1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schaufensterscheibe eingeschlagen - Täter gestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) Torsten Jahn (tj)
Stand: 09.08.2018, 14:45 Uhr

 

Schaufensterscheibe eingeschlagen - Täter gestellt

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße
08.08.2018, 20:00 Uhr

Streifen der Einsatzzüge der Polizeidirektion haben am Mittwochabend in Weißwasser einen 23-jährigen Mann ergriffen. Er hatte an einem leerstehenden Supermarkt an der Muskauer Straße eine Schaufensterscheibe eingeschlagen. Passanten sahen die Tat und alarmierten die Polizei. Der Tatverdächtige hatte sich Schnittverletzungen an einer Hand zugefügt. Sanitäter brachten den Mann daher zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf etwa 2.000 Euro. Die Polizei bedankt sich bei den Zeugen für den schnellen Hinweis. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu der Sachbeschädigung. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

 

Ordnungswidrigkeiten geahndet

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
08.08.2018, in den Abendstunden

Die Streifen der Autobahnpolizei kontrollierten am Mittwochabend mehrere Fahrzeugführer auf der BAB 4 und ahndeten verschiedene Ordnungswidrigkeiten.

An der Anschlussstelle Bautzen-Ost in Richtung Görlitz überprüfte eine Streife einen Lkw-Fahrer. Im EG-Kontrollgerät, dem digitalen Fahrtenschreiber steckte keine Fahrerkarte. So durfte der Mann den Laster nicht bewegen.

Wenig später stoppten die Beamten an selber Stelle einen Sattelzug. Der Brummifahrer hatte seine Lenk- und Ruhezeit nicht eigehalten und wurde zum Schlafen geschickt.

In Richtung Dresden zogen die Polizisten gegen 23:00 Uhr nahe der Anschlussstelle Kodersdorf einen Fahrzeugführer aus dem Verkehr, der ein Mobiltelefon während der Fahrt verbotswidrig nutzte.

Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen Post von der zentralen Bußgeldstelle. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Dem gemeinschaftlichen Drogenkonsum ein Ende bereitet

Bautzen, Wilthener Straße
08.08.2018, 23:15 Uhr

Anwohner der Wilthener Straße in Bautzen riefen am späten Mittwochabend die Polizei. In einem Wohnhaus roch es auffallend süßlich. Zudem störten Musik und laute Stimmen die Nachtruhe. Eine Streife des örtlichen Reviers nahm sich der Sache an. Die Spur endete in einer Wohnung, in der sich zwölf Jugendliche und Heranwachsende befanden. Gemeinsam feierte man eine Party und rauchte Marihuana. Die Beamten nahmen die Personalien aller Anwesenden auf, stellten wenige Gramm Marihuana sicher, ermahnten alle zur Ruhe und leiteten ein Strafverfahren zu dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tk)

 

In die Kasse gegriffen - Zeugen gesucht

Großpostwitz, Friedensweg
Bautzen, Theatergasse und Goschwitzstraße
07.08.2018, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu drei Diebstählen. Am Dienstagnachmittag wurden der Polizei aus Großpostwitz und Bautzen drei Fälle bekannt, bei denen unbekannte Männer in Geschäften in die Ladenkasse gegriffen hatten. Die Taten geschahen binnen zwei Stunden am Friedensweg in Großpostwitz sowie an der Theatergasse und der Goschwitzstraße in Bautzen. Die Unbekannten stahlen in Summe mehrere hundert Euro Bargeld und entkamen unerkannt.

In allen drei Fällen gingen die männlichen Täter zu zweit und arbeitsteilig vor. Während einer die Verkäuferinnen ablenkte, griff der andere in einem unbeobachteten Augenblick in die Kasse.

Nach Angaben einer Geschädigten sollen die Tatverdächtigen in gebrochenem Deutsch und gebrochenem Englisch sowie mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben. Sie waren etwa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 170 cm groß.

Zeugen, die das Duo oder die Diebstähle in den drei Geschäften bemerkt haben, werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Bautzen unter der Rufnummer 03591 356-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Angetrunken unterwegs

In Bautzen und Kirschau hat die Polizei am Mittwochabend angetrunkene Verkehrsteilnehmer gestoppt.

Bautzen, Kornmarkt
08.08.2018, 19:10 Uhr

Am Kornmarkt kontrollierten die Beamten einen 44-jährigen Radfahrer. Ein Atemtest ergab bei dem Mann einen Wert von umgerechnet 1,68 Promille. Da sich der Radler strafbar gemacht hatte, untersagten ihm die Polizisten die Weiterfahrt, veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Strafverfahren ein. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Trunkenheitsfahrt befassen.

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Wilthener Straße
08.08 2018, 19:10 Uhr

Zeitgleich geriet auf der Wilthener Straße in Kirschau ein Skoda-Fahrer in den Fokus einer Streife des Bautzener Reviers. Bei einer Kontrolle ließen die Beamten den Mann auch „pusten“. Das geschah nicht ohne Grund, denn sie hatten Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Atemtest bestätigte den Verdacht der Polizisten, der 48-Jährige hatte umgerechnet 0,78 Promille intus. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird den Betroffenen in den nächsten Wochen anschreiben. (tk)

 

Baucontainer aufgebrochen

Nebelschütz, Waldweg
07.08.2018, 17:00 Uhr - 08.08.2018, 04:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Nebelschütz auf einem Grundstück am Waldweg in einen Baucontainer eingebrochen. Hier lagerten verschiedene Maschinen und Werkzeuge. Die Täter stahlen mehrere Kettensägen und Bohrmaschinen im Wert von rund 2.000 Euro. Um nicht aufzufallen, hatten die Täter zuvor sogar die Leitungen einiger Bewegungsmelder gekappt. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Batterie für Weidezaun entwendet

Kamenz, OT Wiesa, Nebelschützer Straße
07.08.2018, 19:30 Uhr - 08.08.2018, 10:00 Uhr

Den Diebstahl einer Batterie von einem Weidezaun brachte ein Bürger aus Wiesa zur Anzeige. Unbekannte hatten diese an der Nebelschützer Straße in der Nacht zu Mittwoch entwendet. Der Stehlschaden lag nach Angaben des Geschädigten bei etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Opel aufgebrochen

Radeberg, Hauptstraße
08.08.2018, gegen 20:15 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger stellte am Mittwochabend in Radeberg auf der Hauptstraße einen Opel mit eingeschlagener Seitenscheibe fest und informierte die Polizei. Noch während die Beamten versuchten, den Halter zu verständigen und Maßnahmen der Eigentumssicherung einleiteten, erschien dieser vor Ort. Hier stellte sich dann heraus, dass die Täter aus dem Fahrzeug einen Rucksack mit Leergut und diversen Dokumenten vom Beifahrersitz gestohlen hatten. Während der Diebstahlschaden mit etwa 50 Euro zu Buche schlug, bezifferte sich der geschätzte Sachschaden auf das Zehnfache. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Verstorbenen Mann gefunden - Vermisstensuche ausgesetzt

Bezug:          Medieninformation der Polizeidirektion Süd (Brandenburg) vom 9. August 2018

                    1. Medieninformation der Polizeidirektion Görlitz vom 23. Juli 2018

 

Schwarzheide, Senftenberger Straße
08.08.2018 in den Abendstunden

Schwepnitz, OT Zeisholz, Neitschmühle
22.07.2018, 09:45 Uhr

Am Mittwochabend hat ein Passant im brandenburgischen Schwarzheide nahe eines Firmengeländes an der Senftenberger Straße den Leichnam eines Mannes entdeckt. Im Umfeld fanden Polizisten später einen Seat Arosa mit Meißener Kennzeichen, nach dem seit mehr als zwei Wochen gesucht wurde. Das Auto steht im Zusammenhang mit dem Verschwinden eines 74-jährigen Mannes aus dem Raum Lommatzsch.

Die Identität des Verstorbenen ist bis dato noch nicht zweifelsfrei geklärt. Die Ermittler der Kriminalpolizei prüfen, ob es sich um den gesuchten Rentner handelt, der am 22. Juli 2018 als vermisst gemeldet wurde. Erst eine Obduktion wird in den nächsten Tagen Aufschluss zur Ursache des Todes geben können.

Aufgrund der Auffindesituation spricht derzeit Einiges dafür, dass es sich bei dem Verstorbenen um den vermissten 74-jährigen Mann handeln könnte. Aus diesem Grund setzt die Polizei die öffentliche Suche nach dem Vermissten aus.

Bitte beachten Sie:

Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung der Medien sowie der Bevölkerung und bittet darum, das Lichtbild des Rentners sowie seinen Namen nicht weiter für die Berichterstattung zu verwenden. Ebenso wird darum gebeten, das Lichtbild und den Namen des Mannes aus der bisherigen Berichterstattung im Internet sowie in sozialen Netzwerken zu entfernen. (tk)

 

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Bernsdorf, Eichgarten, kurz vor der Kreuzung B 97
25.07.2018, gegen 19:50 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall, welcher sich bereits am 25. Juli 2018 auf der S 94 in Bernsdorf ereignet hatte, suchen die Unfallermittler des Polizeireviers Hoyerswerda Zeugen.

An diesem Tag war ein 50-jähriger Lkw-Fahrer kurz vor acht Uhr abends mit seinem Fahrzeug auf der Staatsstraße unterwegs, als ihm zirka 100 Meter vor der Einmündung auf die B 97 ein Nissan mit überhöhter Geschwindigkeit entgegenkam und dabei die Kurve schnitt.

Der Pkw-Lenker geriet dabei auf die Fahrspur des Lkw. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Brummifahrer stark ab. Jedoch geriet der Sattelzug auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und fuhr mit der Zugmaschine eine Böschung hinunter. Der Anhänger kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen und blockierte diese. Der Fernfahrer blieb unverletzt.

Der unbekannte Lenker des Nissans setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern und seine Personalien anzugeben. Der Sachschaden lag bei etwa 5.200 Euro.

Die ermittelnden Beamten suchen nun Zeugen, die Angaben zum Nissan und dessen Fahrer machen können oder möglicherweise den Unfall beobachtet haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Trunkenheit im Verkehr

Bernsdorf, OT Zeißholz
08.08.2018, gegen 20:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda kontrollierte am Mittwochabend in Zeißholz einen 51-jährigen Pkw-Fahrer. Der Mann hatte bei einem Alkoholtest einen Wert von umgerechnet 1,22 Promille. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Den Führerschein behielten die Polizisten. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Trunkenheitsfahrt befassen. (tj)

 

Zwei Jungs schleichen nachts um die Häuser

Bernsdorf, Dresdener Straße
09.08.2018, gegen 03:00 Uhr

Zwei Kinder liefen am frühen Donnerstagmorgen auf der Dresdener Straße durch Bernsdorf, als sie einen Streifenwagen erblickten und flüchten. Die Polizisten reagierten blitzschnell und griffen die Jungs an der nächsten Ecke auf. Sie hatten sich vor den Ordnungshütern in einer Hecke versteckt. Es handelte sich um zwei Freunde im Alter von zwölf und 13 Jahren, die sich heimlich zu Hause rausgeschlichen hatten, um gemeinsam die Stadt unsicher zu machen. Nach einer tränenreichen Fahrt im Polizeiauto übergaben die Beamten die beiden Abenteurer den aufgebrachten Eltern. (tj)

 

Kontrolle verloren - sechs Fahrzeuge beschädigt

Hoyerswerda, Teschenstraße
09.08.2018, gegen 09:15 Uhr

Am Donnerstagmorgen verunfallte eine 76-jährige mit ihrem Toyota auf einem Parkplatz an der Teschenstraße in Hoyerswerda. Die Frau hatte plötzlich ein medizinisches Problem, sie verlor das Bewusstsein. Der Wagen rollte führerlos zunächst gegen zwei abgeparkte Fahrzeuge und schob diese zur Seite. Anschließend  fuhr das Auto durch mehrere Sträucher und kollidierte mit weiteren drei Pkw. Ein Rettungswagen brachte die Seniorin zur Behandlung in ein Klinikum. Der Sachschaden lag bei mehreren tausend Euro. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fernseher gestohlen

Görlitz, Aufgangsstraße
07.08.2018, 23:00 Uhr - 08.08.2018, 07:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Mittwoch in ein Wohnhaus an der Aufgangsstraße in Görlitz ein. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und entwendeten aus dem Wohnzimmer den Fernseher von Samsung im Wert von zirka 2.000 Euro. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Kellereinbrüche

Görlitz, Luisenstraße
06.08.2018, 05:45 Uhr - 08.08.2018, 07:25 Uhr

Drei Kellerboxen in einem Mehrfamilienwohnhaus brachen Unbekannte an der Luisenstraße in Görlitz in der Nacht zu Mittwoch auf. Was die Täter entwendeten, konnte durch die Geschädigten noch nicht abschließend festgestellt werden, aber durch das gewaltsame Eindringen blieb ein Sachschaden von etwa 150 Euro.

Görlitz, Bahnhofstraße
11.07.2018 - 08.08.2018, 17:00 Uhr

Bereits in den zurückliegenden Wochen waren Diebe in fünf Kellerräume an der Bahnhofstraße in Görlitz eingestiegen. Aus diesen stahlen die Täter mehrere Werkzeuge, unter anderem eine Bohrmaschine von Bosch im Wert von etwa 300 Euro, ein mattschwarzes Herrentrekkingrad REX im Wert von zirka 360 Euro sowie Winterschuhe. Der Sachschaden lag bei mehreren hundert Euro.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Die Fäuste flogen…

Görlitz, Demianiplatz
08.08.2018, gegen 23:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind am Demianiplatz in Görlitz mehrere junge Einheimische in Streit geraten. Es entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung, bei der drei Männer im Alter von 19, 20 und 23 Jahren auf drei Bekannte einschlugen. Dabei wurde einem 23-Jährigen ein Ohrring herausgerissen, eine 28-Jährige erlitt Schmerzen am Knie und ein 26-Jähriger Schürfwunden sowie eine Platzwunde. Alle Beteiligten standen unter teils erheblichem Alkoholeinfluss von bis zu zwei Promille. Mehrere Streifen des örtlichen Reviers und der Bundespolizei beendeten die Streitigkeiten, nahmen von allen Anwesenden die Personalien auf und erteilten ihnen einen Platzverweis.

Der 19-jährige Schläger war vom Ort des Geschehens geflüchtet, als die Polizei eintraf. Ihn entdeckte eine Streife wenig später in der Innenstadt und nahm ihn in Gewahrsam. Seinen Rausch schlief der Tatverdächtige für den weiteren Verlauf der Nacht in einer Zelle im örtlichen Revier aus. Die Ermittlungen zu der Körperverletzung wird die Kriminalpolizei führen. (tk)

 

Kirche beschmiert

Oppach, Dresdener Straße
07.08.2018, 22:00 Uhr - 08.08.2018, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Oppach die Kirche an der Dresdener Straße mit mehreren Graffiti besprüht. Neben zwei Kreuzen und der Zahlenfolge 666 prangte auch ein wenig schlauer Reim mit schwarzer Farbe an der Fassade des Gotteshauses. In welcher Höhe Sachschaden entstand, ist derzeit noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. (tk)

 

Schlimmeres verhindert

B 178 bei Löbau
08.08.2018, gegen 18:30 Uhr

Eine Streife vom Polizeirevier Zittau-Oberland verhinderte am Mittwochnachmittag vielleicht Schlimmeres, als sie einen 60-jährigen Patienten in der Nähe von Löbau von der B 178 auflasen. Der Mann war aus der Fachklinik in Großschweidnitz entwischt und irrte orientierungslos umher. Die Beamten brachten ihn wohlbehalten ins Klinikum zurück. (tj)

 

Feldhase löst Unfall aus

B 156, zwischen Boxberg und Weißwasser
09.08.2018, gegen 00:30 Uhr

Ein 28-jähriger Peugeot-Fahrer befuhr kurz nach Mitternacht die B 156 von Weißwasser in Richtung Boxberg, als plötzlich ein Feldhase die Fahrbahn querte. Das Auto kollidierte mit dem Tier. Der junge Mann verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen eine Leitplanke und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand ein Sachschaden von zirka 6.000 Euro. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen