1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Helfer von Gruppierung angegriffen

Medieninformation: 365/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 29.07.2018, 11:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Sonnenberg – Drei Graffiti-Sprüher gefasst

(3038) Drei Männer (28, 2x29) besprühten am Samstag, gegen 22.40 Uhr, in der Hainstraße eine Hauswand sowie eine Trennwand für Müllcontainer mit unbekannten Schriftzügen. Dabei wurden sie von einem Anwohner (m/35) beobachtet, der umgehend die Polizei informierte. Die Polizisten konnten dann während einer Tatortbereichsfahndung die drei Männer feststellen. Diese wurden nach ersten polizeilichen Maßnahmen wieder aus der Polizeidienststelle entlassen. (sb)

OT Altendorf – Fünf Jugendliche nach versuchten Einbruch gestellt

(3039) Am Sonntag, gegen 1.15 Uhr, versuchten fünf Jugendliche (alle männlich, 14 Jahre bis 17 Jahre alt) in ein Geschäft in der Waldenburger Straße einzubrechen. Dabei entstand Sachschaden an der Eingangstür. Polizisten konnten kurze Zeit später während einer Tatortbereichsfahndung die fünfköpfige Gruppe aufgreifen. Diese wurden nach ersten polizeilichen Maßnahmen wieder aus der Dienststelle entlassen. Die Höhe des Sachschadens, ist derzeit noch nicht bekannt. (sb)

OT Zentrum – Zwei Helfer von Gruppierung angegriffen/Zeugen gesucht

(3040) Am Samstag (28. Juli 2018), gegen 23 Uhr, bemerkten ein 30-Jähriger und ein 51-Jähriger wie eine augenscheinlich hilflose Person auf dem Boden in der Straße der Nationen lag. Als sie der Person halfen und sie auf eine Parkbank setzten, wurden sie von einer fünfköpfigen Gruppierung angegriffen. Beide Helfer erlitten dabei leichte Verletzungen.
Die Polizei sucht nun nach den fünf unbekannten Tätern. Wer hat etwas in der oben genannten Tatzeit beobachten können und kann sachdienliche Hinweise geben. Diese nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegen. (sb)

OT Sonnenberg – In Wohnung eingebrochen

(3041) Unbekannte gelangten am Samstag, zwischen 14 Uhr und 22 Uhr, durch Nachschließen in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Tschaikowskistraße. Entwendet haben die Täter einen Fernseher, zwei Handys sowie Bargeld. Der Stehlschaden wird auf ca. 2 000 Euro geschätzt. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. (sb)

OT Grüna (Bundesautobahn 4) – Pkw ins Schleudern geraten

(3042) Ins Schleudern kam am Samstagabend, gegen 18.05 Uhr, ein Pkw VW (Fahrer: 43) auf der A 4, Richtungsfahrbahn Dresden-Erfurt, Kilometer 82, auf Grund von regennasser Fahrbahn. Der Pkw kollidierte mehrmals mit der rechten Leitplanke. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 7 000 Euro. (Ba)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Brand in Mehrfamilienhaus

(3043) Am Samstag, gegen 20.10 Uhr, kam es in der Westfälischen Straße zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Der Brandausbruch ging nach ersten Erkenntnissen von dem Balkon einer Wohnung aus. Dieser und Teile der dazugehörigen Wohnung wurden durch das Feuer beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (sb)

Döbeln – Alkoholisierter Radfahrer

(3044) Einer Verkehrskontrolle wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 3.20 Uhr, ein 36-jähriger Fahrradfahrer auf der Bahnhofstraße unterzogen. Beim 36-Jährigen wurde durch die Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen. Auf Grund dessen führten die Polizisten einen Atemalkoholtest durch, welcher einen Wert in Höhe von 1,94 Promille ergab. Eine Blutentnahme und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folge. (Ba)

Revierbereich Freiberg

Bobritzsch-Hilbersdorf/OT Oberbobritzsch – Diebe nahmen Bordcomputer mit

(3045) Zwischen Donnerstag, gegen 13 Uhr, und Samstag, gegen 14.40 Uhr, sind Unbekannte in einen auf einem Grundstück in der Bobritzschtalstraße abgestellten Traktor eingedrungen und entwendeten daraus den Bordcomputer. Die Höhe des Stehlschadens beläuft sich auf rund 11.000 Euro. Sachschaden entstand keiner. (sb)

Oberschöna – Leicht verletzter Fahrradfahrer

(3046) Ein 20-jähriger Fahrradfahrer befuhr am Samstagnachmittag, gegen 15 Uhr, die Dorfstraße von der Bundesstraße 173 kommend in Richtung Wegefahrth und kam zu Sturz. Laut seinen eigenen Angaben kam er auf Grund von einem überholenden Pkw zu Fall. Der Fahrradfahrer verletzte sich leicht und es entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro. (Ba)

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Fahrkartenautomat gesprengt/Zeugen gesucht

(3047) Am Sonntagfrüh (29. Juli 2018), gegen 3.10 Uhr, nahm ein 37-Jähriger in der Straße Am Bahnhof einen Knall wahr. Als dieser daraufhin nachschaute was passiert war, bemerkte er wie sich zwei Personen von einem gesprengten Fahrkartenautomaten entfernten. Eine genaue Täterbeschreibung konnte er nicht geben, nur das einer der Beiden ein rotes T-Shirt getragen haben soll. Wie der Automat gesprengt wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro. Ein 27-jähriger Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma nahm außerdem noch ein weißes Fahrzeug wahr, welches wahrscheinlich zu den Täter gehört.

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben und/oder Angaben zu den Tätern und dessen Fahrzeug machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen. (sb)

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde/OT Altgeringswalde – Diebe entwendeten Werkzeuge

(3048) Unbekannte Täter drangen zwischen Freitag, gegen 12 Uhr, und Samstag, gegen 14 Uhr, in den Lagerraum einer Firma in der Dresdener Straße ein und entwendeten mehrere Werkzeuge. Unter anderem einen Akkuschrauber, eine Bohrmaschine und ein Bauradio. Alle Geräte sind von der Marke Makita. Zum Sach- und Stehlschaden liegen derzeit noch keine Angaben vor. (sb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand