1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Böse Überraschung für Zweiradbesitzer

Medieninformation: 382/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 07.08.2018, 12:45 Uhr

Chemnitz

 

OT Gablenz/OT Yorkgebiet – Böse Überraschung für Zweiradbesitzer

(3183) Eine böse Überraschung gab es am Montag für drei Zweiradbesitzer in Chemnitz.

Am Morgen musste ein 29-Jähriger feststellen, dass Unbekannte seine Suzuki RS 900 von einem Parkplatz in der Kreherstraße gestohlen hatten. Der Wert des violett-silberfarbenen Motorrades wurde auf rund 3 000 Euro beziffert. Es war 1995 erstmals zugelassen worden.

Eine 19 Jahre alte Kawasaki ZX 400 in den Farben Weiß und Grün entwendeten Diebe aus einer Tiefgarage in der Fürstenstraße. Der Nutzer konnte am Montagnachmittag nur noch das Fehlen seines rund 3 000 Euro teuren Motorrades anzeigen.

Innerhalb von nur 15 Minuten stahlen Unbekannte am Montagabend einen Motorroller Explorer von einem Supermarktparkplatz in der Scharnhorststraße. Der Wert des blauen Zweirades beträgt rund 1 000 Euro. (ju)

OT Bernsdorf – Kripo ermittelt nach Schmierereien

(3184) Montagmittag informierte ein Zeuge die Polizei über rechte Schmierereien im Höppnerweg. Beamte stellten schließlich fest, dass Unbekannte mit goldener Sprühfarbe ein Hakenkreuz auf die Fahrbahn aufgebracht hatten. An einer nahen Hausfassade war ein weiterer Schriftzug gesprüht worden. Das Dezernat Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ju)

OT Schloßchemnitz – Starkstromkabel von Baustelle gestohlen

(3185) Am Wochenende, zwischen Samstag, gegen 11.30 Uhr, und Montag, gegen 12.30 Uhr, gelang es Unbekannten, von einer Baustelle in der Blankenauer Straße ein 25 Meter langes Starkstromkabel zu entwenden. Die Täter versuchten außerdem einen Baustromkasten zu öffnen – was jedoch misslang. Der Stehlschaden beziffert sich auf circa 350 Euro. Die Höhe des Sachschadens wird auf circa 10 Euro geschätzt. (mg)

OT Reichenbrand – Brand in Mehrfamilienhaus

(3186) Am Montagabend, gegen 21.10 Uhr, kam es in der Zwickauer Straße zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand im Erdgeschoss des Hauses. Drei Hausbewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Zur Brandursache wird derzeit ermittelt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (mg)

OT Schönau/OT Stelzendorf – Randalierer gestellt

(3187) Im Bereich der Zwickauer Straße und Carl-Hertel-Straße beschädigte am Montagabend, gegen 23.30 Uhr, ein Mann mehrere Fahrzeuge. Alarmierte Beamte konnten den Randalierer (28) in der Stelzendorfer Straße stellen. Der 28-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss und musste den Rest der Nacht im Gewahrsam verbringen. Vor Ort wurden vier Fahrzeuge festgestellt, bei denen die Außenspiegel abgetreten waren. An einem fünften Pkw war der Kotflügel beschädigt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

OT Lutherviertel – Kollision auf Kreuzung

(3188) Beim Auffahren von der Fichtestraße auf die bevorrechtigte Clausstraße kollidierte am Dienstag, gegen 9.40 Uhr, die 22-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota mit einem aus Richtung Zschopauer Straße kommenden Pkw Ford (Fahrer: 27). Dabei wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)

OT Kaßberg – Anstoß an parkende Autos

(3189) Beim Ausparken stieß am Montag, gegen 16.55 Uhr, der Fahrer eines Pkw Seat auf einem Parkplatz in der Reichsstraße gegen zwei parkende Pkw (Honda, Ford), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der Seat-Fahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Gerüst entwendet

(3190) Zwischen Samstag, gegen 21.30 Uhr, und Montag, gegen 13.30 Uhr, gelangten Unbekannte auf noch ungeklärte Weise auf ein Grundstück in der Gabelsbergerstraße. Von dort entwendeten sie ein Rollgerüst im Wert von ca. 2 000 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. (sb)

Oberschöna/OT Bräunsdorf – Beim Vorbeifahren gestreift

(3191) In einer Linkskurve der Romanus-Teller-Straße geriet am Montagmittag, gegen 12.40 Uhr, ein 11-jähriger Junge mit seinem Fahrrad in Höhe des Abzweigs Zum Oberen Teich offenbar zu weit nach links, sodass es zu einem Streifvorgang mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot (Fahrer: 60) kam. Durch den Anstoß stürzte der 11-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – In Wohnhaus eingebrochen

(3192) Im Laufe des Sonntags bemerkte ein Bewohner (74) in der Burkersdorfer Straße, dass in das Nachbarhaus eingebrochen wurde. Unbekannte hatten die Hauseingangstür aufgehebelt und entwendeten im Anschluss mehrere Armaturen von Heizkörpern. Der Stehlschaden wird auf ca. 1 000 Euro geschätzt. Der Sachschaden beläuft sich ebenfalls auf rund 1 000 Euro. (sb)

Revierbereich Mittweida

Hainichen/OT Cunnersdorf – Am Abzweig aufgefahren

(3193) Die Cunnersdorfer Straße aus Richtung Hainichen in Richtung Freiberg befuhren am Montag, gegen 10.05 Uhr, der 70-jährige Fahrer eines Pkw Ford, der 69-jährige Fahrer eines Pkw Citroën und der 67-jährige Fahrer eines VW-Transporters. Am Abzweig nach Freiberg hielten der VW- und der Citroën-Fahrer verkehrsbedingt an. Der Ford fuhr auf den Citroën, der durch den Anstoß noch gegen den VW geschoben wurde. Verletzungen erlitt bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Auseinandersetzung in Unterkunft

(3194) Am Montag, gegen 22.25 Uhr, kam es zwischen zwei Bewohnerinnen (27, 30) einer Gemeinschaftsunterkunft in der Alten Hohen Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung. In der Folge umringten etwa zwei Dutzend weitere Bewohner die Streitenden. Im Zuge dessen wurde die Polizei informiert und war kurze Zeit später mit mehreren Funkwagen vor Ort. Ein Eingreifen war jedoch nicht erforderlich, da Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Lage schon geschlichtet hatten. Die 30-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt, benötigte aber keine ärztliche Behandlung. (sb)

Revierbereich Annaberg

Thum/OT Jahnsbach – Kind nach Zusammenstoß verletzt

(3195) Mit einem Kinderroller prallte am Montag, gegen 9.55 Uhr, ein 5-jähriger Junge in der Straße Am Schrebergarten gegen einen dort fahrenden, nach Zeugenaussagen zwischenzeitlich angehaltenen, Pkw Skoda (Fahrer: 67). Dabei erlitt der Junge schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 100 Euro. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Pobershau – Senior fällt nicht auf Trickbetrug rein

(3196) Zwischen Freitag, gegen 14 Uhr, und Montag, gegen 9.30 Uhr, erhielt ein 76-jähriger Senior im Marienberger Ortsteil Pobershau mehrere Anrufe von einem unbekannten Mann. Dieser versprach einen Gewinn von 38.000 Euro, den er dem 76-Jährigen zukommen lassen wolle, sobald er im Gegenzug Geschenkkarten im Wert von ca. 900 Euro erwirbt. Der Senior erkannte den Betrugsversuch und informierte die Polizei. (sb)

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Rückwärts statt vorwärts

(3197) Mit vermutlich fälschlicherweise eingelegtem Rückwärtsgang fuhr am Montag, gegen 11 Uhr, auf einem Parkplatz in der Chemnitzer Straße der 89-jährige Fahrer eines Pkw Kia los und stieß dabei gegen zwei parkende Autos (Toyota, Nissan). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand