1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in landwirtschaftlichem Betrieb

Medieninformation: 477/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 28.09.2018, 13:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Altchemnitz – Bürogebäude durch Pflastersteine beschädigt

(3934) Zwischen Donnerstag, gegen 17 Uhr, und Freitag, gegen 6 Uhr, warfen Unbekannte in der Altchemnitzer Straße mittels Pflastersteinen bei sieben Fenstern eines Bürogebäudes die Scheiben ein. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

OT Yorckgebiet – Fußgängerin bei Unfall leicht verletzt

(3935) Am Donnerstag, gegen 15 Uhr, befuhr eine 64-Jährige mit ihrem Pkw Hyundai den Steinweg in Richtung Einmündung Steinweg/Zeisigwaldstraße/Bayernring. Dort bog sie nach links in den Bayernring ab und kollidierte mit einer 52-jährigen Fußgängerin.
Durch den Zusammenstoß wurde die Fußgängerin leicht verletzt. Am Hyundai entstand augenscheinlich kein Sachschaden. (Wo)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oederan – Brand in landwirtschaftlichem Betrieb

(3936) Am Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, geriet in der Hainichener Straße bei Reinigungsarbeiten ein technisches Gerät in Brand. Kurze Zeit später griffen die Flammen auf diverse landwirtschaftliche Kleingeräte über, die in einem Nebengelass untergebracht waren. Insgesamt löschten 44 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Hartha, Schönerstadt, Memmendorf und Oederan den Brand. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beziffert sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (mg)

Revierbereich Mittweida

Flöha – Fahrzeuge in Brand gesetzt/Zeugen gesucht

(3937) Am Freitag (28. September 2018), gegen 1.20 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr in die Kohlenstraße gerufen. Dort hatten Unbekannte offenbar an mehreren Fahrzeugen Feuer gelegt. Die Flammen griffen auf einen Carport und eine Hausfassade über. Die Unbekannten setzten weiterhin ein Fahrzeug auf einem Nachbargrundstück in Brand. Durch das Feuer wurde ein daneben stehendes Fahrzeug beschädigt. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten die Flammen löschen. Nach derzeitigem Stand wurde niemand verletzt. Durch den Brand wurden insgesamt vier Fahrzeuge (Skoda, Opel, 2x VW), ein Carport und die Fassade des Wohnhauses beschädigt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 85.000 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Rufnummer 03727 980-0 entgegen. (mg)

Revierbereich Rochlitz

Königsfeld – Mazda überschlug sich

(3938) Ein 73-Jähriger befuhr am Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, mit seinem Pkw Mazda die Bundesstraße 7 aus Richtung Geithain in Richtung Rochlitz. Zirka 700 Meter vor dem Ortseingang Königsfeld kam er ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge überschlug sich der Mazda mehrfach.
Der 73-Jährige erlitt dadurch schwere Verletzungen. Am Mazda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7 000 Euro. (Wo)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – 28-Jähriger bei Auseinandersetzung leicht verletzt

(3939) Am Donnerstagabend ist es auf der Dresdner Straße gegen 22 Uhr zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Dabei wurde ein 28-Jähriger offenbar mit einem Messer leicht verletzt. Nach der Auseinandersetzung lief der zweite Mann in unbekannte Richtung davon. Die Ermittlungen zu den Umständen der Auseinandersetzung dauern an. (Wo)

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Einbruch in Firma

(3940) Zwischen Mittwoch, gegen 17 Uhr, und Donnerstag, gegen 7 Uhr, brachen Unbekannte in der Hauptstraße in ein Bürogebäude ein. In der Folge wurden mehrere Räumlichkeiten durchsucht sowie Schränke durchwühlt. Die Diebe entwendeten dabei mehrere Schlüssel, ein Mobiltelefon sowie eine Drohne. Der Stehlschaden beträgt ca. 1 500 Euro. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 500 Euro. (mg)

 

Landkreis Zwickau

Callenberg (Bundesautobahn 4) – Polizei sucht Zeugen

(3941) Am Donnerstag, kurz nach 16 Uhr, befuhr ein 47-Jähriger mit seinem Pkw Audi die Autobahn 4 aus Richtung Dresden in Richtung Erfurt. Er benutzte den linken von drei Fahrstreifen. Plötzlich scherte aus dem mittleren Fahrstreifen ein dunkler Kleintransporter nach links in den Fahrstreifen des Audi aus. Um ein Auffahren zu vermeiden, leitete der 47-Jährige eine Gefahrenbremsung ein. Dadurch geriet er zu weit nach links und streifte die linke Schutzplanke. Der unbekannte Kleintransporter fuhr ohne anzuhalten weiter. Zu einem Zusammenstoß zwischen dem Audi und dem Kleintransporter kam es nicht. Am Audi und an der Schutzplanke entstand Sachschaden von insgesamt rund 9 000 Euro. Verletzt wurde niemand.
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Kleintransporter machen können. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 8740-0 entgegen. (Wo)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand