1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebesbande gestellt

Medieninformation: 480/2018
Verantwortlich: Stephan Arnold
Stand: 29.09.2018, 10:15 Uhr

Chemnitz

OT Röhrsdorf – Diebesbande gestellt

(3943) Am Freitagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, konnten durch Mitarbeiter und einen Ladendetektiv eines Elektronikfachmarktes im Chemnitz-Center vier Personen gestellt werden, die zwei höherwertige Uhren der Marke Garmin entwendeten. Die hinzugerufene Polizei stellte die Personalien fest und durchsuchte zudem den genutzten PKW der Tatverdächtigen. Im Fahrzeug konnte weiteres vermeintliches Diebesgut, darunter sechs Laptops, zwei Tablets, zwei Rasierapparate sowie diverse Bekleidungsgegenstände, fest- und sichergestellt werden. Der Warenwert der aufgefundenen Sachen beträgt mehrere tausend Euro. Auf Grund der bisherigen Ermittlungen ist von einem gemeinschaftlichen Handeln der vier Personen auszugehen, weshalb es zur vorläufigen Festnahme des 23-jährigen Slowaken und der drei tschechischen Staatsbürger (w23J, m25J, m31J) kam. (Ar)

OT Bernsdorf – Hindernisse auf Fahrbahn und Gleise bereitet

(3944) Am Samstagmorgen, gegen 00:30 Uhr, riefen besorgte Bürger die Polizei in die Bernsdorfer Straße. Hier hatten drei Personen Verkehrsbeschilderungen auf die Fahrbahn gelegt, eine Baustellenabsperrung in das Gleisbett der Straßenbahn gestellt und an einem PKW Skoda den Spiegel abgetreten. Die drei männlichen Tatverdächtigen im Alter von 16, 17 und 18 Jahren konnten in Tatortnähe durch die Polizei gestellt werden. Gegen die Personen wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung eingeleitet. (Ar)

OT Bernsdorf – Alkoholisierter Fahrradfahrerin

(3945) Am Samstag, gegen 02.30 Uhr, unterzogen Polizeibeamte eine 25-jährige Fahrradfahrerin in der Dittesstraße einer Verkehrskontrolle. Ein hierbei durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,76 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen die Frau eingeleitet. (TS)

OT Kappel – Unfall beim Abbiegen, Unfallverursacherin ohne Führerschein

(3946) Am Freitagnachmittag, gegen 15:45 Uhr, befuhr die 25-jährige BMW-Fahrerin die Neefestraße aus Richtung Platnerstraße kommend in Richtung Kreuzung Neefestraße / Lützowstraße. An der dortigen Kreuzung bog Sie nach rechts in die Lützowstraße mit nicht angepasster Geschwindigkeit ab. In der Folge driftete der BMW nach links und kollidiert dort mit dem verkehrsbedingt bei Lichtzeichen "Rot" haltenden Ford. Der Ford wurde auf den dahinter haltenden Skoda geschoben. Die 57 jährige Ford-Fahrerin verletzte sich dadurch leicht. Der 29 jährige Skoda-Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden wurde auf 15 000 Euro geschätzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die 25 jährige Unfallverursacherin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige erstattet. (TS)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Bobritzsch-Hilbersdorf– Pkw kommt von der Fahrbahn ab und überschlägt sich

(3947) Am späten Freitagnachmittag, gegen 17:20 Uhr, befuhr der 48 Jährige mit seinem, Pkw Daewoo die S194. Circa 500 Meter vor dem Ortseingang des Ortsteils Naundorf kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt. Angaben zum Gesamtsachschaden liegen momentan noch nicht vor. (TS)

Revierbereich Mittweida

Flöha – Brandstiftung an Abrissgebäude/ Zeugen gesucht

(3948) Am Samstagmorgen, gegen 02:00 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Gebäudebrand in die Erdmannsdorfer Straße gerufen. Ein Nebengelass mit den Abmessungen von etwa 4 x 9 Meter, welches zu einem unbewohnten und abrisswürdigen Gebäudekomplex gehört stand in Vollbrand. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Flöha und Falkenau im Einsatz. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Bundesstraße 180 voll gesperrt werden. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit keine Angaben vor. Nach Einsatz eines Brandursachenermittlers ist von Brandstiftung auszugehen. Die Polizei sucht Zeugen, die Personen bemerkt haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Rufnummer 03727 980-0 entgegen. (Ar)

Hainichen – Motorradfahrer gestürzt und mit Gegenverkehr kollidiert

(3949) Am Freitagabend, gegen 18:10 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Suzukifahrer die Ernst-Thälmann-Straße aus Richtung Cunnersdorf in Richtung Bahnhof Hainichen. In Höhe der Einmündung Gellertstraße wechselt er vom rechten in den linken Fahrstreifen. Dabei passierte er eine Verkehrsinsel, verlor die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und prallte gegen den im Gegenverkehr fahrenden Mercedes-Benz. Der Suzukifahrer verletzte sich schwer und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Der 88-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens beläuft sich auf etwa 8.000 Euro. (TS)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Bucholz – Störung der Totenruhe / Zeugen gesucht

(3950) Am Freitagabend, gegen 21:45 Uhr, bemerkte ein Zeuge auf dem Neuen Friedhof drei bis vier Jugendliche, die auf dem Gelände Bänke und Papierkörbe umwarfen. Zudem beschädigten sie einen Baum und verwüsteten Grabeinpflanzungen. Durch die hinzugerufenen Polizeikräfte konnten die Tatverdächtigen nicht mehr festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Personen bemerkt haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg unter Rufnummer 03733 88-0 entgegen. (Ar)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand