kam an den Haken eines Abschleppers. Der Sachschaden lag bei mehreren tausend Euro. (tj)

 

Vereinsheim beschädigt

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
02.11.2018, 15:00 Uhr - 04.11.2018, 09:00 Uhr

Unbekannte beschädigten am vergangenen Wochenende den Fassadensockel eines Vereinsgebäudes an der Bautzener Straße in Weißwasser. Außerdem besprühten die Täter die zum Objekt gehörenden Fahrradunterstände mit schwarzer Farbe. Der Sachschaden lag bei etwa 2.000 Euro. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Zusammenstoß mit Wildschwein

B 156 und Kringelsdorf, Betriebsstraße
04.11.2018, 19.26 Uhr

Am Sonntagabend befuhr ein 53-jähriger Audi-Lenker die Betriebsstraße des Tagebau Reichwalde in Richtung Kringelsdorf. Als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte, konnte der Mann nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden, welcher auf rund 10.000 Euro geschätzt wurde. Das Wildschwein verendete am Unfallort. (al)

 

In eigener Sache: Neues Gesicht in der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz

Am 1. November 2018 ist im Team der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz ein neues Gesicht hinzugekommen. Anja Leuschner hat ihre Tätigkeit als Sachbearbeiterin in der Öffentlichkeitsarbeit unserer Dienstelle aufgenommen. Frau Leuschner ist 31 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in Görlitz. Nach ihrem Bachelor-Studium im Bereich Medienmanagement hat sie im Marketing eines mittelständischen Unternehmens in der Region gearbeitet. Frau Leuschner wird nach ihrer Einarbeitung das Team um Polizeihauptkommissar Thomas Knaup ergänzen. (tk)

Anlage: Foto von Frau Leuschner


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Anja Leuschner

Download: Download-IconAnjaXLeuschner.jpg
Dateigröße: 882.15 KBytes
Pressefoto
Panzerfaust

Download: Download-IconPanzerfaustXHirschfeldeX05X11X2018.jpg
Dateigröße: 319.20 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen