1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit drei Fahrrädern verschwunden/Zeugen gesucht

Medieninformation: 471/2018
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 25.09.2018, 12:15 Uhr

Chemnitz

 

OT Kaßberg – Mit drei Fahrrädern verschwunden/Zeugen gesucht

(3884) In der Zeit zwischen Sonntag (23. September 2018), gegen 16 Uhr, und Montag (24. September 2018), gegen 7 Uhr, machten sich Unbekannte in der Hofdurchfahrt eines Mehrfamilienhauses in der Hoffmannstraße zu schaffen. Entwendet wurden dort drei gesichert abgestellte Fahrräder – zwei E-Bikes und ein Trekkingrad. Letzteres fanden Polizisten nahe einer Gartenanlage in der Weststraße wieder. Bei den gestohlenen E-Bikes handelt es sich um ein schwarzes Damenrad „Kalkhoff Impulse“ sowie ein schwarzes Herrenrad „Kalkhoff Trapez“ im Gesamtwert von mehreren tausend Euro.

Zeugen, die Beobachtungen im Umfeld der Hoffmannstraße und Weststraße gemacht haben, die mit den Fahrraddiebstählen in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten sich beim Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter der Rufnummer 0371 5263-0 zu melden. (gö)

OT Markersdorf – Einfamilienhaus heimgesucht

(3885) In der Markersdorfer Straße waren am Montag Einbrecher zugange. Zwischen 10 Uhr und 18 Uhr hatten Unbekannte die Hintertür eines Einfamilienhauses aufgehebelt und anschließend die Räume durchsucht. Konkrete Angaben zum Stehlschaden liegen noch nicht vor. Der Sachschaden wird mit rund 6 000 Euro angegeben. (gö)

OT Kappel/OT Sonnenberg – Automaten aufgebrochen

(3886) Nachdem Unbekannte am Montag zwischen 19 Uhr und 22 Uhr gewaltsam ein Fenster geöffnet hatten, drangen sie in eine Gaststätte in der Irkutsker Straße ein. Im Inneren suchten sie nach Brauchbarem, brachen unter anderem einen Spielautomaten auf und verschwanden mit Bargeld.
In der Fürstenstraße drangen in der Zeit zwischen 17. September 2018 und 24. September 2018  Einbrecher in eine ehemalige Lokalität ein. Auch hier wurden Spiel- und Zigarettenautomaten gewaltsam geöffnet und Bargeld entwendet.
Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. (gö)

OT Schloßchemnitz/OT Kapellenberg/OT Kappel – Kellereinbrüche

(3887) Am Montag wurden mehrere Anzeigen wegen Kellereinbrüchen erstattet. So hatte man über das Wochenende in einem Mehrfamilienhaus in der Altendorfer Straße insgesamt elf Keller aufgebrochen. Bei zwei weiteren gelang dies offenbar nicht. Zum Stehl- und Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.
In der Neefestraße war man in der Zeit zwischen Sonntag, gegen 18 Uhr, und Montag, gegen 12 Uhr, gewaltsam in einen Keller eingedrungen. Verschwunden sind eine Heckenschere, eine Bohrmaschine und alkoholische Getränke im Gesamtwert von rund 150 Euro.
Montagnachmittag stellte ein Mieter eines Mehrfamilienhauses in der Irkutsker Straße fest, dass sein Keller aufgebrochen und vier schwarz-silberfarbene 5-Stern-Alufelgen sowie vier Reifen gestohlen worden waren. Der Gesamtschaden wird mit etwa 250 Euro angegeben. (gö)

OT Lutherviertel – 16-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

(3888) Gegen 13.30 Uhr ereignete sich am Montag auf der Lutherstraße ein Verkehrsunfall. Ein 18-Jähriger fuhr mit einem Pkw Volvo von einem Grundstück auf die Lutherstraße. Dabei kollidierte er mit einem Leichtkraftrad KTM (Fahrer: 16), das aus Richtung Hans-Sachs-Straße in Richtung Zschopauer Straße fuhr. Durch die Kollision wurde der 16-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. (Wo)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Großschirma – Polizei sucht Zeugen zu Diebstahl aus Wohnung

(3889) Am 11. September 2018 hatte sich ein unbekannter Mann Zutritt zu einem Haus in der Hauptstraße verschafft, während die Bewohner offenbar im Garten des Grundstücks waren. Als der 77-jährige Hausbewohner gegen 12.30 Uhr ins Haus ging, traf er auf den Unbekannten, den er daraufhin nach draußen komplementierte. Im Nachhinein stellte man fest, dass eine Wohnung im Obergeschoss durchsucht und Bargeld in vierstelliger Höhe gestohlen worden war.
Der Eindringling wurde wie folgt beschrieben: etwa 40 bis 50 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß und dunkle Haare. Er soll mit einer dunklen Jacke und Schiebermütze bekleidet gewesen sein und deutsch mit Akzent gesprochen haben.
Die Polizei sucht Zeugen. Wem sind am Vormittag des 11. September 2018 der beschriebene Mann oder andere Personen in Großschirma aufgefallen? Wer kann Angaben zur Identität des unbekannten Mannes machen? Wer hat Fahrzeuge gesehen, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter der Rufnummer 03731 70-0 entgegen. (gö)

Freiberg – Einbruch in Mehrfamilienhaus

(3890) In der Zeit von Sonntag, gegen 22 Uhr, bis Montag, gegen 10 Uhr, brachen Unbekannte in der Bergstiftsgasse in ein Mehrfamilienhaus ein. Die Eindringlinge entwendeten dabei aus dem Hausflur unter anderem verschiedene Werkzeuge wie eine Motorkettensäge, einen Akku-Schrauber und einen elektrischen Hobel. Der Stehlschaden liegt bei ca. 800 Euro. Die Höhe des Sachschadens wird mit mehreren hundert Euro angegeben. (mg)

Brand-Erbisdorf – Bushaltestelle beschmiert

(3891) In der Zeit zwischen Freitag, gegen 14 Uhr, und Sonntag, gegen 14 Uhr, beschmierten Unbekannte in der Nähe der Berthelsdorfer Straße eine Bushaltestelle. Mittels weißer Farbe wurde in den Maßen 1 Meter mal 1 Meter ein Schriftzug angebracht. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. (mg)

Freiberg – Unfall mit leicht Verletztem und hohem Sachschaden

(3892) Eine 20-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Audi die Annaberger Straße aus Richtung Bebelplatz. An der Einmündung Olbernhauer Straße fuhr sie geradeaus, wobei es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Ford (Fahrer: 47) kam, der in die Annaberger Straße einbog. Der 47-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von jeweils rund 10.000 Euro. (Wo)

Revierbereich Rochlitz

Lunzenau/OT Rochsburg – Mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat gestellt

(3893) Am Montagabend, kurz nach 21 Uhr, bemerkten die Besitzer einer Parzelle in einer Kleingartenanlage in der Arnsdorfer Straße einen ungebetenen Gast und riefen die Polizei. Wie sich herausstellte, war der Mann (55) offenbar über ein Fenster in die Gartenlaube eingebrochen und hatte dort gelagerte Lebensmittel verzehrt. Die Beamten nahmen den 55-jährigen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest und brachten ihn auf eine Dienstelle. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an. Der Stehl- und Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. (mg)

Rochlitz – Hund rannte vor Fahrrad

(3894) Die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof befuhr am Montag, kurz vor 8 Uhr, ein 76-jähriger Radfahrer. Nahe der Casparistraße war eine Frau (42) auf dem Fußweg mit ihrem Hund unterwegs, der sich offenbar plötzlich losriss und vor den Radfahrer rannte. Um eine Kollision zu vermeiden, hielt der 76-Jährige an und stürzte dabei. Er wurde schwer verletzt. Sachschaden entstand keiner. (gö)

Seelitz/OT Gröblitz – Volvo kollidierte mit Simson

(3895) Am Montag, gegen 15.10 Uhr, befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw Volvo die Dorfstraße und bog nach rechts weiter in die Dorfstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Moped Simson (Fahrerin: 17). Durch den Unfall wurde die 17-Jährige schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde an den Fahrzeugen auf jeweils rund 500 Euro geschätzt. (Wo)

Penig (Bundesautobahn 72) – Renault kollidierte mit Schutzplanken

(3896) Ein Pkw Renault (Fahrerin: 28) kam am Montag, kurz vor 9 Uhr, nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. In der weiteren Folge schleuderte das Fahrzeug nach rechts und stieß gegen die rechte Schutzplanke. Die 28-Jährige blieb unverletzt. Am Fahrzeug und den Schutzplanken entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 16.500 Euro. (Wo)

                                                                                           

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Raschau-Markersbach/OT Raschau – Mit über 2 Promille unterwegs

(3897) Eine Polizeistreife kontrollierte am Montag, gegen 13 Uhr, in der Hauptstraße einen Pkw Skoda. Die Polizisten nahmen aus dem Fahrzeug Alkoholgeruch war. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 46-jährigen Fahrer einen Wert von 2,1 Promille. Für den Mann ging es im Streifenwagen zur Blutentnahme. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Er erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. (mg)


Revierbereich Stollberg

Neukirchen/Erzgeb. – Kind beim Überqueren der Straße von Auto erfasst

(3898) In der Adorfer Straße, nahe einer Baustellenampel, überquerte am Montag, gegen 13.15 Uhr, ein Kind (6) die Straße. Der Junge lief dabei zwischen an der Ampel haltenden Fahrzeugen hindurch, als es zum Zusammenstoß mit einem in die Gegenrichtung, in Richtung Neukirchen, fahrenden Pkw Mercedes (Fahrer: 20) kam. Das Kind wurde schwer verletzt. Am Mercedes entstand etwa 1 500 Euro Sachschaden. (gö)

Jahnsdorf/Erzgeb. (Bundesautobahn 72) – Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen

(3899) Am Dienstag, gegen 8.45 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn 72 in Richtung Hof, ca. vier Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Süd. Aufgrund von zähfließendem Verkehr fuhr ein Pkw Suzuki (Fahrer: 67) auf einen Pkw VW (Fahrer: 34). In der weiteren Folge fuhr ein Pkw Kia (Fahrerin: 56) in die Unfallstelle, kollidierte mit dem Suzuki, dem VW, einem davor fahrenden Omnibus Volvo (Fahrer: 46) und einem vor dem Bus fahrenden Pkw BMW (Fahrer: 27). Bei dem Unfall wurden der 27-Jährige leicht und der 34-Jährige schwer verletzt. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf insgesamt rund 30.000 Euro geschätzt. (Wo)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand