1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

65-Jähriger nach Drohung gegen Weinfest in Haft

Medieninformation: 372/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 02.08.2018, 14:50 Uhr

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Chemnitz und der Polizeidirektion Chemnitz

 

Chemnitz

OT Zentrum – 65-Jähriger nach Drohung gegen Weinfest in Haft

(3118) Nach telefonischen Bombendrohungen gegen das Chemnitzer Weinfest befindet sich ein 65-jähriger Tatverdächtiger in Haft.

Der Mann hatte am Mittwochabend (1. August 2018), gegen 19 Uhr, über Polizeinotruf eine Bombendrohung gegen das Weinfest in Chemnitz ausgesprochen. Daraufhin war das Festgelände geräumt worden. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen wurde der 65-Jährige als Tatverdächtiger ermittelt und im Innenstadtbereich festgenommen (siehe auch Medieninfo Nr. 370, Meldung (3102) der PD Chemnitz vom 1. August 2018).

Zudem ist der Mann verdächtig, für weitere derartige Drohanrufe gegen ein Warenhaus im Innenstadtbereich am 29. Dezember 2017 sowie am 17. Juli 2018 verantwortlich zu sein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde der 65-Jährige heute einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Mann wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand