1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbekannte brachen in Geschäft ein/Zeugen gesucht

Medieninformation: 321/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 28.06.2018, 11:49 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Detektive stellten mutmaßlichen Ladendieb

(2612) In der Straße Am Rathaus beobachteten Ladendetektive (27, 44) einen Mann (19), wie dieser in einem Geschäft am Mittwoch, gegen 17.10 Uhr, Parfümspender entwendet. Als der 19-Jährige durch die Detektive angesprochen wird, schlug er sofort auf einen Detektiv ein und versuchte wegzulaufen. Die beiden Detektive konnten den mutmaßlichen Dieb bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten festhalten.
Der 19-Jährige wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. (Wo)

OT Gablenz – Unbekannte brachen in Geschäft ein/Zeugen gesucht

(2613) Am Mittwoch (27. Juni 2018), gegen 7.10 Uhr, bemerkte ein Mitarbeiter eines Geschäftes in der Clausstraße, dass zwei Männer aus diesem kamen. Als sie ihn warnahmen, flüchteten sie. Ins Geschäft waren die beiden Täter vermutlich durch Aufhebeln der Zugangstür gelangt. Sie entwendeten im Anschluss mehrere tausend Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4 000 Euro geschätzt.

Die beiden Unbekannten konnten wie folgt beschrieben werden:

Einer ist ca. 1,70 Meter groß und ca. 17 bis 22 Jahre alt. Er hatte kurze, blonde Haare und trug eine Brille. Zudem trug er noch einen Rucksack bei sich.

Der Zweite ist ca. 1,80 Meter groß, ebenfalls ca. 17 bis 22 Jahre alt und trug ebenfalls einen Rucksack bei sich.

Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zu den Tätern und/oder deren Identität geben können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegen. (sb)

OT Altendorf – Bewohnerin überrascht Einbrecher/Zeugen gesucht

(2614) Zwei Einbrecher versuchten am Mittwoch (27. Juni 2018), zwischen 9.15 Uhr und 13.45 Uhr, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße Steinwiese zu gelangen. Da dies misslang, versuchten die Unbekannten sich an den Kellerabteilen. Dort wurden sie von einer Bewohnerin (78) des Hauses überrascht und flüchteten daraufhin.

Sie konnte die zwei Täter wie folgt beschreiben: Beide sind ca. 30 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und haben eine schlanke Statur. Sie haben dunkle Haare und sind südländischen Typs. Zum Zeitpunkt der Tat trugen beide Jeanshosen.

Wer kann Angaben zu den Tätern und deren Identität machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegen. (sb)

OT Hilbersdorf – Werkzeuge von Baustelle gestohlen

(2615) In der Nacht zu Donnerstag entwendeten Unbekannte von einer Baustelle in der Helmholtzstraße mehrere Werkzeuge und Baumaterialien. Bei den gestohlenen Werkzeugen waren unter anderem ein Winkelschleifer, ein Rührgerät und eine Kabeltrommel dabei. Der Stehlschaden wird mit ca. 1 200 Euro beziffert. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (sb)

OT Sonnenberg – In Geschäft eingebrochen

(2616) Unbekannte schlugen am Mittwoch, zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr, eine Fensterscheibe eines Geschäftes am Lessingplatz ein und gelangten so ins Innere. Entwendet haben die Täter einen Laptop sowie Bargeld in Gesamthöhe von ca. 1 500 Euro. Der Sachschaden wird mit rund 100 Euro beziffert. (sb)

OT Altendorf – Einbrecher kamen tagsüber

(2617) Unbekannte Täter gelangten am Mittwoch, zwischen 10.30 Uhr und 17 Uhr, durch Aufhebeln der Zugangstür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Albert-Schweitzer-Straße. Gefunden und mitgenommen haben die Einbrecher Bargeld. Die Schadenssummen belaufen sich auf etwa 1 000 Euro. (sb)

OT Yorckgebiet – Simson gestohlen

(2618) Zwischen 0 Uhr und 14 Uhr entwendeten Unbekannte am Mittwoch ein Kleinkraftrad Simson, welches in der Heinrich-Schütz-Straße abgestellt war. Der Wert des Mopeds wird auf rund 2 000 Euro geschätzt. (sb)

OT Altchemnitz – VW „fällte“ Baum und kippte um

(2619) Die 20-jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr am Mittwochabend, gegen 21.35 Uhr, die Annaberger Straße landwärts. Kurz vor der Bruno-Salzer-Straße kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den Bordstein und kollidierte mit einem Baumschutzbügel sowie dem dahinter befindlichen Baum. Danach schleuderte der VW zurück auf die Fahrbahn, kippte um und blieb auf dem Dach liegen. Die VW-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der Baum knickte um. Die Feuerwehr war vor Ort und zerteilte den Baum, um den damit versperrten Gehweg freizumachen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 500 Euro. (Kg)

OT Wittgensdorf – Moped nicht beachtet?

(2620) Gegen 15.20 Uhr fuhr am Mittwoch die 25-jährige Fahrerin eines Pkw Audi vom Bräuteichweg nach links auf die bevorrechtigte Obere Hauptstraße und kollidierte dabei mit einem dort fahrenden Moped. Der Mopedfahrer (41) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 000 Euro. (Kg)

OT Altchemnitz – Radfahrer und Pkw stießen zusammen

(2621) Auf dem Radweg der Annaberger Straße hielt an der Ampel Zöblitzer Straße am Mittwoch, gegen 20.10 Uhr, verkehrsbedingt ein 24-jähriger Radfahrer. Neben ihm, im rechten Geradeausfahrstreifen hielt ein Bus und neben dem Bus der 32-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai. Nach dem Umschalten der Ampel auf „Grün“ fuhren alle Beteiligten los und der Radfahrer wechselte auf die linke Fahrspur, wobei er seitlich mit dem dort fahrenden Hyundai kollidierte. Durch den Anstoß stürzte der 24-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Am Pkw und dem Fahrrad entstand Sachschaden in derzeit der Pressestelle unbekannter Höhe. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Kriebstein/OT Ehrenberg – Pkw kollidierten auf Kreuzung

(2622) Von der K 8295 aus Richtung Waldheim auf die bevorrechtigte Dorfstraße (S 32) in Richtung Rossau fuhr am Mittwoch, gegen 8.55 Uhr, der 54-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Dabei kollidierte der Audi mit einem Pkw VW, dessen Fahrerin (33) die S 32 aus Richtung Kriebethal in Richtung Grünlichtenberg befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Zettlitz/OT Hermsdorf – Fünf Minuten …

(2623) … reichten Dieben aus, um ein Moped Simson S51 zu stehlen. Die 75-jährige Eigentümerin stellte die grüne Simson am Mittwoch, gegen 16.35 Uhr, in der Geringswalder Straße vor einem Haus ab und ging hinein. Plötzlich hörte sie ihr Moped davon fahren. Als wieder herauskam war es verschwunden. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 1 000 Euro. (Wo)

Geringswalde/OT Dittmannsdorf – Abbiegende und Überholer kollidierten

(2624) Von der B 175 nach links in ein Hausgrundstück bog am Mittwoch, gegen 10.45 Uhr, die 50-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem Krad Ducati, dessen Fahrer (34) die B 175 aus Richtung Geringswalde in Richtung Rochlitz befuhr und den Skoda gerade überholte. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 200 Euro. (Kg

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Werkstatt ging in Flammen auf

(2625) Ergänzung zur Medieninformation Nummer 320 vom 27. Juni 2018 Beitrag 2607. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wird bei der Brandursache von einem technischen Defekt ausgegangen. (Wo)

Geyer – Sattelzug wich Sattelzug aus/Zeugen gesucht

(2626) Ein bisher unbekannter Sattelzug befuhr am 27. Juni 2018, gegen 19.50 Uhr, die Zwönitzer Straße (S 260) aus Richtung Geyer in Richtung Zwönitz. Ungefähr 600 Meter nach dem Gasthaus „Waldhaus“ geriet der Sattelzug offenbar zu weit nach links, sodass der Fahrer (23) eines entgegenkommenden Sattelzuges Mercedes nach rechts lenkte, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei geriet der Mercedes auf das Bankett und weiter von der Fahrbahn ab, fuhr in den angrenzenden Straßengraben und kippte dort um. Der unbekannte Sattelzug setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es gab keinen Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden am Mercedes-Sattelzug, dem Bankett und an zwei Bäumen beziffert sich insgesamt auf ca. 12.500 Euro. Die Ladung des Mercedes, Altpapier, wurde umgeladen. Die Bergung des Sattelzuges war gegen 4 Uhr am heutigen Donnerstag beendet. Die S 260 war bis gegen 5 Uhr zwischen dem Ortsausgang Geyer und der Einmündung S 258 wegen Reinigungsarbeiten gesperrt. Zu dem unbekannten Sattelzug ist lediglich bekannt, dass er die Werbeaufschrift eines Discounters getragen haben soll. Zeugen, die Angaben zum unbekannten Sattelzug und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03733 88-0 im Polizeirevier Annaberg zu melden. (Kg)

Revierbereich Aue

Aue – E-Bike gestohlen

(2627) Ein 55-Jähriger stellte am Mittwoch, gegen 8.50 Uhr, auf dem Postplatz sein E-Bike ab und schloss es an. Als er gegen 9.40 Uhr zurückkam, musste er feststellen, dass das Bike samt Satteltaschen verschwunden war. Der Wert des Diebesguts wurde mit rund 3 200 Euro angegeben. (Wo)

 

Landkreis Zwickau

Crimmitschau/Meerane (Bundesautobahn 4) – Geschwindigkeitssünder ins Visier genommen

(2628) Beamte der Verkehrsüberwachung der Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion waren von Mittwoch, 17 Uhr, bis Donnerstag, 1 Uhr, mit dem ProViDa-Fahrzeug auf der A 4 unterwegs. Während dieser Zeit gerieten 27 Fahrzeuge in den Fokus der ProViDa-Kamera. Davon überschritten vier Fahrzeugführer die jeweils zulässige Geschwindigkeit so, dass sie mit einem Bußgeld rechnen müssen. Spitzenreiter war die Fahrerin (27) eines Pkw Mazda, die zwischen der Pleißetalbrücke und der Anschlussstelle Meerane bei erlaubten 100 km/h mit 195 km/h in Richtung Chemnitz unterwegs war. Diese Geschwindigkeitsüberschreitung kann laut Bußgeldkatalog mit einem Bußgeld von 600 Euro, drei Monaten Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg geahndet werden.

Die gleiche Streife droht einer 29-jährigen Pkw BMW-Fahrerin, die einen Tag zuvor die A 4 in der Gegenrichtung befuhr und zwischen den Anschlussstellen Meerane und Glauchau-West bei erlaubten 100 km/h mit 184 km/h gemessen wurde. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand