1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auseinandersetzung unter Jugendlichen

Medieninformation: 491/2018
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 07.10.2018, 10:40 Uhr

Chemnitz

 

OT Altendorf – Tatverdächtige nach Sachbeschädigung gestellt

(4043) In der Ammonstraße haben am Samstagabend, gegen 22 Uhr, vier Jugendliche offenbar die Fensterscheibe eines Büros beschädigt. Zeugen, die dies gehört und beobachtet hatten, informierten die Polizei und verfolgten die Jungen. Zwei von ihnen (beide 14) konnten durch die Polizei gestellt werden. Sie wurden schließlich an Erziehungsberechtigte übergeben. Der Schaden an der Scheibe wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

OT Kappel/OT Schloßchemnitz – Einbrecher in Kellern zugange

(4044) Im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße Usti nad Labem waren zwischen Freitagabend und Samstag früh Einbrecher zugange. Die Unbekannten hatten zwei Kellerabteile gewaltsam geöffnet und unter anderem zwei Fahrräder sowie Weihnachtsdekoration gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 1 000 Euro.
Weiterhin wurde am Samstag ein Einbruch in insgesamt fünf Keller in einem Haus in der Ludwigstraße angezeigt. Entwendet wurde in dem Fall nach bisherigen Erkenntnissen ein bordeauxfarbenes Mountainbike „Trek“ im Wert von ca. 400 Euro. (gö)

OT Zentrum – Auseinandersetzung unter Jugendlichen

(4045) An der Hartmannstraße kam es am Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen, bei der ein 16-Jähriger und ein 17-Jähriger mit einem Spray besprüht und leicht verletzt worden sind. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung stellten Polizisten im Stadthallenpark eine Gruppe junger Männer, wovon nach bisherigen Erkenntnissen zumindest zwei (16, 17) offenbar an der Auseinandersetzung beteiligt waren. Bei einem 17-Jährigen fanden die Beamten ein Tierabwehrspray sowie ein Cliptütchen mit Marihuana. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an. (gö)

OT Hutholz – 21-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt

(4046) An der Haltestelle Wolgograder Allee/Arno-Schreiter-Straße kam es in der Nacht zu Sonntag, gegen 3 Uhr, zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 21-Jähriger nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt worden ist. Er war dort von etwa fünf Männern angesprochen und in der Folge geschlagen worden. Der 21-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Konkrete Personenbeschreibungen liegen nicht vor. Die Ermittlungen zum Geschehen und den Hintergründen dauern an. (gö)

OT Schönau – Vier Verletzte bei Auseinandersetzung

(4047) Bei einer Feierlichkeit im Neubauernweg ist es am Sonntag, gegen 3.45 Uhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen, bei der vier Personen verletzt worden sind (Altersangaben liegen derzeit nicht vor). Die unbekannten Täter flüchteten. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. (gö)

OT Bernsdorf – Geräteschuppen abgebrannt

(4048) Auf einem Gartengrundstück nahe der Ulbrichtstraße ist am Samstagabend, gegen 21 Uhr, ein Geräteschuppen abgebrannt. In dem etwa fünf Quadratmeter großen Gebäude waren unter anderem Rasenmäher und Gartengeräte gelagert. Der Gesamtschaden wird mit etwa 400 Euro angegeben. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (gö)

OT Altchemnitz – Schmierereien an Einkaufszentrum

(4049) Zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen beschmierten Unbekannte die Fassade eines Einkaufszentrums an der Annaberger Straße mit Graffiti. Mit blauer und schwarzer Farbe wurden mehrere bis zu fünf Meter breite Schmierereien angebracht. Die Kosten zur Beseitigung der Graffiti sind noch nicht bekannt. (gö)

OT Kaßberg – Mit 1,54 Promille unterwegs

(4050) Bei einer Verkehrskontrolle auf der Ahornstraße wurde bei einem 40-jährigen Skoda-Fahrer in der heutigen Nacht, gegen 3 Uhr, ein Atemalkoholwert in Höhe von 1,54 Promille festgestellt. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. (Ba)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Unter Alkoholeinfluss am Steuer

(4051) Auf der Rinnengasse kollidierte diese Nacht, gegen 0.50 Uhr, ein Kleintransporter Renault (Fahrer: 25) mit vier abgestellten Pkw (Ford, BMW, VW und Audi). Beim Fahrer wurde ein vorläufiger Atemalkoholwert in Höhe von 1,38 Promille gemessen. Ferner ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme und die Einleitung von Ermittlungsverfahren folgten. Der entstandene Sachschaden liegt der Polizei noch nicht vor. (Ba)

Revierbereich Mittweida

Rossau – Rettungshubschrauber im Einsatz

(4052) Ein 41-Jähriger verlor am Samstagnachmittag, gegen 15 Uhr, offenbar die Kontrolle über sein Kleinkraftrad Suzuki. Er befuhr die Bundesstraße 169 in Richtung Döbeln. Etwa 1300 Meter nach dem Ortsausgang Greifendorf bremste er in einer Rechtskurve, kam daraufhin nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Feld mehrfach. Auf Grund der schweren Verletzungen kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5 000 Euro. (Ba)

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Motorradhelm entrissen/Zeugen gesucht

(4053) Am Samstagmorgen (6. Oktober 2018), gegen 5.30 Uhr, ist ein 17-Jähriger in der Waldheimer Straße von einem Unbekannten angesprochen und nach Zigaretten und Bargeld gefragt worden. Der 17-Jährige ging darauf nicht ein und wurde in der weiteren Folge körperlich angegriffen. Weiterhin entriss der Unbekannte dem jungen Mann einen Motorradhelm, den dieser in der Hand getragen hatte. Schließlich flüchtete der 17-Jährige und erstattete Anzeige bei der Polizei. Er wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Der Angreifer soll ca. 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß und schlank sein, hatte dunkle kurze Haare und nach Angaben des Geschädigten Pickel im Gesicht.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, oder die Hinweise zum unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Döbeln unter der Rufnummer 03431 659-0 zu melden. (gö)

Roßwein – Küchenbrand in der Herrmannstraße

(4054) Polizei und Feuerwehr kamen am Samstagabend, gegen 20 Uhr, in der Herrmannstraße zum Einsatz. In der Küche einer Wohnung war ein Feuer ausgebrochen. Die 84-jährige Mieterin, die den Brand selbst bemerkte und gemeinsam mit einer Nachbarin die Feuerwehr verständigte, wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Nach Beendigung der Löscharbeiten konnten die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses wieder in ihre Wohnungen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (gö)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Mountainbike verschwunden

(4055) Zwischen 1. Oktober 2018 und 6. Oktober 2018 haben Einbrecher einen Keller in einem Mehrfamilienhaus im Haspelweg gewaltsam geöffnet und ein Fahrrad gestohlen. Das schwarz-weiße Mountainbike „Specalized Carve“ hat einen Wert von rund 1 400 Euro. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (gö)

Revierbereich Aue

Schneeberg – Abfallcontainer brannte

(4056) In der Karl-Liebknecht-Straße ist am Samstagvormittag, kurz nach 8 Uhr, ein Abfallcontainer in Brand geraten. Im Einsatz waren die Feuerwehren Schneeberg und Neustädtel, die das Feuer löschten. Der Schaden an dem Müllbehälter wird mit etwa 150 Euro angegeben. (gö)

Schwarzenberg – Kradfahrer schwer verletzt

(4057) Am Samstag, gegen 20.50 Uhr, befuhr ein 61-Jähriger mit seinem Pkw Opel die Straße der Einheit und wollte nach links in die Grünhainer Straße bei Lichtzeichen „grün“ abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden 45-jährigen Kradfahrer, welcher mit seiner Honda ebenfalls bei „grün“ fuhr. Der Kradfahrer verletzte sich dabei schwer und eine 59-jährige Insassin im Pkw Opel leicht. Der entstandene Sachschaden wurde auf 12.000 Euro geschätzt. (Ba)

Johanngeorgenstadt – Kollision mit Fahrradfahrer

(4058) Ein 75-jähriger Fahrradfahrer wollte am Samstag, gegen 9.45 Uhr, die Staatsstraße 272 überqueren und kollidierte dabei mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw BMW (Fahrerin: 52). Der Fahrradfahrer verletzte sich dabei schwer. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 600 Euro. (Ba)

Revierbereich Stollberg

Auerbach – Eindringling wurde handgreiflich

(4059) In der Nacht zu Sonntag, kurz nach 3 Uhr, ertappte der Bewohner (42) eines Mehrfamilienhauses in der Gornsdorfer Straße offenbar einen Einbrecher, der sich gerade im Heizungsraum zu schaffen machte. Der 42-Jährige hatte Geräusche gehört und war ihnen nachgegangen, als er im Keller einem Unbekannten begegnete. Der Eindringling wollte daraufhin flüchten, wobei es zu einem Gerangel kam und der 42-Jährige geschlagen wurde. Er musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Sach- und Stehlschaden entstand offenbar keiner. Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben: Er ist ca. 1,85 Meter groß und hat sehr kurze dunkle Haare sowie einen Dreitagebart. Er soll gebrochen deutsch gesprochen haben und war mit einer dunklen Jacke und einer dunkelblauen Jeanshose bekleidet. (gö)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand