1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kripo ermittelt nach Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes

Medieninformation: 204/2018
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 29.04.2018, 07:45 Uhr

Chemnitz

 

OT Ebersdorf – Kripo ermittelt nach Verdacht eines versuchten  Tötungsdeliktes

(1523) Nach einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber im Adalbert-Stifter-Weg am heutigen Mittag hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.
Zur Tat an sich ist derzeit bekannt, dass ein 22-jähriger Mann aus Marokko und ein aus Algerien stammender 31-Jähriger gegen 11.20 Uhr in einen tätlichen Streit gerieten. Beide Männer trugen Verletzungen davon und wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der festgestellten schweren Verletzungen des Jüngeren ergab sich der Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes.
Der 31-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und befindet sich derzeit in einer Polizeidienststelle.

Mit der Tat heute wurde eine bereits am Vortag stattgefundene Körperverletzung zwischen beiden Männern bekannt und Anzeige aufgenommen.

Die Ermittlungen in beiden Fällen dauern an. (Ki)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand