1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dumm gelaufen/Angreifer gebissen

Medieninformation: 378/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 05.08.2018, 11:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Raub in der Innenstadt

(3154) Ein 37-Jähriger wurde am Sonntag, gegen 4.30 Uhr, in der Rathausstraße von drei zunächst unbekannten Tätern angegriffen und verletzt. Nach der tätlichen Auseinandersetzung wurde dem 37-Jährigen die Geldbörse gestohlen. Polizisten konnten im Anschluss eine 19-Jährige, die mit dem Raub in Verbindung stehen soll, feststellen und vorläufig festnehmen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (sb)

OT Zentrum – Dumm gelaufen/Angreifer gebissen

(3155) Am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, lief ein Pärchen (weiblich 22 Jahre und männlich 31 Jahre) durch die Bahnunterführung zwischen Mauerstraße und Dresdner Straße. Hierbei trafen sie auf eine Personengruppe und wurden zunächst verbal attackiert und bepöbelt. In der Folge schlugen und traten mehrere Personen dieser Gruppe auf den 31-Jährigen ein. Als ein Tatverdächtiger auch auf den Hund des Geschädigten eintrat, biss der Hund (war ordnungsgemäß angeleint, Rasse zurzeit nicht bekannt) den 18-Jährigen in den Oberschenkel. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen konnten insgesamt vier Tatverdächtige        (3x 18 Jahre und 1x 20 Jahre) festgestellt werden. Der gebissene Tatverdächtige wurde zur medizinischen Behandlung in die Zentrale Notaufnahme gebracht. Gegen die Tatverdächtigen wird wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. (Ha)

OT Kappel – Fahrräder gestohlen

(3156) Zwischen Freitag, gegen 15 Uhr, und Samstag, gegen 8.30 Uhr, gelangten Unbekannte auf noch nicht geklärte Weise in den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Straße Usti nad Labem. Die Täter öffneten im Anschluss ein Vorhängeschloss eines Kellerabteils und entwendeten drei Fahrräder (2x Cube, 1x Ghost) aus diesem. Die Schadenssummen belaufen sich auf ca. 1 700 Euro. (sb)

OT Furt – Schwer verletzt …

(3157) … wurde am Samstag, gegen 22.40 Uhr, der 40-jährige Fahrer eines E-Bikes bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Dammweg/Blankenburgstraße. Der 40-Jährige befuhr den Dammweg, beachtete beim Einfahren auf die Blankenburgstraße offensichtlich einen vorfahrtsberechtigten Pkw Ford (Fahrerin: 22 Jahre) ungenügend und es kam zum Zusammenstoß. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 4 000 Euro. Am Unfallort ist die Vorfahrt per Verkehrszeichen geregelt. (Ha)

OT Helbersdorf – Aufgefallen

(3158) Polizeibeamten fiel am Samstag, kurz nach 23 Uhr, ein Pkw Audi auf, wobei der Fahrzeugführer in Schlangenlinie fuhr, die Bordsteinkante mehrfach touchierte und beim Abbiegen den Fahrtrichtungsanzeiger nicht betätigte. Bei der sich anschließenden Verkehrskontrolle auf der Scheffelstraße ergab ein Atemalkoholtest beim 58-Jährigen einen Wert von 1,58 Promille. Nach einer Blutentnahme und der Sicherstellung des Führerscheins durfte er seinen Weg zu Fuß fortsetzen. (Ha)

OT Kappel – Gegen Hauswand gefahren

(3159) Am Samstag, gegen 18.45 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Irkutzker Straße zu einem Unfall. Beim Einparken verwechselte vermutlich ein 83 jähriger Fahrer eines Pkw Audi das Gaspedal mit der Bremse und fuhr gegen eine Hauswand. Dabei erlitt er leichte Verletzungen an der linken Hand, welche ambulant versorgt wurden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. (GT)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – 40-Jähriger gestellt

(3160) Ein Bewohner (m/40) einer Gemeinschaftsunterkunft in der Friedrichstraße griff am Samstag, gegen 21.20 Uhr, einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes an. Daraufhin verließ er die Unterkunft. Als er gegen 22 Uhr zurückkehrte, randalierte er in seinem Zimmer. Nachdem diesmal zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes dazukamen, bedrohte er beide mit einem Messer und verschwand wieder. Polizisten konnten ihn wenig später, unweit der Unterkunft, feststellen und vorläufig festnehmen. Er wurde nach ersten polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen. (sb)

Waldheim – Führerschein ade

(3161) Am frühen Sonntagmorgen, gegen 1.30 Uhr, durfte sich der 44-jährige Fahrer eines Pkw Seat von seinem Führerschein verabschieden. Der Fahrzeugführer wurde auf der Landsberger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der dabei durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte und er kassierte eine Anzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr. (Ha)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Gruppierung beraubten 18-Jährigen/Zeugen gesucht

(3162) Am Sonntag (5. August 2018), gegen 4.50 Uhr, griffen fünf Unbekannte einen 18-Jährigen im Forstweg an und stahlen ihm im Anschluss Bargeld. Der 18-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Zwei der fünf Unbekannten konnte er erkennen und sie wie folgt beschreiben: Ein Täter ist ca. 1,80 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Er trug eine weiße Maske mit der Aufschrift „ACAB“. Der zweite Täter ist ca. 1,60 Meter groß und hat kurze, blonde Haare.
Die Polizei sucht Zeugen, die etwas zur oben genannten Tatzeit beobachtet haben. Wer kann zudem Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0 entgegen. (sb)

Rechenberg-Bienenmühle – Mit Gegenverkehr kollidiert

(3163) Gegen 13 Uhr befuhr eine 19-jährige Seat-Fahrerin die Muldentalstraße aus Rechenberg-Bienenmühle kommend in Richtung Mulda. In einer Linkskurve kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw VW eines 26-Jährigen. Dabei wurde sie leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca.  8 000 Euro. (GT)

Großschirma – Vorfahrt missachtet?

(3164) Am Samstagvormittag, gegen 9.25 Uhr, befuhr eine 61-jährige Renault-Fahrerin die Hauptstraße in Großschirma aus Richtung Seifersdorf kommend und hatte die Absicht, nach links auf die B 101 abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem aus Siebenlehn kommenden Pkw Opel eines 28-Jährigen. Dabei wurden zwei weitere Insassen des Pkw Opel (m/4 und w/26) leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde mit 9 000 Euro angegeben. (GT)

Revierbereich Mittweida

Kriebstein/OT Höfchen – Polizei sucht Zeugen nach Einbruch

(3165) Am Sonntag (5. August 2018), gegen 1 Uhr, schlugen unbekannte Täter eine Scheibe einer Firma in der Straße An der Talsperre ein und gelangten so ins Innere. Entwendet haben die Einbrecher anschließend Bargeld. Die Schadenssummen belaufen sich insgesamt auf rund 3 700 Euro.
Ein Zeuge hatte die Täter bei der Tat bemerkt und konnte diese wie folgt beschreiben: Einer der drei Männer ist groß, hat eine kräftige Statur und war zur Tatzeit dunkel gekleidet. Der zweite Mann ist ebenfalls groß, von schlanker Statur und trug helle Kleidung. Der Dritte ist kleiner und hat ebenfalls eine schlanke Statur. Das Fahrzeug was die Drei fuhren, soll ein dunkler Kleinwagen gewesen sein.
Wer kann Angaben zu den Tätern und/oder deren Identität machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen. (sb)

Oberlichtenau – Falsch abgebogen?

(3166) Am Samstagabend, gegen 20.30 Uhr, befuhr der Fahrer eines Pkw Skoda (m/19) die S 200  aus Richtung Oberlichtenau kommend und wollte nach links in die Mittweidaer Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Mittweida kommenden Pkw Citroen eines 49-Jährigen, welcher dem Fahrbahnverlauf der S 200 folgen wollte. Dabei wurde  ein Insasse des Pkw Skoda (m/18) verletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 6 000 Euro. (GT)

Revierbereich Rochlitz

Penig – Feldbrand an der S 241

(3167) Polizei und Feuerwehr wurden am Samstag, gegen 14.25 Uhr, zu einem Feldbrand nahe der S 241 gerufen. Vor Ort waren ca. zwei Hektar Feld in Brand geraten. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist dies durch Selbstentzündung geschehen. Kameraden der Feuerwehr konnten das Feuer löschen. Verletzt wurde niemand. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. (sb)

Zettlitz/OT Methau – In Geschäft eingebrochen

(3168) Am Freitag berichtete die Polizeidirektion Chemnitz von einem Einbruch in ein Geschäft in der Straße der Jugend. Dabei ist der Sachschaden mit dem Stehlschaden vertauscht worden.
Wir bitten dies zu entschuldigen und für weitere Veröffentlichungen zu berücksichtigen. (sb)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg/OT Kleinrückerswalde – Tief ins Glas geschaut …

(3169) … hatte offensichtlich die Fahrerin eines Pkw VW. Ein Atemalkoholtest, der nach einem Zeugenhinweis auf der Bärensteiner Straße durchgeführt wurde, ergab bei der 34-Jährigen einen Wert von 4,2 Promille. Eine Blutentnahme wurde fällig und die Sicherstellung des Führerscheins erfolgte. Die Frau kassierte eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr. (Ha)

Revierbereich Marienberg

Reitzenhain – Motorradfahrer gestürzt

(3170) Der 25-Jährige Fahrer eines Krades Honda befuhr am Samstag, gegen 18.15 Uhr, in Reitzenhain die B 174 in Richtung Grenzübergang. Im geänderten Straßenverlauf kollidiert das Krad mit einer Warnbake und es kam zum Sturz. Dabei wurden der Kradfahrer sowie seine 25-jährige Sozia leicht verletzt und das Krad erheblich beschädigt. Der Schaden an der Honda wurde mit 5 000 Euro beziffert. (GT)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand